Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter Wehrhahn

unregistriert

1

Mittwoch, 16. Juni 2010, 08:05

Open Ship Alkor in Kiel und Meteor in Hamburg

ALKOR:

Ein Forschungsschiff hautnah erleben können Kieler Woche-Besucher dann am Freitag, 25.06., an der Pier des IFM-GEOMAR. Die 55 Meter lange ALKOR bietet von 10 bis 17 beim „Open Ship“ Einblicke in den Alltag von Meeresforschern. Mitarbeiter des Instituts stehen bereit, Fragen zu beantworten. Kleine Gäste erleben auf der ALKOR Fische, Krebse und andere Ostseebewohner hautnah und lernen so etwas über die heimische, aber trotzdem weithin unbekannte Lebewelt vor unserer Haustür.


(c) ifm-geomar

Kartonmodell Alkor:

Wer sich ein Kartonmodell der Alkor besorgen möchte, der kann dieses in den Bibliotheken des Instituts (Ostufer/Westufer, beide öffentlich!) tun. Dort bekommt man das bekannte Modell, welches in Zusammenarbeit mit dem DSM entstand für nur 5€!

Wer etwas tiefer ins Thema einsteigen will:

Auch die traditionellen „Kieler Woche Vorträge“ im Hörsaal des IFM-GEOMAR beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Thema Energie und Ressourcen aus dem Meer. Die beiden Auftaktvorträge „Mikroalgen – klein, aber biotechnologisch groß im Kommen (Montag, 21.06., 18 Uhr) sowie „Gashydrate - eine Energie der Zukunft?“ (Dienstag, 22.06., 18 Uhr) vertiefen direkt die Ausstellung auf der „MS Wissenschaft“. Weiterhin beantwortet Professor Martin Quaas vom Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“ die Frage, ob wir morgen noch Fisch essen können und wie eine nachhaltige Fischerei aussehen müsste (Mittwoch, 23.06., 18 Uhr). Professor Torsten Kanzow vom IFM-GEOMAR erklärt die Meeresströmungen im Nordatlantik und ob sie sich aufgrund des Klimawandels verändern (Donnerstag 24.06., 18 Uhr). Professor Andreas Oschlies (IFM-GEOMAR) Iegt dar, ob es sich lohnt, CO2 im Meer zu speichern, um den Klimawandel abzumildern (Freitag, 25.06., 18 Uhr).


METEOR:


Am 19.06. und am 20.06. wird die METEOR, frisch aus der Werft, an der Hamburger Überseebrücke liegen und für die Öffentlichkeit zu besichtigen sein. Der Einlass erfolgt jeweils ab 09:00, am Samstag bis 16:00 und am Sonntag bis 15:00.
Die METEOR ist seit 9 Jahren das erste Mal wieder in Deutschland. Auf der Tour durch und über das Schiff bietet sich eine gute Gelegenheit, Angehörigen und anderen Interessierten das häufig auch von unseren Wissenschaftlern genutzte Schiff vorzustellen. Dazu werden auch aktuelle Geräte aus der Meeresforschung gezeigt. So ist das IFM-GEOMAR mit dem ROV KIEL 6000 und einem Glider an dem 'Open Ship' beteiligt.

Besatzung und Beteiligte freuen sich über ein reges Interesse. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Leitstelle der Uni Hamburg unter
METEOR kommt nach HAMBURG!


Wer weitere Infos zu den Kieler Schiffen braucht, kann direkt bei mir nachfragen.

Gruß aus Kiel

Peter

Social Bookmarks