Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 22:55

Orlik Nr.10 Supermarine Seafang F.32 [FERTIG]

Hallo miteinander,

hier also mein erster Baubericht.

Nachdem fast alle anderen "Projekte" fertig sind (hab grad keinen Bock mehr auf die Seilverspannung bei meiner Stearman, siehe unten), versuch ich mich nun mal an meinem ersten gekauften Kartonmodell!
Als eine Version der Spitfire fand ich das Teil mit seinen gegenläufigen Propellern einfach richtig stark. Zudem gibts dazu noch keinen Baubericht im Forum.

Das Modell hat 391 Teile auf 4 Seiten DIN A4 und 2 Seiten Spanten. Wie diese zusammengebaut werden sollen zeigen 2 Seiten mit Zeichnungen. Der Druck hat schöne Farben. Es gibt keine Alterungsspuren. Hab mir noch dazu bei Orlik die englische Übersetzung der Anleitung heruntergeladen.

Den Bogen hab ich mir in letzter Zeit des öffteren angeschaut und im Geiste zusammengebaut. Größtenteils eine Spant zu Spant-Konstruktion und bis auf ein paar kleine Stellen hab ich alles verstanden (wird sich zeigen :D)

So, jetzt noch ein paar Bilder:
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0867.jpg
  • Unbenannt-1.jpg
  • IMGA0858.jpg
  • 1 Kopie.jpg
  • Unbenannt-3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (21. Dezember 2007, 01:38)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 23:03

Eines ist mir dann aber doch noch aufgefallen:
Dem armen Piloten ist wohl die Cockpitbeleuchtung ausgefallen! Das Instrumentenbrett ist sehr dunkel (Teil 9 und 9a). Da muß ich noch den Photoshop-Pinsel schwingen :)

So, alle die jetzt gleich auf die ersten Bilder des Baus hoffen muß ich enttäuschen. Ich komm erst ab morgen abend zum Basteln. Wollt nur schon mal den Anfang machen.

P.S.
Da fällt mir gerade noch was wichtiges ein:
Alle zu verstärkende Teile werden mit 0,8mm Karton verbaut!!
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0002.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 751

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 11:21

Korrigiertes Cockpit

Hallo Flo,

Orlik hat beim Modell der XP-56 ein korrigiertes Cockpit beigefügt.

Vielleicht hilft Dir ja das unten stehende Bild ???? :D

Ich glaube, es könnte fast 1:1 sein... :D :D
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • cocksea.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (18. Oktober 2007, 11:21)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 213

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 11:39

Hallo Flo,

auch eines meiner Wunschmodelle!
Du hast noch einen treuen Zuschauer!

Gruss Bernhard

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 11:53

Hallo Flo!

Werde bestimmt öfters in Deinen Bericht sehen.

Habe den Flieger schon im Original auf dem Flugplatzfest "Schwarze Heide" bei Hünxe stehen und fliegen sehen.

Anbei zwei Bilder
»MASH« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitfire.jpg
  • Spitfire 2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MASH« (18. Oktober 2007, 11:55)


MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 12:48

Hi Martin,

danke für die Typeninfo. Ich bin nun mal nicht der Fliegerexperte.
Die Bereitschaft, Dein Wissen weiterzugeben, empfinde ich nicht als Klusch.....rei. :D
Bin mehr auf der maritimen Seite zu hause.
Von dem Flugplatzfest habe ich noch mehr Bilder, aber keine weiteren von der Spitfire.
Um der Baubericht hier nicht zu zerfleddern, werde ich ein paar Bilder,
in "Originale und andere Modellbauformen", einstellen.

GrußHAPE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MASH« (18. Oktober 2007, 12:51)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 14:44

Hallo

WOCHENENDE!!!

@ Martin: Keine Ahnung wer der Pilot war. Steht leider nix dazu im Bauplan.
(Hersteller: Guillow´s)
@ Wanni: PERFEKT! Da spar ich mir die Arbeit mit dem Instrumentenbrett. Vielen Dank.

Es freut mich, daß mein Baubericht hier so gerne gesehen wird.

Jetzt kleb ich mal die Spanten auf den Karton, damit ich heut abend was zu schnibbeln hab.

