Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Dienstag, 25. November 2008, 00:37

Hallo Lutz,

Zitat

Original von Lutz:

Ein ketzerischer Gedanke kommt mir da noch,wie wäre es mit ätzen? eventuell kann da jemand helfen?


Also ich mache das nicht, ich denke noch auf strukturierten Papier herum.

Zitat

Original von Lutz:

Ich bin mir noch nicht ganz sicher,es scheint aber so zu sein,als ob die diagonalen Verstrebungen des Reflektors nicht existieren,sondern nur Verzeichnungen der Aufnahmen dastellen,die sich aus den Verstrebungen der Rippen erklären.Sollte es sie doch geben,so wären sie auf jeden Fall an der Rückseite des Schirmes angebracht.Von der Funktion her könnte es sich um eine vergrößerte Laufzeitröhre handeln, dabei wird die Freqenz mechanisch erhöht.Die vom Sender abgestrahlte Welle wird von jeder senkrechten Rippe geringfügig später nach vorn abgestrahlt je weiter sie außen sitzt d.h. aus einer werden sieben Wellen;unsere Physiker können das bestimmt besser erklären.Diagonalverstrebungen würden dabei stören.


Im Internet hat es zwei Bilder der Minsk gegeben, da war der Schirm teilweise bei relativ hoher Auflösung zu sehen: die Diagonalverstebungen sind existent.

Warum eine Laufzeitverschiebung zwischen zwei gleichfrequenten Wellen zu einer höheren Frequenz führen soll ist mir schleierhaft. Erstmal führt das zu einer Interferenz...

Auf jeden Fall wiedermal Danke für Deine Recherche, die Größe des von mir gebauten Reflektors ist danach korrekt.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

242

Dienstag, 25. November 2008, 18:48

Hallo Gerald
Die erste mir bekannte Anwendung eines solchen Gerätes fand in den vierziger Jahren im angelikanischen Raum statt.Dabei wurde eine Dezimeter- in eine Zentimeterwelle zerlegt.Der genaue Aufbau ist wohl nicht ganz so einfach zu erklären.
Zu den diagonalen Verstrebungen habe ich Abbildungen mit und ohne vorliegen,mit dafür spricht die Stabilität;zumal das kleinere Radar verstrebt ist(Top Steer).
An den Schmalseiten befinden sich auf beiden Seiten Sensoren deren Versorgungskabel über die erste Querrippe über der oberen Verjüngung geführt wird.Die Versorgung des Senders erfolgt über zwei Strukturen,die eine vertikal ,habe ich im Bogen gefunden,wärend die andere horizontal laufplankenähnlich in der Mitte sich hinten um den Reflektor windend bis zum Mast herrunterläuft.
Gruß Lutz

243

Freitag, 5. Dezember 2008, 21:56

Hallo Nastrowije (so wie: Hallo Prost!),

ich trinke nicht beim Konstruieren und Modell bauen, aber der Suchtcharakter bei diesem Hobby ist schwer zu leugnen.

Heute will ich Euch nur mal die Reflektorträger, die ich nach der Vorlage von Lutz konstruiert habe zeigen und dann habe ich mal probeweise ein Segment des großen geraden Trägers eingefärbt. Ist das gut oder doch lieber nackig weiß?

HINWEIS: Mein firefox-Browser kämpft mit der Transparenz von png Files. Einfach draufklicken, dann kommt es größer und mit weißen Hintergrund!
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • radar_top.png
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (5. Dezember 2008, 21:58)


PowerTom

Fortgeschrittener

  • »PowerTom« ist männlich

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

244

Freitag, 5. Dezember 2008, 22:11

Hallo Gerald,

bloß nicht nackig!!
Ich finde, dass du die Vorlage von Lutz genial umgesetzt hast.

:prost: , Thomas

245

Sonntag, 7. Dezember 2008, 00:38

Hallo, an alle, die mit Väterchen Frost tanzen:

@PowerTom, Danke für Dein Lob. Du hast Recht nackig kommt nicht so gut. Aber dafür kann ich meinen Reflektorschirm aus Draht und Gardinenstoff vergessen. Der muß jetzt wieder aus Papier werden, sonst sieht der mit meinen papierenen "Drahtgestell" nicht gut aus. Hmpf...

Warum muß ich immer alles Fünfmal machen bis man es brauchen kann?

Auch mein Druckprogramm hat zuerst meine Stützen heimlich verkleinert.
Und noch einmal....

Hier noch ein Bild von den fertig gedruckten rückwärtigen Stützen des Reflektorschirms, insgesamt 29 Teile die auf 5 cm x 5 cm zu verbauen sind. Die Graphik eignet sich nicht zum Nachbauen, weil die Größe nicht stimmt. Für das Bild in der post mußte ich es verkleinern. Falls das Teil insgesamt was wird und Bedarf besteht kann ich ein entsprechendes File wieder zur Verfügung stellen.
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • radar_top.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

246

Dienstag, 9. Dezember 2008, 18:15

Hallo Purschen!

Heute nur drei Bilder:

Bild 1: Alle Gerüstteile ausgeschnitten und mit Weißleim zusammengeklebt (der härtet starr aus)

Bild 2: Ritzen eingeschnitten und zusammengesteckt, sowie verleimt

Bild 3: Noch 'ne Ansicht
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • main_antenna_18.jpg
  • main_antenna_19.jpg
  • main_antenna_20.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Jyrn

Fortgeschrittener

  • »Jyrn« ist männlich

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 17. Januar 2008

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

247

Dienstag, 9. Dezember 2008, 18:27

Dolles Ding, das da!

Das darf mein amateurfunkender Schwiegervater gar nicht sehen...

Erinnert ein wenig an die Spantomanie bei Friedulin. Toll ausgeführt.

Munter, Jyrn.

248

Dienstag, 9. Dezember 2008, 18:31

Hallo Gerald,

klasse "Ding", das Du da gebastelt hast. =D> Ich kann mir vorstellen, das hatte viel Geduld erfordert... Super gebaut von Dir!

servus

frettchen

249

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 22:17

Hallo russische Bauverfolgeriskys,

@Jyrn, @frettchen, @hvt und @Mainpirat, danke für Euren begeisterten Zuspruch, aber ich muß gestehen, ich hatte einen kleinen Helfer, der für solche Fuzzeleien wie geschaffen ist. Ich habe ihn für 2,5 Stunden in den Hamsterkäfig gesperrt und durfte erst wieder heraus, als er mit der Arbeit fertig war (hoffentlich kriege ich keine Klage wegen Ausbeutung einer Spielfigur an den Hals!).
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • main_antenna_21.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Jyrn

Fortgeschrittener

  • »Jyrn« ist männlich

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 17. Januar 2008

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

250

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 22:56

Hahaaa!

Die Playmo-Polizei hinter Gittern!

Das gibt es nur in Russland...


Munter, Jyrn.

251

Freitag, 19. Dezember 2008, 16:38

Hallo Trägerfaniskys,

mein Kleinteile-Fuzzler ist abgehauen, deshalb hat es etwas länger gedauert!

Die Diagonalverstrebungen sind dünne Papierstreifen. Den eigentlichen Reflektorschirm habe ich einfach weggelassen. In meinen Augen sieht es schon ein wenig nach Schirm aus. Da es die 3. Version ist, lasse ich es jetzt dabei, ich kriege es halt nicht besser hin.

Hinter der Antenne bei den zwei "Flügeln" habe ich noch ein paar Verstrebungen angebracht, das habe ich von dem anderen Modell im Internet "abpapiert". "Abgekupfert" würde ja nicht passen.

Wenigstens könnte ich, wäre ich ein PP (PapierPurist), sagen: Alles Papier!
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • main_antenna_22.jpg
  • main_antenna_23.jpg
  • main_antenna_24.jpg
  • main_antenna_25.jpg
  • main_antenna_27.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (19. Dezember 2008, 16:40)


jb1963

Schüler

  • »jb1963« ist männlich

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 12. Juli 2006

  • Nachricht senden

252

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:33

Zitat

Original von Gerald Friedel
Die Diagonalverstrebungen sind dünne Papierstreifen. Den eigentlichen Reflektorschirm habe ich einfach weggelassen. In meinen Augen sieht es schon ein wenig nach Schirm aus. Da es die 3. Version ist, lasse ich es jetzt dabei, ich kriege es halt nicht besser hin.


Nicht besser?!? Wie denn? Warum auch??? Das Teil "nur" aus Papier ist sahneg..l - @)

253

Samstag, 20. Dezember 2008, 09:26

Hallo Wolgaschiffer,


Erstmal Danke für Eurer Lob :rotwerd: :rotwerd: (Gibt es eigentlich auch ein Smiley für eine stolz geschwellte Brust?).

@Mainpirat, das ist ja mein Sinnen und Trachten, dieses von Haus aus etwas sparsam detaillierte Modell aufzu"motzen".

@jb1963,

Zitat

Original von jb1963:

Nicht besser?!? Wie denn?


Oh, da hätte ich schon einige Ideen: Die Streifen sind ca 0,5 mm breit, die hätten ruhig noch etwas dünner und über die Länge gleichmäßiger geschnitten werden können (da setzt meine eigene Fingerfertigkeit wohl Grenzen). Ursprünglich wollte ich die Diagonalverstrebung mit dünngezogenen Gießästen machen, das hat mir zulange gedauert bis pro Verklebung der Kleber abgebunden hat. Das Ganze ist so ziemlich ein Kompromiß zwischen Detaillierung, filigranes und "luftiges" Aussehen.

@seandream, na ein bischen "fishing for compliments" muß schon sein....
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

254

Sonntag, 21. Dezember 2008, 09:43

Hallo OHI,

Zitat

Original v. OHI:

Da ist man ja Tage unterwegs!


Halb so schlimm, ausrichtbare PomPoms sind ja auch in 5 Minuten fertiggestellt! :D :D :D :D
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

255

Sonntag, 21. Dezember 2008, 21:18

Hallo Russkiys,

hier zum Gucken, daß sich nicht nur bei den Kleinteilen etwas tut:

Bild 1: Vorher

Bild 2: Nachher

Bild 3: the technical shape of things, i like it!
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • aufbau_33.jpg
  • aufbau_56.jpg
  • aufbau_57.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

256

Donnerstag, 1. Januar 2009, 18:41

Hallo Gerald
Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch wünsch ich dir gehabt zu haben!
Erst einmal Entschuldigung daß ich mich so spät melde,ich habe ein Haus gekauft und stecke mitten in dem Umbau.Modellbau M 1:1 sozusagen.
Könntst du noch ein paar kleine Ergänzungen an dem Radar vornehmen?
Ja? -Das Feedhorn ist rund (Zahnstocher tut es) und stützt sich jeseits auf die vierte Längsrippe auf Höhe der zweiten Querrippe oben wie unten und der fünften von unten.
Die runde Plattform trägt eine sonderbare Railing.Sie ist fünfzügig und die Stützen stehen so dicht,daß die Felder quadratisch sind.
Bilder zum oberen Feedhornträger folgen
Gruß Lutz

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

257

Donnerstag, 1. Januar 2009, 19:07

So jetzt
»drusus.lucius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Modellbau Scan Bilder 2.jpg
  • topsail.jpg

258

Freitag, 2. Januar 2009, 12:09

Hallo Lutz,

zum Weihnachtsstress und Jahreswechsel auch noch Hauskauf! Na ich hoffe Du hast alles gut überstanden!

Zitat


Original von drusus.lucius:

Könntst du noch ein paar kleine Ergänzungen an dem Radar vornehmen? Ja? -Das Feedhorn ist rund (Zahnstocher tut es) und stützt sich jeseits auf die vierte Längsrippe auf Höhe der zweiten Querrippe oben wie unten und der fünften von unten. Die runde Plattform trägt eine sonderbare Railing.Sie ist fünfzügig und die Stützen stehen so dicht,daß die Felder quadratisch sind.


Du bist echt die Härte! "Fünfzügige Railing", ja wenns weiter nichts ist...
Wie hoch ist die denn? Ist das wenigstens nicht durchsichtig? Wenn wir so weitermachen, wird es noch Jahre dauern bis das Schiffchen fertig ist!

EDIT: Es ist wohl durchsichtig, arrgh....
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (2. Januar 2009, 12:11)


259

Freitag, 2. Januar 2009, 21:37

Hallo OHI,

Danke für Dein "lebensrettendes Dazwischenwerfen"! Als Dank dafür, gleich 2 Bilder von der Antenne Mark III b.

Ach Lutz: die Träger für das Feedhorn sind anders angebracht, wie Du es beschrieben hast, ich habe mich an einem Bild im INet orientiert. Der Zahnstocher wäre zu dick gewesen, habe ihn dann durch ein Stück Draht ersetzt!

Ich muß schneller bauen, solange Lutz mit der Architektur zu tun hat, dann "bestraft" ihn das Zuspätkommen und ich habe dann einen tollen Sovietträger bei dem viele Details nicht stimmen Hmpf.....
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • main_antenna_28.jpg
  • main_antenna_29.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

260

Sonntag, 4. Januar 2009, 21:03

Ein fröhliches erschöpftes Hallo Gerald
Mit schmerzenden Gelenken und um ein paar Blessuren reicher schleppe ich mich zum Rechner - und -
Die Railing,so es eine ist,ist ca drei Gitterfelder des Reflektors hoch also höher als eine normale Railing.
Was mußte ich da lesen?Nun gut,es war so gewollt.
Es fehlt noch eine Kleinigkeit:-) genau über der Achse des Radars befindet sich eine Struktur aus drei aneinanderliegenden Flächen Zweck? An anderen Anlagen befindet sich an dieser Stelle die Freund-
Feind-Erkennungsvorrichtung.Die Höhe der Panele beträgt 4.5 mm
M1:200.Der Abstand zum Reflektor ebenfalls ca 5 mm.Aufgehängt sind sie an einem dreieckigen Gittermast in 120° Winkel.
Verständlich?
Gruß Lutz

261

Sonntag, 4. Januar 2009, 23:57

Hallo Lutz,

schön, dass Du trotz meiner "ketzerischen" :D :D :D :D Worte trotzdem nicht müde wirst meinen Bau zu begleiten.

Zitat

Mit schmerzenden Gelenken und um ein paar Blessuren reicher schleppe ich mich zum Rechner


Ich wünsche Dir alsbaldige Genesung, obschon es sich so anhört, das Du zwar ein Haus gekauft hast, aber entgegen meiner Annahme, sich wohl noch nicht ganz in dem Zustand befindet um es einfach zu bewohnen, da die Beschreibung der Symptome auf harte handwerkliche Tätigkeiten schließen lassen, die jenseits von Papierfalten liegen.

Es ist verständlich. Meinst Du das (1. Bild rot eingekreist)?. Auf früheren Versionen war es schon zu sehen, ich habe es schlicht vergessen wieder nach der Umbauerei aufzusetzen.

Ansonsten hoffe ich Deinen Ansprüchen gerecht zu werden.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • main_antenna_30.jpg
  • main_antenna_31.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

262

Montag, 5. Januar 2009, 21:52

Hallo Gerald
Im Prinzip ja - nur sind die Panele an und nicht um den Ausleger angebracht und,wie könnte es anders sein,verstrebt.
Das Haus ist bewohnbar,im Prinzip;es muß nur noch etwas tapeziert,ein Wand entfernt und ein Kaminofen eigebaut werden.Am Wochenende habe ich ein paar Steckdosen eingebaut - 80 mm Trepanbohrer,der Traum eines jeden Zahnarztes.
Gruß Lutz

263

Dienstag, 6. Januar 2009, 21:12

Hallo Sovietflottenfans,

Es hängt Euch wahrscheinlich zum Hals raus, wg. einer Antenne 25 posts mit nun ca. insgesamt 35 Bildern. Aber ich habe nochmal ein wenig die Zuleitung zum Feedhorn umgebaut, nachdem ich im INet einige sehr detaillierte Bilder "meiner" Nowo gefunden habe. Ich hoffe es wird nicht langweilig, andere machen daraus einen gesamten Baubericht. Nun kann man wenigstens sagen Ihr wart beim Entstehungsprozeß dabei.

Übrigens, bei der ganzen Detaillierung und Umbauerei hat man latent den Eindruck, der Konstrukteur hat wohl nicht soviel geleistet. Aber umgekehrt wird ein Schuh daraus, er hat sehr wohl den Spagat zwischen Baubarkeit und typische Bauform der Antenne glänzend gemeistert, wer also ein großes Schiff in vertretbarer Zeit haben möchte ist mit diesem Bausatz sehr gut bedient! Nicht jeder hat einen Lutz im Nacken!

@Nun Lutz, der Herr wünscht eine fünfzügige Railing, soll er haben. Aber die Freund-Feind Erkennung bleibt nach dem ich auf den Bildern gesehen habe, wie das Ding hingebaut war.

@Volkmar, vielen Dank für Deine Wertschätzung, hoffentlich gefällt Dir diese Version auch!


Bild 1: Papierstreifen (160 g/m^2) mit Linieal und Skalpell geschnitten (5 Züge) und senkrechte Streifen (etwas dicker) für die Pfosten geklebt.

Bild 2: Ausgeschnitten noch nicht die Enden schräg abgeschlossen

Bild 3 + 4 : Railing montiert und geänderte Zuleitung (dünnes Lötzinn (schwarz angemalt) und noch einen Träger für die Zuleitung aus Papier).
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • main_antenna_32.jpg
  • main_antenna_33.jpg
  • main_antenna_34.jpg
  • main_antenna_35.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (6. Januar 2009, 21:13)


264

Dienstag, 6. Januar 2009, 22:06

Hallo Gerald,

so viel Aufwand, wie Du bei Dieser Baugruppe betreibst, ja, das würde ich mir, glaub' ich, mir nicht antun, da würde ich eher verrückt werden! 8o Du aber stattdessen, überbitest Dich in Korrekturen und Verfeinerungen... ach was, es ist einfach so wundrbar schön Deinem Treiben bei der Noworossijsk über die Schlter zu schauen, da ist man einfach nur sprachlos...(auch vor Neid über Deine Baharlichkeit und Dein Durchhaltevermögen) :rotwerd:

servus

frettchen

265

Freitag, 9. Januar 2009, 21:39

Hallo, für die, die aus der Kälte kommen:

@frettchen,

Zitat

....eher verrückt werden!
, wer sagt denn, daß ich es ncht bin? :D

@Mainpirat:

Zitat

...noch zu einem Jahrhundertwerk
. Was die Baudauer anbetrifft, auf jeden Fall!

So wenden wir uns ein wenig der Architektur zu: Der Aufbau hat backbords hinten beim Aufbau so eine Art Minitower (reine Vermutung durch die Anordnung begründet (Teile 78 und 77)).

Bild 1: grundlegende Bauteile (Teil 77 ist zerschnitten, damit es besser übereinander geklebt werden kann)

Bild 2: Da ich schon mit der Verglaserei angefangen habe, muß ich auch da weitermachen: Zustand vor dem Auschneiden der Fenster.

Bild 3: Bauteil ausgeschnitten und Fensterfolie daneben

Bild 4: Zusammengeklebt un danach vorsichtig die Folie in der Mitte entfernt, sonst lassensich die Fenster nicht hochbiegen, problematisch, da der Fensterrahmen ca. 0,8 mm breit ist.

Bild 5: Bauteile 77 und 78 zusammengesetzt

Bild 6: Von unten
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • aufbau_58.jpg
  • leitzentrale_fenster.jpg
  • aufbau_59.jpg
  • aufbau_60.jpg
  • aufbau_61.jpg
  • aufbau_62.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (9. Januar 2009, 21:40)


266

Freitag, 9. Januar 2009, 21:41

ein letztes noch:

Bild 1: Flugsicherung in Position!
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • aufbau_63.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

267

Sonntag, 11. Januar 2009, 19:57

Hallo Gerald
Toll,habe ich dich schon mal gefragt ob du mal über eine Beleuchtung nachgedacht hast?
Der Buddist

Gruß Lutz
ps du erwartest eine pn

268

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:04

Hallo Russlandschiffer,

@HvT: Frage an Radio Eriwan: "Gibt es mal wieder eine Gesamtansicht?" Antwort von Radio Eriwan: "Im Prinzip ja, aber dazu muß ich noch ca. 1 m Kanten färben, sonst sieht es nicht schön aus."

@Mainpirat: ich bin neidisch auf Dein Wortspiel, es ist ganz nach meinem Geschmack!

@Lutz: hast Du mir nicht in der letzten post im Nowo-Thread eine neue pn versprochen?
Also sei mir nicht böse, aber die Beleuchtung lasse ich sein, da hätte ich schon früher planen müssen, schon allein wie die Kabel unsichtbar zu verlegen sind.


Aber für alle: (Lutz muß noch sein Haus bewohnbar machen, aber ich möchte gerne weiterbauen).

Ich hätte noch eine spannende Frage:

Wie wurden die cruise missiles SS-N 12 (P 500 bazalt) abgeschossen, die hatte ja 2 Booster als Starthilfe. Aiuf Bildern der Kiew, die in China mal in einem Vergnügungspark stand, gab es so ein Gestell. Auf Bildern von der Nowo sieht man sowas nicht. Die SS-N 12 wurden (oder sollten) ja in Salven auf die Reise geschickt
werden, wurden da vielleicht diese Behälter an Deck da schräg nach oben gestellt? Und wenn ja gibt es Bilder davon? Wäre doch reizvoll das umzusetzen! Im INet habe ich zum Abschuß einer SS-N 12 auf der Nowo kein Bild gefunden.

Herzlichen Dank im Voraus für Eurern Recherche-Fleiß
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (14. Januar 2009, 16:05)


269

Donnerstag, 15. Januar 2009, 18:28

Hallo Ludwig,

Danke für Deine Antwort und Deine Bilder. Nun Schwenken in der Horizontalen scheidet aus, wenn dann ist nur die Schrägstellung der "sandbox" möglich, da in der Horizontalen Aufbauten im Weg sind.

Das mit der Hydraulik macht auch Sinn, obwohl ein Zahnradgestänge auch möglich wäre. Hmm.. schade eine oder zwei SS N-12 (davon habe ich habe ich eine 2-Seiten Ansicht und etliche Bilder) die gerade aus dem Behälter gekommen sind wäre wieder ein feines kleines Diorama auf dem Modell (allerdings mit viel Rauch....).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

270

Sonntag, 18. Januar 2009, 20:20

Hallo liebe Sovietträgerfans,

nachdem ich beschlossen habe, kein Minidiorama zu machen, kann ich bilder des ersten "sandbox" Prototyps anbieten:

Bild 1: Klappen habe ich gedoppelt um einen 3-D Effekt zuerreichen. Bei den Röhren ist es sinnvoll die Klappen vor dem Ausschneiden vorzurunden, damit die kleinen Dinger nicht abstehen und allzuviel Druck darf man auf die Röhren auch nicht ausüben.

