Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 19:21

Neuauflage Queen Mary von JSC (064) in 1:400

Moin Papierknicker,

da ich gerade dabei bin, meine 1:400er Modelle einzuscannen und sie auf 1:250 hochskaliere, habe ich nun bei Slawomir die Neuauflage der Queen Mary gesehen. Es gibt sie in 1:400 und auch in 1:250 aufgeblasen :rolleyes:
Da ich des öfteren unzufriedenheiten mit den großen Bögen gehört habe, wollte ich mit dem Bogen genauso wie mit den anderen verfahren.

Am Cover hat sich außer der Jahreszahl nichts geändert.



Bei Slawomir steht, dass einige Teile hinzugekommen sind, man also das Modell überarbeitet hat. Naja, ich finde, dass das eine kleine Übertreibung ist, obwohl schon einiges geändert wurde.
Nach den Teilenummern gibt es 15 Teile mehr im Bogen. Dementsprechend ändern sich die Teilenummern. Die meissten habe ich im Skelett gefunden. Dort hat man zur Verstärkung ein paar weitere Streben eingebaut.

Hier habe ich mal ein Bild, das zeigt, was u.a. geändert worden ist - die Klebelaschen für den Rumpf, die im alten Bogen fast schon bläulich wirken. Sie wurden durch farblich bessere Laschen auf dünnerem Papier ersetzt.



Die Schornsteine sind jetzt etwas detaillierter.



Aber es gibt es auch ein paar Verschlimmbesserungen. Hier auf den Bildern zu sehen:



Warum man die Linien nicht alle nachgezogen hat, ist für mich unerklärlich. Vielleicht hat ja einer von euch eine Erklärung dafür?

Bei den ein oder anderen Lüfter hätte ich mir runde statt flache gewünscht, hat man aber wohl übersehen.
Ansonsten ein schöner Bogen. Wenn man den Bogen knapp einscannt, passt der Ausdruck genau auf DIN A3+ Photopapier. Das DIN A3+ Büropapier ist seltsamer Weise kleiner. Da gibt es wohl 2 verschiedene Normen für DIN A3+ ?(

So, das wars dann auch wieder.
Ich wünsche allen noch einen schönen Abend. ^^

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Pianisto (09.12.2015)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks