Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 126

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

161

Montag, 20. März 2017, 20:53

Jawoll Manfred ! Recherche-Volltreffer ! Und ich habe es dank deiner genialen Ansichtsskizze sofort kapiert ! Abenteuerlich ist wirklich die Führung der Außengei.

Ich frage mich jetzt nur, wie ich weitermache. Was bei meinen Fähigkeiten nicht geht, sind die vielen Durchzüge. Da werde ich mich auf jeweils zwei beschränken. Um die Funktionsweise des Riggs darzustellen, wäre es natürlich besser, zumindest zwei Bäume halb aufgetoppt zu bauen. Ich denke mal darüber nach.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Manfred (sy-schiwa) (20.03.2017), Helmut B. (20.03.2017)

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

162

Montag, 20. März 2017, 22:03

Hallo Henning,
Die vielen Durchzüge muss man in diesem Maßstab nicht alle darstellen, aber eine Andeutung wäre doch toll.
Letztlich ist motivierender zu wissen, wie es richtig ist und keinen Unsinn zu bauen und das ist sehr gut mit einer vereinfachten
Darstellung möglich. Wenn Du Dir die erwähnten Ebel-Rigg-Zeichnungen ansiehst, ist der jeweils linke Baum für 10 to geriggt, der linke für 5 to, was zur Darstellung des Prinzips völlig ausreicht.
Es gibt ja auf den CD's einige Modelle, allesamt falsch getakelt mit Ausnahme des Modells auf der Original-Savannah - was für Unterschiede!
Beste Grüße,
Manfred
Der Name ist Programm: The Rich Ugly Militant President

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 126

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

163

Montag, 20. März 2017, 22:22

Hallo Manfred und Mitleser !

Man kann sich die Durchzüge natürlich ätzen lassen und mit Distanzscheiben auf den richtigen Abstand bringen, aber auch das dürfte bei sechs Durchzügen zu schwerfällig wirken. Ich werde mein Modell so takeln wie auf dem Foto, als die SAVANNAH auf dem Weg zur Weltausstellung nach Seattle 1962 war.

Gruß
Henning

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Manfred (sy-schiwa) (21.03.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 072

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

164

Montag, 20. März 2017, 23:11

Manfred und Henning,

ich staune nur noch, was ihr beiden inzwischen herausgetüftelt habt.
Ein dickes Kompliment!

...
@ Moin Henning,

es sieht fast wie auf den Windendecks der Tante HANSA aus.
...



Ich vermute, Arne meint die Schwerlaster der DDG Hansa.
Bis die Tage...

Helmut



"We will fake America great again!" (...nicht ganz frei nach D. Trump)


Zuletzt fertiggestellt:

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

sowie

HARALD JARL

Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 21. März 2017, 03:55

Moin,

mit Tante HANSA sind die Schwergutfrachter der ehemaligen DDG HANSA, Bremen gemeint.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 126

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 21. März 2017, 18:45

Bis auf den Masttop ist die erste Ladestation jetzt fertig
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010877.jpg
  • P1010878.jpg
  • P1010880.jpg

Es haben bereits 16 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

HolSchu (21.03.2017), Achtknoten (21.03.2017), Unterfeuer (21.03.2017), Gustav (21.03.2017), Willi H. (21.03.2017), kartonschneider (21.03.2017), bauerm (21.03.2017), Hans-Joachim Möllenberg (21.03.2017), Matthias Peters (21.03.2017), Riklef G. (21.03.2017), Dirk Göttsch (21.03.2017), Pianisto (22.03.2017), Wolfgang Lemm (22.03.2017), mlsergey (22.03.2017), Markus Gruber (22.03.2017), Müller1950 (23.03.2017)

167

Dienstag, 21. März 2017, 18:48

Moin Henning,

sieht stark aus, und Dank der Zeichnungen von Manfred verstehe ich jetzt auch mal die Funktionsweise solcher Vorrichtungen.

Liebe Grüße
Robi
Neue Satzung des DFB:

Grundsätzlich gibt es 10 Minuten Nachspielzeit, wenn Bayern zurückliegt. Steht es nach den 10 Minuten Unentschieden, gibt es ein Elfmeterschießen. Hierbei dürfen 8x die Bayern schießen und vom jeweiligen Gegner ausschließlich das Maskottchen. Das aber auch erst dann, wenn bereits zwei Münchner getroffen haben....

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

168

Dienstag, 21. März 2017, 23:41

Wirklich sehr imposant!
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 22. März 2017, 11:10

Saustark!

Moin alle Ebel-Rigg-Takelung-interessierte Mitleser,

moin lieber Henning,

die filigrane Arbeit ist eine saustarke Leistung und nötigt mir höchsten Respekt ab.

Ohne Dir zu nahe treten, Dir gar eine Änderung abnötigen oder Deinen Elan bremsen zu wollen bzw. allzu klugscheißerisch zu erscheinen komme ich nicht umhin, mich noch mal zur Ladebaumtakelung zu äußern. Zum besseren Verständnis habe ich meine Skizze etwas überarbeitet und vereinfacht(siehe Foto 1).

Der Clou des Ebel-Riggs besteht ja darin, dass die Außengei zunächst wie üblich vom Festpunkt(X) an der Saling zum Block an der Baumnock führt(1). Dann aber führt die Gei NICHT(genau darin besteht ja die Genialität) wieder zur Saling zurück, sondern geht zunächst auf den Block auf dem Schanzkleid(2), von dort zurück an die Baumnock(3) und erst dann an die Saling zurück(4), von wo sie zur Winsch führt(5). Wie gesagt, musste ich mich anhand eines Modells erst selbst davon überzeugen, dass es funktioniert.

Auf das Modell übertragen könnte das wie auf Foto 2 aussehen.

Für die Darstellung aufgetoppter Bäume kommt man ohnehin nicht daran vorbei, auch die Außengeien zu zeigen. Ich finde, dieses ungewöhnliche Charakteristikum gehört bei diesem schwimmenden Experimentierbaukasten einfach dazu.

Ich freue mich schon auf den Anblick des über die Toppen geflaggten Expo'62-Gastes. Übrigens ist die zur Expo '62 errichtete Space Needle ziemlich genau ebenso hoch, wie die Savannah lang ist(gegoogelte Erkenntnis, frei von jeglichem sachlichen Zusammenhang).

Nix für ungut und beste Grüße,

Manfred
»Manfred (sy-schiwa)« hat folgende Bilder angehängt:
  • SavannahLadetakelVereinfachtBeschriftet.jpg
  • P1010878Ebel.jpg
Der Name ist Programm: The Rich Ugly Militant President

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (22.03.2017), Ulli+Peter (22.03.2017), Matthias Peters (22.03.2017), Achtknoten (23.03.2017), Riklef G. (23.03.2017), Müller1950 (23.03.2017)

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 126

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

170

Mittwoch, 22. März 2017, 15:55

Okay Manfred !

Den Ehrgeiz, dieses Modell bis auf die Anzahl der Durchzüge, aber im Prinzip richtig zu takeln habe ich schon. Aus Gründen der Beschädigungsgefahr während der Bauzeit werde ich die Außengeien aber erst zum Schluss anbringen. Nachzurüsten sind die acht Hanger- bzw. Geitaue, die von den entsprechenden Winden zur Saling führen. Bei den nächsten Ladestationen werde ich dann auch darauf achten, welche Leinen um die Taljen geführt werden, und welche am Ladebaum oder an der Saling enden.

Ein Tipp an dich, wenn du das Modell auch mit Wonderwire bauen willst. Deck dich mit dem Zeug ein ! Z.Zt. ist es lieferbar. Du brauchst pro Ladestation ca. 1,6m.

Vielen Dank für deine Unterstützung

Henning

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Manfred (sy-schiwa) (22.03.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks