Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. April 2011, 20:22

News von GPM von der Intermodell

Tolle News für alle Schiffebauer des Maßstabes 1:250.

Herr Pomorski hat eine Sonderauflage folgender Schiffe in 1:250 in Dortmund vorgestellt:
Tirpitz in Tarnung,
Prince of Wales,
Roma und
Oyodo.

Auflage je 150 Stück, Preis 40€ mit Lasercutspanten inklusive.
passende Ätzteile und Rohre dazu nochmals 40€.
das ganze in einem Super-Offsetdruck.

Es sollen noch die Saratoga fogen, ggf als Neukonstruktion die SMS König.

Weiteres morgen.
Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. April 2011, 20:34

RE: News von GPM von der Intermodell

Hallo Robi,

das sind gute Neuigkeiten.
Roma und Prince of Wales bieten einen feinen Kontrast zur HMV-Bismarck.

Bei der Oyodo lege ich die Ohren an, die Details waren schon in 1/200 ausgesprochen anspruchsvoll.

Die Saratoga dagegen würde dann handlich, angesichts der Flak-Orgie wäre mir fast die Lexington lieber.

Eine neu konstruierte König in 1/250 - traumhaft (auch die aktuellen beiden deutschen Schlachtkreuzer, die GPM im Programm hat, wären in 1/250 wunderbar, dann könnte man die ganze Klasse bauen.

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (13. April 2011, 22:54)


3

Mittwoch, 13. April 2011, 20:42

Hallo Zaphod,
da ich mir die Prince of Wales und Tirpitz heute zugelegt habe erfolgt ggf morgen ein "frisch ausgepackt".
Die Lexington könnte wohl auch folgen.

Es gab auch noch weiteres neues zu sehen und auch zu kaufen. Viel tschechische Architektur und echt geile Bausätze von Ship Yard.

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich

Beiträge: 623

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. April 2011, 19:42

Hallo Piepels!


Um Robis Liste mal zu vervollständigen - Hier die Liste der 1:250 er die bei GPM in naher Zukunft in der o. g. Kleinserie von 150 Stück aufgelegt weden:

SMS Seydlitz
Scipione Africano
Bismarck
Conte di Cavour
Uss Missouri
Uss Lexington
Uss Sartoga
SMS Lützow
Zuikaku
Shokaku
SMS Hindenburg


Also für jeden etwas dabei!


Viel Spass noch,

der Klebär!
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

5

Donnerstag, 14. April 2011, 20:13

.....und noch eine Ergänzung

die SMS Seydlitz ist eine Neukonstruktion in 1:200 und wird in der bekannten Kleinauflage dann auch in 1:250 erscheinen,
weiter in der konstruktion sind SMS Moltke,Goeben und König.
Auch hier 1:200 und Kleinauflage 1:250.
Für die Liebhaber der kaiserlichen Flotte also reichlich Nachschub.

Für die Seglerfreunde unter Euch kommt von Shipyard die 16 Kanonenpinasse Papegojan im Lasercut, dazu eine kleine Werftanlage.
Ich sage nur purer Zucker
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • dortmund2011 001.jpg
  • dortmund2011 002.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. April 2011, 20:36

Hallo,

danke für die Informationen.

Dann kann man alle sieben deutschen Schlachtkreuzer in 1/250 bauen.


Super !



Zaphod

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. April 2011, 22:34

Hallo Kartonmodellbaufreunde,

obwohl meine Läger mehr als gut gefüllt sind kam ich nicht umhin, mir auch eine Version der "Tirpitz" in 1:250 zu eigen zu machen.

Bliebe anzumerken, das diese Intermodellbau in Dortmund beänstigend gefährlich werden kann - zumindest für die Brieftasche.

Allerdings macht man eigentlich einen recht guten Tausch: Ein kleiner, mit wenigen Farben bedruckter Papierfetzen (im Volksmund "Geldschein") gegen eine große Menge bunt bedruckte Bastelbögen (auch "Modellbaubögen" genannt) eingetauscht.

Man bringt viel mehr mit nach Hause und die Freude beim Betrachten lohnt sich.

Bin mal so gespannt, wer noch alles auf der Intermodellbau aufschlägt. Günni habe ich jedenfalls verpasst... ?(

Axel

8

Donnerstag, 14. April 2011, 22:48

Tja, die Modellnennungen und auch die Bilder von Shipyard sind wirklich nur ein minimaler Ausschnitt aus dem gewerblichen Angebot und ihrer Neuheiten.
Alles vorzustellen würde hier den Rahmen sprengen , allein schon die Flut an ( zumindest mir) unbekannten tollen tschechischcen Architekturbögen.
Hier also nochmals die Einladung sich nach Dortmund aufzumachen. Wer es einrichten kann sollte kommen, das vorhandene Angebot der Händler ist m.E. nach einmalig.
Werde trotzdem morgen mal versuchen ein paar Pics zu machen.

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Social Bookmarks