Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. September 2008, 17:08

Olympia 2008, die Wahrheit

Ach ja, Olympia.

Hallo, Gemeinde,

da wollte ich zu den Olympischen Spielen 2008 mir eine Erinnerung schaffen. In etwas jüngeren Jahren habe ich mich dem sportlichen Schießen ergeben. Mit dem einen und anderen Erfolg. Vor 41 Jahren stiftete der Deutsche Schützenbund das deutsche Schießsportabzeichen in Bronce, Silber und Gold wie bei Olympia.
Bedingung war das Erreichen bestimmter Leistungen mit drei verschiedenen Sportgeräten in den Disziplinen Langlauf, Kurzlauf und Wurfscheiben oder Pfeil und Bogen. ANMERKUNG: Wir Sportschützen haben nur ungern "Waffen" zu den Geräten gesagt.

Mit Lang- und Kurzlauf hatte ich bereits etliche Erfahrungen gesammelt. Wurfscheiben aber waren nicht nur fremd, sondern auch teuer. Also blieb Pfeil und Bogen. Gierig wie ich nun einmal ar,mußte ich natürlich alle erwerben. Für Bronze war ich zu alt. Also blieben Silber und Gold, die ich kurz nacheinander erschossen habe. Hoppla, ich meine natürlich erworben habe.

Was liegt näher, wenn ich als Erinnerung für die Olympiade mir einen Bogenschützen aussuchte.

Den fand ich unter : http://www1.epson.com.hk/files/minisite/…pdf/archery.pdf
Der Kerl, ich meine den Bogen, machte einen guten Eindruck.

Schneidelinien gibt es nicht. Geschnitten wird an den Farbkanten entlang. Falzlinien sind hauchdünn eingezeichnet. Feine Markierungen zeigen die Punkte an anschließenden Bauteilen an. Montageanleitung als Skizze ist übersichtlich und für ganz doofe sind auf zwei Seiten Fotos vom Fortschritt abgebildet.

Zuerst habe ich alles gründlich studiert wie In Bild 1 zu sehen.
....Kommt bei der Betrachtung des Bildes nicht auf die Idee ich wohnte mitten im Wald. Von hier zu unserem
....Stadtteilmittelpunkt sind es 5 Gehminuten und Vohwinkel hat immerhin 31.500 Einwohner. .

Auf Bild 2 sieht man keine Schneidelinien, dafür Falzlinien und Merkpunkte. wie oben beschrieben

Bild 3 zeigt die Montageanleitung als Explosiondmodell und

Bild 4 die Fotobauanleitung

meint

KURT, der Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild1.jpg
  • Seite1.jpg
  • Seite 8.jpg
  • Seite 9.jpg

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. September 2008, 18:26

Hallo Kurt!

Das Schießsportabzeichen habe ich auch ein paar Jahre lang "eingefahren".
Ebenso wie Du mit dem Bogen. Dem blieb ich dann treu, zumal meine Frau auch Bogenschützin war, und habe dann Pistole und Gewehr eingemottet.

Wie ich auf dem Bogen erkennen kann, hat der Schütze einen guten Stil.
Gutes Vorbild für Anfänger.

Gruß Hape

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. September 2008, 18:46

Bogenschießen

Hallo Sportskamerad Hans-Peter

der Mensch, der den Bogenschützen zu Karton gebracht hat, hat nicht nur einen guten Stil, sondern auch wirklich Ahnung vom Bogenschießen. Wahrscheinlich ist ihm die Sehne auch einmal auf den ungeschützten Unterarm geknallt. Einem Sportsfreund, der mit mir ebenfalls begonnen hat glaubte auf den Armschutz verzichten zu können. Der hatte ein gewaltiges Ei davongetragen, das ihn tagalang erhebliche Schmerzen bereitete. Danach hat nie mehr auf den Schutz verzichtet.8o

Das war ein Erlebnis von

KURT, dem Streu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kurt Streu« (4. September 2008, 17:47)


MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. September 2008, 20:06

Ja, ja dabei habe ich schon Blut fließen sehen und meine Frau war deshalb schon im Krankenhaus.

Gruß Hape

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. September 2008, 17:06

Olympia 2008

Hallo, Kleber aller Nationen,

nach 6 Tagen komme ich endlich wieder dazu, den Bericht über meine Olympia-Erinnerung fortzusetzen.

Nach intensivem Studium war mir bewußt geworden: "Es gibt viel zu rollen. Kurt, pack's an" =)
Dazu aber brauchte ich eine Hilfsmaschine, zum Rollen und kleben. Zu sehen im Bild 1.
Die hat ganz ordentlich funktioniert.

Nach dem Motto "Fröhlich sei der Mensch wenn die Schere gut schneidet." habe ich die meisten Körperteile erst einmal ausgeschnitten. Nach Kopf- bis Rumpfmotage ging es an den rechten Arm. Im Bogen ist der von der Schulter bis zu Handgelenk aus einem Stück. Die im Bild 2 zu sehen.

Was es da zu Runden, Biegen, Falten, Kleben gibt könnt Ihr in der Zwischenzeit mal überlegen.

Es macht gleich weiter

KURT, der Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rollen.jpg
  • rechterArm.jpg

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. September 2008, 17:49

Olympia 2008

hier geht's weiter.

Nach dem 2. Anlauf konnte mein Bogenschütze die Bogensehne spannen, wenn er nur schon einen rechten Arm zum Halten des Bogens gehabt hätte. Nachträglich läuft mir noch der kalte Schweiss den Rücken runter, wenn ich daran denke welch böse Wörter ich benutzt habe bis der verd... , nee Leute, nicht verdammte sondern verdrehte Arm einigermassen beisammen war :rolleyes: .

Da ich Rechthänder bin, meine dominierende Seite also Rechts ist, habe ich es erst einmal weiter mit dem rechten Oberschenkel versucht. Gerollt, geklebt und einseitig angeheftet. Nun wollte ich aber, daß ich ihn im Stehen betrachten konnte. Mit einem Kunstbein (Skalpell) habe ich ihn überredet, eine aufrechte Haltung einzunehmen.

Also auf den 1. Blick müsste er schon Silber erreichen. Dachte ich und sah die Auszeichnung schon vor mir.:yahoo:

Von da an gings bergab

mit Bogenschütze und

KURT, dem Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • fastfertig.jpg
  • Silber.jpg

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. September 2008, 18:20

nun die Wahrheit

Ei jei, ei jeia

Bei genauerem Hinsehen mußte ich mir ehrlich gestehen, der Mann gehört nicht nach Olympia.

Die Wahrheit ist, der Mann kann mit solch einem ungestalten Arm unmöglich die Qualifikation nach Olympia schaffen. Dazu kommt noch, daß der Oberschenkel, der linke und nicht nicht wie vorher angegeben der rechte, in keiner Weise an den Körper passt. Ich musste leider aufgeben, das erste mal in meiner Kartonbauzeit.

Als ich ihm mitteilte, das Feierabend sei, fiel er um und weinte bittere Tränen. ;(

Es weinte auch

KURT, der Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ellbogen.jpg
  • Ellbogen2.jpg
  • Ende.jpg

Santa Fe

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. September 2008, 20:08

Hallo Kurt,

so etwas ist frustrierend. :(
Dabei hattest Du ihn bis jetzt schon so schön gebaut. 8o
Hm... vieleicht findest Du bei Canon ja etwas für Dein nächstes Projekt, diese Bögen passen sehr genau.

Bester Gruß
Stefan

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. September 2008, 20:40

Hallo Kurt!

Ob links- oder rechtshand entscheidet das dominante Auge und nicht ob man rechts- oder linkshänder ist. Wenn das linke Auge dominant ist und man rechtshänder ist, wurde man wahrscheinlich in der Erziehung auf die rechte (sprich gute Hand) "getrimmt".
Und: wat nix kost dat is auch nix.

Gruß Hape

Social Bookmarks