Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

121

Montag, 8. September 2014, 20:34

Testbau M 1

Hallo Walter,

zuerst einmal. Alles was ich bis jetzt gesehen habe zeigt, es ist dir ein wunderbares Modell gelungen.
Du hast ein Händchen dafür an der richtigen Stelle die Konstruktion nicht ausufern zu lassen.



Ich habe mir natürlich die Thunderbirds vorgenommen.
Alle Spanten (ohne Räder) habe ich ausgeschnitten und für mein Verständnis soweit möglich zusammengebaut. Bild 01.
Begonnen habe ich auch mit der Hülle. Bild 02 + 03. Alle Linien passen exakt und sollte dies auf den Fotos nicht zutreffen, liegt es daran, daß ich nicht noch einmal nachgeschoben habe. Es wäre möglich gewesen.
Bild 04+ 05 zeigt wie ich den Ausdruck auf weiss mit dem Ausdruck auf Silber verbinde. Zuerst lege ich den Weissausdruck auf den silbernen Druck. In die grau gedruckten Bauteile schneide ich Löcher, damit die Linien exakt übereinander liegen. Dann schneide ich beide Bauteile gemeinsam durch. Die grauen Druckflächen werden weggeschnitten. Die Farb-Druckteile und die silbernen Teile werden mit kleinen Tesastreifen verbunden.
Bild 06 zeigt die zweite Möglichkeit Farbflächen auf dem Silberpapier anzubringen. Halt wie Aufkleber. Siehe auch Bild 07.
Den Lufteinlauf habe ich auf 80gr/m² ausgedruckt um eine ganz dünne Kante zu erzielen. Dank der Schablone, siehe Bild 09, wo ich die Teile probeweise zusammengesteckt habe, sieht man daß diese exakt passen. Bild 10 Lufteinlauf ohne Aussenhülle

Grüße,
Roman
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 686

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

122

Montag, 8. September 2014, 22:58

Das erreicht aber hier schön langsam die kritische Masse. Die Creme der Fliegerpicker garantiert mir Super Modelle bei der GoMo 2015. :D

Liebe Grüße an die Kontrollbauer

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Jerry.one

Fortgeschrittener

  • »Jerry.one« ist männlich

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2007

Beruf: Gipsassistent d. Unfallchirurgie

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 9. September 2014, 00:05

Mann, Mann, hier wird ja schon fleißigst gearbeitet, ich halte mich bei meiner Tomcat ran, muss nur noch den Schmuck dranbauen, dann kann ich auch endlich hier einsteigen.

Ich wollte mir die Super Sabre Bögen mal eben ausdrucken, dann hab ich gemerkt, dass das DIN A3 Bögen sind XD

Naja, irgendwo werd ich schon einen Copyshop finden, 160g Bögen hab ich ja selber.

LG, Jerome
Warum ich weiß, dass ich 180 Jahre alt werde?
Weil ich beschlossen habe erst zu sterben, wenn ich alle Modellbögen gebaut habe, die ich besitze.


Klebe lang und in Frieden \\//

Auf dem Montageband:
Baubericht BAE "Hawk 200" - Hobby Model Nr. 35
Zuletzt abgeschlossenes Projekt: Baubericht ModelFan/GryfHobby F-14 Tomcat 1:33

Aktuelles Projekt: Neues Haus mit mehr Platz, für mehr Flieger.

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 9. September 2014, 08:40

huiiiiii die Thunderbirds schaut schon nicht schlecht aus mit den silbernen Teilen!

Zum Lufteinlass wäre zu sagen, dass ihr den ruhig nachträglich einbauen könnt. Am hinteren Ende is er ein bisl kleiner und somit lässt sich alles ganz leicht in den Rumpf schieben.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 11. September 2014, 18:27

Testbau M2

Hallo Walter und alle anderen Hun-Begeisterten,

die Konstruktion hat mir bisher viel Spaß gemacht und ist sehr exakt.
Besonders die "Triebwerkskonstruktion" ist oscarverdächtig.

In einigen Punkten würde ich mir Änderungen wünschen:
1. Bei den Thunderbirds kann man die Umrisse der Fahrwerksklappen kaum erahnen. Die Linien im blauen Farbbereich würden in einem mittelgrauen Ton besser erkennbar sein.
2. Besonders im Bereich Lufteinlauf und "Triebwerk" würden Mittellinien auf den Spanten beim ausrichten sehr helfen.
3. Der Spant direkt vor dem Cockpit wäre mit gestrichelter Umrißfläche des Cockpits leichter einzubauen.



Außerdem ist mir aufgefallen (Bild 00), daß im hier gezeigten Hüllenteil die Farbe blau fehlt.




Bild 01 zeigt die ausgeschnittenen Hüllen. Im hinteren Bereich habe ich für meine silberne Version ein bißchen 'gefärbelt'!
Zusammengebaut im Bild 02.




Das "Triebwerk"!. Am oberen und unteren Ring habe ich einen Spant eingebaut. Dann war der Zusammenbau einfach.
Die Teile sind nach diesem Foto umgefärbt. Bild airliners.net




Bild 06 - Man ahnt es schon wie die Thunderbirds SIX aussehen wird!. (Meine Kamera hat leider Flusen auf dem Chip!)




Bild 08 - Die Stellung der Beschriftung sollte noch einmal geändert werden. Siehe Foto airliners.net -
Die Beschriftung und Nationalkennzeichen scheinen leicht bogenförmig der dünnen Linie direkt über der Tragfläche zu folgen.


Und ein letzter Wunsch.
Könntest du uns bitte 3D-Bilder der Fahrwerkskonstruktion zeigen! Ich habe zur Zeit keine Idee wie die Teile zusammengehören.

Grüße,
Roman
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

126

Freitag, 12. September 2014, 07:55

Servus Roman!

Deine Anderungen werde ich "einbauen". Besonders die Spanten für das Treibwerk sind ein sehr guter Vorschlag. Beim Zusammenbau hab ich gemerkt, dass man da relativ leicht ungenau wird und dadurch dann der schmale, nach innen geneigte Streifen nicht genau passt.

Die Mittellinien auf den Spanten kommen natürlich. Hab auf die völlig vergessen und mich selber schon geärgert :-)

Die Beschriftung muss ich mir anschaun. Ob die wirklich gebogen ist, kann ich mir fast nicht vorstellen. Möglich wärs aber trotzdem.

Wie hast du das "Verbrannte" am hinteren Rumpf gemacht? Wir möchten nämlich diese Teile wieder auf Silberpapier drucken lassen und bis jetzt hab ich keine wirklich brauchbare Lösung gefunden.

Eine Fahrwerkansicht mach ich.

Und für die Plazierung des Triebwerkes muss ich unbedingt eine eindeutige Zeichnung machen. Mir ist aufgefallen, dass es bei allen viel zu weit herausen ist. Der letzte Spant ist ca. 5-10mm nach innen versetzt.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

127

Freitag, 12. September 2014, 12:05

Hallo Roman, Hallo Walter,
die verglühten Panels würde ich deutlich dezenter färben. Interessant ist ja, daß die Färbung direkt bei einem Panel anfängt, völlig übergangslos. Da muss ein dicker Spant hinter sein. Probier doch mal ein wolkiges blau beim drucken auf silber.

Gruß
Jan

128

Freitag, 12. September 2014, 16:22

Ich finde die Färbung auch etwas zu krass. Dezenter ist schon besser.

Diverse Risszeichnungen im Internet zeigen dort keine besonderen strukturellen Gegebenheiten.
Schon interessant, warum sich das ganze so färbt. Ist dort dünneres/anderes Material verbaut?

Hinter diesem Link kann man das ganze nochmal schön sehen...

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

129

Freitag, 12. September 2014, 16:53

@alle diejenigen, die die Anlauffarben für zu extrem halten:

schickt dem Konstrukteur und Designer doch mal die Farbtöne, die ihr für passend haltet ... nur so als Anregung.

Metallfarben sind die "hohe Kunst" in der Farbgestaltung, von Hitze verfärbte Metalle setzen dem dann noch die Krone auf ...


soviel von mir, der mit WaltAir hier schon das eine oder andere Experiment gemacht hat ... dann kommt noch die schon oft diskutierte Frage der Druckqualität hinzu ...

Ich erlaube mir hier in WaltAir's Namen um Vorschläge zu bitten .... ernsthaft, ich will niemandem auf die Füsse treten, aber irgendwann gehen die Ideen aus und man wird für Input von Außen offener ... also bitte Farbbeispiele - keine Bilder, Bilder haben wir genügend ...
Walter

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

130

Freitag, 12. September 2014, 17:15

Hallo Walter,

Zitat

Wir möchten nämlich diese Teile wieder auf Silberpapier drucken lassen
Juchhuu!

Ja, jetzt hab' ich's auf den Fotos auch gesehen. Die Düse sitzt viel tiefer drin. Beim nächsten mal wird's richtig!

Die Einfärbung der Bleche habe ich mit den einfachen Corel Draw eigenen Mitteln gemacht. Farbverlauf, und es war nur mein zweiter Versuch. Den Farbverlauf kann man aber nicht rund darstellen.
Ich habe dir die entsprechende Corel-Datei geschickt.
Viel besser ist es Bitmaps einzufügen. Sollte man gute Originalfotos der Bleche haben kann man die einarbeiten.

Zur gebogenen Beschriftung habe ich in der Corel-Datei ein Bild angefügt.

@ Jan
Als ich die Farben in Corel eingefügt habe, dachte ich das ist doch zu arg. Jetzt im Modell gefallen Sie mir immer besser. Man kann Sie aber auch so kräftig lassen, damit klar ist da ist etwas besonders und kein Fehler im Druck.
Ich habe ausreichend Fotos gesehen bei denen diese gelb-braunen Anlauffarben noch deutlicher sind. Ein Metallurge kann uns auch sagen welche Temperaturen dort herrschten.
Blautöne kamen wohl eher bei Überforderung im Einsatz vor. Und aus der Diskussion sollte dann besser ein eigener Thread werden.
Hier noch ein Bild das ich bei FF gefunden habe. Bitte beim Flugzeugforum registrieren.

Hier in verkleinerter Form. Sollte dieses Bild Urheberrechtsprobleme bringen dann bitte löschen.

Grüße,
Roman
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »morewings« (12. September 2014, 17:56)


  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

131

Freitag, 12. September 2014, 17:51

Zitat

@alle diejenigen, die die Anlauffarben für zu extrem halten:
Langsam, langsam. Ihr könnt doch machen was Ihr wollt!
Das war einfach ein Versuch (Mein zweiter) die Farben nach meiner Meinung realistischer zu machen.

Grüße
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

132

Freitag, 12. September 2014, 18:37

Ich wollte hier nur auf folgendes hinweisen:

Das hier gezeigte sind Probebauten und Ausdrucke auf verschiedenen Systemen, dann kommt noch die unterschiedliche Belichtung beim Fotografieren dazu ... es ist in diesem Stadium praktisch unmöglich zu erkennen ob die Farben passen, ob sie zu blass oder zu grell sind ...

Und es ist leider noch nicht klar, ob und welche Variante in Druck gehen wird ... und es sei versprochen, dass - für den Fall, dass die Skyblazers und/oder die Thunderbirds in Druck gehen - die Farbabstimmung noch perfektioniert werden wird ...
Walter

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

133

Samstag, 13. September 2014, 06:46

@Roman: bitte schick mir die Corel Datei nocheinmal - ich Dödel hab die gestern versehentlich gelöscht.

Und bitte keine ausufernden Farbdiskussionen - wie wir alle wissen, is das ein eher subjetkives Thema und die verbrannten Gschichten bei der Hun sind sowieso bei jeder Maschine anders. Im Prinzip kann man da draufklatschen was man will. Bei der normalen Version werd ich eher mehr machen, bei den zwei Kunstflugmaschinen weniger.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Ponytail

Fortgeschrittener

  • »Ponytail« ist männlich

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

  • Nachricht senden

134

Montag, 15. September 2014, 14:52

Ponytail-Testbau - Teil 3

Die letzte Tagen sind wieder Arbeiten gemacht am Testbau.
So weit sind Fortschritte gemacht:


Aber den Weg dazu war nicht ganz einfach... und manches meinentwegen :whistling:


Der vorderen Fahrwerkschacht machte kein Problem.


Der Cockpit auch kein Problem.


Zusammen geklebt immer noch kein Problem.


Die Haut ist angeklebt und wenn die Sache trocken ist werd das Loch geschnitten mit einem scharfes Messer.





Und weiter mit die nächste Ringe.


Das Problem fangt schon an wenn die Lufteinlass dazu kommt...
Und damals hatte ich die Bemerkung vont Walter nicht gelesen, oder übersehen.
Also sind die Einlassteilen gleichzetig mit dem entsprechende Ringe eingbaut.


Damals war ich ganz zufrieden weil alles sehr genau passte.
Aber am Ende gab er das Problem: die gazen Einlass ist etwas zu kurz:
Tief im Einlass sichtbar...


Wie Walter schon gesagt hat: besser ist die Einlass am Ende im Ganzen hinein zu schieben.
Dafür soll man darauf achten dasz die Löcher nicht zu eng sind.
Vielleicht schiebe ich später noch mal einen schwarze Scheiber herein...
Korrigiren war nicht möglich wegen der schon trockenen Kleber.




Später mehr...
Grüsze aus Holland

Willem E.


Sorry für meinen Blumenkohlen-Deutsch

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 18. September 2014, 21:25

Grüß euch!

Endlich is bei mir auch wieder was weitergegangen. Der Lufteinlass: Den inneren Teil hab ich zuerst komplett zusammengabaut. Dann werden die vordersten zwei Rumpfteile zusammengeklebt und der Lufteinlass eingeklebt. Ausgerichtet wird er logischerweise an der Vorderkante. Der Hilfspant kommt ebenfalls rein und damit kann alles an den bestehenden Rumpf angeklebt werden. Sitzt, passt und schaut recht passabel aus.

Die vorderen "Aufbauten" am Cockpit hab ich ebenfalls angebracht. Zuerst wird der Seitenteil angeklebt. Die Bedruckte seite nach innen versteht sich. Dann kommen vorne die Abdeckungen für das Cockpit und das Frontpanel rauf.

Die Halterung für das HUD und eine weitere Abdeckung finaliesieren den vorderen Teil.

Die 3D Zeichnugn für das Fahrwerk werde ich mir ersparen. Ich hoffe, ihr könnt noch so lange warten bis ich hier die Fotos reinstelle. Ehrlich gesagt hab ich das Fahrwerk nur seeeeehr rudementär angedeutet. Das Meiste sind nur zusammengerollte Teile und Scheiben. Die muss ich nicht großartig bis ins Detail ausarbeiten. Und das alles zeichnen - dafür bin ich schlicht weg zu faul :)

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 13.JPG
  • 14.JPG
  • 15.JPG
  • 16.JPG
  • 18.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

136

Montag, 29. September 2014, 20:30

Grüß Euch!

"Update" gits keines von meiner Seite - da läuft grad gar nix. Leider muss ich gestehen, dass ich bei der Skyblazers Version einen Riesenfehler gemacht habe. Die Spantenkonstruktion für die Tragflächen ist nicht an den kleineren Flügel der C Version angepasst.Die Spannweite is zwar gleich, aber die Flügeltiefe ist viel kleiner. Da hilft nur ein rustikaler Zuschnitt.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 30. September 2014, 21:48

Grüß euch!

Hab ich gestern gesagt es geht nix? Ich sollte mit solchen Äußerungen immer warten...

Folgend: das Spantengrüst für die Tragflächen is geschnitzt, zusammengepappt und an entsprechender Stelle angeklebt. Auf dem Foto hab ich noch die zwei kleinen Spanten ganz außen drauf - die könnt ihr weglassen. Die sind umsonst. Die Tragflächen werden nach Schema F zusammengebaut. Die Fahrwerkschächte hab ich erst nach dem Runden der Vorderkante ausgeschnitten.

Die Spanten für die Höhenruder werden einfach zusammengeklebt und im Rumpf versenkt.

Mit den angelegten Tragflächen und Höhenrudern (sind fürs Foto nur raufgesteckt) schaut die Hun schon recht ansprechend aus. Der Farbübergang von der Tragfläche zum Rumpf auf der linken Seite ist noch etwas unklar. Es gibt Fotos wo das in etwa so ausschaut, bei manchen geht das Grün aber auch bis zur Flügelhinterkante. Was jetzt wirklich richtig ist, weiß ich nicht. Da muss ich mich noch schlau machen.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 19.JPG
  • 20.JPG
  • 21.JPG
  • 22.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 20:55

Grüß euch!

De Haaaxn....

ohh, schreib ja nicht meinen Freunden ein SMS :)

Das Fahrwerk: Die entsprechenden Teile werden auf 3 bzw. 2mm zusammengerollt und im 45° -Winkel abgeschnitten. Als Verstärkung hab ich einen 0,5mm Draht eingebaut. Für die beiden Streben werden die 4 kleinen u-fömigen Teile (Mist, daß ich noch keine Teilenummerierung habe) an der Außen- und Innenseite des Fahrwerkschachtes angepickt. Der Drahtteil ist 3,2cm lang (im Bogen hab ich den wohl als Schablone dabei, aber viel zu kurz).

Bei einer kleinen Standprobe ist das Modell klassich am Hintern gelandet. Wer den Rumpf noch nicht fertig hat, sollte vorne ein wenig Gewicht reingeben.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23.JPG
  • 24.JPG
  • 25.JPG
  • 26.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

139

Samstag, 4. Oktober 2014, 13:15

Grüß euch!

Die Räder: da werden wie bei all meinen Bausäten die entsprechenden Scheiben - diesmal sind es 6 Stück - zusammengeklebt. Die Seitenteile werden am Rand ca. 1mm eingeschnitten. Dadurch passen sie besser. Lauffläche drauf und alles mit schwarzem Edding Stift gnadenlos kantengefärbt.

Die äußere Seite hat noch zusätzlich 4 runde Teile - 3 davon werden auf 0,5mm Karton aufgeklebt. Diese werden einfach übereinander geklebt und als Abschluss kommt der rote sternförmige Teil drauf (wofür das auch immer gut war).

Die Fahrwerkklappen kleb ich erst später an.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 27.JPG
  • 28.JPG
  • 29.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:03

Grüß euch!

In den North American Werken wird endlich wieder Vollgas gearbeitet. Heute Vormittag wurde das Bugfahrwerk zusammengeschraubt.

Gleich vorweg - es ist grundsätzlich zu lang. Ich hab fast 5mm weggeschnitten, damit es passt. Das ganze Modell hat fast schon einer Cutlass Konkurenz gemacht :)

Wie man auf dem ersten Foto sehen kann, hab ich bei den zwei Querstreben jeweils einen 0,5mm Draht eingeklebt. Ansonsten hält das nie und nimmer. Unten is es etwas länger, weil das Fahrwerk leicht abgeknickt ist. Die ganzen Teile werden zusammengepappt und alles mittig und ganz vorne in den Fahrwerkschacht eingeklebt. Die Strebe kommt ebenfalls mittig in den Schacht rein.

Die Räder sind leider ein wenig zu breit. Wird natürlich geändert.

Und jetzt kommt der Schleidersitz dran.... der is ein wenig umfangreicher :wacko:

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02180.JPG
  • DSC02181.JPG
  • DSC02182.JPG
  • DSC02183.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

airbusxx

Schüler

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 20. Mai 2008

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 5. Oktober 2014, 13:40

tolles Projekt!

Wird ja ein hervorragend recherchiertes und konstruiertes Modell! Und die Testbauer tragen ja auch noch ne Menge Positives dazu bei! Wie wirst Du das später an den Mann bringen?
Klasse find ich auch, wie Du die Konstruktionsschritte nachvollziehbar machst – gerade auch anhand der Screenshots aus Deinem 3D-Programm (Rhino?).

Viel Grüße
airbusxx

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

142

Montag, 6. Oktober 2014, 07:20

@airbusxx: jepp ich arbeite mit Rhino. Is für mich perfekt geeignet.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:18

Grüß euch!

Der Sitz ist heute fertig geworden. Da muß ich noch ein paar Kleinigkeiten ändern. Das "Gestänge" an der Hinterseite passt mir noch nicht so ganz. Hab das jetzt noch mit zwei Drahtstücken gebaut, aber die werde ich wohl als kleine Röhrchen machen. Is irgendwie besser. Die Schienen sind auch etwas zu lang. Und der Sitz is um eine Spur zu breit. Man bekommt den aber mit ein wenig zurechtbiegen rein.

Jetzt fehlen nur mehr die Tanks und die Cockpithaube. Ein recht flottes Modell muss ich sagen. Der versierte Modellbauer dürfte das in gut 2 Wochen zusammengedreht haben. Im Gegensatz zur Skyvan ist die Hun durchaus auch als Anfängermodell geeignet. Es gibt eigentlich keine wirklich komplizierten Teile oder Bauabschnitte.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 33.JPG
  • 34.JPG
  • 35.JPG
  • 36.JPG
  • DSC02193.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 779

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

144

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:27

Hallo Walter.

Donnerwetter, ein Probebau der schon ausstellungsreif ist.
Bin fasziniert von den extrem genauen Passungen der Teile!
Super :thumbup:

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

BauAir

Profi

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:27

WOW !!!

Schön langsam wirst auch Du zum Detail-Freak :whistling:
Der Sitz hat Räder die in die Ausschussschienen passen - echt cool. :thumbup:
Walter

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:39

Hab gerade dieses Video gefunden - der Sound is schon richtig fett.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 12. Oktober 2014, 19:34

Grüße euch!

Die Tanks waren heute an der Reihe. Das einzig Bemerkenswerte sind die Aufhängungen. Da hab ich die Schnittkante nach innen versetzt, damit die vordere und hintere Rundung quasi rund wird.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 37.JPG
  • 38.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 14. Oktober 2014, 22:03

Grüß euch!

Heute gibts ein bisl ein ausführlicheres Update.

Los gehts mit dem Tankstutzen - oder Rohr. Die Halterung wird innen mit einem Karton verstärkt. Entsprechend der Drahtstärke wird ein Schlitz eingeschitten. Der Draht - 0,5mm - wird laut Schema zurechtgebogen. Zwei Winzteile kommen vorne drauf. Weglegen.

Das Pitotrohr vorne hat wieder einen 0,5mm Drahtkern um den der Kartonteil rumgewickelt wird. Das hintere Ende wird abgeschrägt. Weglegen.

Die Fahrwerkklappen werden entsprechend aufgepickt und mit ein paar 0,3mm Drahtstücken abgestützt.

Und jetzt darf der Rest auch angeklebt werden. Tanks, Tankrohr, Pitotrohr, alles rauf.

gaaaaaaaaanz vorsichtig wird die Hun auf die Räder gestellt und ................Spannung, Trommelwirbel..............

Das Ding kippt nicht mehr nach hinten. Jubel!!!!!! Was ein wenig Kleinzeug und die fetten Tanks alles bewirken!

Jetzt steht die Hun schon richtig satt da...

