fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. März 2018, 14:11

Millenium Falke Cockpit von UHU2

​Hallo Leute,

die Ketten am Crawler rauben mir meine letzten Nerven. Um die zu schonen fange ich mal ein neues Projekt an - das Cockpit des Millenium Falken von UHU2.
Ob der 1/12 ist, kann ich nicht sagen. Meine 1/12 Figuren passen da jedenfalls nicht rein.
Das Modell hat Teile auf 48 Seiten, die ich alle einmal auf Karton (220 g/m²) und zweimal auf SM-Papier (90 g/m²) ausgedruckt habe.
Die Zweit- und Drittausdrucke verwende ich für Teile, die zwei oder drei Schichten bekommen, damit mehr Dreidimensionalität erreicht wird.
Der Konstrukteur hat zwar einige Teile zum Verdoppeln bereits auf den Drucken, aber ich möchte da noch etwas weiter gehen.
Ich werde aber nicht soweit ins Detail gehen, dass es quasi dem Filmmodell gleichkommt. Auch hatte ich mir eine Beleuchtung überlegt, das wäre aber ziemlich schwierig und ich verzichte daher darauf. Vielleich beim nächsten Modell davon.

Jürgen

Die Bilder sind von der Internetseite von UHU2. Ich hoffe er hat nichts dagegen. Ich hatte ihn angemailt aber keine Antwort erhalten.
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • 220.jpg
  • 227.jpg
  • 308_2.jpg
  • 310_2.jpg
  • 312_2.jpg
  • 300_2.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. März 2018, 14:17

​So jetzt aber mal los.


Hier die 48 Seiten Teile und ca. 80 Seiten Bauanleitung.


Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0001.JPG
  • Falcon0002.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. März 2018, 14:20

​Angefangen wird mit dem Schott zwischen Cockpit und Flur und hier zunächst der Türausschnitt.

Leider habe ich nicht gleich erkannt, dass die roten Teile ausgeschnitten weden sollen.
Daher musste ich den Schlitz für die spätere Schiebetüre aus dem fertigen Türelement ausschneiden.
Die Kanten sind nicht ganz gerade geworden, das sieht man aber mit eingeschobener Türe dann nicht mehr.


Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0003.JPG
  • Falcon0004.JPG
  • Falcon0005.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. März 2018, 14:22

​Die "Polster" haben keine Rückwand. Keine Ahnung warum nicht. Jedenfalls werden sie erst später eingeklebt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0006.JPG
  • Falcon0007.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. März 2018, 14:26

​Danach war die Rückwand zum Flur an der Reihe.

Wie schon geschrieben, sind einige Teile zum Aufkleben bereits auf dem Bogen, jedoch immer nur einfach.
Ich habe entsprechend der Teile versucht durch zweite und dritte Schichten und durch weitere Teile mehr dreidimensionalität zu erreichen.
Jetzt kommen auch die Polster drauf.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0008.JPG
  • Falcon0009.JPG
  • Falcon0010.JPG
  • Falcon0011.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. März 2018, 14:30

​Die Vorderseite hat wesentlich weniger zu ergänzende Details als die Rückseite. Es gibt eigentlich nur jede Menge Kontrollleuchten.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0012.JPG
  • Falcon0013.JPG
  • Falcon0014.JPG
  • Falcon0015.JPG
  • Falcon0016.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. März 2018, 14:32

​Die Schiebetüre lässt sich tatsächlich schieben.

Sie hat zwei Fenster mit Innenleben, die auch ohne Verdopplungen toll aussehen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0017.JPG
  • Falcon0018.JPG
  • Falcon0019.JPG
  • Falcon0020.JPG
  • Falcon0021.JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (09.03.2018), Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. März 2018, 14:35

​Die Stützstruktur ist recht stabil, obwohl sie nicht aus dutzenden Spanten sondern nur aus wenigen zu Vierkanten verklebten Teilen besteht.

Allerdings gestaltete sich das Zusammenkleben schwierig, da die Klebelaschen innerhalb der Vierkante geklebt werden müssen und die Teile genau passend konstruiert und geschnitten waren. Egal, was da noch rausblitzt sieht man nicht mehr.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0022.JPG
  • Falcon0023.JPG
  • Falcon0024.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (9. März 2018, 14:43)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. März 2018, 14:42

Die seitlichen Streben, von innen gesehen evtl. auch Ablagen, bestehen aus 10 Grundteilen, von denen 4 mit 1,5 mm verstärkt wurden.

Damit haben die Teile eine Dicke von mehr als 3 mm und sind äußerst stabil.

Ein weiteres Teil ist ein Ring, der den hinteren Teil des Cockpits vom verglasten Teil trennt. Dessen Einzelteile waren einfach nur rückseitig zusammen zu kleben.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0025.JPG
  • Falcon0026.JPG
  • Falcon0027.JPG
  • Falcon0028.JPG
  • Falcon0029.JPG
  • Falcon0030.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. März 2018, 14:44

​Der Boden des hinteren Cockpitteils musste erstmal geschnitten und zusammengeklebt werden, eingebaut wird später.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0031.JPG
  • Falcon0032.JPG
  • Falcon0033.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. März 2018, 14:48

​Die Seiten und Decken des Cockpits sind übersät mit Schaltern, die zwar nur aufgedruckt sind aber sehr real wirken.
Die habe ich nicht nachgebaut, die Schieberegler allerdings waren schon extra aufgedruckt und ich musste hier kaum selbst Teile extra ausschneiden.

Hier seht ihr zunächst die linke Seite.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0034.JPG
  • Falcon0035.JPG
  • Falcon0036.JPG
  • Falcon0037.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. März 2018, 14:50

​Und hier die rechte Seite. Dort gibt es mehr Kästchen u.a. auf dem Bogen. Das Ergebnis sieht schon gut aus.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0038.JPG
  • Falcon0039.JPG
  • Falcon0040.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Martin Hofstetter (10.03.2018)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. März 2018, 14:52

Linke und rechte Seite wurden dann zusammengeklebt.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • Falcon0041.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. März 2018, 14:56

​Dann kam zusammen was zusammen gehört (Gähn, was für ein alter Spruch).

Zunächst der Boden, der wie die Wurst in die Pelle passte. Ich musste sogar etwas Druck ausüben. :D


Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0042.JPG
  • Falcon0043.JPG
  • Falcon0044.JPG
  • Falcon0045.JPG
  • Falcon0046.JPG

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. März 2018, 15:03

​Und zu guter Letzt für heute Seitenwände und Decke.

Die Klebelaschen habe ich einzeln verklebt und dabei leider zu spät feststellen müssen, dass sich eine Falzmarke an der falschen Stelle befand und somit die Aufteilung nicht passte. Über dem Lichtband war die Falzmarke, sie sollte aber unter dem Lichtband sein.
Ich habe die richtige Falzung erreicht, in dem ich freihändig auf der Rückseite mit dem Skalpell eine entsprechende Linie eingeritzt habe. Die Linie ist nicht ganz gerade, aber in Ordnung so.

Wie gesagt, das war's für heute. Bis zum nächsten Mal.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Falcon0048.JPG
  • Falcon0049.JPG
  • Falcon0050.JPG
  • Falcon0051.JPG
  • Falcon0052.JPG
  • Falcon0053.JPG

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Henni (09.03.2018), theo modellbau (09.03.2018), Reinhard Fabisch (09.03.2018), Riklef G. (09.03.2018), haduwolff (09.03.2018), Matthias Peters (09.03.2018), Martin Hofstetter (10.03.2018), Robson (10.03.2018)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. März 2018, 17:12

Moin Jürgen,

sieht richtig cool aus. Das hab ich auch schon ausgedruckt und will es demnächst irgendwann auch bauen.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 547

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. März 2018, 09:10

Hallo Riklef,

danke, welches Papier und welchen Drucker hast du denn verwendet ?

Ich habe die Bögen auf unserem Kopierer ausgedruckt, damit etwas Glanz entsteht. Leider löst sich der Toner an den Knicken. Ich muss alle nachziehen. Das nächste Modell wird wieder auf dem Tintenspritzer gedruckt.

LG
Jürgen

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. März 2018, 14:21

Moin Jürgen,

ich habe die Bögen auf meinem Tintendrucker mit pigmentierter Tinte auf 160g Maestro Papier gedruckt.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks