Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. April 2011, 10:03

Morris Mk.I "Recce" Modelik 1:25 - Anfängerbaubericht !

Hallo !

Ich bin Neu hier im Forum und habe mich auch schon mal kurz in der entsprechenden Rubrik vorgestellt.

Das hier wird mein erstes Karton Modell ( nach zahlreichen Plastikmodellen ) .

Für den Morris habe ich mich aus folgenden Gründen entschieden:

1. passt zu meinem Interessengebiet
2. sieht nicht zu schwierig aus ( viele gerade Flächen , wenige Rundungen , überschaubare Teilezahl )
3. Ein Lasercut Spantensatz ist verfügbar , damit ist ein Bauabschnitt schon mal relativ einfach aufzubauen.
4. relativ neuer Bausatz ( 6/10 ) , damit wahrscheinlich besser als "Uralt" Modelle
5. günstiger Preis

Hier ein Foto von der Titelseite des Bauheftes:



Der Lasercut Spanten Satz:




Gestern habe ich den Lasercut Satz zusammengebaut , das war eigentlich völlig problemlos und hat sehr gut gepasst:




Und jetzt stehe ich dann auch schon gleich vor der ersten Frage. Habe die Bauberichte im forum noch mal durchgesehen , aber bin da auch nicht so richtig fündig geworden.

Frage: Wie werden die Reifenflanken zusammengeklebt ?
muss das an der dünnen weißen linie eingeritzt und geknickt werden ? Der innenring nach innen und der Aussenring nach Aussen ?
Wie wird so ein Reifen gebaut ?




In der Bauanleitung ist zwar eine Querschnittzeichnung , danach muss das so sein - aber der Weg dahin ist mir nicht ganz klar.
Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doblist« (3. April 2011, 10:03)


Thomas65

Fortgeschrittener

  • »Thomas65« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. April 2011, 11:27

Hallo Doblist:

ich gehe mal davon aus, dass der Reifen in etwa wie auf dem Bild aufgebaut wird.
Die schwarzen Reifenflanken werden an der weissen Knicklinie vorsichtig gerillt, um es faltbar zu machen. Danach leicht falten wie ein weit geöffnetes V. Durch das Falten schließt sich die Flanke automatisch an dem Klebstoß. Danach anpassen an den Reifengrundkörper (Teile A, B, C). Und, Achtung: Das Felgenbett musst Du bis Vorderkante Reifenflanke führen, damit der Felgenrand sauber mit dem Felgenbett abschließt.

Ich hoffe, dass ist einigermaßen verständlich, amsonsten einfach fragen.
»Thomas65« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF9636.jpg
Gruss Thomas

-----------------------------------------

Fertig : Hubsteiger - Autokran - Radlader - Trecker
In der Mache: Kranpanzer
und den Tatra 815 AV-15 von Ripper Works (Aber ohne Baubericht)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas65« (3. April 2011, 11:32)


doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. April 2011, 13:58

Danke für den Tip - es ist also wohl so wie ich gedacht habe. Ich wollte nur sichergehen um nicht gleich ein Teil zu verhunzen.
Habe es jetzt so probiert - funktioniert !!
Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. April 2011, 16:52

Einen Reifen habe ich jetzt fertig :



Den fertig montierten Reifen habe ich zuerst mit Klarlack lackiert und dann mit Tamiya XF-69 Nato-Black , ein etwas ins graue gehendes schwarz.

Das Reifenprofil ist etwas ungleichmässig geworden und die Oberfläche werde ich noch mal anschleifen und neu lackieren , die Struktur ist etwas unschön geworden . Das mache ich aber erst wenn alle Reifen fertig sind .
Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doblist« (3. April 2011, 16:52)


doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. April 2011, 00:33

Die Räder sind nun fertig - auf der einen Seite bin ich irgendwie schon positiv überrascht das aus einem Blatt Papier 5 dreidimensionale Räder entstanden sind - aber die Dinger haben natürlich eine menge Schwachstellen . Ich hoffe das mit Farbe etwas retuschieren zu können. Die Räder mit den wirklich schlechten Stellen kommen nach hinten , da ist ein großer Teil des Rades verdeckt.




Die Karosserie ist jetzt zum Teil montiert. Ich habe mich bemüht so suaber und genau wie möglich zu arbeiten - aber einige weiße Kanten stören trotzdem noch die Optik - ich denke aber das man das mit Einfärben einigermassen verdecken kann.


Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doblist« (22. April 2011, 00:34)


doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. April 2011, 15:04

Die Teile für die Vorderradfederung / Aufhängung




Das war für meine Fähigkeiten ( mein erstes Karton Modell ) dann schon im Grenzbereich . Wenn die Räder dran sind sieht man davon allerdings fast nichts mehr.




Die Aussenhülle ist jetzt fertig . Bevor ich hier mit Anbauteilen weitermachen kann will ich den Morris erst mal auf seine Räder stellen - d.h. ich muß mich an das Fahrwerk wagen.
Hier ist mir einiges noch nicht so ganz klar , die Montageskizzen zeigen nicht alles und bei einigen teilen bin ich im Zweifel wie die montiert werden müssen.

Ich hoffe mal auch hier gilt: "Probieren geht über studieren" und die richtige Montage wird mir dann vielleicht so nach und nach während des Zusammenbaus klar.

Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Mai 2011, 20:33

Hallo doblist,

habe gelesen, das auch Du Dich zum Start mal an einem Panzerwagen versuchen möchtest.
Genau so und aus den selben Gründen beginne auch ich gerade mit einem Modell von Modelik und zwar dem Ba-27. Ebenfalls ein neues Modell mit Lasercut-Satz.
Und siehe da: Auch ich hatte meine Probleme mit dem erstellen der Räder.
Inzwischen sehen sie einigermassen aus. Wie ich auf Deinen Bildern sehen kann
hasst auch Du diese Hürde gut gemeistert.
Gibt es schon einen Bau-Fortschritt zu verzeichnen?
Werde dem Werdegang Deines Morris jedenfalls mit Spannung weiter verfolgen.

Liebe Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Social Bookmarks