Bild 2: auch hier schon vor dem Zusammenbau aufgeklebt, damit man hinterher nichts mehr durch zuviel Druck zerstört

Bild 3: ca. 140 Teile für 8 Röhren

Bild 4: Aufkleben der Enddeckel, wenn sie etwas zu groß sind ist es unproblematisch, wenn sie aber etwas zu klein sind, würden sie durchfallen, deshalb wird etwas mit Watte gefüllt, so daß man die Scheibchen unbesorgt aufkleben kann. Reihenfolge des Vorgehens entgegen dem Uhrzeigersinn.

Bild 5: Die Deckel vorne gehen nach oben auf. Die Deckelmechanik stammt von mir.

Bild 6: Gesamt ansicht mit Rehling. Die im Bogen angebene Vorlage (mehrzügig) ist nicht richtig.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • sandbox_1.jpg
  • sandbox_2.jpg
  • sandbox_3.jpg
  • sandbox_4.jpg
  • sandbox_5.jpg
  • sandbox_6.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

271

Sonntag, 18. Januar 2009, 22:23

Hallo Gerald
ich muß mich Umzug läßt grüßen für drei Wochen abmelden
ps kleine Geschenke habe ich hinterlassen
Gruß Lutz

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

272

Sonntag, 18. Januar 2009, 22:29

ach so Columbo
die Erhöhung beträgt ca 17° der Starter fuhr zuerst auf der Kresta 1 ab 1967 da noch mit der SS-N 3 bestückt.
Lutz

273

Dienstag, 20. Januar 2009, 19:29

@Volkmar,
ich fühle mich eher süchtig als verrückt, aber Danke für Dein Lob (der Perfektionist (glue me!) aber sitzt immer noch in der Schweiz).


@Lutz,
Danke für Deine Recherche!


Mal sehen ob ich ein Starterpaar in Startposition baue. Viell wird man von den SSN-12
cruise missiles nicht sehen.

Aber für die Neugierigen habe ich ein paar Bilder aufgetan, die Rechte sind alle bei mir.

Bild 1: Mark I (hat sich nicht bewährt)

Bild 2 u. 3 Mark II (ohne Booster) ist in Serie gegangen
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • ssn12_1.jpg
  • ssn12_2.jpg
  • ssn12_3.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

274

Dienstag, 20. Januar 2009, 23:04

Für alle die derlei fliegendes Zubehör brauchen,

die Datei mit den Teilen!

Damit es mit dem Maßstab klappt: 300 dpi!
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • ssn12.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

275

Mittwoch, 21. Januar 2009, 21:43

Hallo OHI,

vielen Dank für Dein Lob!

Zitat

Jedenfalls fühl ich mich ganz klein und schmutzig


Was den Schmutz angeht: Stelle merken, Seife kaufen und waschen!
Was das klein sein angeht: Keine Ahnung, aber vielleicht hilft Blaukorn?! :D :D :D :D
ater
Ansonsten als Trost noch ein paar Bilder, von meiner Version der Starter.

Der Hydraulikkolben steht senkrecht auf dem Starter, die Stützgestänge stehen senkrecht zum Schiffsdeck, dahr die komische Anordnung.

Bild 1: Seitenansicht
Bild 2: Deckeldetail
Bild 3: so schräg von vorne


P.S.: andere hätten den Hydraulikkolben mit Alufolie verfeinert, ich habe ihn nur angemalt, deutlich sichtbar die Holzstruktur vom Zahnstocherstück.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • starter1_23.jpg
  • starter1_24.jpg
  • starter1_25.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

276

Samstag, 24. Januar 2009, 20:40

Hi Folks! (Obama überstrahlt alles!)

Die Starteranlage für die cruise missiles ss-n 12 ist fertig und auf dem Schiff montiert!
Übrigens die Dinger sind ziemlich häßlich, die wurden auch mit nuklearen Gefechtsköpfen geladen, obwohl sie zur Bekämpfung von Seezielen gedacht waren.

Bild 1: Nochmal eine frisch gebaute ss-n 12, allerdings mit abgeklappten Flügeln (sonst passen sie nicht in die Starter.

Bild 2: von vorne, die Abklappung findet ca. 0,5 mm nach dem Ansatz am Rumpf statt.

Bild 3: Starterpaar offen einer mit der andere ohne

Bild 4: Starterpaar geschlossen etwas näher

Bild 5 und 6 : Gesamtansichten
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • starter1_26.jpg
  • starter1_27.jpg
  • starter1_28.jpg
  • starter1_30.jpg
  • starter1_29.jpg
  • starter1_31.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

277

Freitag, 6. Februar 2009, 20:48

Hallo Houston hört ihr uns?
Hallo Gerald
um mich tobt das Universium aber der Rechner läuft seit heute.
Schade um die versteckten SS-N12.Columbo meint,zur Wartung und zum Nachladen wurde ein Wagen benutzt,der bei der Novorossijsk permanent an Deck gefahren wurde,da hier die Unterdeckmagazine weggelassen wurden.Die querschiffs (dwars) verlaufenden Striche zwischen den Startern stellen die Schienen da auf denen der Wagen rollt,der Antrieb erfolgt über eine Zahnstange mit einem Versatz in der Mitte.ZUm Start werden beide Klappen am Starter geöffnet.
Gruß Lutz

278

Samstag, 7. Februar 2009, 10:12

Hallo Gerald,

die Starter und die Raketen sehen ganz schön detailiert aus! =D> Auf jeden Fall kein Vergleich im Vergleich zu den verbauten entsprechenden Elementen der von mir gebauten "Minsk"... :( Jedenfalls hast Du die Teile bei Deinem Schiff prima hinbekommen! =D> =D> =D>

servus

frettchen

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

279

Samstag, 7. Februar 2009, 12:40

Was wäre, wenn du eine Rakete gerade beim Abschuss zeigst? Mit einem Drahtstück, etwas Watte und Klebstoff dürfte man da ein attraktives Ergebnis erhalten. Würde diesem Schmuckstück von Schiff sicher gut stehen.
LG
Michael

280

Sonntag, 8. Februar 2009, 02:03

Hallo liebe Bauberichtsverfolger,

Momentan weiß ich nicht so recht wo ich beim Schiff weitermachen soll, daher die kreative Pause.

en detail:

@Lutz, ich wußte bzw. weiß um das Wägelchen, aber alle Bilder die kenne zeigen es nur auf der Minsk o. Kiew, messerscharfe Schlußfolgerung meinerseits, das gabs halt nur auf diesen Schiffen, wo man wieder sieht, denken ist Glücksache.

Damit die geneigten Leser wissen worum es sich handelt, der schaue

HIER

Da ist die verpackte und die ausgepackte Version des Raketenwägelchen zu sehen (auch noch mit größerer Auflösung!

@Mainpirat, nun ich sage mal so, ein etwas sparsam detaillierter Bogen, biete ja eine Menge Gelegenheiten "Tüpfelchen auf die i's zu setzen", gut daß es Dir gefällt.
Ich dachte aber schon, daß ich langsam Euch nerve, immer wieder zeige ich Gleiches in drei bis fünf Versionen (irgendwann muß es schon aus Gründen der Wahrscheinlichkeit passen).

@Norman, fein daß Du hier reinguckst, ich selbst schaue zwar öfters bei anderen rein, poste aber nicht, nicht weil es mir sonst zuviel wird

@frettchen, hei, das Thema hatten wir schon öfter, aber ich habe mir noch mal die Starter bei Deiner Minsk angeguckt, Deine sind nur halb so groß! Das heißt kleine Röhrchen (nur 3 cm lang bei ca. 5 mm Durchmesser!) im Vergleich zu meinen Brummern! Und wenn Du Dir den Link unter a) genauer beguckst, dann wirst Du feststellen daß die Starter auch heckseitig zu öffnen sind, daß habe ich wieder mal übersehen.

@zec, ja so ein weiteres Minidiorama ist schon fein. Vielen Dank für die Anregung!

EDIT: War notwendig wegen nicht funtionierender Links!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (8. Februar 2009, 02:11)


Social Bookmarks