Bis dann,
Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:01)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Oktober 2007, 00:38

So, Feierabend für heute.
Hab heute abend die Spanten für den Rumpf geschnitten und die ersten paar Teile der Aussenhaut bis zum Cockpit. Ich bau den Flieger dann, wie in der Anleitung beschrieben, von Vorne nach Hinten.
Morgen noch Schnittkanten färben, dann kann ich auch schon die ersten Teile kleben.

@ Martin
Ich ich bin ins Grübeln gekommen, warum du den Piloten einer Trainingsmaschine wissen willst :D.
Schau mal bei http://www.robart.de/

Gute Nacht

Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0874.jpg
  • IMGA0875.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. Oktober 2007, 00:56

So, hier also das Werk des heutigen Tages.

Zuerst hab ich die vorderen Spanten zu diesem Gebilde verklebt. Nicht zu vergessen: Das Röhrchen in das später die Propellerachse kommt!
War dann aber sehr schwierig dies, mit Kleber, in die zusammengeklebte Hülle zu bekommen. Beim trocken Anpassen wars zuerst kein Problem. Also Kleber drauf und rein damit. Der Kleber begann anzuziehen und ich mußte Vorn und Hinten noch korrigieren. War kurzzeitig mal Stress angesagt. Für alle Nachbauer: Setzt den Spant Id* besser hinterher extra ein.
Hät mir damit fast alles versaut und die ganze Nase ist nun nicht so schön wie sie hätte werden können. ;(

Ach, und Spant Id* un II* sind zu klein und mussten mit einer Lage 80g-Papier dicker gemacht werden.

Für den Versatz an der Unterseite kann ich glaub nichts für. Ist links wie rechts ca 1mm.Aber da kommt ja noch der Lufteinlass drüber.

Dann hab ich die Öffnungen für die Auspuffschächte geschnitten. Auch nicht so prickelnd, da die Schnittkante nach Innen etwas verfranzte und dann noch mein oben erwähntes Spantengerüßt dahinter nicht 100% passte. War etwas Anpassungsarbeit erforderlich.

Das letzte Rumpfsegment, daß da noch so lose rumliegt, passte wieder perfekt. Spanten hebten auch schon ohne Kleber. Durch die "Fingerlöcher" bin ich mit dem Pinsel rein und hab den Kleber ringsrum verteilt.

Morgen (also heute 8o) ist erst mal eine Familienfeier angesagt.

Bis dann,
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0892.jpg
  • IMGA0893.jpg
  • IMGA0895.jpg
  • IMGA0896.jpg
  • IMGA0900.jpg

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juni 2007

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Oktober 2007, 08:37

Witaj Flo,
z zaciekawieniem przygladam sie Twojej pracy, temat Seafanga ma juz dobrych kilka latek;-))) myslaBem nawet o jego nowej edycji, projekcie. Sklejalem ten model dosc dawno i jesli nie masz noc przeciwko, to wrzuce kilka fotek. mam nadzieje ze nie zasmiece Twojego watku...;-)










Lukas

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:15

Hallo

Na bestens! Lukasz Fuczek ist doch der Konstrukteur des Modells, oder? Und der schaut jetzt bei meinem Gewurschtel zu. Das Modell von ihm ist ja der Hammer! So schön wirds bei mir nicht.
Ne Übersetzung seines Textes wär echt klasse.
Lustig find ich, daß ich genauso vorhab die Tür offen dargestellt zu machen.

Hab heute mal den Pilotensitz fertig gemacht. Heut abend mach ich mal ein paar "Trockenübungen" mit den restlichen Teilen des Cockpits. Mir ist nämlich noch nicht ganz klar, in welcher Reihenfolge ich das Cockpit in die Aussenhülle und gleichzeitig in das dahinter anschließende Rumpfteil bekommen soll. So, daß es überall schön passt. Mal sehen. ?( Vorschlägen bin ich nicht abgeneigt, falls jemand sich mal Gedanken machen möchte. :D

Ach und auf der Suche nach dem Verbleib der Originalmaschine (ohne Erfolg) bin ich auf einer russischen Internetseite auf ein Bild des Orginals und des Cockpits der F-31 gestoßen.

Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • seafa1.jpg
  • seafang-F-31.jpg
  • IMGA0904.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »flo« (11. Mai 2009, 00:18)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Oktober 2007, 23:47

Was für eine Arbeit!
Das Cockpit hat mich jetzt einige Tage beschäftigt. Immer wieder die Teile trocken angepasst und etwas weggeschnitten. Die Spanten IV und IVa wollten einfach nicht reinpassen und mußten rings herum geschliffen werden. Was ich sonst noch alles kürzte hab ich einfach in die Bilder gemalt. Als dann alles mit Kleber fest saß, entdeckte ich noch 2 weitere Stellen. Die Bodenplatte des Cockpits ist ne Winzigkeit zu breit und der oberste Zacken der Verbindungslasche an der Cockpitwand trägt zu dick auf.

Gruß Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0912.jpg
  • IMGA09141.jpg
  • IMGA09181.jpg
  • IMGA09071.jpg
  • IMGA09461.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (25. Oktober 2007, 21:19)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 21:29

Und so sieht das fertige Cockpit aus. Trotz kleiner Fehler bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Ist ja auch erst mein 2. Papiermodell. Laschenverbindungen find ich klasse. Diese Spant-Spant-Verbindungen krieg ich einfach nicht schön hin.
Der Rest des Rumpfes bau ich mal die nächsten Tage und zeig dann wieder Bilder wenn ich beim Leitwerk angekommen bin.

Bis dann,
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0935.jpg
  • IMGA0943.jpg
  • IMGA0944.jpg
  • IMGA0945.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. Oktober 2007, 00:29

Danke für das Lob :]
Ich kenn halt auch die Stellen die nicht so passen. Aber ich bin zufrieden. Würd ich das Teil nochmals bauen, tät ich mir die Arbeit machen alle Verbindungen mit Laschen zu versehen. Habs grad wieder gesehen als ich die zwei fertigen Rumpfstücke zusammenklebte.

@Sparrowhawk
Danke für die Info. Ich wollt schon fragen. Hab mir aber irgendwie schon halb gedacht, daß da Kameras drin waren.

Grüße,
Flo

  • »Ricleite« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 24. Januar 2006

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Oktober 2007, 10:10

Beautiful model =D> =D> =D> Definitely one of the best Orlik I have seen so far :super:

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

16

Samstag, 3. November 2007, 00:32

Hallo miteinander,

weiter gehts. Nicht daß ihr meint ich hätte für die paar Teile so lange gebraucht, das Modell hab ich nur eine Weile in die Schachtel gelegt. Um die Familie muß man sich ja auch mal kümmern :D

Also nach zwei weiteren Rumpfsegmenten war ich am Leitwerk. Zuerst die Hülle geformt und verklebt. Da die Löcher für die Tragfläche und das Fahrwerk schon drin sind ist die Handhabung nicht ganz einfach. Die Spanten VIII und VIIIb miteinander verklebt und mal eingepasst (ohne Kleber!!). Damit alles aufeinander abgestimmt werden kann, dann zuerst die Tragfläche gebaut. Diese muß nämlich durchgeschoben werden. Habs im Bild beschriftet wo was weggeschnitten werden muß. Jetzt sitzt die Tragfläche auch schon ohne Kleber bombenfest. Hab den Kleber mit einer langen Nadel an ein paar Punkte angebracht als alles an Ort und Stelle war.

Wenn der Kleber hart ist kann man in aller Ruhe Teil VIIId (Fahrwerksschacht) einschieben. Die Zeichenangabe, dies Teil mit Karton zu verstärken, muß aber falsch sein. Wird viel zu dick und passt nicht. Runter damit und siehe da, passt perfekt.

Achso. Alle dünnen Spanten wie z.B. Xc sind mit Sekundenkleber gehärtet und damit sie an den entsprechenden Stellen schöner knicken hab ich sie eingeschnitten.

Passgenauigkeit, bis auf das oben Erwähnte, super.
Das letzte Bild zeigt wo ich heute abend aufgehört hab. Am Wochenende noch das Seitenleitwek. Somit wär der Rumpf im Groben schon fertig.

Bis bald,
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0962.jpg
  • IMGA0968-1.jpg
  • IMGA0975.jpg
  • IMGA0976.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. November 2007, 23:19

Hallo

da bin ich wieder. Von wegen, am Wochenende basteln!! Am Sonntag war ich sooo im Eimer von dem "gemütlichen Herrenabend" eines Freundes, daß ich vorsichtshalber nix gemacht hab :D :D
Und am Montag gabs fette Extraarbeit bei meinen Eltern: Wasserrohrbruch ;( ;(
Jetzt darf ich wieder 10 Tage arbeiten
Ein wenig ging dann heute noch. Der Rumpf hat seine volle Länge. Schlankes Teil im Vergleich zu Airgoons Donnerbalken äh Bolzen. Seiten- und Höhenruder werden mal zwischendurch gebaut. Anbauen werd ich sie aber erst am Schluß. Als nächstes sind die Tragflächen an der Reihe. Wenn ich die fertig hab kann ich sie mit dem Leitwerk gemeinsam ausrichten. Am Leitwerk fehlen noch die Übergänge zum Rumpf. Somit kann ich die Position noch verändern. Ich könnte die hintere Tragfläche sogar noch vollständig rausziehen. Da bleiben alle Möglichkeiten offen.

@Martin: Besorg dir den Laserspantensatz und los gehts!

PS
Die Fenster für die Kameras sind recht nett. Dahinter kann man noch die Spantenkonstruktion erkennen. Ja, kommt auf dem Bild nicht richtig rüber.

Bis dann
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0978.jpg
  • IMGA0981.jpg
  • IMGA0988.jpg
  • IMGA0999.jpg
  • IMGA0001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (22. April 2009, 22:08)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. November 2007, 23:52

Hallo Leute

hab mich jetzt mal an einer der Tragflächen versucht.
Hat eigentlich alles schön gepasst. Bis auf (siehe Bild 2) eine Lücke. Die Flügelvorderkante stimmt aber, also schieb ich da einfach ein Stückchen Karton zwischen.
Die Beplankung der Fläche ist zweiteilig. Mir wars vorallem wichtig, daß der Ausschnitt fürs Ruder und der Abschluß zur Flügelspitze sauber sitzt. Darum hab ich zuerst das äußere Teil angebracht, dann das innere. Der Ausschnitt in der Fläche fürs Fahrwerk hat nicht so ganz mit dem dazugehörigen Spannt gepasst (Bild 2), fällt aber später kaum auf.
Der Fahrwerksschacht wurde vor dem Ankleben der Beplankung auf selbiger angebracht. Mit der Unterseite bin ich schon mal ganz zufrieden.

Nun darf alles erstmal alles schön trocknen bevor ich den Deckel zu mach.

Gruß
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA0004.jpg
  • IMGA0010-a.jpg
  • IMGA0014.jpg
  • IMGA0020.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

19

Samstag, 10. November 2007, 21:36

So,

Klappe zu, Affe tot....neee

Hat jetzt ganz gut funktioniert. In Echt schaut die Tragfläche schöner aus. Ehrlich!! :D
Als Detailbild hab ich mal den Ausschnitt fürs Ruder aufgenommen. In der Anleitungsskizze war das, für mich, so nicht deutlich zu erkennen. (Blid 3)

So und nun das ganze nochmal.

Bis dann

Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10031.jpg
  • IMGA10026.jpg
  • IMGA10027.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. November 2007, 22:20

Mal ne Frage:

Der Pfeil im Bild zeigt auf eine Stelle im Fahrwerksschacht an der doch was hin gehört? ?( Genau, der weiße Punkt. Gibts aber nix dazu in der Anleitung und auch kein Bauteil. Sollte da vieleicht ein Landescheinwerfer hin? Ist in beiden Fahrwerksschächten gleich. Oder hab ich was übersehen?

Gruß Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA10035-Kopie.jpg

Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 13. November 2007, 23:11

Danach sieht's eher nicht aus. Könnte das zur Verriegelung der eingefahrenen Fahrwerke gedacht sein?
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 15. November 2007, 00:58

Hallo

Ich glaub ich habs. An der gezeigten Stelle könnte ein Hydraulikzylinder für die innere Fahrwerksklappe befestigt werden. Hab da mal ein Bild wie es bei der Mustang aussieht. Auf den wenigen Bildern der Originalmaschiene kann man schlecht was erkennen. Es scheint mir aber logisch. Also bau ich mir das Teil halt selber.

Wenn ich mal so weit bin.

Hab grad keine Lust, da nach der Arbeit total ko. Noch 2 Tage und dann ist mein 11 Tage-Block rum. Aber dann nur 3 Tage frei ;(
Mein Arbeitgeber denkt überhaupt nicht an mein Hobby!!

Gruß
Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • klappe-innen.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 15. November 2007, 20:06

Hey Norm

ähm, ich hab das fehlende Bauteil grad gefunden :rotwerd: (Wz 8 ). Es ist bei den Drahtschablonen dabei! Ich hab natürlich wie blöd was farbiges zum aufrollen gesucht. Aber kein Hinweis darauf in der Anleitung.

Gruß
Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (15. November 2007, 20:06)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

24

Freitag, 16. November 2007, 14:36

Hallo

WOCHENENDE!

Hab jetzt gleich mal beide Tragflächen an den Rumpf gesteckt. Bin mit der Passung ganz zufrieden.
Ab jetzt kommt lauter Kleinzeug. Wird aber bestimmt auch lustig, wenn ich mir so die Verkleidung der Flächenwurzel anschau oder die Beulen auf der Motorhaube.

Bis bald
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10039.jpg
  • IMGA10037.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

25

Samstag, 17. November 2007, 20:54

Sodele

ein Angstgegner weniger. Die Verkleidung der Tragflächenwurzeln am Leitwerk sind drann. Hat gut gepasst. Kleinere Ungenauigkeiten sind meine Schuld.

Die Verkleidungen an den Tragflächen hab ich erst trocken verformt bis sie einigermaßen passten. Hab dann die zwei Teile, mit einem winzigen Stückchen 80g Papier als Klebelasche, zusammengeklebt. Dann das ganze Gebilde am Flugzeug angebracht.

Gruß
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10044.jpg
  • IMGA10047.jpg
  • IMGA10049.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

26

Montag, 19. November 2007, 01:39

Hallo Leute

Uff, den ganzen Tag für die paar Teile! Die Beulen an der Motorhaube waren für mich ganz schön knifflig. Mit Hilfe von Leim in die jetzige Form gebogen. Besser schaff ichs nicht.

Als Nachtisch gabs ein Flügelende. Hab zuerst den kleinen Spant angeklebt. Danach die Unterseite in Form gebracht und dann die Oberseite. Zur Kontrolle wies aussieht auch gleich mal das Ruder eingebaut.

Als nächstes gibts 12 Auspuffrohre. Vor dem Ausschneiden hab ich sie schon mal von hinten schwarz bemalt. Der Metallstab im Bild hat fast den richtigen Durchmesser um die Röhrchen drumrum zu wickeln. Eins ist fertig. Den Rest gibts Morgen.

Bei so Kleinteilen neigt das Papier des Bogens dazu sich in seine einzelne Lagen aufzuspalten.

Gute Nacht
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10054.jpg
  • IMGA10058.jpg
  • IMGA10053.jpg
  • IMGA10059.jpg
  • IMGA10064.jpg

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

28

Montag, 19. November 2007, 22:40

Guten Abend

Zeitlich und feinmotorisch war heut nicht mehr möglich. Das geht vieleicht auf die Augen. (Meine Frau würd jetzt sagen:"Du hast es doch so gewollt!")

Also, eine Seite der CO2-Röhrchen ist fertig. Wenn dann mal die Andere auch so weit ist, kann ich mich mit dem Rumpf in die Fußgängerzone stellen und "El Condor" spielen. :D :D

Als nächstes mach ich aber erst mal was zur Entspannung. Da gäbs noch ein paar Ruder die gebaut werden wollen.

PS. Und ich hab endlich den Maßstabwürfel gebaut!!

