Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:46

P-38G Lightning / Halinski (inkl. Laser- und Ätzteile) / 1:33 [Fertig]

Hallo Leute,
da Jörg schon gedrängelt hat, fange ich dann jetzt mal den Baubericht an. Eigentlich wollte ich ein 1:33 Modell mit maximaler Teiledichte bauen. Ich hatte dann die Ju-88, die Dauntless und die Mosquito in der Hand. Aber wie das so ist, wenn man bei Slawomir im Shop stöbert, habe ich zum Laserteilesatz der Mosquito noch die Lightning dazu bestellt, weil es dazu nicht nur gedrehte Kanonenrohre, sondern auch einen fantastischen Ätzteilesatz gibt. Selbstverständlich habe ich auch die Laserspanten dazubestellt. Vorgestellt hatte ich das Ganze hier:
Ätzsatz für Halinski P-38G Lightning
Alles in allem zwar fast 90€, aber dafür bekommt man ja auch einige hundert Stunden Bastelspaß oder?

Also, los.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020395.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:48

Los geht's mit dem Mittelrumpf, welcher das Cockpit und das Bugfahrwerk und das "working end" trägt.
Also erstmal alle Teile lokalisieren:
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020396.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:49

Dann muss man schauen, welche Spanten noch farbige Teile vom Bogen erhalten müssen und dann kann man von vorne nach hinten das Ganze zusammenpuzzeln. Verklebt habe ich die Spanten immer mit einem Tropfen Sekundenkleber.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020399.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:52

Der Schacht des Bugfahrwerks bedarf einigen Nachdenkens. Achtung: Links und rechts nicht verwechseln, die Seitenwände sind nicht symmetrisch. Hinzu kommt, daß man sowohl in die Seiten als auch die "Decke" einige Knicke einarbeiten muss.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020400.jpg
  • P1020401.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:53

Bevor der Cockpitboden eingeklebt wird, muss man noch die Beule für das Bugrad einbauen, sonst kommt man später nicht mehr dran.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020402.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »Robert Majenka« ist männlich

Beiträge: 1 574

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Januar 2010, 13:28

Hallo Jan,

Schön, dass Du die Lightning von Halinski baust. EIne Menge Spaß wartet dann auf Dich. Ich habe diesen Bogen bereits auch und bleibe ein treuer Beobachter in Deinem Bericht.
Viel Spaß

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:05

Weiter gehts. Die Beule für das Bugrad wird gebaut. Hierzu wird jede Verbindungsstelle mit Weißleim benetzt und festgeklammert. Sobald eine Stelle durchgetrocknet ist, gehts zur nächsten. Hübsch eine nach der anderen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020403.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:07

Das Teil ist dann so genau, daß man es einfach in die zugehörige Öffnung drücken kann und dann mit etwas Kleber fixiert.
Merke: Um Klebeflecken zu vermeiden, ist das Kleben zu vermeiden :D
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020405.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:08

Einige Spanten haben kleine Fortsätze für den Flächenansatz. Diese werden mit Sekundenkleber gehärtet.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020404.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:11

Sodann kann der Cockpitboden verbaut werden. Damit die hinten Spanten winklig sind, habe ich den oberen Cockpitrand gleich mit aufgesetzt. Zu Anfang noch ohne Kleber um später die inneren Seitenwände besser einsetzen zu können. Leider habe ich es dann doch verklebt, weil die Zugänglichkeit für OK gehalten habe. Aber die Seitenwände habe ebenfalls eine 0,5er Verstärkung. Am besten den Cockpitrahmen also später aufsetzen.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020407.jpg
  • P1020408.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:48

Moisen Jan!

Endlich gibbet mal wieder ein "Hascher-Modell"!!!
Und dann noch die P-38 - Du weißt ja, dass das Maschinchen mich schon fast auf erotischer Ebene anspricht. :)

Baust Du da wieder diese geilen Motoreffekte ein? Wie bei Deiner "Corsair"?

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Januar 2010, 17:03

Tachchen Rocky,
ich hatte es überlegt, aber das heb ich mir auf, wenn ich mal mein komplett bewegtes Animatronics-Projekt angehe. So mit Servos über Mikrokontroller... :D

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Januar 2010, 14:05

Sehr schöne Innenaufnahmen vom Cockpit gibts hier:
http://www.socalvalue.com/airace/p-38/p38.htm
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Januar 2010, 17:43

Sehr fein - die Beule ist dir sehr gut gelungen :) .

Aja, wo du doch den Fotoapparat gerade in der Hand hast: Wie wäre es mit ein paar Galeriebildern der Goblin ;) ?
LG
Michael

15

Montag, 18. Januar 2010, 18:18

Tach Jan,

ich wollte mich auch nur mal schnell auf die Liste setzen, um zu sehen, wie Du die 90 € umsetzt... :D

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Januar 2010, 17:34

Ich habe meine Aussage oben nochmal editiert. Der Cockpitrahmen sollte erst später aufgesetzt werden. Ich muss jetzt die Verstärkungen der Seitenteile einzeln einbauen. Aber es funzt auch so.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020413.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Januar 2010, 17:38

Wie oben zu sehen, habe ich grade die Gashebel auf der linken Cockpitseite in Arbeit.Hier werden die Kartonteile ergänzt um das erste Ätzteil. Dieses habe ich mit etwas verdünntem schwarzen Lack eingefärbt, um einen etwas abgewetzten Look zu bekommen. Ein bisschen wie Washing für Arme. Aber mir gefällt's.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020411.jpg
  • P1020412.jpg
  • P1020414.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. Januar 2010, 17:40

So, jetzt habe ich die beiden Ätzplatinen dann doch erstmal gereinigt und grundiert (weiß / Baumarkt). Nur ganz dünn als Haftvermittler, damit die Details nicht untergehen. Dann bemalt es sich hoffentlich etwas einfacher. Mehr dazu später...
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020415.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 20. Januar 2010, 21:55

Weiter gehts mit der Armatur für die Gashebel. Alle Hebel sind gedoppelt auf der Platine enthalten. Diese werden also mittig gefaltet und mit etwas Sekundenkleber gesichert. Dann werden die Knäufe angefertig. Hierzu habe ich im Bastelladen "Pearl Maker" der Fa. Waco gefunden. Wird wohl normalerweise für T-Shirt-Deko verwendet. Ein bisschen wie Weißleim, schrumpft aber nicht beim Trocknen. Noch rot anmalen und fertig. Die Hebel werden mit Weißleim am Kasten fixiert. Und dieser ist selbst auch schon montiert.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020416.jpg
  • P1020417.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. Januar 2010, 22:05

Hi Jörg,
der Lack...tja, ich würde sagen schwarzer Buntlack aus Versehen mit etwas Nitroverdünner im Pinsel verdünnt. Sieht gut aus, oder?

Produkt siehe Anhang.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020419.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

21

Samstag, 23. Januar 2010, 13:01

So, weiter geht es mit der letzten linken Konsole. Auch diese ist als Ätzteil beigelegt. Wirklich vereinfachen tut es aber die Arbeit nicht. Einfache Kästen kann man auch gut aus Papier machen.
»Jan Hascher« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020420.jpg
  • P1020422.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

22

Samstag, 23. Januar 2010, 13:02

Damit sind dann die Konsolen und Hebel auf der linken Seite fertig. (Und vielleicht hab ich jetzt den Weißabgleich von der Kamera auch im Griff :evil: )
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020423.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

23

Samstag, 23. Januar 2010, 15:52

Einfache Kästen kann man auch gut aus Papier machen.
Das schon, aber die Öffnungen für Instrumente? Für mich wäre gerade dies der Grund, Ätzteile zu benutzen.
Sehr schöne Arbeit!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 24. Januar 2010, 13:53

Hallo Leute,
weiter geht es mit der vorderen Schalter-Konsole, welche auch den Bedienhebel für die Bordbewaffnung enthält. Vielleicht kann ja einer die genaue Funktion mal erläutern, ich habe darüber auf die Schnelle nichts gefunden. Die Konsole ist ein einfacher Kasten, welcher an der Vorder- und Oberseite zwei Panele aus der Ätzplatine erhält. Diese habe ich mit schwarzer Acrylfarbe bemalt und im noch nassen Zustand mit einem trockenen Pinsel etwas Farbe wieder abgenommen. Drybrushing wäre hier zuviel des Guten.

Der Hebel selber besteht aus zwei Stückchen Draht, die mit Sekundenkleber verbunden wurden. Danach habe ich sie auch mit schwarzer Acrylfarbe lackiert.

Gruß
Jan
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020426.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 24. Januar 2010, 13:56

Weiter geht es im Moment mit der Mittelkonsole, welche auch die Seitenruderpedale trägt. Angenehm ist hier, daß Halinski nicht zwei Löcher zur Durchführung der Pedalstange geplant hat, sondern zwei Ausnehmungen, die dann hinterher automatisch mit abgedeckt werden.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020437.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 24. Januar 2010, 15:26

Jetzt geht es mit den Pedalen weiter. Ein Stück Blumendraht und die folgenden Teile werden verbaut:
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020438.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 24. Januar 2010, 15:29

Die Teile 27a werden um die Pedale geklebt. Hierzu verwende ich Weißleim und klebe immer eine Seite nach der anderen. Den Rand komplett in einem Zug zu befestigen gibt nicht genügend Kontrolle.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020441.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 24. Januar 2010, 15:31

Einige Evergreen-Profile und Papierwicklungen später haben wir ein Teil fertig zum Lackieren. Die stumpfen Enden der Evergreen-Profile habe ich der Stabilität wegen mit Sekundenkleber befestigt.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020443.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 762

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 24. Januar 2010, 15:46

Einfach wunderschön!
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

30

Sonntag, 24. Januar 2010, 17:45

Hallo Jan,

damit später die vielen Details des Cockpits gut sichtbar werden, schlage ich dir vor, die Cockpithaube vielleicht doch als geöffnet darzustellen, ansonsten würde ja Deine schöne filigrane Arbeit daran nicht so zur Geltung kommen. ;) Ansonsten: voll cool, weiter so!

servus

frettchen

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 24. Januar 2010, 17:50

Hallo Alfred,
genau das werde ich tun. Der Flieger wird museumsmäßig abgestellt sein, also alle Klappen gesetzt und Haube offen. Ich will immer einen Flieger im tiefen Überflug darstellen, kann dann aber den Fahrwerksdetails nie widerstehen.
Falls ich es hinkriege, werde ich auch noch die Einstiegsleiter im Heck nachrüsten. Ich hab aber noch keine gescheiten Bilder davon gefunden.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

32

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:13

Zitat

Original von Jan Hascher
Falls ich es hinkriege, werde ich auch noch die Einstiegsleiter im Heck nachrüsten. Ich hab aber noch keine gescheiten Bilder davon gefunden.


Servus, Jan,

eigentlich ist die Leiter recht einfach gehalten und sollte kein allzu großes Problem darstellen: http://data3.primeportal.net/hangar/howa…ng_15_of_29.jpg bzw. http://www.airliners.net/photo/Lockheed-…ning/0807797/L/

Das Vorbild ist allerdings eine 38J bzw. 38L - weitere Bilder siehe http://www.primeportal.net/hangar/howard…p-38_lightning/ - und ich weiß nicht, ob es zwischen der "G" und "J" hier Unterschiede gibt.

Old Rutz

PS.: Alternativ wäre auch folgende Leiter möglich: http://www.airliners.net/photo/Lockheed-…ning/1274027/L/ ;-)))
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:17

Hi Rutz,
ah, super. Das Ding ist ja echt easy...jetzt noch einen amerikanischen Piloten in 1:32 als Deko...
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:21

So, die Pedale sind getrocknet und jetzt lackiert:
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020447.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:22

Diese werden dann in die Mittelkonsole eingefügt und diese verschlossen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020462.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 762

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:24

Wie hast Du die Löcher in den Pedalen gemacht?
Locheisen?
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:24

Jetzt geht es an das Steuerhorn. Ich habe die Schablone dafür auf Graukarton verstärkt und einen Blumendraht 0,6mm passend drumherum gebogen.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020450.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:24

Zitat

Original von Wiesel
Wie hast Du die Löcher in den Pedalen gemacht?
Locheisen?


Ätzteil.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:26

Wie kommen jetzt die Speichen ins Horn? Einige Polystyrol-Stücke ablängen und eins nach dem anderen mit einem Tropfen Seku fixieren.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020451.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 035

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 24. Januar 2010, 18:28

Wenn die Klebestellen gut durchgehärtet sind, kann man die Speichen auf Länge schneiden und ein Mittelstück aus Karton einsetzen. Dieses hält gut von alleine und ich habe das ganze Mittelstück dann kurz in Seku gedippt. Dann eine Spitze eines Zahnstochers auf die eine Seite und einige Kartonscheiben auf die andere Seite.
»Jan Hascher« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1020456.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Social Bookmarks