• »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Februar 2007, 16:40

MS Berlin

Hallo Freunde,
heut möchte ich einen Baubericht anfangen, über ein Schiff,welches ich schon einmal gebaut hab,so vor ca.schlappen 50 Jahren. Ich hab dieses Schiff vor 2 Jahren hinter einem Schrank im Elterlichen Keller wiedergefunden,es hatte aber beinahe wieder die 2 dimensionale Form angenommen, auch Heerscharen von Spinnen haben darin und daruf gewohnt.Es wurde der Mülltonne zugeführt!
Was tut man dann? Na klar es wird ein neuer Bogen besorgt!
Erste Begutachtung ergab das die Bogen im lauf der Zeit ein wenig überabeitet worden sind,denn die alten Decksplanken waren breiter.
Die jetzige Neuauflage kommt bei einigen Teilen etwas verschwommen daher!
So nun noch etwas zum Orginal:
Bei dem Schiff handelt es sich um die ehemalige schwedische GRIPSHOLM
Als BERLIN fuhr sie ab 1954 für den Norddeutschen Lloyd auf der Linie Bremerhaven - Halifax - New York.
Technische Daten:
Motorleistung: 16300 PS
Geschwindigkeit 16 Kn
Fahrgäste: 976
Länge über alles: 180 m
Breite: 22,50 m
BRT: 19100
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 649_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 650_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 651_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Vater und Sohn« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Februar 2007, 17:15

Hallo Forscher,

ich freue mich auf diesen Baubericht von Dir. Ich finde, die BERLIN war ein schönes Schiff, und so vor 25 Jahren hatte ich auch immer vor, mir den Bogen zu kaufen. Geworden ist leider nie etwas daraus. Umso mehr freue ich darauf, nun auf diesem Wege dieses Modell wachsen zu sehen.
In diesem Sinne: Gutes Gelingen! Und immer einen Fingerbreit Klebstoff unterm Kiel! ;)

Beste Grüße,
Torben

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Februar 2007, 17:18

Ein neues Schiff - ein neues Glück........Glück??
Nun ja, es geht schon gut los, bei Teil 2 stimmen die Spantenlinien des Mittelträgers mit der Grundplatte nicht überein,also,den zweigeteilten Träger erst auf der Grundplatte zusammenkleben!
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Februar 2007, 17:31

Danke euch beiden,
also weiter geht`s, bei Spant 3 fällt die Deckslinie V förmig zur Mitte ab,also gerade lassen!
Alle Spanten sind zu breit, ich hab sie etwas gebogen,damit sie mit der Kante der Grundplatte abschliessen,aber die bedruckten Spanten muss man dann in der Mitte kürzen damit die passen!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 660_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 662_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 666_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Februar 2007, 22:03

Moin Forscher,
ich muss Wilfried grundsätzlich zustimmen. Außerdem empfehle ich Dir, den Rumpf zu verstärken. Schau doch mal bei meinem Baubericht MS Roland nach. Dort habe ich eine einfache Methode erprobt und beschrieben. Klappte echt gut.
Ansonsten viel Spaß bei dem Modell, was in meinen Augen noch wie ein Schiff aussieht - im Gegensatz zu den heutigen schwimmenden Luxushotels.
Grüße aus Flensburg
Jochen

Polidet

Schüler

  • »Polidet« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Februar 2007, 09:36

RE: MS Berlin

Hallo, Forscher,

habe vor ca. 15 Jahren die Berlin noch als Offsetdruck gebaut. es kam keinerlei Paßprobleme, schon garnicht bei den Spanten.
Vermutlich liegt es doch am "saublöden" Digitaldruck. so kann man einen Markt auch kaputtmachen.

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Februar 2007, 11:19

Hallo Wilfried, Jochen, Polidet,
ja ihr habt recht, die Spantenabstände sind viel zu groß, also hab ich Bordwandverstärkungskarton eingbaut,denn meine Alte (die Berlin!) hatte Dellen in der Aussenhaut vom Anfassen.
Der Ansatz von Teil 23 ( Heckteil unten) passt nicht an die Seitenwand, also anpassen!
Laut Bauanleitung soll man die einzelnen Heckteile in der Mitte anfangen zusammenzukleben, geht nicht, keine Mittenmarkierung vorhanden!
Wenn man dort falsch ansetzt, passt es nicht mehr mit den Seitenteilen!
Also Eckteile und Seitenwand vorher zusammenkleben und vorsichtig an die Spanten anpassen. Fixpunkt ist das Ende der ausgeschnittenen Fenster vom Oberdeck, sie müssen genau mit einer Querwand abschliessen!
Trotzdem bleibt am Achterdeck zur Bordwand ein 1,5mm breiter Spalt.Also schliessen und zuteeren!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 675_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 676_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 674_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 677_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 678_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Februar 2007, 11:29

Und hier der Fixpunkt
»Forscher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kartonbau 683_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 388

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Februar 2007, 15:40

Hallo Forscher,

viel Spass mit dem Modell! Ich muss die Berlin vor bald 30 Jahren auch mal gebaut haben. War eines meiner fruehen Modelle; so zu sagen aus familieren Gruenden gebaut. Meine Mutter hat auf der Berlin den Atlantik ueberquert. Im Nachhinein hatte sie aber keine so guten Erinnerungen an die Berlin. Das Schiff war wohl waehrend eines Umbaus mal in der Mitte durchgeschnitten worden, und im Sturm haben sich die Passergiere angeschaut wie die beiden Teile gegeneinander arbeiteten...

Herzliche Gruesse,

Matthias

  • »Vater und Sohn« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Februar 2007, 15:48

Zitat

Original von MHBS
Das Schiff war wohl waehrend eines Umbaus mal in der Mitte durchgeschnitten worden, ...



Hat man solche Umbau-Aktionen damals in den 50ern schon gemacht? ?( ?(

Jedes Schiff "arbeitet" auf See und ist nicht etwa ein absolut starrer Körper.

Beste Grüße,
Torben
Vater & Sohn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vater und Sohn« (6. Februar 2007, 15:51)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Februar 2007, 01:57

Hm,hast Recht,hab auch keine Unterlagen darüber, daß das Schiff verlängert wurde.War ein alter Pott,gebaut 1925 von Armstrong,Wihtworth & Co in Newcastle und wurde 1954 umgepinselt und nur in Kleinigkeiten umgebaut.
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 388

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Februar 2007, 03:46

Hallo,

in wie weit das Schiff zerschnitten wurde, kann ich nicht sagen. Ich kenne halt nur die Geschichten meiner Mutter, wie die Passergiere auf eine bestimmte Naht geschaut haben...

Mehr zur Geschichte der Berlin findet sich hier:

http://www.ndlberlin.com/

Dort wird auch von einem Umbau aus dem Jahr 1949 berichtet, auf den sich vielleicht die Aussage meiner Mutter bezieht:

1949, Dec: Rebuilt and equipped with modern navigation instruments, broader funnels and a reduced passenger capacity from 1,557 to 976.

Gruss,

Matthias

  • »Richard Schultze« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 13. Februar 2006

Beruf: Zivile Schiffe in allen Lebenslagen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Februar 2007, 07:34

Guten Morgen miteinander,

Das Modell und die Bilder in diesem Thread zeigen nicht den Original Zustand des Schiffes, sondern den Endzustand. Dass Schiff ist ein Produkt der 30iger Jahre und sah urspruenglich auch so aus (obwohl es eins der ersten Schiffe dieser Groesse mit Motoren ware). Die Silhouette ist dann spaeter modernisiert worden. Die vion aussen offensichtlichsten Unterschiede sind der Bug und die Schornsteine. Dabei ist dass Schiff nicht "in der Mitte durchgeschnitten". man hat lediglich die Bug Sektion ausgewechselt. Sehr infomativ is dass Buch "Bremen's letzte Liner" das sie Geschichte der Nachkriegs Berlin, Bremen und Europa beschreibt. Das gibt es bei Moduni.

Jedes Schiff arbeitet in der See. Je laenger ein Schiff ist, un so besser kann man es auch sehen. Massengutfrachter z.B, machen mitunter einen ziemlichen Krach in bewegter See, weil sich die Lukendeckel auf Grund desperiodosche Durchbiegen des Schiffen auf den Lukebsuells bewegen. Wuerde ein Schiff nicht elastisch auf die Seen reagieren, wuerde es sehr schnell durchbrechen.

Gruss
Richard

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Februar 2007, 10:44

Das ist das Schöne an diesem Forum,man plant einen Baubericht,sucht nach Informationen,findet kaum etwas,( oder sucht an falschen Stellen), und sobald der Bericht gestartet wurde kommen die Informationen wie von selbst.Danke an euch!
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. Februar 2007, 12:47

Hallo Freunde,

weiter geht`s mit den Achterdecks!
Auf dem untersten Deck (I) sollte man jetzt schon die Lüfter Nr 78 aufsetzen,später geht es nicht mehr,auch Poller sollte man jetzt anbringen,sie sind jedoch nicht als Bauteil vorgesehen.
Wer es ganz genau nehmen will,jetzt Abstützungen zu Deck II anbauen,weiße Stecknadeln im 1cm Abstand entlang der Reling.
Ich hab diese Abstützungen erst auf einer riesen Vergrösserung entdeckt,da war es aber schon zu spät,Deck II war schon drauf!
Achterdeck II
Hier gab es kleine Differenzen in der Länge des Religstreifens - also anpassen. Jetzt schon Bänke 79 / 80 anbauen,sonst braucht man dressierte Ameisen.
Achterdeck III
Auch hier Religstreifen anpassen!
Achterdeck IV
Sehr groß,sehr labberig, ich hab es mit Karton verstärkt.
Spanten wegschneiden oder umbiegen, das Deck hält sich an der Reling und den Stecklaschen!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 716_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 717_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 720_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 718_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 724_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Februar 2007, 13:10

Achterdeck III und IV


Und nun wird weitrgebaut
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 728_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 731_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 730_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (8. Februar 2007, 13:16)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:53

Man Forscher, es geht ja rasant voran.
Und ich Idiot habe Deinen Namen immer falsch gelesen, denn ein Forscher ("Finder") braucht seine Zeit. Du bist ja ein forscher Modellbauer, jedenfalls von der Schnelligkeit her gesehen.
Grüße aus Flensburg
Jochen

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Februar 2007, 22:55

Hallo Jochen,
das passt ja gut, ich hab grad eine Frage an die Wissenden!
Das Backdeck wird aufgerüstet,dort sollen 2 Ladeluken hin.Das vorgesehene Teil ist an einfacheit kaum zu unterbieten! Auf dem vergrösserten Orginal sieht die Luke ganz anders aus,leicht d
achförmig und mit Rippen. Ich vermute das es sich hier um Sicherungsbügel handelt,damit die Lukendeckel nicht durch überkommende See entfernt werden.
Liege ich damit richtig,und wenn ja, wie sehen oder sahen die Dinger aus?
Die orginalen Baubogenluken möchte ich nicht unbedingt aufbauen.
Das zweite Teil ist ein Spill mit aufgemalten Rippen und Schatten! Wenn jemand auch hiervon ein Orginalfoto hat, wär das super!
Danke im voraus
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 733_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 732_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

19

Freitag, 9. Februar 2007, 00:25

Danke!! Damit kann ich etwas anfangen,werde die Luken abändern!
:rotwerd: Hast du noch mehr Fotos von der Berlin zum "supern"? :rotwerd: :rotwerd:
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

thalli

Schüler

  • »thalli« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Februar 2007, 11:41

Hallo

Die Lukenabdeckung der MS = Berlin = war üblich. Die Luken wurden damals mit Scherstöcken und hölzernen Lukendeckel abgedeckt. Darüber kamen dann 3 Lagen Persennige. Das Bild entspricht genau diesem Standard.

Mit freundlichen Grüßen

Thalli

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. Februar 2007, 19:09

Danke thalli,das bestätigt meine Vermutung.
Am Wochenende ging`s weiter mit der BERLIN.

Backdeck jetzt anbauen......
falsch,wird aufgesetzt bevor die Aussenhaut angebaut wird, sonst passt es nicht!
Ankerwinde
Einige Teile sind falsch bezeichnet, aber die Fehler sind so offensichtlich,das man darüber grinst
Wellenbrecher
ist zu lang - kürzen!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 871_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 855_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 863_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (5. März 2007, 10:20)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. Februar 2007, 19:24

Weiter geht es mit den
Luken
Na ja, wer sie anbauen will.... Sehr primitiv!
Ich hab aus Kartonresten neue Luken gebaut
Das fleckige Grau ist gewollt,soll die Persening darstellen.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 843_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 847_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 851_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 854_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (12. Februar 2007, 19:58)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Februar 2007, 19:44

Frontwand
Teil 59 !!! Teil 1,5mm zu kurz, einscannen,an der Unterseite verlängern, bearbeiten (Laschen weg) 2x ausdrucken, 1x auf Rückseite von neueTeil 59 kleben. Fenster sollten zu sehen sein, oder Fenster ausstechen und mit Folie hinterlegen.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 842_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 874_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 872_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 873_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

24

Montag, 12. Februar 2007, 19:52

Vor der Frontwand natürlich erst das
Vorderdeck II
anpassen. An den Stecklaschen zu lang, hier kürzen, damit es passt!
»Forscher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kartonbau 841_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. Februar 2007, 18:35

Nun geht es weiter mit der Berlin
Das Bootsdeck
Erfreulicherweise keine Schwierigkeiten!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 904_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 907_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 910_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 909_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 28. Februar 2007, 23:56

Danke Hagen.
Tja,mann sollte die Klappe nicht so voll nehmen....
Teil 70, zwei kleine popelige Niedergänge,auf Deck mit 70 u.70a bezeichnet, im Bogen nur als Teil 70.Kein Problem, nur zeigt die Tür in Richtung Heck oder Bug? In der Bauanleitung wird das Teil nicht erwähnt.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 911_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 912_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 4. März 2007, 22:59

Samstag, Blick aus dem Fenster- Regen - also weiter geht`s mit der Berlin!
Die Brücke und das Steuerhaus werden aufgesetzt.
Gute Passgenauigkeit!
Jetzt kommt die typische Dampferansicht:
zwei Schornsteine, Teile 75, 76
Die drei aufgemalten Dampfaustrittsrohre wurden geöffnet.
Den Schornsteinformspant hab ich nicht in den Schornstein eingebaut, sondern mit 1mm Karton verstärkt, auf die Aufbauten geklebt. So kann man die Schornsteine aufstecken und wieder entfernen, damit sie beim Weiterbau nicht im Weg sind.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1073_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1053_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1072_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1058_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1074_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 4. März 2007, 23:12

Weiter mit 4 Lüftern
Vorgesehene Ausführung - ein Witz!
Also aufschneiden, mit 1mm Karton verstärken und einfärben.
Nun nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber doch ein wenig plastischer!
Teile 78 Lüfter für`s ganze Schiff werden genauso gebaut!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1076.jpg
  • Kartonbau 1059_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1077_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

29

Montag, 5. März 2007, 10:10

Hallo Forscher,

ich finde es sehr interesant wie Du aus Vorbildfotos den Bogen durch kreativität
aufpeppst.

Auch die Ausführung, so wie ich es an Deinen Fotos sehen kann ist Klasse:super: :super: :super: .

Ich werde den Bericht weiter verfolgen, denn ich kann hier nur lernen. - Danke

Gruß aus dem mittlerweile sonnigen Regensburg

Albert

Kurt Streu

Fortgeschrittener

  • »Kurt Streu« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Montag, 5. März 2007, 13:04

RE: MS Berlin

Guten Tag, Forscher,

heute habe ich Deinen Baubericht überlesen und gleich in meinen Unterlagen Kludas, Die grossen Passagierschiffe der Welt nachgeschaut. Eine Vergrösserung des 'Dampfers' ist dort nicht erwähnt. Weil in dem Artikel auch die ursprünglichen und die neuen Daten angegeben sind kann man messerscharf schliessen, keine Verlängerung.

In meiner 1:1250 - Sammlung ist die BERLIN enthalten. Anbei ein Foto aus meinem Archiv. Das waren noch S c h i f f e. Leider am 26. November 1966 in La Spezia bei Terrestre Marittima abgewrackt.

Freundlich grüsst

KURT, der Streu

Probleme mit dem Bild. Wird nachgeliefert.
»Kurt Streu« hat folgendes Bild angehängt:
  • Berlin.jpg
»Kurt Streu« hat folgende Datei angehängt:
  • 137.bmp (254,13 kB - 87 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. April 2016, 16:08)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kurt Streu« (5. März 2007, 13:46)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. März 2007, 18:33

Danke Kurt, die Sache mit der Vergrösserung sehe ich auch so!

Was hab ich weiter vorn gesagt:" Die anderen Lüfter baue ich genauso!"
- Falsch -!
Die Lüfter der Bremen hatten runde Öffnungen, da lässt sich doch etwas machen!
Also mit Stanzeisen Scheiben ausstechen und auf einen Lüfter kleben!
Mit Leim und Sekundenkleber die Rundungen anformen!
Sieht von vorn besser aus als schmale rote Striche!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1096_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1097_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. März 2007, 18:47

Teil 81 Lager für Rettungsboote.
Sehr einfach, im Original haben sie sicher etwas anders ausgesehen,hab aber keine Bilder davon.

ACHTUNG Teil 82 Davits noch nicht aufkleben, sonst bekommt man später die Rettungsboote nicht in die untere Halterung!
Sie werden in Bootslängsrichtung unten eingeschoben, das geht aber nicht mit aufgeklebten Davits!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1094_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1095_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (14. März 2007, 18:54)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. März 2007, 21:43

Lüfter, Teile 84 - 86.
Teile runden und ohne Verbindungslasche zusammenkleben.
Sieht nicht gut aus und hält nicht besonders!
Also Holzschaschlikstäbchen als Innenleben verwenden und die Kartonstärke reduzieren!
Vorrollen,wieder gerade drücken und Kartonschicht VORSICHTIG entfernen!

Bei diesem Schiff ist das Backdeck der Hingucker, aber mit platten Winden überzeugt es nicht besonders gut.
Winden sind nicht vorgesehen, also geht man in seinem Baubogenfundus auf "Diebestour"!
Bei der "MS Liebenstein" bin ich fündig, und der Scanner tätig geworden.
Nun es sind sicher nicht die die Winden der Berlin, aber besser die, als gar keine!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1099_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1100_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1102_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1103_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1104_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 14. März 2007, 21:57

Teil 83 Ladebäume,
habe ich als Kartonteil nicht eingesetzt, sie wurden aus 1mm x 1mm Holzleisten angefertigt.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 1105_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1107_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 1109_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 14. März 2007, 22:42

Hallo Wilfried,
hab ich auch schon gemerkt,das ich Mist gebaut hab, bin schon am abreißen! :rotwerd:
Die runden Bäume sind ja auch logisch!
Danke für das Foto, damit werde ich noch ein wenig mehr am Model ins Detail gehen können.
Dabei taucht eine Frage auf: Stimmen die Lüfter auf dem Backdeck?
bei deinen Fotos ist keiner zu sehen!
Gruß Forscher
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (14. März 2007, 22:58)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 15. März 2007, 00:08

Hallo Wilfried,
ganz,ganz herzlichen Dank für die Fotos,da kommt ja noch eine menge Arbeit auf mich zu!
Die Monte, natürlich, mein Scanner freut sich schon auf die nächste Betätigung!
Gruß Forscher
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 22. Mai 2007, 20:56

Hallo Freunde
Nach 2 Monaten Stillstand bei der Berlin gehts wieder weiter!
Ich hatte die originalen Bootslager schon angebaut, aber so richtig gefallen haben sie mir nicht.
Wer die Bootshalter und Boote aus dem Bogen darstellen will mag sie anbauen.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 016_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 020_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 018_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 22. Mai 2007, 21:12

Nun ja, also Bücher gewälzt, gegoogelt und tatsächlich fündig geworden.
Ein Foto vom Bootsdeck der Berlin, nicht sehr scharf, aber man freut sich!
Also das Hochlager entsprechend abändern damit es dem Vorbild näher kommt.
Leider sind jetzt die Klebemarkierungen zu sehen, da werd ich noch ein wenig Farbe anmischen müssen!
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 837_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 027_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 036_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 24. Mai 2007, 13:33

Die Bootshalterungen stehen, nun kommen die Davits dran.
Diese "Schönheiten" worden nicht vom Bogen der" Berlin" übernommen, sondern bei der "Monte Rosa" geklaut!
Eine wahre Kleinteilfetischistenscapellschwinger Orgie!
Schmale Teile auf schmale Teile und dann noch dreidimensional.
Nacdem ich die ersten vier Davits fluchend entsorgt hab wurde eine Klebehilfe gebaut und die Fummelei hörte auf!
Sämtliche 32 Davits wurden so in ca.30Min. fertiggestellt.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 006_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 003_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 004_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 007_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (24. Mai 2007, 13:34)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 31. Mai 2007, 19:33

Hallo ihr Kartonkleber
Die geklauten Davits der Monte Rosa sind angebracht!
Die Bootslager sind Ätzteile.
Diese "geklauten" Teile sind wesentlich filigraner als die grobschlächtigen Teile aus den 50er Jahren!
Natürlich sieht man nun die Klebemarkierungen der alten Teile, die müssen verschwinden!
Wegkratzen?
Geht nicht,Deck wird weiß und rau.
Mit Wasserfarbe übermalen?
Bedenklich, Farbe stimmt bestimmt nicht und die Planken werden übermalt.
Mit Farbstiften abdecken?
Deckt nicht genug, Striche sieht man immer noch.

Also eine Kombination von Wasserfarben (abdecken) und Farbstiften (Plankenstruktur bleibt erhalten)!

Na denn.. Versuch macht Kluch..oder so.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 003_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 013_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 111_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 097_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 117_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (31. Mai 2007, 21:17)


Social Bookmarks