Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Mai 2013, 22:03

Mikoyan-Gurevich MiG-15UTI "die Rote" / Hobby Model #103 / 1:33

Schönen guten Abend !

Nach einem kleinen Durchhänger der Motivation hat es mich wieder gepackt und ich mußte etwas neues anschneiden !
Die Entscheidung fiel mir dann gar nicht so schwer da ich schon länger mit der MiG-15 geliebäugelt hatte - bloß welche sollte es ein ? Also Bestandsaufname im Stapel gemacht und da ich den LC-Satz für dieses nette Ding auch mein Eigen nennen kann war es dann entschieden.
Zum LC-Satz sei gesagt das er zweimal (nicht wie erwartet dreimal) die Spanten mitbringt - die Detailplatine ist sowieso nur einmal enthalten - dbzgl. verstehe ich GPM als Hersteller nicht ganz. Entweder alles dreimal oder halt alles einmal - das wären logische Inhalte gewesen.. naja.

Nachdem aus diesem Bogen ja bereits die NVA-Version hier im Forum entstanden ist - Link - sind die paar kleineren Lapsuse des Bogen bekannt und ich konnte frohen Mutes "anzapfen" ! :D

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Mai 2013, 22:05

Gleich zu Beginn ein Detail das eher nicht mehr sein darf wenn ein Modell am Computer entsteht : die Laschen sind nicht korrekt "mitgefärbt" :



Nun gut - ärgerlich aber nicht dramatisch.
Ich habe also mit der Cockpitwanne begonnen da hier doch etliches an Kleinzeug zu verstauen ist :


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Mai 2013, 22:08

Die Seitenpanele haben unglaublich viele Schalter - diese "Dreicke zu formen kostet immens Zeit - hier das Ergebnis von zwei Tagen im Büro:



Die ersten Rumpfringe waren dagegen echt "a Kindergeburtstag" !
Entgegen meiner üblichen Herangehensweise verbaue ich das Original - mehr oder weniger eine Premiere für mich !! Der Grund - ich war einfach zu faul den A3-Drucker anzuwerfen.. ;)



Mehr hoffentlich dann morgen...

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Mai 2013, 22:13

Hey, Wolfgang,

hoppala, da isser ja wieder.....! Und dann noch mit diesem schmucken Vogel, dem ich schon hinterher gegreint habe, als Leophy die NVA-Version gebaut hat.
Ja, oberkühl.
Ich schau dir in die Ohren, Kleines

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 757

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:33

Zitat

- diese "Dreicke zu formen kostet immens Zeit - hier das Ergebnis von zwei Tagen im Büro:


Wolfi, Vorsicht, wenn dat Dein Chef liest.... 8|

Die schmeissen Dich am Ende noch raus... ;(

(einer, der`s nur gut mit Dir meint... :whistling: )
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Mai 2013, 10:51

Danke Wanni - alter Oschi-San. Ich bin allerdings in der glücklichen Lage mit offizieller Genehmigung im Büro kleben zu dürfen. Dafür darf sich mein Abteilungsleiter einmal im Jahr ein Modell aussuchen und ich bau es ihm dann. Sein Büro ist schon recht "befliegert"! ;-)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Mai 2013, 22:05

Weiter im Text - heute konnte die Pedalerie erstellt werden und die komplette linke Cockpitwand.

Ich hoffe die Markierungen am Boden korrekt interpretiert zu haben und die Pedalkästen am rechten Fleck fixiert zu haben :



Sodann ein winziger Fehler am Bogen - die Aufnahmen für die Schubhebel zeigen recht prominent deren Teilenummern "39" - das hätte man auch nach anbringen der Schubhebel gesehen und so mittels einer kleinen Platte diese Ziffern verschwinden lassen :



..und damit komplettiert sich die linke Wand. Die Schubhebel sind recht simpel gehalten - hier hätte man eventuell supern können - ich bleibe beim Bogen :



Die Montage dieser Wand wird nochmal etwas tricky damit da nichts an Kleinzeug verloren geht.

Morgen mehr aus diesem Werk :cool:

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Mai 2013, 11:54

It's going to be another beautiful model.
Is it that one?
http://s13.photobucket.com/user/konradus…434975001607556
Kind regards to you all!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Mai 2013, 12:13

Exactly - are there any known flaws in the kit ?

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 908

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. Mai 2013, 19:00

Hurra ein Hobby Model :rolleyes: und ein Russe dazu. Da bin ich natürlich dabei. Wolfgang ich wünsch dir viel Erfolg bei der Maschine.
Gruß Frank

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Mai 2013, 20:11

I don't remember any biulding report of UTI version, so the flaws are for me unknown... ;)
MiG 15 and MiG 15 bis ( Hobby Model) - there was no bigger problems.
Kind regards to you all!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Mai 2013, 21:19

Frage an Henryk : steht irgendwo in der Anleitung welcher Farbcode der Teilenummern zu welcher Version dieses Dreifachbogens gehört ?? Ich meine erkannt zu haben das für meine rote die grünen Teilenummern stimmen - aber logisch ist das nicht ?! ;(

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Mai 2013, 21:46

Liebes Woiferl,

ich habe mir den Bogen bei Slawomir letztes Wochenende in Bremerhaven gekauft. Das Preis/Leistungs Verhältnis ist genial. Ein Modell für schlappe 3,33 Euro, dann zahle ich auch gerne nochmals 3,33 Euro pro Spantensatz und den Rest? egal!

Mit GRÜN liegst Du richtig, ist aber völlig frei von Logik. ;)

Ich habe noch einige Baustellen offen, ich würde aber bald gerne das polnische Samolot MiG-15 bauen, brauch nur noch den Spantensatz.

Grüße auf'm Kü'berg.

Renne
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Mai 2013, 21:59

Na dann auf !!! Anstechen das Teil !! Dann hätten wir alle drei gebaut hier.. :D

Und danke für die Bestätigung bzgl. grün !

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. Mai 2013, 22:53

Bin ziemlich schlapp im Moment aber vielleicht bekomm ich ja Morgen den Rappel, so viele Spanten - und alle Kreisrund - sind es ja nicht. ;) Hast Du mal die Teile gezählt?

Und bei rot und blau gibt es auch noch die Zuordung: ROT = Samolot Polski / BLAU = Samolot Niemieckie

Renne
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

16

Samstag, 4. Mai 2013, 00:24

Oh, boah, ey. Das wird ja paradiesisch hier.
Tasskaff, und dann läuft das schon, René
Is das Kunst, oder kann das wech?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

17

Samstag, 4. Mai 2013, 12:43

I did it!

Da ich Woiferls Baugeschwindigkeit sicher nicht folgen kann, habe ich einen eigenen Thread begonnen.

Wir können ja die Drei nächstes Jahr bei der GoMo zusammenführen. :)

LG
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

18

Samstag, 4. Mai 2013, 13:06

Yes Yes ! GoGo.. ähh... GoMo ! :D

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. Mai 2013, 16:17

Da ich den Lufteinlauf als den wohl komplexesten Bauabschnitt betrachte habe ich mal begonnen - zuerst wurden die beiden vordersten Ringe (Teil 4 und 5) miteinander verbunden. Leider habe ich davon kein Foto gemacht.
Anschließend gleich die Innenverkleidung 5a eingeklebt. Bevor nun die Innenverkleidung 4a angebracht werden kann muß Teil 3 an die beiden Ringe angeklebt werden. Sodann Teil 4a einbringen und man erhält diese Baugruppe :



Leider gibt es hier eine minimale Abweichung in der Sehnenlänge der Rotfärbung von Teil 4 und Teil 3 (man kann sich hier nicht für eine Schokoladenseite entscheiden da Teil 3 sonst in den Fahrwerkschacht hineinragt) :



Die Abweichung beträgt pro Rumpfseite rund 0.5mm - nicht viel aber leider doch sichtbar.

Nun folgt noch die Innenverkleidung 3a und dann der "Einlaufteiler" mit dem Fahrwerkschacht (Hier habe ich auch schon einen Stolperstein entdeckt - dazu hoffentlich morgen mehr). Insoferne halte ich mich nicht an die Reihenfolge der Anleitung die Henryk dankenswerterweise im Baubericht von René übersetzt hat. Mal sehen wie ich zurechtkomme! :D

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

20

Montag, 6. Mai 2013, 18:06

Frage an Henryk : steht irgendwo in der Anleitung welcher Farbcode der Teilenummern zu welcher Version dieses Dreifachbogens gehört ??

Sorry, ich war wohl mit den Gedanen woanders - aber wie ich sehe, würde diese Frage schon beantwortet.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. Mai 2013, 19:48

Kein Problem Henryk - dafür hast Du ja schon brav übersetzt. Für mich und wohl etliche andere eine unschätzbare Hilfe - und das immer wieder ! Danke dafür !

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. Mai 2013, 11:57

Nachdem nun der Einlauf auch innen tapeziert ist :



und der Teiler ebenfalls verklebt (das oben der Frontteil zu lang ist nehme ich mal gelassen hin):



kam ich zum Fahrwerkschacht. Hier der ein paar Post vorher erwähnte Stolperstein: Intuituv würde man Teil 34 "auf" die verstärkten Teile 35L und 35P kleben - damit würde der Schacht aber zu schmal. Anhaltspunkt ist (bei mir) Teil 109 - die Drehachse des Fahrwerks - diese gibt sozusagen die Breite vor.
Mit selbstgeschnitzen Laschen konnte ich hier das gewünschte Ergebnis erzielen - Teil 34 liegt "zwischen" den beiden Außenteilen :


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. Mai 2013, 16:01

Weiter im Programm. Der Spant der den Teiler trägt (Teil 2a) bekommt einen Anschlag damit die "Haut" besser verklebt werden kann:



Der Teiler wird dann aufgeklebt :



und mit dem Fahrwerkschacht versehen. Hier ist ein wenig Schätzerei angesagt - eine eindeutig definierte Position durch Spantenwerk wäre hier sehr wünschenswert gewesen:



Generell finde ich die Konstruktion im Einlaufbereich nicht besonders gelungen. Hier scheint quasi ein wenig "alter" Graboswki durch ! :D

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. Mai 2013, 17:15

Und das Finale der "Schnauze" ;)

Den Spant mit Teiler und Schacht in Rumpfring 2 einsetzen :



Die Subgruppe (Ringe 3,4 und 5) darüberstülpen und verkleben bringt einem zu diesem Ergebnis :



Details des Einlaufs - passt soweit eigentlich erstaunlich gut :



Damit treten hier die Werkferien ein - zwei Wochen lang hat unser René nun Zeit aufzuholen oder vielleicht sogar vorzulegen ! Ich bin gespannt und via Hotel-WLAN immer live dabei aus Bella Italia ! :cool:

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. Mai 2013, 18:25

Hey, Wolfgang,

naja, das sieht ja mal verdammt symetrisch aus!
Aber trotzdem toll. Diese ollen Migs und Yaks und so weiter haben einfach was.

Viele Grüße - und gute Erholung, wenn du´s nötig hast

Till

P.S.: Was zum Geier machst du in Bella Italia bei all den Kapitalisten?! Ich denke, du fährst wieder nach Sotschi....?
Is das Kunst, oder kann das wech?

