Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2007, 08:46

Oelwehrgeschirr der Mellum

Hallo Freunde
Im Moment baue ich an der Mellum.Ich trage mich nun mit dem
Gedanken in einem Diorama die Oelabsaugvorrichtung im Einsatz zu
zeigen.
Hat jemand von Euch Abbildungen (möglichst detailliert) von
diesem Vorgang?
Mit freundlichen Grüssen
Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Icke

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 22. August 2007

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 19:25

Moin Niklaus,

ich weiß nicht, ob es sich vielleicht schon erledigt hat, aber vielleicht helfen Dir die Bilder auf dieser Seite weiter:
http://www.wsa-wilhelmshaven.de/schifffa…m_13/index.html

Es scheint auch ein Buch zum Schiff zu geben:
http://www.lesen.ch/buch/buch.cfm?BID=2013551

Ansonsten mail doch einfach mal das Wasser- und Schiffahrtsamt Wilhelmshaven an, ob die Bilder haben, die sie Dir zur Verfügung stellen würden:
wsa-wilhelmshaven@whv.wsdnw.de

Gruß,

Icke

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Oktober 2007, 08:51

Hallo Icke
Du kommst genau zur rechten Zeit!
Am Wochenende habe ich geplant, mit dem Oelwehr Equipment
zu beginnen. Deine Bilder helfen mir schon einiges weiter.
Ich benötige allerdings noch eine Aufnahme, die zeigt,
wie stark die Saugarme eintauchen.
Eines Deiner Bilder würde das zwar zeigen, ist aber etwas klein.
Ich versuche es mal beim Wasser- und Schiffahrtsamt.
Vielen Dank
Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (12. Oktober 2007, 08:54)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2007, 19:19

Hallo Nikolaus,

schön das Du auch gefallen an der Mellum gefunden hast. Wirst Du auch einen Baubericht einstellen?

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Bernhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. März 2004

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Oktober 2007, 19:49

Zitat

Originally posted by Icke
Es scheint auch ein Buch zum Schiff zu geben:
http://www.lesen.ch/buch/buch.cfm?BID=2013551

Ich habe mir das Buch gekauft, unter anderem, weil auch ich wissen wollte, wie denn die Sweeping Arme im Einsatz aussehen. Leider enthält es keine Bilder hierzu. Es finden sich auch keine Erklärungen, wo und wann sie in der Praxis eingesetzt wurden, und ob sie sich bewährt haben.

Das Buch ist bedingt empfehlenswert, als gebundene Tabellen- und Photosammlung der Mellum. Die Bildqualität ist nicht berauschend, aber durchweg akzeptabel. Für uns Modellbauer sind eine Reihe Detailaufnahmen besonders nützlich, wenn es auch leider keinen systematischen Rundgang ums Schiff gibt.

Den Text kann man getrost vergessen. Ich habe nichts Neues, über das hinaus, was ich mir schon im Internet angelesen habe, finden können - total enttäuschend. Ich hatte gehofft etwas über den Einsatz im Persischen Golf zu erfahren, aber Fehlanzeige. Der Autor ist von der Mellum schwer begeistert und bringt das in einem Stil rüber, der direkt aus dem Revellkatalog entnommen sein könnte. Von der Sache und der Technik hat er aber leider wenig Ahnung. Dem entsprechend dürftig ist die vermittelte Information. Mittlerweile ist mein Ärger über den Kauf verraucht, und ab und zu lese ich ein paar Seiten um mich an den Stilblüten zu amüsieren, von denen es nur so wimmelt.

Bernhard
Ewig währt am längsten.

Social Bookmarks