Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juni 2015, 00:25

Miniaturwelt Bremerhaven - Modellbahnanlage der Columbuskaje Ende der 60er Jahre

Liebe Kartonbauerinnen und Kartonbauer,

in den Abfertigungshallen der Columbuskaje gab es bis mindestens in die 80er Jahre eine Modellbahnanlage der Columbuskaje in 1:87 im Bauzustand Ende der 60er Jahre. Erbaut wurde das Ganze von einem Modellbahnclub aus Bremen. Zugänglich war die Anlage nur, wenn Schiffe abgefertigt wurden und man es schaffte, sich in die entsprechenden Räume zu mogeln. Ich war immer total fasziniert. Im vergangenen Jahr habe ich mit Freude entdeckt, dass sie erhalten geblieben und in der Miniaturwelt in Bremerhaven öffentlich zu sehen ist. Mittlerweile ist die Miniaturwelt geschlossen und vom Verbleib des Modells weiß ich nichts. Eigentümer ist anscheinend das Historische Museum Bremerhaven.

Ich habe die Gelegenheit im Juli 2014 dazu genutzt, ein paar Bilder zu machen und hier im Forum noch keinen Bericht dazu entdeckt. Bitte entschuldigt die mäßige Qualität. Die Lichtverhältnisse waren schlecht und ich bin kein Profi mit der Kamera.

Die Anlage reicht vom Südende der Columbuskaje mit der aus Holz errichteten Fahrgastanlage I über die in den 60er Jahren errichtete Fahrgastanlage II bis zur Nordschleuse.

Die Gesamtlänge dürfte bei bis zu 15 Metern liegen, also nichts fürs Wohnzimmer :)
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2015, 00:34

Am Südende der Fahrgastanlage I gab es ein Restaurant im Rundbau.

Offenbar wird ein größeres Schiff erwartet - vielleicht die United States - und einige "Sehleute" hat das lange Warten sehr angestrengt



An der Columbuskaje herrscht heute Hochbetrieb, der viele Schaulustige angezogen hat.

Anfang der 70er Jahre wurde die Fahrgastanlage I abgerissen und an ihrer Stelle ein Stückgutschuppen errichtet.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Unterfeuer44« (27. Juni 2015, 01:03)


  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Juni 2015, 00:44

Auch die Fahrgastanlage II ist gut besucht und zieht sogar das Interesse der Presse auf sich.

Vielleicht hat die Bremen (V) einen Hollywoodstar mitgebracht? Vorne die Prinz Hamlet, Fähre nach Harwich.

Die Bahngleise der Fahrgastanlage II sind heute zum Teil einer Busspur gewichen.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unterfeuer44« (27. Juni 2015, 01:03)


  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juni 2015, 00:52

Ein Highlight ist die Passagierbrücke zur Abfertigung:

Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Juni 2015, 00:58

Die Anlage ist bis in die Tiefe gestaltet und auch für den Modellbahnbetrieb vorgesehen. Zu tun gäbe es für Güter- und Personenzüge zweifellos genug.



Ich hoffe, dass die Anlage irgendwann einen dauerhaften und öffentlich zugänglichen Platz finden wird.

Sollte ich mal im Lotto gewinnen, werde ich mich auf alle Fälle als Sponsor anbieten.

Gute Nacht, Unterfeuer44
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Pianisto (27.06.2015), Helmut B. (27.06.2015), Robson (27.06.2015), Schmiddel51 (28.06.2015)

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Juni 2015, 09:55

Hallo zusammen,

ich habe noch eine Info zu Herkunft und Verbleib gefunden. Erbaut wurde die Anlage von Mitgliedern des MEC Bremen. Auf der Homepage zur Vereinsgeschichte wird darauf hingewiesen, dass die Anlage nach der Schließung der Miniaturstadt vom Historischen Museum wieder eingelagert worden sei. Man hoffe, dass sie irgendwann einen Standort in den Havenwelten erhalte. Fotos von der Anlage an ihrem ursprünglichen Standort gibt es dort auch:

MEC Bremen e.V.

Unterfeuer44
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. Juni 2015, 15:41

Vielen Dank für die ausführliche Darstellung dieser beeindruckenden Anlage!

So etwas ist sicher der Traum vieler Modellbauer...

In 1 : 250/220 wäre die Columbus-Anlage im Zustand der früher Sechziger bestimmt auch faszinierend. Gibt es dazu irgendwo im Netz einen Lageplan?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juni 2015, 17:33

Hallo Helmut,

ich habe auch länger danach im Internet gesucht, aber selbst in den Büchern zur Columbuskaje wenig brauchbare Pläne aus genau dieser Zeit gesehen.

Was man nutzen könnte ist der Stadtplan der offiziellen Bremerhavenseite im Netz hier

Wenn man maximal zoomt bekommt man einen Lageplan mit ziemlich genauen Gebäudekonturen, sogar von Gebäudeteilen im Maßstab 1:2500. Das ließe sich sicher entsprechend vergrößern, mit der dort angegebenen 50m-Skala abgleichen und um die korrekte Zahl und Lage der Gleise und Gleisverbindungen ergänzen. Die Grundrisse der Fahrgastanlage II ließen sich auf dieser Basis recht gut planen, da sie größtenteils erhalten ist. Für den älteren Teil aus den 50er Jahren finde ich nichts Vergleichbares. Dort liegt jetzt der Stückgutterminal. Die Konturen der Kaje an diesem Ende haben sich natürlich nicht verändert.

Ich überlege tatsächlich, diesen Stadtplan später zu nutzen, um eine - allerdings viel, viel kleinere - Hafenanlage in 1:250 zu bauen. Damit ich auf etwa 80x100 cm komme, werde ich Kaimauern etc. in der Länge deutlich stauchen müssen. Die Proportionen blieben dadurch aber vermutlich weitgehend erhalten.

Und was den Traum angeht: Genauso ist es - Von dieser Anlage träume ich, seit ich sie das erste Mal gesehen habe und vermutlich auch weiterhin ;)

Unterfeuer44
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Unterfeuer44« (28. Juni 2015, 18:40)


  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Juni 2015, 00:00

Moin,

es gab vor längerer Zeit vom HMV die Columbuskaje in 1:250. Vielleicht hatte der Konstrukteur ja dazu Pläne, die weiterhelfen könnten. Wenn, dann könnte eventuell Benjamin Fentens vom HMV das wissen.

Beste Grüsse
Uwe

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Juni 2015, 08:37

Hallo zusammen,

das HMV-Modell zeigt die Columbuskaje von 1927. Das ist zwar der "Klassiker", aber davon ist in der Realität nichts übrig geblieben. Die Anlagen oben sind nach dem 2. Weltkrieg vollständig neu erbaut worden.

Das HMV-Modell habe ich und hoffe, irgendwann zum Bau zu kommen :)


Unterfeuer44
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Juni 2015, 09:21

Vielen Dank, Unterfeuer (wie heisst Du eigentlich mit Vornamen, Kollege :) ? ).

Ich schätze, dass es im Stadtplanungsamt Bremerhaven Pläne aus dieser Zeit gibt, und eigentlich spräche ja nichts dagegen, diese Interessierten zugänglich zu machen.

Man könnte so zum Beispiel im Bereich Nordmole bis runter zum Pingelturm die Längen auf 1 : 400 verkürzen und käme dann etwa auf eine Größe von 300 cm...
Allein die eigentliche Kailänge läge dann bei ca. 2 m. Das sähe dann mit der UNITED STATES an der Caje noch einigermaßen überzeugend aus.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Juni 2015, 14:02

Hallo Helmut (mein Vorname s.u. :) ),

das Stadtplanungsamt ist sicher eine gute Adresse, die Planungen dürften aber grundsätzlich von Bremen aus gemacht worden sein. Heute wären das wohl Bremenports bzw. der Hafensenator, damals die Hafenbaudirektion?

Das wäre mal ein schönes Digitalisierungsprojekt!

Viele Grüße

Nils/Unterfeuer44
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Juli 2015, 22:32

Hallo Nils,

noch einen kleinen Nachtrag: Ich habe heute im Bremerhavener Schifffahrtsmuseums-Shop ein Buch von den Herren Focke und Peters "Die Columbuskaje in Bremerhaven" gefunden. Darin sind ein paar sehr kleine Grunrisse und eine Menge Fotos enthalten. Die Bibliothek dort ist auch öffentlich zugänglich und verbirgt vielleicht ja auch noch etwas Nützliches.

Beste Grüße
Uwe

  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Juli 2015, 23:18

Hallo Uwe,

vielen Dank und ich freue mich, wenn das Buch Interessantes enthält, denn: Ich habe es vor Kurzem direkt bei Herrn Focke bestellt, aber es liegt wohl noch in den großen Stapeln der Kolleginnen und Kollegen von der Post - Gut Ding will eben Weile haben ;) Bücher haben ja kein Verfallsdatum.

Das Buch von Arno Hartog, "Bremerhavens Tor zur Welt. 80 Jahre Columbuskaje" (Edition Temmen) habe ich bereits. Dort sind aber keine brauchbaren Lagepläne zu finden.

Auf Helmuts Frage, was noch im Netz zu finden sei, habe ich die Vorschau eines eBooks gefunden. Es handelt sich um das "Jahrbuch der Hafenbautechnischen Gesellschaft 1950/51", das man auch beim Verlag Julius Springer direkt erwerben kann. Dort finden sich - soweit es die Vorschau erkennen lässt - Grundrisse und Lagpläne der Anlagen aus den 50er Jahren.

Viele Grüße

Nils
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. Juli 2015, 08:34

...
Auf Helmuts Frage, was noch im Netz zu finden sei, ...


Guter Tipp, Nils. Vielen Dank!!

Damit ließe sich sicher schon mal "arbeiten". :)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Juli 2015, 10:46

Hallo,
schade, dass so ein Prachtstück von Modell nicht immer öffentlich gezeigt wird.
Ulrich

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. Juli 2015, 18:03

Hallo Nils,

das Thema Columbuskaje interessiert mich auch stark. Danke für den Tipp mit dem e-book, werde ich mir auch zulegen. Habe auch schon an verschiedensten Stellen gesucht, aber Deinem Tipp ist das Beste. Wollte auch gerne die Kaje für meine Bremen V bauen, habe aber wegen der Größe der Anlage den Bau nicht weiter verfolgt.
Vor einigen Jahren hatte ich schon den typischen Wippkran gebaut, einen Baubericht findest Du unter Hafenelemente im Nachbarforum.

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-D.« (10. Juli 2015, 10:13)


  • »Unterfeuer44« ist männlich
  • »Unterfeuer44« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 719

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Juli 2015, 22:11

Hallo zusammen,

es freut mich, wenn der Hinweis auf das eBook weiterhilft.

Mittlerweile ist das Buch von Harald Focke und Dirk J. Peters "Die Columbuskaje in Bremerhaven" (Sutton Zeitreise) eingetroffen.

Wie Uwe bereits sagte, sind die Pläne eher klein. Die Fotos im Buch eignen sich aber sehr gut, um bspw. Fassaden zu gestalten. Es sind einige Aufnahmen darin, die ich aus anderen Publikationen noch nicht kannte. Sehr gut sind auch die drei Ausbaustufen von 1949, 1952 und 1958 - 1962 nachvollziehbar. Am Ende des Buches gibt es eine tabellarische Übersicht, die Länge, Breite und Höhe der drei Hallenkomlexe angibt.

Soweit noch dazu. Im Übrigen: Wer von Euch einen Projektbericht anfängt hat in mir einen Dauergast sicher :rolleyes:

Viele Grüße

Nils
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Social Bookmarks