Grüße
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10083.jpg
  • IMGA10078.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (19. November 2007, 22:42)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 27. November 2007, 00:27

Hallo

Ja ich bau noch. Aber von wegen, mal schnell ein paar Ruder bauen. Macht ganz schön Arbeit.
Also, mit dem Seitenruder hab ich angefangen. Wie im Bild zu sehen hab ich den Spanten abgeschnitten um oben den 90° Winkel zu schaffen.
Bei den Höhenrudern bin ich noch weiter gegangen. Mir wars nicht möglich in den dünnen Spant XIa auch noch zwei ovale Löcher reinzubohren.( Siehe Bild 2) An der dünnen Seite ist der jeweils ausgerissen. Also hab ich den in vier Stückchen zerschnitten. Alles passte dann einwandfrei. Der verwendete Draht hat 0,8mm Durchmesser. Ruder sind jetzt fertig. Bilder gibts morgen.
Ach und das Teil in dem der Fanghaken steckt hab ich auch schon fertig. Nur vor lauter basteln vergessen Bilder zu machen. War aber auch nichts Besonderes.

Grüße,
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10102.jpg
  • IMG_10003.jpg
  • IMGA10109.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (27. November 2007, 01:07)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 27. November 2007, 14:24

Da bin ich wieder.

Sodele, die Ruder sind mal provisorisch montiert. Da ich vorhab den Flieger mit Klarlack von Revell zu bepinseln möchte ich sie dazu nochmals abnehmen können.
Es fehlen noch Kleinigkeiten wie die Ruderansteuerung und natürlich der Haken am Heck. Den Stab des Fanghakens hab ich übrigens aus Draht gemacht. A: stabiler und B: ich habs nicht geschaft das vorgesehene Kartonbauteil so eng zu rollen. :rolleyes:
Jetzt sind alle Ruder + Fanghaken beweglich :]

Als nächstes bietet sich mir die ultimative Möglichkeit Alles zu versauen. Die Tragflächen inklusive Übergänge zum Rumpf werden montiert.

Gruß,
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10114.jpg
  • IMGA10119.jpg
  • IMGA10121.jpg
  • IMGA10112.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (11. Mai 2009, 00:22)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 441

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. November 2007, 14:40

superfeine genaue arbeit =D> =D> =D> =D> =D> =D>

an orlik modelle wage ich mich nicht ran. die sind mir eindeutig eine nummer zu gross (detailmässig).

waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 27. November 2007, 20:18

Danke Waltair,

Die Details sind eigendlich kein Problem. Da passt alles perfekt. Mit Geduld und Spucke ist der Bau zu schaffen. Hat aber auch nicht so viele Teile wie neuere Produktionen.

Zeige euch mal zwischendurch was ich bis jetzt an Werkzeug benötigte:

Im Bild zu sehen, von links:
- Eine Stricknadel(?) zum Runden (lag auf der Straße rum)
- Ein Holzstiel von einem Eis um Schnittkanten zu glätten
- meine drei Schneidewerkzeuge
- Spitze Pinzette, falls meine Finger mal wieder zu dick sind
- UHU für Spanten
- Ponal für Kleinteile und Rundungen
- Spachtel als Schneidelineal

Schnittkanten färbe ich mit Wasserfarben.
Zum Runden von Teilen nehm ich ein altes Mousepad als Unterlage
Sekundenkleber zum Härten von Kleinteilen

Gruß,
Flo
»flo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGA0125.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flo« (28. November 2007, 16:11)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 27. November 2007, 20:52

Servus Flo,

Wirklich astreiner, sauberer Bau, den du uns hier zeigst! Sehr schön!!
Und auch ein super Modell, kannte ich vor deinem Baubericht noch gar nicht.

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 2. Dezember 2007, 13:40

Hallo

So, mehre Tage bin ich jetzt ums Modell "rumgeschlichen" bis ich mich traute weiter zu machen.
Also zuerst die Flügelunterseite am Rumpf festgeklebt. Dann war die Oberseite drann. Was für ein Bauteil!! Gewölbt und gebogen in alle Richtungen. Alles ein Stück. Probleme hat ich etwas mit dem Material. Trocken in Form bringen geht nicht. Also von hinten mit etwas Leim bestrichen. Passt man dann einmal nicht auf gibts aber leicht Knicke. Zudem geht die Druckfarbe beim Hantieren leicht ab. Habs dann (siehe Bild 1) erst an der Fläche verklebt und dann in Position gedrückt. Hinten hats dann gepasst, vorne ging mir das Material aus um ganz um die Vorderkante rum zu kommen. :gaga: Das wird aber zum Großteil von dem Lufteinlass verdeckt. Hier rächt sich jeder Baufehler den man am Rumpf gemacht hat. Deshalb gibts kleine Dellen hier und da. Anfänger halt. :rolleyes:
Nachdem ich schon mal in Fahrt war, hab ich gleich noch die Lufteinlässe unter den Tragflächen fertig gemacht-nix Besonderes hierbei.

Gruß
Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10127.jpg
  • IMGA10178.jpg
  • IMGA10163.jpg
  • IMGA10154.jpg
  • IMGA10151.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (11. Mai 2009, 00:22)


Dansls1

Schüler

  • »Dansls1« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 21. Mai 2007

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 2. Dezember 2007, 14:18

Nice clean build - great job on the wing roots!
-Dan

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 2. Dezember 2007, 21:01

Servus flo,

Du hast die Übergänge sehr gut hingekriegt, alle Achtung =D>

Nur ein Tip: du mußt sie auf der Rückseite nicht mit Leim bestreichen, sondern einfach mit Wasser befeuchten, dann formen. Nicht zuviel, aber das kommt auf das Papier an. Der Vorteil ist der, daß du das öfter wiederholen kannst, bis alles passt. Eine Ausnahme sind selbst ausgedruckte Bögen, da musst du mit Wasser sehr aufpassen.
Am besten, selbst experimentieren.
Wenn sie dann getrocknet sind, behält der Karton die Form trotzdem.

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

37

Montag, 3. Dezember 2007, 08:53

guten morgen flo,

echt schön und sauber gebaut - die sache mit dem vorformen kann ich dir nachempfinden, ich zerbrech mir da auch immer den kopf darüber, wie das am besten gehen soll, aber du hast das echt gut über die bühne gebracht :respekt: - weiter so...

lg, thomas

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

38

Montag, 3. Dezember 2007, 11:24

Hallo

Danke, daß motiviert!

Also das Papier ist schon seltsam. Mit Wasser hab ichs ja als erstes versucht. Gaaanz wenig von hinten aufs Bauteil. Ergibt auf der bedruckten Seite gleich lauter kleine Knicke sobald ich es in Form bringen will.
Arbeite gerade am Fahrwerk. Originalbauteil hab ich dezent angefeuchtet und um einen Draht gewickelt. Hierbei zerlegte sich das Papier sofort wieder in seine 3 Lagen. Eine ganz dünne Schicht mit der Farbe, dann zwei, etwas dickere, Lagen.
Anschließend hab ich meinen Drucker angeworfen und mir die Bauteile auf 160g/m² ausgedruckt. Lies sich dann alles ganz einfach aufrollen ohne zu spalten.

Gruß Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flo« (11. Mai 2009, 00:23)


flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich
  • »flo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

39

Montag, 3. Dezember 2007, 23:46

Hallo

Also, kleiner Zwischenstand:
Beide "Beine" sind so gut wie fertig. Zuerst mal mein selbst gedrucktes Bauteil gerollt. Danach festgestellt, daß die Aussparungen oben und unten nicht auf einer Linie sind. Mist! Na dann supere ich halt in der Not :D. Hab einfach das Farwerk, noch auf dem Draht, zerschnitten.(Siehe Bild 1) Als nächstes 2x den gleichen Schürhaken gebogen und die Einzelteile angepasst. Da mir der Druck zu dunkel war hab ich alles kurzerhand mit Wasserfarben bemalt und mit Klarlack versiegelt. Zum Schluß noch einen kleinen Streifen Alufolie als Ersatz für das weggeschnittene Bauteil drumrum gewickelt und dann oben den Draht abgeknickt.

Gruß Flo
»flo« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGA10187.jpg
  • IMGA10193.jpg
  • IMGA10197.jpg
  • IMGA10202.jpg

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 20:52

Gute Arbeit leistest du da an deiner Seafang - kann es kaum erwarten bis wir die Photos vom fertigen Modell zu sehen bekommen :super: .
LG
Michael

Social Bookmarks