Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Januar 2007, 15:10

ModelCard, Focke Wulf Condor 200, 1:33 [abgebrochen]

Hallo Leute,

nachdem die FW 200 Condor wegen der Optik mein ungekrönter Favorit unter den Flugzeugen ist und ich dank spookie noch einmal an den Bogen von Modelcard gekommen bin,werde ich meinen ersten Baubericht verfassen.
Ich habe die Condor vor Jahren bereits einmal gebaut, es war mein erster Kontakt mit polnischen älteren Modellbaubogen, das Ergebnis befriedigt mich heute nicht mehr, da ich inzwischen einiges besser kann.
Den Baubogen stelle ich hier nicht mehr vor, das hat Bruchpilot unter der Rubrik neu ausgepackt mit Beitrag vom 06.10.2006 bereits getan. In dem Bericht wird die mäßige Detaillierung und die schlechte Papierqualität angesprochen, das erstere kann ich gut verschmerzen, viele WHV Flieger nicht besser sind, das Paier war jedoch beim ersten Bau der Hemmschuh, es es ist viel zu grob, runden ist beinahe unmöglich. Daher habe ich die Bogen eingescannt, leider muste ich von A3 auf A4, größer kann ich nicht scannen, die Bauteilgröße war allerdings grundsätzlich so, dass nach einiger Fummelei bis auf die Tragflächenmittelstücke kein einziges Bauteil zerstückelt werden musste. Aus 16 A3 Bogen wurden 41 A4 Bogen, das Ganze ist bereits ausgedruckt.
Gebaut wird nach WHV Manier, die Rumpfsegmente werden mit Klebelaschen die ich selbst herstelle miteinander verbunden, das stumpf verkleben des Erstlings gefällt mir nicht. Die Spanten wurden auf Fotokarton 2-fach verstärkt, auf dem ersten Bild ist die Gesamtheit der Rumpfspanten zu sehen, auf dem zweiten die nach Nummern sortierten ausgeschnittenen.
Nächster Schritt ist der Bau der einzelnen Rumpfsegmente, melde mich dann wieder.
»lucie« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1060.jpg
  • IMG_1062.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Januar 2007, 15:13

RE: Focke Wulf Condor 200

Hallo Lucie,


ein spannendes Projekt, die Condor ist sehr elegant!

Zaphod

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Januar 2007, 16:26

Focke Wulf Condor 200

Hallo,

heute zu den Fortschritten beim Bau der Condor. Ich habe das Spantengerüst des Rumpfes in einzelnen Segmenten zusammengeklebt, auf Bild 1 ist es in seiner Gesamtlänge zu sehen.
Mit der Beplankung habe ich mit dem Mittelteil Nr 5 begonnen,Bild 2, es hat einigermaßen genau auf das Gerüst gepasst. Alle anderen Beplankungen passen nur sehr ungenau, es gibt Spalten zwischen den einzelnen Rumpfsegmenten, dies habe ich beim Bau der ersten Condor bereits festgestellt. Daher auch mein Entschluß mir Klebelaschen zu arbeiten.
Das hat zur Folge, dass ich jeden Rumpfring um ca 2-3-mm vergrößern und teilweise anflicken muß. Es blieb mir nichts anderse übrig als die eingescannten Teile anzupassen, dazu habe ich sie entsprechend vergrößert, ein sw Ausdruck auf Schreibmaschinenpapier erstellt und aus diesem eine Schablone für das jeweilige Segment erstellt. Auf Bild 3 ist im Vordergrund so eine Schablone zu sehen. Anschließend wird mittels Schablone das eigentliche Bauteil ausgeschnitten.
Vor dem Beplanken des Spantengerüstes müssen die Sitze, Bauteile Nr 13 eingesetzt werden. Die Fenster werdenmit Folie hinterlegt.
Bild 4 zeigt den derzeitigen Stand der Rumpfbeplankung, langsam aber stetig wird der Rumpf geschlossen.
Ich werde eine Künstlerpause einlegen müssen, da ich ab morgen bis Sonntag außer Haus bin. Mitte nächster Woche werde ich mich mit der Fortsetzung melden.
»lucie« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1063.jpg
  • IMG_1063.jpg
  • IMG_1065.jpg
  • IMG_1067.jpg
  • IMG_1068.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Januar 2007, 16:54

Hallo Lucie,

Schaut ja schon enorm aus.
Gibt's irgendwo auch ein Bild vom den Flieger, wie er fertig aussehen soll.
Als Flugzeuglaie kann ich mir nichts darunter vorstellen.

Grüße Friedulin

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Januar 2007, 17:43

Moin moin

@lucie: Das Gerüst macht ja schon enorm was her. Wegen den zu kurzen Abwicklungen würde ich das Gerüst etwas herunterschleifen, um die zusätzliche Stärke von den Laschen auszugleichen. (bei 80g Papier 0,1mm, bei 160g 0,2mm)
Das denke ich geht schneller als jedes Segment separat anzupassen.

@Friedulin: schauens ma URL entfernt wg. verbotener Symbole. Friedulin: Einfach in Wikipedia oder Google/ Bilder nach Focke-Wulf Fw 200 Condor suchen! Old Rutz

Marco

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Januar 2007, 18:12

Bild der Condor

Hallo Fridulin und auch haduwolff,

wie gewünscht ein Bild der fertigen Condor. Es ist allerdings der reichlich missratene Vorgänger, der noch an der Decke hängt. Ich habe das Leitwerk wegen der leidigen Symbolproblematik nicht mit fotografiert.

Gut Kleb
Lucie
»lucie« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1071.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Januar 2007, 08:00

Hallo Lucie,

Danke für das Bild.
Ist wirklich ein interessanter Flieger!

Grüße Friedulin

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Februar 2007, 11:12

RE: Focke Wulf Condor 200

Hallo,
wie zugesagt der nächste Teil des Bauberichtes. Der Rumpf ist bis auf die Pilotenkanzel, ich wartete auf die Kanzeln von Gomix, zu meiner Enttäuschung sind nur Kanzeln auf dem Oberdeck in der Packung, und das Leitwerk bis auf das rechte Höhenleitwerk fertig. Die Passgenauigkeit ist unbefriedigend, sie wird zu einem zeitaufwändigen Problem. Die Rumpfsegmente passen einfach nicht richtig auf das Spantengerüst, es fehlen immer wieder bis zu 3mm. Ich war kurz davor das Ganze in Ablage K (=Kachelofen) abzulegen, habe mich aber dazu entschlossen, den Rumpf doppelt zu verkleiden. Der erste "Anzug" weist die eine oder andere Lücke auf, bildet aber durch das Verwenden von Klebelaschen ein einheitliches Bild. Der zweite Anzug sind um 2-3% größer skalierte Rumpfsegmete, die ohne Laschen direkt auf den ersten Anzug aufgeklebt werden. Das Ergebnis kann man den Bildern entnehmen, es ist jedenfalls wesentlich brauchbarer als die Stumpfverklebung des ersten Modells. Die Ungenauigkeiten in den Maßen gilt eingeschränkt auf für das Leitwerk, es war erheblich einfacher zu bauen.
Seit Anfang der Woche habe ich ein Luxusproblem. Ich bin glücklicher Besitzer eines A3 Tintenstrahldrucker und am Donnerstag kam von Moduni die BR 52 von Modelik und die Lasercut Räder dazu. Ich werde wohl fremdgehen und mit der in meinem Galeriebericht angekündigten BR 52 in Bundesbahn Version anfangen.Ich werde aber an beiden Modellen abwechselnd arbeiten, so dass die zeitlichen Abstände des Condor Bauberichtes größer werden.

Gut Kleb
Lucie
»lucie« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_7.jpg
  • IMG_8.jpg
  • IMG_9.jpg
  • IMG_10.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Februar 2007, 12:38

RE: Focke Wulf Condor 200

Hallo Lucie,


die Condor gedeiht unter deinen Händen wunderbar. Die Ungenauigkeiten sind leider für die Entstehungszeit des Modells eher typisch,umso erstaunlicher mit welcher Souveränität Du sie meisterst.

Mit den Gomix-Kanzeln war ich auch nicht immer glücklich. Fehlende Teile hatte ich schon bei der JU 87

Ich freue mich auf Deine Fortsetzung

Zaphod

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 269

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Februar 2007, 18:11

Condor

Moin Lucie...

ooooch, mach doch bitte an der Condor weiter....biddääää!!!!


Gruß
Hadu :prost:
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Februar 2007, 18:49

RE: Condor

Hallo haduwolff,

eigentlich wollte ich diese Woche an der Condor bauen, die BR 52 von Modelik lässt mich jedoch im Moment nicht los. Die Lasercuträder waren schnell zu bauen, die Farbgebung halbwegs richtig hin zu kriegen eine Sch...arbeit, habe das ganze Wochenende damit verplempert. Du sollst deine Condor bekommen, ich brauche sie nicht mehr als Anschauungsobjekt, gib mir doch noch einmal einen Tip wo ich einen Karton 90x70x20 herbekomme! Weitergebaut wird spätstens nächste Woche, Indianerehrenwort!

Lucie

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 269

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Februar 2007, 20:11

Karton

Moin Lucie,

...Kartons hol ich immer Freitags beim Dänischen Bettenhaus...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich
  • »lucie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. Oktober 2007, 17:39

RE: Focke Wulf Condor 200

Hallo,

letzten Mittwoch habe ich den GAU erlebt - die Platine der Festplatte meines Computers ist durchgeschmort, alle meine Daten sind verloren, da ich nie Sicherheutskopien erstellt habe. Damit sind sämtliche neuerstellte Bogen der Condor weg. Zumindest mit der Condor hatte ich Glück im Unglück, heute konnte ich im Forum lesen, dass es von MODELIK eine wohl Neuauflage gibt, der Konstrukteur ist namentlich derselbe. Ich werde mir die Neuauflage beschaffen, sie kann nur besser sein als die alte und die angefangen Condor feierlich zu Grabe tragen. Für die neue Condor werde ich einen neuen Baubericht erstellen, es wird allerdings wohl 2008 werden, da ich noch einige Baustellen, unter anderem 5.KBW abschließen muß. Ber Baubericht der Modelcard Condor wird jedoch nixcht mehr weitergeführt und hiermit abgeschlossen.

Lucie

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 085

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. Oktober 2007, 18:12

RE: Focke Wulf Condor 200

Zitat

Original von lucie
Hallo Leute,
Gebaut wird nach WHV Manier, die Rumpfsegmente werden mit Klebelaschen die ich selbst herstelle miteinander verbunden, das stumpf verkleben des Erstlings gefällt mir nicht.


Hallo lucie,

diese Worte sind wie Balsam auf meine klitzekleine Flugzeugseele, jawohl ab und zu baue ich auch Flieger in 1:50 :P und muss mich immer der polnischen Logik der Flugzeugkonstruktionen erwehren.
Mich würde mal brennend interessieren ob die Bastler mehr die alte "Wilhemshavner" Flugzeugtradition fröhnen oder mehr der polnischen Bauweise ?( ?( ?(
Gruß Werner

Social Bookmarks