Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. November 2008, 17:53

Motorschlitten,Polarexpedition

Hallo Freunde!
Vor langer zeit gab es mal eine Österreichische Polarexpedition (Wenn ich nicht irre)
Weger Payer Weyprecht war es nicht,sondern davor.
Da wurden Seltsame Kastenförmige Motorschlitten benutzt (Ich glaube mit Propeller..?)die eine Kabine hatten.
Hat jemand Fotos oder Zeichnungen davon?
Ich hab so einen Schlitten einmal auf einem Bild gesehen,vergaß es aber zu speichern,und finde es nicht mehr....Ich glaube es gibt einen Bogen eines ähnlichen Motorschlittens (Fuchsjos hat den gebaut) der ist es aber leider nicht...
Danke im voraus schon mal!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (17. November 2008, 18:00)


2

Montag, 17. November 2008, 18:00

RE: Motorschlitten,Polarexpedition

Wegen des Schlittens kann ich Dir leider nicht helfen, aber Dein Weger heißt Vega :D

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. November 2008, 18:13

Danke Rutz ,Ich war mir nicht ganz sicher,obwohl ich einige male in der gleichnamigen Kaserne war.... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. November 2008, 18:52

Hallo Peter,

meinst Du soetwas wie die Aerosane NKL-26, die unser Josef hier so exzellent gebaut hatte.

In der Vega-Payer-Weyprecht-Kaserne (Sitz der Heeresversorgungsschule) habe ich 1976 Tennisplätze für die Goldhamster gebaut und das erste Videostudio. Holla, da sind aber immer scharfe Filme gelaufen. ;)

René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. November 2008, 19:04

Hi René!
Den Aerosane mein ich leider nicht,da muss es noch was vorher gegeben haben,die beiden sehen sich aber ähnlich!
Jaja die Filmchen... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. November 2008, 19:18

Sorry, Peter ... aber die „Österreich-Ungarische Nordpolexpedition“ („Weyprecht-Payer-Polarexpedition“, „Polarexpedition Admiral Tegetthoff“) fand doch 1872 statt ... und davor soll es Motorschlitten gegeben haben?

Dampfantrieb?

Irgendwas kommt mir hier Spanisch vor, oder stehe ich auf 'ner Leitung?
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd B.« (17. November 2008, 19:19)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. November 2008, 20:16

Über Dampf hatte ich noch nie nachgedacht....das wäre möglich,wiegesagt mein Hintergrundwissen ist sehr vage was unsere Expeditionen betrifft.... :rolleyes:


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. November 2008, 23:18

ich hab wohl was gefunden, nur is es sicher aus neuerer zeit

HIER

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. November 2008, 00:49

Da sieht man wie man sich täuschen kann....und was das gehirn nach einigen Jahren aus Erinnerungen und Fotos macht!So alt sind die garnicht,Ich hätte schwören können...
GENAU DAS BILD war es,danke Walter!
Wo hast du das her?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. November 2008, 09:10

Moin!

Nur als kleine Info: Motorschlitten gab es eigentlich erst im 20. Jahrhundert, die von mir nicht ganz ernsthaft eingeworfene "Lösung" mit Dampfmaschine wäre aus Gewichts- und Versorgungsgründen nicht praktikabel gewesen.

Der gezeigte "Eisbär" war ja übrigens auch nicht nicht österreichisch ... und erwies sich zudem noch als ungeeignet.

Nun aber zum Teil für den Modellbauer:

Diese Schlitten, ob Eisbär oder Aerosan oder heute z.B. in Alaska noch zu findende Eigenbauten, basieren alle auf demselben Prinzip: Ein leichtes Grundgestell mit Kufen, wobei in der Regel die vorderen Kufen ähnlich wie bei einem Auto lenkbar sind (es wird nicht wie bei Propellerbooten über ein Leitwerk am Heck gelenkt). Eigentlich alle haben Luftkühlung (macht Sinn) und keine Bremse (es soll gelegentlich sowas wie Notanker geben, die dann aber eher den automatischen Ausstieg der Besatzung fördern).

Die Kabinen sind meist aus Presspappe, Kunststofflaminaten oder anderen Leichtbaumaterialien hergestellt und dienen vor allem dem Wind- und Wetterschutz, Luxus wie Heizung ist eher selten.

Der Vorteil dieser Fahrzeuge ist neben hoher Geschwindigkeit auch eine relativ kostengünstige Erstellung, Motor und Luftschraube sind die wesentlichen Kostenfaktoren. Ein absolutes Negativum sind die Betriebsgeräusche. Andererseits ist auch der Treibstoffverbrauch recht hoch im Vergleich zur Nutzlast, so dass andere Lösungen mittlerweile populärer sind: Motorschlitten in handelsüblicher Ausfertigung eben oder Allradfahrzeuge mit Kettenlaufwerken (z.B. Hummer mit Ambulanzaufbau).

Unschlagbar ist nach wie vor der Hundeschlitten, allerdings muss man hier Zeit mitbringen ...

PS:

Ich sehe gerade, Peter sucht noch die Bildquelle - Alfred-Wegener-Institut unter http://www.awi.de/de/aktuelles_und_press…Hash=a3c73dd1da

Unter http://www.awi.de/de/aktuelles_und_press…Hash=5ea57fad03 findet sich noch ein zweites (Teil-)Bild mit zwei Schlitten (brauchbare Heckansicht in Printgrösse, als Pressefoto vom AWI zur Verfügung gestellt):



Den Wegener-Film "Das grosse Eis" scheint es aber derzeit leider nicht zu geben ...
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bernd B.« (18. November 2008, 09:22)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. November 2008, 09:43

Hallo Peter,

Eine österreichisch-ungarischen Polarexpedition mit Motorschlitten kommt mir auch seltsam vor.
Verwechselst du das mit der Wegener-Expedition in Grönland.
Die war aber in 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts.

Nach den Informationen hier: htp://de.wikipedia.org/wiki/Motorschlitten
gibt es Motorschlitten erst seit 1922.

Grüße Friedulin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (18. November 2008, 09:50)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. November 2008, 09:45

Danke Bernd !
Hast du vielleicht auch eine leise Ahnung was für ein Motor da hinten draufsaß?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. November 2008, 10:06

Allerdings wird bei der Antarktisexpedition von Scott auch ein Motorschlitten erwähnt. Das war 1910 - 1913.
Außerdem wird erwähnt, daß schon bei einer früheren Expedition (1906 - 1909) Motorschlitten
erfolgreich getestet wurden.
Es könnte sich also rein zeitlich mit einer KuK Polarexpition mit Motorschlitten ausgehen.

Grüße Friedulin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (18. November 2008, 10:06)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. November 2008, 10:49

Du sagst es Fridulin.Zeitlich war es aber ein Irrtum meinerseits,es war der Motorschlitten "Eisbär" auf dem Bild oben den ich meinte.


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. November 2008, 11:44

Och, Kinners ... Motorschlitten ist ein recht weiter Begriff, da muss man WikiPedia nicht als Mass aller Dinge nehmen ...

Hier 'mal ein Beispiel von 1901 - die Eislokomotove: http://patentpending.blogs.com/patent_pe…00671305_pm.jpg

1907 - die Schneelokomotive mit Schraubenantrieb: http://patentpending.blogs.com/patent_pe…w_vehicle_2.jpg

"Echter" Motorschlitten von 1913: http://patentpending.blogs.com/patent_pe…_snowmobile.jpg

Scott's Motorschlitten: http://www.timesonline.co.uk/multimedia/…tic_257059a.jpg (keine Ahnung, wie das Ding nun funktionierte)

Und wenn es aus "Tu Felix Austria" sein soll ... Johannes Rädels Schraubentraktor von 1944, getestet in Tirol: http://patentpending.blogs.com/patent_pe…rew_vehicle.jpg

@)

Zu Peters Frage: Zum Motor kann ich nur sagen, dass es ein Flugzeug-Sternmotor ist ... willst Du den Schlitten direkt nachbauen, müsste man versuchen, das genaue Baumuster herauszubekommen. Für einen "grundsätzlichen" Nachbau sollte es jeder Fokker-Motor aus dem Ersten Weltkrieg tun ...

Nachtrag:

Hier noch eine Zigarettenkarte eines britischen "Motorschlittens" um 1910, ganz unten auf der Seite: http://classic.ipy.org/start/index.php/s…igarette_cards/
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd B.« (18. November 2008, 11:47)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. November 2008, 13:52

Bernd,

Da gibts wirklich abenteuerliche Konstruktionen.
So ein Nachbau würde mich schon reizen,nur;
An wen könnte man sich wenden um die Abmessungen des "Eisbären" zu erfahren?
Obs da noch Pläne gibt?
Denn wenn schon,dann ordentlich,und nicht nach augenmaß....
Und zu Scotts Schlitten: ganz vorne war der Motor,und das grosse Rad war das Antriebsrad denk ich mal.Vermutlich durch einen Riemen verbunden...


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (18. November 2008, 13:53)


Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. November 2008, 16:20

Peter,

ich hätte schreiben sollen "wie gut der nun funktionierte", ob das Ding so der Weisheit letzter Schluss war?

Zum "Eisbär" könntest Du Dich an das AWI direkt wenden, vielleicht haben die im Fundus noch irgendwelche Unterlagen. Sonst ist "guesstimate" angesagt - das waren quasi immer Einzelstücke, maximal Kleinstserien.

Wenn jemand wüsste, wie gross Wegener war, dann kann dieses Bild beim Augenmass helfen: http://aeiou.iicm.tugraz.at/aeiou.encycl….w/w251453a.jpg
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. November 2008, 17:03

Na dann werde ich mich mal kundig machen obs Unterlagen gibt oder ob jemand weiss wie gross der Herr war... ;)
Danke jedenfalls!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. November 2008, 17:04

@peter: ich hab einfach polarexpededition und motorschlitten auf google eingegeben. das ich genau das richtige getroffen habe, war wohl zufall.

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. November 2008, 18:15

Hm, Peter ... wenn Dir die Wartezeit zu lang wird, dann bastel doch schnell 'nen Snow Cruiser zwischendurch, so in 1:25 ...

http://www.joeld.net/snowcruiser/snowcruiser.html :D

Musste ich jetzt einfach einbringen - der Snow Cruiser (der in einem Clive-Cussler-Buch zum Einsatz kommt) war bei mir die Initialzündung, mich mit Polarfahrzeugen zu beschäftigen ...
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. November 2008, 19:20

Allein die Beech Staggerwing obenauf ist eine Konstruktion wert.
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. November 2008, 20:39

Hm,der Snowcruiser sieht beeindruckend aus,aber das trau ich mir dann doch nicht zu... ;)

Jan,die Beech überlass ich gerne denen die das viel besser können als ich!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich
  • »Peter P.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

23

Freitag, 21. November 2008, 15:33

Also ich konnte folgendes in Erfahrung bringen:Bei dem Motor handelte es sich um einen 9 Zylinder 112 PS Siemens (Stand) Sternmotor Typ Sh 12
Welches Flugzeug hatte den drinnen,oder gibts noch kein Kartonmodell von diesem Typ?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

24

Freitag, 21. November 2008, 16:35

Servus Peter,

laut Wiki waren z.b. die Udet U12b damit bestückt.

:prost: ,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. November 2008, 16:36

Hallo Peter,

der Motor war u.A. in der Udet "Flamingo" und in der Bücker Bü 133 eingebaut.

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Social Bookmarks