26

Mittwoch, 8. Mai 2013, 18:42

moin Wolfgang,

als alter Italo-Fan (5 Jahre Decimomannu)

wünsche ich Dir einen schönen Urlaub

Saluti da Amburgo

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. Mai 2013, 11:40

Jet air intake- a difficult part do do...
And you've made it very well! :thumbup:
Kind regards to you all!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. Mai 2013, 11:53

P.S.: Was zum Geier machst du in Bella Italia bei all den Kapitalisten?! Ich denke, du fährst wieder nach Sotschi....?


Ja was soll ich sagen - Sotschi ist ja auch schon kapitalisiert - und in Komsomolsk am Amur (wo ich gerne hingefahren wäre wegen den Suchoi-Werken) wollte die Regierung nicht verweilen.. ein Dilemma ! :D

als alter Italo-Fan (5 Jahre Decimomannu)


Aber nicht 5 Jahre en suite, oder ? So weit südlich ist es mir dann doch zu heiß. Ich bin eher ein nördlicher Typ ;)

And you've made it very well!


Thx a lot - but i think i can improve still a lot !
But as you said - it´s quite a challenge.

29

Donnerstag, 9. Mai 2013, 17:46



:D

als alter Italo-Fan (5 Jahre Decimomannu)


Aber nicht 5 Jahre en suite, oder ? So weit südlich ist es mir dann doch zu heiß. Ich bin eher ein nördlicher Typ ;)



Thx a lot - but i think i can improve still a lot !
But as you said - it´s quite a challenge.

Doch ich war in Decimomannu (Sardinien) wärend meiner Bundeswehrzeit stationiert :thumbsup:

Gruß

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 14. Mai 2013, 21:43

Ciao Wolfi,
Damit treten hier die Werkferien ein - zwei Wochen lang hat unser René nun Zeit aufzuholen oder vielleicht sogar vorzulegen !
Ohne Deinen Baubericht wäre ich nicht so weit gekommen.

Genießt Euren Urlaub und kommt gesund wieder.

Arrivederci

Renatus
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 23. Mai 2013, 17:03

Soderle - Caorle ist Geschichte und die MiG-Werke haben wieder kollektiv die Arbeit aufgenommen !

Heute stand natürlich konsequentes arbeiten in Richtung Heck auf dem Plan. Hierzu möchte ich bemerken das Spant 6a (aus dem LC) um eine Schicht 160er zu klein war. Ist mir aber eh lieber als zu groß:



Sodann Ring 7 mit seinem Spant versehen - auch an die nötigen Ausschnitte für die Bremsklappen in der Lasche denken :



In Ring 8 kommen die besagten Aufnahmen der Bremsklappen - bei diesen habe ich etwas mehr Fleisch stehengelassen um die Spanten besser verkleben zu können:


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 23. Mai 2013, 17:08

Diesen Ring 8 mit seinen Bremsklappenschächten versehen und hinten drauf noch Ring 9 ergibt folgendes :



Hier kann man eine leichte Diskrepanz im Umfang von Ring 7 und Ring 8 erkennen - wie so etwas bei einem computergestützen Entwurf geschehen kann weiß nur der gute alte Grabowski.. :D

Teil 10 wiederum wirft bei mir Fragen auf - es ist ja wohl als Abdeckung des Rumpfinneren (sozusagen als Innenschicht für Ring 9) gedacht - erreicht aber nicht ganz dessen Durchmesser ?! Daher Frage an Radio René - wie hast Du das gelöst ?



Last but not least konnte heute das Schubrohr vorgefertigt werden, vorsichtshalber mal das Ende schwarz vorgefärbt (sollte das Rohr leicht überstehen wie es in den div. Berichten zur HM Mig-15 schon vorkam):





Damit bin ich ja fast schon wieder am Stand vom "Nudlaug" (C) und kann morgen hoffentlich gleichziehen. ;)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

33

Freitag, 24. Mai 2013, 12:39

Teil 10 wurde heute einfach in Ring 9 eingeklebt - wie schon in den alten MiG-15 Berichten zu sehen ist dieses Teil tatsächlich nicht lang genug um den kompletten Ring 9 abzudecken. Durch das Schubrohr wird das aber verdeckt:



Somit sind alle Rumpfbauteile verbaut und man kann sich anderen Ecken widmen ;)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

34

Freitag, 24. Mai 2013, 12:43

Um die "gefundenen" Teile 38 zu verbauen habe ich die Teile 39 wieder aus dem CP entfernt und auf die gefertigen 38er aufgesetzt. Das CP-Innenleben ist somit wieder korrekt nach Plan:



Das Anti-Glare (Teil 45) soll verstärkt werden - ich habe das Teil aus dem LC mit dem Teil aus dem Bogen (80g) beklebt und dann in Voraussicht auf die aufzubringende CP-Verglasung PI * Daumen angeschrägt. Hoffentlich habe ich damit keinen Fehler begangen:



Auf jeden Fall ergibt sich somit eine deutlich bessere Klebefläche für die Verglasung.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

35

Freitag, 24. Mai 2013, 13:14

Hallo Woiferl,

den Innenring habe ich zuerst eingeklebt und dann das Abgasrohr einfach in den Trichter eingesteckt. Ich werde heute Abend ein paar Bilder einstellen. Das Abgasrohr habe ich an die Stirnseit des Spants 6a geklebt, eigentlich sollte es durchgesteckt werden.

Ich hoffe das hilft.

Liebe Grüße
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

36

Freitag, 24. Mai 2013, 16:38

Danke René ! Ich denke auch das bei mir das Strahlrohr auf Spant 6a ruhen wird. Noch aber habe ich die beiden Rumpfhälten nicht verklebt - einfach weil die Arbeiten rund ums CP und auch noch darin so leichter handzuhaben sind.

Den hinteren CP-Spant (also den verstärkten Bereich von Teil 11) sollte man hinten schwarz färben - die Löcher in Teil 17 ermöglichen hier später einen Einblick:



Teil 17 selber wird ebenfalls von der Rückseite her geschwärzt - aus eben genanntem Grund :



Die CP-Verkleidung (Teil 15) noch vor dem ankleben mit den Teilen 46 und 47 versehen (warum dies zwei Teile sind - who know´s) :


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

37

Freitag, 24. Mai 2013, 17:16

Als "Appetizer" für´s Wochenende eine Gesamtansicht - die CP-Verkleidung ist noch nicht verklebt:



Rein optisch konnte ich nicht ganz zur Lim-2 von René aufschließen - diese ganzen Teile im und ums Cockpit halten aber doch gewaltig auf. Mehr auf dieser Station ab nächster Woche..

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

38

Freitag, 24. Mai 2013, 18:41

Hallo Wolfgang,

mit dem Cockpit bist Du weiter aber ich hab im Verborgenen weitergebaut. Bericht folgt gleich.

Die Flügelholme sind völlig für A&F. Der vordere Holm ist dem Fahrwerkschacht im Weg und der lange Holm bringt nix.


Wenn man die Holme ganz weglässt - ich hab einen Stummel stehen lassen - und die Tragflächen nur an den Grundspant 57a/57/57b klebt, hält der Flügel sehr gut und es kommt noch das Kehlblech darüber, dann sieht man nichts mehr und es stützt den Flügel.


Deine "Rote" hat schon was.

LG
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

39

Freitag, 24. Mai 2013, 21:19

Na juhu ! Damit bin ich ja doch nicht sooo ganz enttäuscht von dieser Konstruktion - ohne solche Troubles fehlt einem HM einfach etwas ! :D
Da freue ich mich direkt drauf - interessant auch das Leophy im Bericht zur NVA-Version dbzgl. nichts erwähnt hat. :S

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 757

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

40

Freitag, 24. Mai 2013, 21:32

F-84 in silber

Ja-huhuuuu...

schaut ma Jungs:



gaaanz frisch.... :thumbup:

the next project??? :cool:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks