81

Sonntag, 15. April 2018, 01:12

Die Konstruktion der Motoren ist eine Katastrophe.


Bin grad am Überlegen, ob ich das Ding jetzt nicht eher als Me 321 statt als 323 bauen soll - da paßt dann halt die Farbgebung nicht ganz. Oder ich bau die anderen Motoren und entscheide dann.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

82

Sonntag, 15. April 2018, 01:14

Hab mich daher entschieden, ein anderes Modell vorzuziehen - die Me 262:


Der Rumpf hat Laschen und Spanten; sollte daher kein Problem sein. Die Triebwerke haben weder das Eine noch das Andere. Schau mer mal - los geht's mit dem Rumpf:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

83

Montag, 16. April 2018, 20:42

Servus zusammen,

ich bin auf der Suche nach PKW, LKW & Panzern aus den 40ern, welche sich auch in 1:250 bauen lassen. Bei Slawomir hab ich ein paar Panserbögen von JSC gefunden; was käme da noch in Frage?

Danke,
Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

84

Donnerstag, 19. April 2018, 22:49

Ein paar Panser hab ich jetzt bei Slawomir eingekauft sowie bei Betexa; die müssen halt erst von 1:87 auf 1:250 gebracht werden.

Und weil ich grad beim Einkaufen war, hab ich noch was in der Bucht geschossen:


Vergleich der Z-Spur Modelle (1:220) mit den 1:250ern:


Geht eigentlich; v.a. wenn man bedenkt, daß die Märklinmodelle ja in Bewegung sein sollten, während die Kartondinger irgendwo herumstehn ...
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

85

Donnerstag, 19. April 2018, 22:51

Ebenfalls neu ist sie Wassermühle von Schreiber. Auch dieses Modell wird auf 1:250 gebracht:


Parallel dazu war ich auf der Suche nach Texturen für Tunnelportale etc. und bin auch fündig geworden. Mal schaun, was draus wird.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

86

Donnerstag, 19. April 2018, 23:05

Was das Diorama angeht, seh ich jetzt auch klarer. Aktuell schwebt mir eine Grundplatte 100 x 60 bis 120 x 80 vor; darauf zwei mittelalterliche Kleinstädte (1x von JFS, 1x vom AGK, aufgepeppt mit Modellen von Wediul), außerhalb der Stadtmauern zumindest eine Neustadt, z.B. mit Modellen von den Kalliboys und/ oder Pretzschendorf. Dazu kommt ein kleiner Weiler, bestehend aus dem Dorf mit Fachwerkhäusern - dieses Mal halt in 1:250. Vielleicht mach ich mir den Spaß und binde letzteren Weiler mit einer Straßenbahn an eine der Kleinstädte an. Die Städte brauchen natürlich auch je einen Bahnhof außerhalb der Stadtmauern. Zusätzlich dazu hab ich ein bisserl Kleinvieh von Hejl bei Slawomir bestellt, z.B. um Kapellen in der Landschaft zu verteilen. Dann sind noch ein paar Bäume aus dem Modellbahnzubehör zu mir unterwegs.

Bin auch am Überlegen, als kleines Highlight das Jugendstil-Wasserkraftwerk vom Hejl zu integrieren. Wäre mit 34 x 30 cm in 1:250 halt durchaus ein Oschi und würde die größere Grundplattenoption benötigen. Vielleicht kann man dort den Fluß aber auch einfach schmäler machen.

Dazu kommt noch ein Ausschnitt eines Flugfelds, wofür ich mir schon ein paar Schmankerl zurechtgelegt habe. Luft'46 ist doch ein dehnbarer Begriff (schon jetzt herzlichen Dank an unseren Keantna Walter!).

Bis wann muß das Ding wieder fertig werden? Muß ich überlegen, meine 3 1/2 Wochen USA im Mai/ Juni sowie 3 oder 4 Wochen Australien im Dezember/ Jänner zu verschieben? Zefix, Probleme aber auch ...
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 966

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

87

Freitag, 20. April 2018, 04:58

Ach Rutzi.... :S

...jetzt merkste es am eigenen Leib:

Eine Modellbahn wird NIE fertig.... ^^

88

Sonntag, 22. April 2018, 23:04

In letzter Zeit ging wegen des guten Wetters nicht allzu viel weiter, aber ich hab zumindest die Mühle, auf 1:250 skaliert, bauen können:



Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

89

Sonntag, 22. April 2018, 23:09

Da das Diorama ja nicht gerade klein wird, ist da auch Platz für eine weitere Mühle. Bei dieser achau ich aber daß das Wasserrad besser wird; das ist bei der ersten leider etwas schief geworden.


Aufgrund der Erfahrungen bei der ersten Mühle konnte hier der Bau an einigen Stellen verbessert werden - jetzt muß nur noch das Mühlrad (Durchmesser übrigens knapp 15 mm) besser werden.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

ST-Oldie

Schüler

  • »ST-Oldie« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 22. Juni 2010

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 22. April 2018, 23:46

Hi,

Und weil ich grad beim Einkaufen war, hab ich noch was in der Bucht geschossen:


Vergleich der Z-Spur Modelle (1:220) mit den 1:250ern:


Geht eigentlich; v.a. wenn man bedenkt, daß die Märklinmodelle ja in Bewegung sein sollten, während die Kartondinger irgendwo herumstehn ...


Da die meisten Gebäude und Schiffe recht groß sind, fällt der Unterschied nicht so auf. In einem alten Märklin Magazin wurde auch vorgeschlagen, die Wilhelmshafener Modellbaubögen mit mini club zu einer Hafenanlage zu kombinieren. Ein paar ausgaben später haben sie die Fähren de Vogelfluglinie gebaut und die Schienen bis aufs Schiff verlegt. so konnte man den Zug verladen. Obwohl ich ja H0 mache, hat das schon einen Reiz auf mich ausgeübt, eine z-Hafen-Anlage mit den Kartonmodellbaubögen und mini club zu bauen.

Tschüß
Michael

91

Gestern, 21:24

Post von Slawomir - u.A. Kleinvieh, welches das Diorama etwas beleben soll.

Frage an die Experten: Welche teutonischen Farbschemen waren anno 1944/45 üblich? Die gelben schaun mir irgendwie nach Nordafrika aus ...

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

92

Gestern, 21:27

Servus Michael,

danke für Deinen Input! Werd ich genauso machen, wobei nur Gleise und rollendes Material in 1:220 sein werden. Korrektur: Jene Gleise, wo das rollende Material unterwegs sein wird!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 676

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

93

Heute, 08:23

- Ab 1943: Grundanstrich Dunkelgelb, Tarnung mit Braun und Dunkelgrün erfolgte im Feld je nach den konkreten Erfordernissen
- Ab VIII/1944: Die Tarnung wie oben wird werkseitig aufgebracht

Geauer nachzulesen beim Panzerbär hier und hier.
(Es liegen übrigens noch vier Stück Kleinvieh dem Marinefährprahm von cfm bei... :whistling: )
ROMANES EVNT DOMVS !

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks