Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. November 2007, 14:34

Nagato, Fly Model #89, 1:200

grüss euch!

zu aller erst: ich hab keine ahnung auf was ich mich da eingelassen habe. irgendetwas muss mich neulich gebissen haben, dass mich infiziert hat und den zwang ausgelöst hat, dieses riesenschiff zu baun :)

vielleicht war es auch nur das farbenprächtige cover des bogens, das mir gefallen hat. vielleicht waren es auch eines der schiffe, die hans gerd beim treffen in eisenach mitgebracht hat und die hervoragend ausgehsehn haben, vielleicht war es auch die grandiose optik dieses schiffes... wer weiss es schon....

naja, ich hab damit begonnen und werd schaun wie weit ich komme. wenns bis zu ziellinie ist, wäre es natürlich wünschenswert

zum modell: 14 seiten mit teilen, 6 seiten mit spanten, 8 seiten bauanleitung, gesamtlänge 1,13m und alles in allem über 2000 teile - ein richtig fettes gerät.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB230191.jpg
  • PB230144.jpg
  • PB230145.jpg
  • PB230146.jpg
  • PB230147.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. November 2007, 14:38

gestern hab ich die ganzen spanten auf 2mm und 1mm karton aufgeklebt. über nacht is alles ordentlich getrocknet und heute hab ich die ganzen teile bis auf die schlitze ausgeschnitten. die hab ich deshalb noch nicht ausgeschnitten weil ich gestern beim aufkleben bemerkt habe, dass einige nicht ganz genau zusammenpassen. die werde ich je nach bedarf korrigieren.

das gelbe ding is ein 30cm lineal - nur um die grösse von diesem modell darzustellen...
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB230193.jpg
  • PB230194.jpg
  • PB240144.jpg
  • PB240146.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (24. November 2007, 14:39)


3

Samstag, 24. November 2007, 15:12

N`Abend, waltair!

Na, da wünsch ich Dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Bau! Ich werde dann mal öfters reinschauen.

Tschüß
Der Bär

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. November 2007, 15:22

Lieber Walter,

Mit 40 Jahren kann es keine Jugentorheit mehr sein. ?( ?( ?(

Für den Alterswahnsinn ist es noch zu früh. :D :D :D

Also muß es dein Ernst sein!!!!! 8o 8o 8o

Ich wünsche dir gutes Gelingen.

Grüße aus Wien, Hebrert

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. November 2007, 15:43

Hallo Walter,

sag mal, lebst Du von Papierschnipseln, oder wie verdienst Du sonst Deinen Lebensunterhalt? ?(
Die Geschwindigkeit, mit der Du Deine Projekte durchjagst, ist geradezu beängstigend ... ;)

Ein gutes Gelingen für die Nagato wünscht Dir Woody

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2007, 17:23

Hi Waltair,

du wirst das Kind schon schaukeln! Schön, dass du dich für die Nagato entschieden hast; wird ein imposantes Schiffchen!

Viel Erfolg beim Bau

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. November 2007, 10:51

Hallo Walter!
Nun zwischen Jugendtorheit und Alterwahnsinn sind die Grenzen nicht so leicht erkennbar. Der eine ist mit 50 nich ein Kind, der andere ist mit 30 schon alt. Aber Modelle baue kann man in jedem alter. Wenn man es kann und Du kanst das. Jede Wette.
Viel Spass bei deinem Japaner.
Wünscht!
Nick

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. November 2007, 11:39

grüss euch!

es gibt noch kein update - die spanten werde ich erst heute verarbeiten. gestern hab ich noch alles ein bisl zusammenglegt, geschaut wie was passt und leider im vorderen bereicht einige ungenauigkeiten gefunden. da muss ich die spanten teilweise um 2mm versetzen sonst passen sie mit den teilen für den unterwasserrumpf nicht zusammen.

@woody: ich mach das alles so: ich bin eine mehrfach gespaltene persönlichkeit und deshalb gehen sich alle projekte aus. wenn es was neues gibt is flugs eine neue persönllichkeit da :) neeee im ernst. es sieht vielleicht nur so viel aus, aber ich arbeite an den ganzen sachen teileweise schon recht lange (draken über 1 1/2 jahre, lansen 1 jahr, die vulcan hat 6 monate gebraucht, das wettbewerbsmodell auch so lange) und jetz is halt der zeitpunkt wo alles zusammen fertig wird.

@micro, nicksan: so ganz weiss ich nicht ob ich schon altersbedingt bescheuert bin oder noch ein kindskopf von 15 jahren. is so ein konglomerat aus allem :)

@hans gerd: das ganze ding wird wirklich gross, hab mich vorgestern beim aufkleben der spanten schon ein wenig erschreckt. aber wie du sagst - imposant.

grüsse bis später
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. November 2007, 15:51

sodele, die spanten sind angepasst und zurechtgeschnitten.

ich hab das ganze mal grob zusammengesteckt. irgendwie kommt mir vor, dass das ganze modell von tag zu tag länger wird ?(

jetz fehlen noch die längsvertstrebungen, dann is das grundgerüst fertig.

grüsse
waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 010.jpg
  • 011.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. November 2007, 18:04

das spantengerüst für den rumpf ist fertig.

eine frage an alle experten: lohnt es sich, den unterwasserrumpf extra zu baun und mittels einiger dicker kartonlaschen abnehmbar zu machen? ähnlich wie die flügel der vulcan.

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 012.jpg
  • 013.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

11

Sonntag, 25. November 2007, 18:14

N`Abend, Waltair!

Ich persönlich habe es noch nie gemacht, obwohl ich es bei der Undine und der Derfflinger versucht habe. Aber trotz Beschwerens klafften beim zusammenbau breite Lücken, so daß ich den Rumpf zusammengeklebt habe. Nochmal werde ich es nicht versuchen. Ehrlich gesagt, halte ich nichts davon, den Unterwasserteil abnehmbar zu gestalten (siehe Oben). Aber Du kannst es ruhig probieren, wenn Du willst.


Tschüß
Der Bär

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. November 2007, 19:17

Hi Waltair,

bei meiner Nagato habe ich zwar die beiden Teile gtrennt, würde es aber nicht noch einmal tun! Bei der Länge des Modells ist die Gefahr sehr gross, dass sich die beiden Teile bei wechselnden Umwelteinflüssen gnadenlos bananenförmig verziehen. Ist mir bei anderen Modellen passiert; also lieber in einem Stück!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Robert Kofler

unregistriert

13

Montag, 26. November 2007, 09:02

RE: Nagato, Fly Model #89, 1:200

hallo waltair!

viel spass und gutes gelingen für dein mammutvorhaben! ich hab den bogen auch noch im fundus, du kannst dir also eines sehr interessierten zuschauers sicher sein. bis dato hat mich allerdings die grösse des projektes vom beginnen abgehalten, da trau ich meiner geduld und meinem durchhaltevermögen doch nicht so ganz.

viele grüsse aus köln, riobert

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

14

Montag, 26. November 2007, 12:22

Serwas Walter,

Na bumm, da hast dir ja was vorgenommen @)
Du schreckst auch vor nix zurück :D Denkst du da auch an Ätzteile a´la Hans Gerd?

Herzliche Grüße und gutes Gelingen
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

15

Montag, 26. November 2007, 12:53

grüss euch!

@bär+hans gerd: danke für eure tipps. ich hab mir gestern schon gedacht, dass es wahrscheinlich besser ist, alles zusammenzukleben. schaut eh besser aus.

@ätzteile: die geschützrohre und ankerketten hab ich schon. für die relinge hat sich bauair angeboten mir welche zu machen. ob ich noch andere ätzteile verwenden werde weiss ich noch nicht. es gibt zwar welche für die flak glaub ich, aber die sind mir zu aufwendig. andererseits würden die sicher gut aussehen. aber bis ich soweit bin, wird noch ein wenig zeit vergehen.

@robert +robert: ich hoffe, dass ich unterwegs nicht wieder aufgebe. aber ich möchte einfach einmal so ein richtiges "an die grenzen geh modell" probieren.

grüsse
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. November 2007, 20:57

Hi Waltair,


imposantes Schiff und dabei so schlank, definitiv ein Unterschied zu den ersten Dreadnoughts.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Rumpf erhebliche Tücken aufweist.

Viellcht weiß Hans-Gerd mehr darüber?


Bis dann

Zaphod

BauAir

Fortgeschrittener

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. November 2007, 15:32

Zitat

Original von waltair
ich hab mir gestern schon gedacht, dass es wahrscheinlich besser ist, alles zusammenzukleben. schaut eh besser aus.


Und dann noch einen "vernünftigen Ständer" dazu, dann kommt das Modell sicher extrem gut!
Walter

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. November 2007, 16:02

Hallo Walter

@) @) @)

Zitat:
an orlik modelle wage ich mich nicht ran. die sind mir eindeutig eine nummer zu gross (detailmässig).

Und dann seh ich so was von Dir :D :D.
Hut ab. Ich bewundere Schiffbauer. Ich bräuchte wahrscheinlich Jahre dafür.

Grüße,
Flo

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

19

Samstag, 1. Dezember 2007, 11:34

grüss euch!

@flo: ich glaube, wenn so ein schiff in orlik qualität rauskommen würde, wären 10000 teile locker drin :)

zum bau: das spantengrüst is fertig zusammengeklebt. jetzt wollte ich mit der beblankung des unterwasserrumpfes beginnen und hab gleich die ersten ganz groben fehler entdeckt. die teile für die beblankung sind alles andere als spiegelgleich (es wird jeweils eine linke und rechte seite aufgeklebt). folglich passt eine seite halbwegs und die andere nicht. da werde ich wohl oder übel komplett neue teile konstruieren müssen ;(. die mach ich einfach aus den orginalteilen die ich anpasse, umdrehe und dann neu lackiere - was für ein aufwand.

grüsse
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

20

Samstag, 1. Dezember 2007, 12:36

ichhab jetz 4 teile verbaut (woaa gewaltige leistung :) ) und es gibt zum teil unterschiede bis zu 1mm. mag nicht viel erscheinen, aber hochgerechnet auf die gesamtlänge von 1,12m kommt man fast auf 1cm. is dann doch ein bisl viel.

wie ihr seht, hab ich die teile nicht umgedreht. wozu auch, wenn eh alles neu lackiert wird. so hab ich wenigstens ein paar anhaltspunkte.

waltair
»waltair« hat folgendes Bild angehängt:
  • 014.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

21

Freitag, 14. Dezember 2007, 15:29

grüss euch!

baufortschritt gibt es noch keinen zu vermelden. grund dafür war, dass ich auf ein paar ätzteile gewartet habe, die schon vor ein paar tagen angekommen sind und auf ein buch, das gestern eingetrudelt ist.

zu den ätzteilen is eigentlich nix zu sagen ausser @) so fuzzikleine teilchen hab ich noch nie gesehen und ob ich die zusammenbaun werde is mehr als fraglich.

zum buch gibts dafür viel zu sagen.

es ist aus der reihe "encyklopedia okretow wojennych". der autor ist miroslaw skwiot. auf 87 seiten wird die geschichte der nagato und der musto auf polnisch und englich erklärt. etliche fotos gibts natürlich auch und was den kauf dieses buches wirklich lohnt, sind 3 A1 bögen (doppelseitig bedruckt) mit ausgezeichneten detailzeichnungen die beim bau dieses modells natürlich seeehr hilfreich sind.

möglicherweise erscheint noch ein zweites buch (oder vielleicht gibt es das schon) weil auf der titelseite vol.1 vermerkt ist.

grüsse
waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC060213.jpg
  • PC060218.jpg
  • PC140219.jpg
  • PC140220.jpg
  • PC140221.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (14. Dezember 2007, 15:31)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

22

Freitag, 14. Dezember 2007, 15:30

...
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC140222.jpg
  • PC140223.jpg
  • PC140224.jpg
  • PC140226.jpg
  • PC140227.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

23

Freitag, 14. Dezember 2007, 15:54

Solche Ätzsätze kenn` ich auch. Dicht an dicht die Teile gedrängt, wie bei T22 und Z1 von GPM. Hoffentlich geht beim Bau nichts verloren.

Tschüß
Der Bär

BauAir

Fortgeschrittener

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. Dezember 2007, 18:33

Zitat

Original von Bär
Hoffentlich geht beim Bau nichts verloren.


Ein einfacher Tipp zur Abhilfe:
Auf ein Stück Blech einen Streifen Maskierband (z.B. Tamiya-Tape) mitteld doppelseitigem Klebeband befestigen. Die Benötigren Teile dort kurz andrücken und dann mit einem Skalpell abtrennen. Das Teil läßt sich hervorragend vom Rahmen trennen und springt nicht davon. Von der Maskierfolie läßt's sich dann wieder sehr einfach abheben.
Walter

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 16. Dezember 2007, 22:53

RE: Nagato, Fly Model #89, 1:200

Hallo Waltair,


die Auszüge aus dem Buch sehen ja sehr beeindruckend aus. Kannst Du mir sagen woher Du es bezogen hast und was man dafür anlegen muss?

Zaphod

26

Sonntag, 16. Dezember 2007, 23:02

RE: Nagato, Fly Model #89, 1:200

Zitat

Original von Zaphod
Kannst Du mir sagen woher Du es bezogen hast und was man dafür anlegen muss?


Guckst Du hier: http://www.gpm.pl/ger/index.php?akcja=produkt&edycja=2715

Kostet ca. EUR 12,57

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

27

Montag, 17. Dezember 2007, 08:08

grüss euch!

das buch hab ich bei einem buchladen in münchen bestellt - leider zu einem doch höheren preis. wurscht.

@ohi: der bogen is auf jeden fall schon etwas älter, was aber nicht heissen soll dass er schlecht oder unbrauchbar ist.

am wochenende hab ich ein wenig am unterwasserrumpf weitergearbeitet. bin jetz ca. bei der rumpfmitte. leider muss ich jeden teil extra anpassen und dadurch entstehen ein paar ganz unansehnliche stösse. nicht weil es nicht passt, sondern weil oft der teil zu schmal ist und ich einen weissen streifen dabeilassen muss.

was ich mir gestern überelgt habe, ist, ob ich den unterwasserrumpf überhaupt lackiere oder so lasse wie er ist - natürlich mit nachgefärbten kanten. ich hab nämlich einen rosaroten!!! filzstifft gefunden, der perfekt zu der farbe vom rumpf passt und somit die weissen flächen super abdeckt. einzig die schwarzen schnittlinien sind zum teil zu sehen. nachdem man am ende diese bereiche aber kaum sieht, wäre es umsonst.

da fällt mir noch was ein: welche art lack nehmt ihr zum lackieren?

grüsse
waltair

ps: fotos stell ich am abend oder morgen hier rein.
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

28

Montag, 17. Dezember 2007, 17:46

wie versprochen ein paar bilder. schönheitskönigin wird das ding allerdings keine werden :)

waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 17.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (17. Dezember 2007, 17:46)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

29

Montag, 17. Dezember 2007, 18:57

Hallo Rutz,


vielen Dank für den Tipp !


Zaphod

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

30

Montag, 31. Dezember 2007, 11:58

grüss euch!

passend zum ende des jahres bin ich mit dem unterwasserrumpf gestern fertig geworden. dabei kam mir wieder die überlegung, ob ich den ganzen rumpf verschleifen soll und lackieren oder einfach so zu lassen wie er ist. und - so schlimm es vielleicht ist - ich lass alles wie es ist. die weissen blitzer werde ich noch nachfärben und das is es dann schon. irgendwie gefällt mir das ganze trotz der ganzen spalten und kanten.

grüsse und ein schönes neues jahr allen
waltair
»waltair« hat folgendes Bild angehängt:
  • 018.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

31

Montag, 31. Dezember 2007, 12:35

Prosit 2008

Hallo Walter San,

schön langsam hat Dich der Zen gerührt, oder ? Nix als Japaner :D

Wenn Du Dein Bautempo zügelst, kannst Du alle Ätzteile bis Neujahr 2009 verbaut haben. Du schaffst das schon.

Ein Tip zum Rumpf von Ober Schiffbauer Hans-Gerd: Porenfüller in mehreren Lagen mit dem Pinsel auftragen, vorsichtig schleifen und dann farblich spritzen. Das hat bei meinem Bim-Dach hervorragend funktioniert. Da verzieht sich nichts, keine Angst. Einziger Nachteil, das ist ein Sauzeuch und NUR im Freien zu verarbeiten, trocknet aber rasant.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch und Prosit 2008.

Servus
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

32

Montag, 31. Dezember 2007, 13:45

Hallo Walter,

danke Renè für die Erwähnung der Vorgehensweise, die ich öfters anwende, sie stammt aber nicht von mir.

Bei Unterwasserrümpfen musst du immer daran denken, dass man später nur einen Bruchteil davon sieht; kein Betrachter wird das fertige Modell auf den Kopf stellen, um die Rumpfunterseite zu begutachten, man sieht nur die Seiten, und da muss man dann entscheiden, ob man damit zufrieden ist.

Guten Rutsch

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 1. Januar 2008, 11:40

@rene: danke für den tipp, aber ich werde einfach alles so lassen wie es ist. wie hans gerd bemerkt hat, sieht man eh nur die seite.

das mit den japanmodellen hat sich so ergeben. wenn ich aber so nachdenke, ess ich sushi sehr gerne, fahr einen japanischen wagen...

vielleicht bin ich doch so ne art japanfan ?(

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 3. Januar 2008, 11:51

grüss euch!

nachdem ich zur zeit mit dem deck und den dazugehörigen teilen des überwasserrumpfes ziemliche probleme habe (irgendwie weiss ich nicht wo ich anfangen soll), hab ich als "entspannung" einen ständer konstruiert.

is eine eher einfache konstruktion, sollte aber seinen zweck erfüllen. allerdings bin ich mir nicht sicher ob das ganze so passen wird, weil am rumpf links und rechts so eine art "leiste" angeklebt wird. da werde ich glaub ich noch ein wenig trickseln müssen.

das is es vorerst wieder
waltair
»waltair« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neues Bild.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

35

Donnerstag, 3. Januar 2008, 11:57

N`Abend, waltair!

Der Ständer sieht gut aus; die "Leisten", welche Du meinst, sind die Schlingerkiele. Da mußt Du nur den Abstand am Ständer vergrößern, damit sie dazwischenpassen.

tschüß
Der Bär

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 3. Januar 2008, 12:33

das blöde daran ist, dass die dinger sehr tief unten am rumpf sitzen. wenn ich den ständer verbreitere, dann rutscht das modell hin und her und is nicht mehr fixiert. auch doooof. irgendwas wird mir aber schon einfallen. vielleicht mach ich die halterungen weiter vorne und hinten. das würde auch gehn.

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

37

Donnerstag, 3. Januar 2008, 12:42

Zitat

Original von waltair
..... mach ich die halterungen weiter vorne und hinten......

waltair



So meinte ich es auch, kann mich nur nicht so genau ausdrücken.


Tschüß
Der Bär

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

38

Samstag, 5. Januar 2008, 15:06

grüss euch!

eigentlich wollte ich gestern den "supertollen" ständer zusammenbauen, den ich konstruiert habe. leider is der aber schon sowas von komplett falsch, dass ich den gleich eingetonnt habe :)

deshabl hab ich mit den seitenwänden des rumpfes weitergemacht. begonnen hab ich in der mitte, weil ich da ein paar anhaltspunke hatte.bevor ich aber die ersten beiden seitenwände links und rechts aufkleben konnte, musste ich noch 2 katonstreifen unterkleben, damit alles schön gerade wurde und die stufe, die die nagato in diesem bereich hat, ordentlich zur geltung kommt.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 020.jpg
  • 019.jpg
  • 021.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (5. Januar 2008, 15:07)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

39

Samstag, 5. Januar 2008, 15:12

danach hab ich die restlichen teile im heckbereich angeklebt. leider sind 2 teile zu kurz und deshalb gibts jetz 2 schöne "löcher. die werde ich aber mit ein paar resten auffüllen.

und jetz gehts ans spantengerüst für den unterbau des vorderen und oberen decks.

grüsse
waltair
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • 022.jpg
  • 023.jpg
  • 024.jpg
  • 025.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Oldenburger67

Fortgeschrittener

  • »Oldenburger67« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28. Juni 2006

Beruf: z.ZT. Student

  • Nachricht senden

40

Samstag, 5. Januar 2008, 17:02

Nur Mut

Hallo Walter,

lass Dich von den Problemen des Bogens bloß nicht abschrecken, Zähne zusammen und durch!!!
Hab den Bogen selber noch bei mir herumfliegen, aber hatte bisher weder die Zeit noch den Mut das Projekt anzugehen.
Der Bogen ist schließlich für seine Ungenauigkeiten berüchtigt.
Trotzdem ein interessantes und seltenes Modell.
Also lass Dich nich beirren, und trotzdem weiterhin viel Spass beim Bauen und Improvisieren.

Gruß Thomas

Social Bookmarks