Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Februar 2007, 07:30

Orlik Nr. 009 Bolton Paul Defiant Mk. I

schon wieder ich!

mein nächstes werk in dieser rubrik ist die:

Bolton Paul Defiant Mk. I von Orlik

kurz zum original:

die defiant war geplant, um feindliche bomberverbände aufzubrechen, sie hatte keine front-bewaffnung, nur den drehbaren turm mit dem vierlings-mg (7,62mm browning) hinter der pilotenkanzel.

angriffskonzept: die defiant sollte neben und leicht unterhalb von bombern fliegen und sie dann mit einer breitseite des mg-turms quasi von hinten nach vorne "aufzuschlitzen". mit dem 1030 ps motor war sie zwar langsam (ca. 300 mph) jedoch schnell genug um bomber überholen zu können.

das konzept ging jedoch nicht ganz auf, da die defiant meistens schon von den begleitjägern abgefangen wurden, aufgrund der nicht vorhandenen offensiv-kapazität.
(sie konnte aufgrund der konfiguration cockpit-turm nicht direkt nach vorne feuern)

sie konnte nur in den anfangstagen kleine erfolge gegen jäger erzielen, da sie mit der ähnlichen hurricane verwechselt wurde. die überraschung muss groß gewesen sein, als die vermeintliche hurricane plötzlich eine salve nach hinten losfeuerte....

hier das titelbild:
»Thomas Stickler« hat folgendes Bild angehängt:
  • defiant cover.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (28. Februar 2007, 07:39)


2

Mittwoch, 28. Februar 2007, 07:38

Konstrukteur: Tadeusz Grzelczak
Erscheinungsjahr: 2004
Auflage: 800 Stk.
Teile: 591

die anleitung zeigt den typischen handgezeichnete charme einer grzelczak-konstruktion und kommt mit 3 seiten aus, auf denen aber alles ersichtlich ist (wie schon bei meinem bau der P40 Warhawk).

gebaut wird wie bei grzelczak üblich in einer mischung aus spant-lasche und spant-spant. finde ich nicht schlecht da man sich sektionsweise vorarbeiten kann. der übergang zum leitwerk ist somit auch besser gelöst als bei der warhawk.

klappen und ruder wahlweise fix oder beweglich, als goodie ist der turm drehbar möglich.

ansonsten weiß ich nur, das es die defiant auch noch von tri krapki gibt.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • defiant instr a.jpg
  • defiant instr b.jpg
  • defiant instr c.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (28. Februar 2007, 07:50)


3

Mittwoch, 28. Februar 2007, 07:40

3 Seiten mit Spanten + 1 Seite mit Schablonen und Teilen zum Rollen auf dünnen
Papier gedruckt (find ich gut)
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • defiant spant a.jpg
  • defiant spant b.jpg
  • defiant spant c.jpg
  • defiant schab a.jpg

4

Mittwoch, 28. Februar 2007, 07:42

4 Seiten mit den Teilen, feine computergrafik ich find aber das tarnschema ein wenig dunkel und mit einem grünstich!

(hat irgendwer auch den bogen um vergleichen zu können)
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • defiant parts a.jpg
  • defiant parts b.jpg
  • defiant parts c.jpg
  • defiant parts d.jpg

5

Mittwoch, 28. Februar 2007, 07:48

zusätlich gibts es von DRAF eine Satz Lasercut-Spanten. hier wurden die schablonen aus dem bogen 1:1 auf ca. 1mm karton "aufgebrannt". kartonqualität sehr gut.

das wars dann wieder mal, hoffe das der eine oder andere den bogen interessant findet.
»Thomas Stickler« hat folgende Bilder angehängt:
  • defiant laser a.jpg
  • defiant laser b.jpg
  • defiant laser c.jpg

Social Bookmarks