Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. März 2017, 15:12

Ork Hütten ...

Nach meinen bisherigen historischen Bauten möchte ich mich an einen Gebäudetyp wagen, der eher im fantastischen angesiedelt ist. Deswegen denke ich, dass die Beschreibung hier bei den Speziellen Interessen gut aufgehoben ist. Es geht nämlich um Ork Häuser! Oder auch Hütten für Barbaren oder steinzeitliche Dino-Jäger.

Für all die Ork nicht kennen, das ist so eine Rasse wilder Wesen, erfunden vermutlich von Tolkien in seinen Herr-der-Ringe Romanen und dann weiterentwickelt durch diverse Rollenspieler und -spiele (sowohl analog als auch digital). Ich stelle sie mir ähnlich vor wie Conans Barbaren oder mutige Dinosaurierjäger aus einem alternativen prähistorischen Zeitalter.

Beim Suchen nach dem richtigen Look und Aussehen habe ich mich sowohl an den Konzepten von bestehenden Spielen und Literatur orientiert als auch meine Vorstellung einfließen lassen, wie so ein wildes Wesen in den einfachen Verhältnissen der Altvorderenzeit bauen würde.

Herausgekommen sind zeltartige Strukturen, die mit einfachen Materialien (Leder, Holz, Knochen) hergestellt werden.


(Ich habe auf meiner Seite einen kleinen Artikel in Englisch mit noch ein paar Bildern zusammengestellt, wo ich meinen Gedankenprozess beschreibe)

Danach habe ich begonnen erste Prototype zu bauen und zu testen, wie ich diese Hütten in Papier realisieren kann.

Das mittlere Haus/Hütte sieht zur Zeit so aus:

Ich habe auch noch eine kleine Hütte in Planung und möchte später auch noch ein großes Haus probieren (für den Hauptling!)

Auch dazu habe ich wieder eine kleine Artikel geschrieben, der die geplanten Varianten zeigt.

Und schließlich habe ich mich diese Woche daran gewagt eine Leder Textur zu erstellen. Das war etwas neues für mich. Meine bisherigen Materialien waren Holz, Stein, etwas Metall für Beschläge. Nach ein paar Rückschlägen habe ich diese Version fertiggestellt. Die Idee war, daß die Orks die Dinos (oder andere Viecher) die sie jagen, häuten und Leder herstellen. Dieses verwenden sie dann als Kleidung aber eben auch zum Bauen. Hier ein Test vom Dach.

Ich wollte, dass die Textur auch das struppige, ruppige, wilde Wesen der Bewohner ausdrückt. Ich hoffe es ist mir halbwegs gelungen. Ich werde vielleicht noch ein paar geflickte Risse und gestopfte Löcher einbauen, damit das Ganze noch "benutzter" aussieht. Und auch dazu gibt es wieder einen kleine Artikel :D mit dem Werdegang meines Leders.

Wie findet ihr das Leder? Fehlt noch etwas wichtiges damit es gut rüberkommt?

Ich arbeite schon einige Zeit daran, bin aber erst heute dazugekommen, euch dieses Projekt vorzustellen. Deswegen all diese Phasen in einem. Von jetzt an wird es schrittweiser vorangehen! :)

LG Chris

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (23.03.2017), Frank Kelle (23.03.2017), Helmut B. (24.03.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 180

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. März 2017, 09:08

Hallo Chris,

die Lederoptik ist gut getroffen!

Ich bin nur nicht sicher, ob die einzelnen Lederbahnen nicht zu groß sind. So wie es jetzt ist wirkt die Hütte recht klein, weil man ja die Lederteile in Beziehung zur Objektgröße setzt.

Vielleicht die einzelnen Flächen auf dem Dach etwas verkleinern? Ich habe allerdings auch keine Ahnung, wie groß die Hütten sein sollten... :huh:
Bis die Tage...

Helmut



"We will fake America great again!" (...nicht ganz frei nach D. Trump)


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 994

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. März 2017, 09:51

Hallo,
wobei wir bein Thema Psychologie des Sehens wären. Helmut hat recht, jetzt wirkt die Hütte kleiner, sollten aber kleinteilige Teile auf dem Dach zu sehen sein, könnte der Eindruck von Größe entstehen.
Was man bei Modellbau nicht alles beachten sollte.
Ulrich

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. März 2017, 10:28

Hallöle,

also ich find die Optik auch etwas zu einfach,man muss bedenken,Leder gerben war zu der Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt.Mammuts hatten Langfell,falls Du in diese Zeit in Betracht ziehst,leider gabs in der Steinzeit keinerlei Orks.

Da ja Orks bekanntlich im Mittelalter erwähnt wurden,kommen für Behausungen,so wie man es vielleicht bezeichnen würde,viele Materialien in Frage,Baumstämme & Co.Feste Bauten bestanden meist aus Steinbrocken.Orks waren nur zu Kriegszwecken ein Wandervolk und begnügten sich mit Holz und Stoff,welches sie auf den vielen Beutezügen sich erraubt hatten.Leder wurde also zum größten Teil nur für die Ausrüstung verwendet.Im Mittelalter gabs nur Drachen,aber keine größeren Felltiere,die über ein Rind hinaus gehen.
Wenn Leder,dann wurden die einzelnen Stücke im Kreuzverfahren,mit dünnen Stricken / Sehnen zusammen genäht/verknotet.
Eroberte kleine Burganlagen dienten auch als ein festes Zuhause,meist aber lebten die Orks im Schutz von Wäldern.
Hab mich vor ein paar Jahren noch damit beschäftigt,da ich an Rollenspiele teil genommen hatte und meine bescheidene Rolle war nun mal ein Ork ^^


Schau mal im hiesigen www unter Orklager,Orkheereslager.Da sieht man teilweise Okrfestungen,Lager.Oder guck mal unter Drachenfeste.So werden die Veranstaltungen ja genannt.Vielleicht kriegst ja noch ein paar Ideen.Komfortabel waren die Behausungen ja nicht :D


Viel Spass noch.


Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Steampunk Luftschiff Aurora,Magirus Deutz RKW 10
in Planung : ab 2017 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . Loks für Tischvitrine in 1:87, nebenher ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,VW Bulli -Kleinschnittger Werke Arnsberg mit Anhänger und 4 Autos in 1:35,VW Bulli Lufthansa in 1:35

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. März 2017, 16:53

Vielen Dank für das Feedback. Es freut mich, dass ihr auf dieses fantastische Thema einsteigt :) War mir nicht sicher, wie das hier ankommen wird ... Da sind viele wertvolle Tips dabei. Ich kann die Lederflächen verkleinern und mit Kreuznähten "vernähen" damit das mit der richtigen Größe wieder hinkommt.

Das mit den verschiedenen Techniken ist wohl auch wahr. Ich habe mich jetzt mal an "gegerbtem" Leder versucht. Die Steinzeitfelle waren ja eben mit Haar oder Fell. Da muss ich erst mal kucken ob und wie ich das hinbekomme. Ist auf alle Fälle ein super Hinweis.

Das mit den Orks ist ja so eine Sache. Nachdem es die gar nicht gab, kann man ja alles mögliche mit denen machen. Die Tolkien-Orks würde man sicher dem Mittelalter zuordnen. Ich habe aber in diversen Spielen auch andere Ork-Interpretationen gesehen. Daher kommt auch dieser Steinzeit/Dino-Aspekt. In dem Warcraft-Film zB leben die in einer wüstenähnlichen Umgebung. Für die Mittelalter-Version sollte ich sicher noch Holz und evtl sogar Metall(beschläge) andenken. Ein Stoffdach habe ich auch noch vor. Das sollte so ähnlich wie ein Indianerzeltstoff aussehen denke ich.

Also Langweilig wird mir in naher Zukunft nicht! :D

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. April 2017, 19:37

Mit dem Feedback von euch habe ich die Ledertexture noch etwas überarbeitet. Die Lappen sind jetzt kleiner (man kann sich ja nicht darauf verlassen, dass ein riesen Dino oder Drache zum Kürschnern für große Bahnen zu finden ist) und die groben Nähte haben jetzt Kreuznähte!



Und hier ist gleich noch ein Bild mit einer ersten Version eines Eingangs. Noch nicht ganz zufrieden damit, aber mit etwas muss man halt anfangen :)



Irgendetwas gefällt mir noch nicht mit der "Türe" aber weiß noch nicht was genau ... mal sehen, vielleicht habt ihr ja wieder einen Kommentar, der mir den Weg leitet! :D

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (04.04.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 180

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. April 2017, 20:25

Ja, sieht deutlich besser aus!

Aber zum Eingang fällt mir nichts ein... :(
Bis die Tage...

Helmut



"We will fake America great again!" (...nicht ganz frei nach D. Trump)


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (03.04.2017)

siehart

Schüler

  • »siehart« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Beruf: Bankkaufmann

  • Nachricht senden

8

Montag, 3. April 2017, 21:11

Wie wäre es denn, auf den Lederlappen am Eingang zu verzichten und Schnüre mit eingeflochtenen Knochenteilen darzustellen?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papierschnitzel (04.04.2017)

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. April 2017, 08:00

Wie wäre es denn, auf den Lederlappen am Eingang zu verzichten und Schnüre mit eingeflochtenen Knochenteilen darzustellen?
Das ist schon mal eine prima Idee! Danke

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. April 2017, 16:39

Zum Knochenvorhang bin ich noch nicht gekommen, aber dafür habe ich eine verbesserte Türversion gefunden. Diese wird es auch in abnehmbarer Form geben (muss ich noch bauen) oder für den schnelle Aufbau einer kleinen Siedlung, gleich direkt drauf. Auf Tipis habe ich gesehen, dass die einfach einen Türlappen aussen dranhängen und das ganze so angepasst (hier mit Säbelzahnbeißerchen o.ä. :) befestigt).


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (06.04.2017)

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. April 2017, 10:27

Hier ein Bild mit dem entfernbaren Türlappen ... die Bodentextur wird noch, das ist ein ganz schneller erster Versuch.


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (09.04.2017), Reinhard Fabisch (10.04.2017)

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. April 2017, 14:09

Habe die letzte Woche damit verbracht, mich mit neuem Blender Wissen vollzustopfen, damit ich in der Lage bin, die Boden-Texturen für die Orc Hütten zu erstellen. Nach gefühlten 1000 Youtube Tutorials, einigem rumexperimentieren und dem ein oder anderem Hirnkurzschluss :D habe ich heute eine Version erreicht mit der ich sehr zufrieden bin :cool:

Hütte auf Boden ...


... und Boden ohne Hütte (falls man mit den Figuren "hinein" muss ^^ )

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

viperrudl (12.04.2017), sulu007 (12.04.2017), siehart (16.04.2017), Reinhard Fabisch (23.04.2017)

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. April 2017, 13:28

Die letzte Woche habe ich am Lagerfeuer gearbeitet. In der Mitte der kleinen Hütte kann man optional ein kaltes oder glühendes Feuerchen einschalten.

Hier eine kleine Evolution der Versionen. Die untere Reihe zeigt die finale kalte und heiße Feuerstelle!


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (19.04.2017), Rudolf (19.04.2017), sulu007 (19.04.2017), Reinhard Fabisch (23.04.2017)

Nase

Anfänger

  • »Nase« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Mai 2014

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. April 2017, 21:23

Schönes Tipi... wann kommt die Ork-Hütte?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Ork Barbaren Dino-Jäger

Social Bookmarks