Hauberl kommt dann morgen dran.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 39.JPG
  • 40.JPG
  • 41.JPG
  • 42.JPG
  • 43.JPG
  • 44.JPG
  • 47.JPG
  • 48.JPG
  • 49.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 08:39

Afoch nur schee !! Baust eine T-Bird auch noch zur Probe ? :D

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 936

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 09:31

Moin Walter,

angelockt durch Deine Neukonstruktion (klasse!) hab ich mal mein Avatar überarbeitet...
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:19

@Hr. Pesek: Ausgedruckt hab ich die Bögen ja schon. Aber wenn ich die bau, dann ohne Fahrwerk und Cockpit :) Den Kleinkram tu ich mir nicht nocheinmal an...

@Wiesel: HERRLICH!!!!!!! Das müsste man fast auf den Bogen mit rauf geben.

Ich hab jetzt noch was gefunden. Wen die Geschichte "meiner" Hun interessiert - HIER - gibts eine kleine Übersicht wo die überall war und das Foto, mit der CD Kennung.
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walter Schweiger« (15. Oktober 2014, 10:42)


  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 19:11

Jau, jetzt kann ich auch ans Kleinzeug gehen.
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 20:31

Grüß euch!

Ja, es musste sein und die Hun ist den walterschen Weg gegangen.....
»Walter Schweiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC02207.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 936

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:03

Das ist jetzt doch nicht wahr, oder?
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

155

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:17

Moin Walter,

kleines Scherzel, aber es war wohl die erste Version die in der Rundablage abstürzte .

Mir gefällt die Hun wirklich gut.

Chapeau

Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:17

Helmut keine Angst....

Bevor sich alle fragen, ob sich der Schweiger geistig endgültig "iba de heisa gschmissn hot" - die Mistsack Hun ist der erste Probebau, den ich heute endgültig entsorgt habe. Brauch ich ja so gesehen nicht mehr wirklich.

yo, das Cockpithauberl. Der vordere Teil is ganz normal auf Folie aufgeklebt und auf den Rumpf gepappt.

Der hintere Teil ist ein wenig knifflig. Die Haube hat an der Unterseite eine Rundung. Mit der Folie is das so gut wie unmöglich zu machen und deshalb ist die Vorlage seitlich viel kleiner. Der Rahmen wird zuerst gerundet und dann wird die Folie am vorderen Rand ausgerichtet und angeklebt. Dann Schritt für Schritt auch den hinteren Teil. Man kann sich an den schwaren Linien, die an der Oberseite zu sehen sind, orientieren. Fertig is die Cockpithaube. Rauf auf den Rumpf und somit ist der Probebau der F-100D Super Sabre beendet.

Mir fällt ein Stein vom Herzen, weil fast alles perfekt passt.

Jetzt kommen aber noch ein paar große Brocken. Die Änderungen. Alles darf 3-fach gemacht werden. Das is sogar mit Copy-Paste eine blöde Arbeit. Und es is glaub ich noch keinem aufgefallen, dass bei der Skyblazers Version die Luftbremse falsch ist :-) Und meine Lieblingsarbeit - die Bauanleitung zeichnen.....

Als vorläufigen Abschluss gibts ein paar lausige Fotos :)

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 50.JPG
  • 51.JPG
  • 52.JPG
  • 53.JPG
  • 54.JPG
  • 55.JPG
  • 56.JPG
  • 57.JPG
  • 58.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 936

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:24

Pfff...

Dat is schonen richtig geilen Hobel ! :D
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 08:50

Frei nach gutem österreichischen Handwerkerslang: "Paaasst" :thumbup:

Wennst noch einen Probebauer für die T-Bird brauchst.. :D

159

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 09:39

Rischtisch cool das Ding!

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 10:20

Frei nach gutem österreichischen Handwerkerslang: "Paaasst" :thumbup:

Wennst noch einen Probebauer für die T-Bird brauchst.. :D
Ich werd die T-Bird selber noch grob zusammenschnitzen und schaun wo es hapert. Aber ich kann dir, sobald ich die Änderungen gemacht hab, die Datei schicken und du baust sie für die GoMo. Wenns paaaaaast :)

walter
der sich für alle Lobbekundungen bedankt
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Social Bookmarks