Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:53

Neues vom Alten aus Rothenburg o.d. Tauber

Hallo, Leute, ich bin schon wieder mal da.

Es gibt vieles aufzuarbeiten.
Eigentlich muss es nachzuarbeiten heißen,
denn hier geht es darum, fertige Arbeiten nachträglich
zu beschreiben.

Da tönt eine innere Stimme: "Red´ nicht so viel, fang' an!" :S

Na gut, es geht heute um .....



Man kann sehen um was es geht.
Ich soll ja nicht so viel reden.

Ein paar Worte sind aber nötig.

z.B. "Es handelt sich hier um einen Doppelbogen.
Einmal um das >Rödertor<, zum Zweiten um die
>Gerlach-Schmiede<.
Das können unsere Gäste selbst lesen.
Du unhöflicher Patron, jetzt bist Du still.
Nie darf man was sagen, Muff muff X(

Wenn der jetzt sich noch einmal einmischt, Hau ich zu !!

Also, ungestört weiter.

Leider kann ich aus bekannten Gründen Detailfotos vom Aufbau
nicht zeigen, sondern ....

Hä hä, der fängt schon wieder . :P ...
AUAAA :cursing:

... nur die fertigen Produkte vorführen.

Wer schon mehr wissen möchte kann HIER mal kurz Reinschauen.



Die Ansicht ist hier von der Stadtseite mit den Aufgängen zum Wehrgang.
Unten erkennt man einen der Personenzugänge von außen in die Stadt.
Davon gibt es zwei. Durch das große Tor konnten Fuhrwerke einfahren.
Aber nur nach Zollkontrolle ... davon gleich mehr.



Das Bild zeigt die Außenansicht der Anlage. Zwei schöne, mit
"Spitzhelm" bedeckte Zoll- und Wachhäuschen flankieren das Vortor
des Rödertors.



Die Bilder erlauben einen Durchblick. Leider kann man trotzdem von der
schönen Landschaft davor nicht sehen.



Zeigen die noch nicht (hier noch nicht) 4te Seite des Torturmes.

Mehr ist nicht vom der Bauzeit Tor bei mir zu sehen.
Es gibt eine Fortsetzung mit der dem Bogen enthaltende Gerlach-Schmiede

Das versichert mit freundlichen Grüßen

KURT, der Streu

..und auch von seinem Gewissen. :sleeping:

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Kartonkapitän (03.05.2017), Schildimann (04.05.2017), Helmut B. (04.05.2017), Riklef G. (04.05.2017), Werner (04.05.2017), maxhelene (04.05.2017), Harald Steinhage (08.05.2017)

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Mai 2017, 17:08

Moin liebe Leute

Weiter im Bericht aus meiner miesen Zeit.

Es ist schon sehr viele Jahre her, daß ich zum ersten Mal ein Bild von
der >Gerlach-Schmiede< gesehen habe. Schätze so 6o - 70 Jahre.
Seit ich Kartonbauer bin, habe ich danach gesucht.

Dann war es plötzlich da, Hurra.
Der stellt sich wieder an wie ein Kind ?(

Halt deinen großen Mund.
Wie ein heller Stern in dunkler Nacht, der Bauplan.

Jetzt wird DER auch noch elegisch. :S

Tut mit leid.
Aber jetzt hab ich den Misepeter in den Keller eingesperrt.

Werkteug her und losgelegt. Es gab schon einige Ecken wo
meine Finger Freudentänze vollführten.
Vor dem Störenfried hatte ich nun Ruhe, Dafür störten die
jetzt dieTänze. Konnte aber auch am Alter liegen.



Soweit gekommen, musste ich aber feststellen, das Dach hatte
eine starken Bogen nach innen. Aufgefallen war das erst in
diesem Stadium und bei bereits fest verklebtem (!!!) Dach.



Zum Glück waren da noch Sicherheitskopien vorhanden.
Das neue Dach hatte nach der Verklebung eine kleinere,
aber trotzdem erkennbare Gesamtdelle. Dazu passte aber
jetzt der Schornstein nicht.



Wie heist es so schön: Was nicht passt, wird passend gemacht!"

Als die Bauleute dann endlich abgezogen waren, habe ich die Gärtner
bestellt. Der Bauherr wollte wohl sparen und hatte die Begrünung
direkt auf die Wände gemalt. Das Blumen-Halbrondell am Eingang
war auch noch leer. Da musste ich wohl mit echtem, dreidimensionalen
Kunstgrün einschreiten.

Wenn ich mir jetzt das Endprodukt rundum ansehe,



von vorn-oben,



von vorn-seitlich



von hinten


und die Seite von hinten bis vorne,
dann bin ich froh, dass ich mich finanziell durchgesetzt habe.

Selbst die Stimme aus dem Untergrund ist sprachlos.

Denkste, Opa :evil:

Zum Abschluss verabschiedet sich mit vielen Grüssen

KURT, der Streu

Ich Grüss auch. Tschüüüüs. :thumbup:

Es haben bereits 13 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (04.05.2017), Willi H. (04.05.2017), Zaphod (04.05.2017), Papiertiger (04.05.2017), Reinhard Fabisch (04.05.2017), Riklef G. (04.05.2017), Andi Rüegg (05.05.2017), Schildimann (05.05.2017), Poul-Erik Frandsen (05.05.2017), René Pinos (06.05.2017), Helmut B. (06.05.2017), mk310149 (07.05.2017), Harald Steinhage (08.05.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 594

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Mai 2017, 22:32

Moin Kurt,

ich habe mich köstlich über deinen Baubericht - besonderst über diese vorlaute Stimme aus dem Hintergund - amüsiert.

Und die Schmiede sieht richtig gut aus.
Klasse auch, dass du dich finanziell durchgesetzt hast und das Haus mit richtigem Grünzeug verziert hast ^^

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Mai 2017, 10:30

Danke

Moin lieber Riklef.

Es war eigentlich noch schön, als die Anerkennung für
die Ausführung eines Modelles, mit freundlichen Worten
kommentiert wurde.

Leider wurden dann in Mengen belanglose Mitteilungen
geschrieben, die einen Bericht unnötig aufblähten.

Mit dem "Gefällt mir"-Knopf gibt es eine einfache, aber kühle
Möglichkeit, mal eben zu zeigen das man den Bericht
verfolgt. Die Angabe der Klicks zeigt im Prinzip das gleiche.

Wenn man aber ehrliche Anerkennung ausdrücken will,
sollten ein paar kurze Worte zu schreiben,nicht zu
mühsam sein.

Darum, lieber Riklef, danke ich Dir für Deine kurzen, freundlichen
Worte. Solche bringen eine gewisse Wärme mit, die wohl
auch beabsichtigt ist.

Es dankt Dir mit freundlichen Grüßen

KURT, der Streu

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (06.05.2017), mk310149 (07.05.2017), Gustav (07.05.2017)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Mai 2017, 12:25

Kurt: Der geliebteste Kritiker ist man doch immer selbst.
Oder, um mit Wilhelm Busch zu sprechen:
Die Selbstkritik hat viel für sich.

Gesetzt den Fall, ich tadle mich,

So hab' ich erstens den Gewinn,

Daß ich so hübsch bescheiden bin;

Zum zweiten denken sich die Leut,

Der Mann ist lauter Redlichkeit;

Auch schnapp' ich drittens diesen Bissen

Vorweg den andern Kritiküssen;

Und viertens hoff' ich außerdem

Auf Widerspruch, der mir genehm.

So kommt es denn zuletzt heraus,

Daß ich ein ganz famoses Haus.
GAr nicht so einfach, angemessen auf Präsentationen zu reagieren, wie ich finde: Ist es ein einfaches Lob, wird es als trivial empfunden. Ist es Kritik, greift sie einen an. Da ist der "gefällt mir" Button ein nicht unprobates Mittel um kurz zu sagen, das Du das schön gemacht hast. Vielleicht weiß das die Stimme aus dem Hintergrund schon. Deshalb hat man sie ja geheiratet 8o .
LEtztendlich folge ich doch trotz der Stimmen meinem Weg, ob mit dem Strom oder dagegen ist egal so lange ich weiß wo hin ich will und warum.
Du zeigst und wie Du bist und das ist immer gut. Und wichtig ist doch, dass es Dir Spaß macht.
Also: Du bist famos, das ist nicht neu, der einzigart'ge alte Streu! :P
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Albrecht Pirling

Fortgeschrittener

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 5. August 2011

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Mai 2017, 18:30

Schiefes Dach

Hallo Kurt,

dieses Haus muß man im Original gesehen haben. Ich komme vom Bau und weiß wie man baut. Es ist einfach, etwas zu bauen, dass nur rechtwinklig und mit Parallelen zu tun hat. Also hier, da hatten die Zimmerleute aber was zu knacken.

Und dann noch die nicht parallel hinzubekommenden Dachpfannenreihen.

Alle Achtung vor den Handwerkern damals.

herzliche Grüße von Albrecht

  • »Manfred (sy-schiwa)« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. Mai 2017, 22:35

Windschiefe Flächen

Moin Albrecht und Kurt,
Also hier, da hatten die Zimmerleute aber was zu knacken.
Und dann noch die nicht parallel hinzubekommenden Dachpfannenreihen.
Jedenfalls ist diese windschiefe Fläche mit einer Ebene nicht sauber abzudecken, es sei denn man nimmt sehr schmale Streifen zur Annäherung.
Genau dies ist jedoch durch den geringen Lattenabstand bei der hier verwendeten doppelten Deckung der Biberschwanzziegel möglich.

Da die Biberschwanzpfannen nicht profiliert sind, können die verschiedenen Sparren- und Lattenlängen verzogen, d.h. in gleiche Abstände eingeteilt werden, die Abweichungen sind dann minimal.

Feine Handwerkskunst ist das allemal.

Beste Grüße,


Manfred

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (07.05.2017)

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Mai 2017, 13:10

Guten Morgen Freunde.

Zuvor danke ich
Thomas, den ich allerdings korrigieren muss. Die Stimme ist nicht
die meiner Angeheirateten. Während unseres, über 60-jährigen
gemeinsamen Lebensweges, bis sie mich vor nunmehr 7 Jahren
für immer verlassen hat, hat es solche Bemerkungen nicht gegeben.
Die Stimme gab sich doch als mein Gewissen zu erkennen.
Dafür finde ich Deinen Abschlussatz sehr freundlich. ( und ich schreibe
doch "Abschlussatz" nur mit zwei "s")

Da sieht man die Fachleute, Albrecht und Manfred.
Dank liebe Kollegen für Eure fachlich richtige und klare Aussagen.

Hinzufügen muss ich noch die Hochachtung für die damaligen Baumeister
Und Bauhandwerker.

Es folgen etwas später weitere Bauberichte, die ich allerdings aus den
noch vorhandenen Restbildern noch zusammenstellen muss.

Bis dahin grüßt freundlich

KURT, der Streu

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mk310149 (07.05.2017)

9

Sonntag, 7. Mai 2017, 17:27

Ist immer wieder schön, deine berichte und vor allem humorvollen Kommentare zu lesen! :thumbsup:
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Mai 2017, 09:35

Freut mich

Mange tak til Poul-Erik
und
Vielen Dank an Michael
für Eure freundlichen Worte

von

KURT, dem Streu

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Mai 2017, 09:44

Hallo Kurt,
ganz schlicht und einfach: Mir gefällt das Häuschen mit dem schiefen Dach und der Begrünung. Klein aber fein.
Ulrich

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Mai 2017, 10:06

Ach, lieber Ulrich,

hättest Du doch einige Minuten vorher Deine Meinung geschrieben, :(
hätte ich Dich gleich in mein Dankschreiben mit einbezogen. :S

Also, Danke sagt auch Dir

KURT, der Streu

Potz Blitz nun auch Dir noch, lieber Gustav :rolleyes:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks