Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Oktober 2007, 23:33

Mig29UB-GPM091 [Abgebrochen, siehe aber die Postings ab 12.01.11]

So, da will ich auch mal was sinnvolles tun und mal einen Baubericht starte.
Ich habe zwar gestern geguckt, ob da schon ein solcher Baubericht vorhanden ist, aber ich hab nichts gefunden, so hoffe ich dann, dass es keine Wiederholung ist. Falls doch was existiert, wäre es toll wenn man mir es sagen würde. Nur dass ich offensichtliche Fehler nicht nochmal machen muss

Und zwar die MIG29UB. Diese Mig war und ist immer noch eines der schönsten und der Design-follows-Function für mich. :yahoo:

Ich out mich mal als einer, der noch kein Flugzeug als Kartonmodel erstellt hat (die XP-70 zählt nicht, das war eher nur ein kleines Modell, in Sachen Bauteile)

Ich hätte auch heut nicht duschen sollen in der früh, denn ich hab mir da in den Kopf gesetzt das Modell als Hybird? zu bauen, sprich eine Seite möchte ich geschlossen wie im Modell erstellen und die andere Seite am liebsten mit möglcihst vielen Details.
Unter anderem Klappen und bewegliche Flaps, evt auch den Flügel als Trägerflugzeug darstellbar. Desweiteren plane ich auch die 'fehlenden' Abdeckungen und das Triebwerk. Ob ich die Hälfte dann als offen im Wartungstadium darstellen kann, bin ich mir noch nciht sicher, weil sich das dann mit den Spanten beissen wird, aber mal sehen.
Was auch anstehen würde wären die Traglasten, mal sehen was ich da im Net noch so finde........

Dann komm ich gleich mal auch zum ersten Punkt und Bitte an die lieben Leser. Wer von euch hat auch diesen Bausatz und kann mir die Spantenbauteile einscannen und zukommen lassen, denn gesten in freudiger erwartung habe ich sie schon geklebt und geschnitten und bezweifle, ob ich die geschnittenen wieder so gut einscannen, denn leichte Verwindungen beim schneiden hab ich nicht verhindern können.

Desweitern wäre mir auch recht hilfreich ein Schnittbild der Mig, bzw. die Mig im Wartungszustand.

Last but not least, sollten die Bitten auch schon das Copyright zu weit berühren, so bitte ich die Admins mir es per Mail u/o PM mitzuteilen, dann werde ich die betreffenden Abschnitte entsorgen.....
Keine Probleme für niemanden.....
»Nosports« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scan000528t.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (5. Januar 2009, 00:03)


sennaend

Schüler

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2007

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 03:41

RE: Mig29UB-GPM091

hallo, Nosports-san

Ich glaube, daß dieses Flugzeug schön ist.
Und ich hoffe, daß Ihre Herstellung gut geht.
Ich sehe dazu vorwärts aus, daß ich facture ansehen kann.

Gruß,sennaend

Passen meine Deutsche zusammen?Ich hoffe, daß ich gut komme.

3

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 11:12

Moinmoin Chris ,

gut das Du diesen Flieger bauen wirst. Was mit "Düse" ist immer gut :D .
Ich habe mir diesen Flieger auch gerade bei Moduni abgeholt :] Ich werde also Deinem Baubericht mit Spannung folgen.

Hi Dieter,
mir ist kein Kartonmodell der MiG mit Balkenkreuz bekannt. Da muss man wohl selbst tätig werden. Ist wirklich schade, dass es so ist. Mir würden da einige Lackierungen einfallen :) bin aber nicht unbedingt der "Fuchs" im Umgang mit den entsprechenden PC-Programmen.
Vielleicht findet sich ja hier jemand, der so etwas kann und macht.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

4

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 11:56

Zitat

Original von Jörg Schulze
Ähemm Norbert,

es wird auch keine MIG mit "Balkenkreuz" geben. Das Balkenkreuz war letztmalig Symbol deutscher Militärflugzeuge im Weltkrieg. Die Einheiten der Luftwaffe tragen das "Eiserne Kreuz"...


Hi Jörg

Du hast ja recht :rotwerd:
aber die gibt es auch nicht :D
Gruß
Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (31. Oktober 2007, 11:57)


Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:14

Zitat

Original von Norbert

Du hast ja recht :rotwerd:
aber die gibt es auch nicht :D
Gruß
Norbert

Irrtum! Gab es nach der Übernahme der alten DDR-Maschinen.

Siehe [URL=http://www.jetjournal.net/content/view/3563/35/lang,de/]hier[/URL].
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 19:09

Nun, Dieter fragte doch eigentlich nur nach "deutschen Hoheitszeichen", der Rest war eher eine Verwechselung der Begriffe, oder täusche ich mich da? Wie auch immer, es gab nur die deutschen Ausführungen der NVA (DDR) und nach deren Zusammenbruch die in die Bundeswehr übernommen (jetzt natürlich mit "eisernem Kreuz"), bis diese Maschinen nach Polen weitergereicht wurden. Für das Balkenkreuz sind sie wohl doch etwas zu neu.

@Jörg
Durch deinen Hinweis habe ich auch zum ersten Mal erfahren, daß das Ding nicht mehr Balkenkreuz heißt. Kartonbau bildet eben ...
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 19:44

Sieht mir nach hijacking aus :prost:

8

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 20:10

moinmoin Jagdpanther

es ist mir wohl bekannt, dass bei der LUFTWAFFE (Bw) dieses Flugzeugmuster eine zeitlang geflogen ist (Laage und das JG 73 läßt grüßen), bevor es für einen Euro pro Stück an Polen verramscht wurde.
Den letzten take off habe ich selbst beobachten können.
Ansonsten reden wir hier von einem Kartonmodell und da gibt es svw. kein Mig 29 Modell mit deutschen Hoheitszeichen. :D :D


Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 23:58

Sitze

So nachdem die ganzen Spanten mal geschnitten sind, aber ich noch keinen Plan habe, hab ich mal die Sitze (bzw einen davon verbrochen....)

Als erstes ist mir beim Schneiden aufgefallen, dass die Teile leider nicht scharf gedruckt sind. Das ist mal nicht so gut, weil man dann keine genaue Kante beim Schneiden hat.

Für meine Verhältinisse ist der Sitz etwa 3 mal so kompliziert wie nötig aufgebaut, geht aber trotzdem einigermassen schmerzfrei zusammen.
Kann auch sein, dass ich die Genialität der Konstruktion einfach nicht begreifen kann :prost:

Werde nun mal erst das Führerhäuschen zusammenleimen, weil das auf jeden Fall geschlossen aufgebaut wird...
»Nosports« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCW1233.jpg

10

Donnerstag, 1. November 2007, 00:43

RE: Mig29UB-GPM091

Einen wunderprächtigen guten Morgen vom Rutz!

Bitte die Teile 42f nicht zu vergessen, das sind die Stabilisierungsschirme des K36, falls mal jemand unvorhergesehenerweise aussteigen sollte, wie z.B. von Roman Taskaev in Paris vorgeführt :D

Old Rutz

PS.: Die Unschärfe des Drucks ist "klassisch" bei diesem Bausatz, damit wirst Du wohl oder übel bei diesem Projekt leben müssen ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • K36.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jagdpanther

Fortgeschrittener

  • »Jagdpanther« ist männlich

Beiträge: 407

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. November 2007, 01:58

Hallo Norbert. Stimmt natürlich, als Kortonmodell leider Fehlanzeige. Ich wollte das Teil mal in der NVA-Version umfärbeln. Habe aber arge Probleme damit, bei den vielen Teilen die exakte Positionen zu bestimmen. Außerdem war das die A-Version (als ein- und Zweisitzer). Im Moment weiß ich nicht genau, wo eigentlich der Unterschied zur UB-Version ist. Habe gerade die Unterlagen nicht parat. Die bundesdeutsche Übergangsversion mit der originalen Osttarnung würde mich auch interessieren. Das Bundesgrau ist nicht so mein Fall.
Fertig: nix wesentliches
im Bau: nix wesentliches

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. November 2007, 09:20

RE: Mig29UB-GPM091

hm

jo die drei Dinges hab ich erstmal vergessen. War sicherlich auch durch die Erleichterung dass der zusammenhält begründet, sind mittlerweile auch dran :rotwerd:

Und noch mal hier der aufruf, wenn jemand da ein Schnittbild hätte...
Das wäre super :rotwerd:

Soweit ich weiss ist di UB eine Trainerversion, aber das hab ich so gestreift, weiss also nicht 100%ig ob das stimmt.

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. November 2007, 14:34

RE: Mig29UB-GPM091

So da wären dann der zweite Sitz....

Ich hab die Bauteile mal anders geschnitten, als im Bogen, so war es einfacher zu bauen..... Der Sitz sieht dann auch besser aus.


Wer sich da dann noch heftigst dransetzen will, der kann dann auch noch die beiden Winkel seitlich aussenrum noch färben, dann wird das aufdoppeln nicht so schwer. Ich hab dann auch die oberste Fläche der Lehne mit zwei kleinen Schnitten (so breit wie die Kopfstütze) eingeschnitten, damit die Kopfstütze leichter draufzukleben ist, da dann der Einschnitt nach unten federn kann. (nur die äusseren dann kleben, damit sich der Einschnitt bewegen kann....

(die Frage ist, sind so Details gewünscht in so einem Bericht, oder geht das zu sehr ins Detail ? :rotwerd: )
»Nosports« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCW1234.jpg
  • DSCW1235.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (1. November 2007, 14:36)


bernie

Fortgeschrittener

  • »bernie« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: warehousing

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. November 2007, 14:35

No painted edges?
It is normal to own ORIGINAL

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. November 2007, 14:39

Zitat

Originally posted by bernie
No painted edges?


No as it is a papermodel, so i like it so.

I just don't want to see some plain surfaces. But for the edges i like it that its visible as papermodel.

bernie

Fortgeschrittener

  • »bernie« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: warehousing

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. November 2007, 15:31

Of course, goes for papermodel :D

Do not want to push you in painting edges, but models without painted edges looking to me less attractive than painted ones, and you need to paint only 0.2mm thick paper to get JUST PERFECT MODEL / eg like sennaend - san showing to us ;)
It is normal to own ORIGINAL

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. November 2007, 15:52

Oh no offense taken....

I build models for recrational purposes and i don't want to enter some competition so this is something i don't give much consideration. :rotwerd:
If i can see its a papermodel because the edges are white, i like the model more, it have definitely more charme for me as a perfect model. (its just like the same as for the models of our PAINTGOD, though they are low dpi and details, but comes out nicley and had it own very big charm.... :prost: :yahoo: )
I am definitely more interested in the construction part as in the painting part of modelling. (This is the why i droped plastic-models.....) :prost:
I also looses the interesst in the model also very fast, when its finished. I like the way the recreational waste of time. After that, it only collects dust and uses space for other important things (like a new model in building)
If i finish the Mig i think i go to hospital and give it away....

Yes its not much of a surface to slap some paint on, but i'm truly sure i miss the correct color and then it would be worse.... And btw i had to buy the colors i had disposed again.... :rotwerd:

If i talk awkward so just tell me i just only reached a little better the mark for not passing in english at school :rotwerd:

bernie

Fortgeschrittener

  • »bernie« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: warehousing

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. November 2007, 16:41

No proble, everything understood well.

And therefore I will make some easy tips for non-painters on my 109Emili build report. Feel invited in there :]

I do not have much space to display models at home, after some time when display box seems to me full I give older ones to my friends to make free space. For me it is better to build that to watch completed :D

Enjoy your build :yahoo:
It is normal to own ORIGINAL

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. November 2007, 18:18

RE: Mig29UB-GPM091

So da ist nun mal der Besatzungsraum fertig, bis auf die beiden Guckkästen.
Die werden erst zum Schluss gemacht, weil ich die etwas empfindlich finde...

Läuft alles nach Plan, nur finde ich einige Bauteile etwas schlecht gelöst.

Ich hab bei der Schale selbst noch hinten einen kleine Kartonstreifen hingeklebt, damit die Fläche nicht absinken kann, denn man kann sie ja praktisch nicht mehr hoch holen. Ausserdem unter dem erhöhtem Sitz noch ein kleines X als Vrstärkungsbauteil, damit man den Sitz später noch gut festmachen kann. ( derzeit alles noch loose.....)
Ich kann mir gut vorstellen, dass das alles unnötig ist, wenn man alles in die Schale einbaut und dann erst die Seiten der Schale schliesst, aber ich befürchte dann eben später Probleme mit der Breite. So ist die Breite erstmal definiert und dann mus alles reinpassen.

Bei den Konsolen hab ich die hintere Fläche abgeschnitten, damit ich sie 'gerade' drauf kleben kann. Desweiteren hab ich da auch einen Verstärkungswinkel eingebaut, damit die Breite der Konsole gewährleistet bleibt.


So und nun fehlt mir irgendwie der Knüppel. (nein nicht der aus dem Sack), der der zwischen den Beinen.... *Holzhacken* der zum Steuern mein ich.....

Das einzige was ich gefunden habe wäre bei der Anleitung ein Steuerknüppel, bei dem daneben steht "drazek sterowy 2szt" soweit ich das entziffen kann. Könnte da ein polnischsprechender mir das irgendwie übersetzen ?
»Nosports« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCW1236.jpg
  • DSCW1237.jpg
  • DSCW1238.jpg
  • DSCW1239.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (1. November 2007, 18:21)


  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

20

Samstag, 3. November 2007, 21:07

RE: Mig29UB-GPM091

So dann hab ich mal da weiter gebastelt.

Die Spitze hat eine Schraubfläche und einen grauen Innenkegel bekommen, da ich die Spitze abgeschraubt machen will, um das Radar zu zeigen.
Ausserdem hab ich da mal einfach den Knüppel kopiert gedoppelt und der wird dann einfach reingeklebt

BTW: wie sieht es dann rechtlich aus, wenn ich da zusatzbögen für den Flieger produziere ? kann ich die vergeben oder verkaufen oder muss ich mich da erst mit der Firma besprechen ?

Dann bin ich über ein Problem beim einspanten (komisches Wort =) ) des Cokpick auf ein größeres Problem gestosen. Der Spant 5 will nicht so recht da reinpassen.

Entweder da wo die Anleitung sagt, aber dann stehen die senkrechen Spanten an der Seite über, oder ganz vorne, aber dann steht der Spant 5 oben über X(
Hat mal einer schon den Bausatz gebaut und kann mir Tipps geben, oder zumindest eine gute allgemeine Vorgehensweise wie ich die Lage herausbekommen kann -HELP :rotwerd: :prost:
»Nosports« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCW1240.jpg
  • DSCW1244.jpg
  • DSCW1241.jpg
  • DSCW1242.jpg
  • DSCW1243.jpg

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 4. November 2007, 01:51

Servus. Der TAD hat dieses Modell schon einmal gebaut - hier findest du eine Galerie und einen Link zu seinem Baubericht (leider auf polnisch aber dafür mit einigen Photos) -> Mig-29 UB - GPM

Habe jetzt auch mal in meinem Baubogen wegen dem Spant 5 nachgesehen. Also der soll definitiv laut Bauanleitung verbaut werden (weil am Ende der Cockpitwanne kommt ja schon der Spant W4a). Es ist aber auch so, dass die beiden Seitenteile P1L und P1P um 2mm höher sind als der Spant 5 - also ist das eine Ungenauigkeit des Baubogens. Ist aber kein allzu großes Problem. Wenn es dann daran geht die Außenhaut anzubringen, diese einfach ordentlich anpassen und die Löcher an der Oberkante gegebenenfalls unterfüttern.
LG
Michael

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. November 2007, 12:17

Hmmm

Ok, immerhin mal gut zu wissen, dass es nicht an meinder Unfähigkeit liegt :rotwerd:

Hab dann die erste Aussenhaut mal angesetzt, dabei fast vergessen den Radhausschacht einzubauen... Na gut, dass ich mal langsam arbeite :prost:

Nach einiger Überlegung hab ich mich dann entschlossen die 30mm-MG einzubauen. Das hat eigentlich ganz gut geklappt, aber in 1:33 ist auch so ne riesen MG eher was kleines ;-)

Man möge mir die grausamen Bilder nachsehen. :rotwerd:
»Nosports« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCW1246.jpg
  • DSCW1247.jpg

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. November 2007, 20:44

Radar

Tja obwohl eine UB aber da war noch Platz für ein Radar :yahoo:

Darfür den Space ausgekleidet und den Spant gändert, sowie das Radar konstruiert.

Die gute frage ist nun nur, wohin mit der ganzen Avionik, ich glaub ich muss da noch einen Gepäckträger konstruieren
»Nosports« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCW1248.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (11. November 2007, 20:51)


  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

24

Samstag, 17. November 2007, 10:02

Weiter immer weiter

So da ging es da auch mal weiter.

So da hab ich mal auch horizontale Spanten eingebaut, damit es nciht so labbrig ist. Das war allerdings etwas aufwendiger........

Zuerst hab ich es ausgemessen und geschnitten und dann festgestellt, dass nichts passt. Dachte mir zu erst, dass ich eher schlecht geschnitten habe, aber dann beim abmessen stellt sich tatsächlcih fest, dass die drei Längspanten nicht fluchten irgendwas um die 3° oder 5°..... na gut, dann mal hingesetzt und im CAD sauber Spanten konstruiert und siehe da es klappt.

Ja und dann wollt ich mal guten Maschinenbau zeigen....
Aber in meiner Ungeduld hab ich es beim bauen wieder vergessen, so dass nur der letzte Spant rechts sauber aussieht. Ihr fragt euch vielleicht was da so besonders ist..... Ja die Ecken sind abgeschnitten..... Na und, da lief die Schere Amok oder... nein, aber es gibt dann weniger Passungsprobleme in der Ecke wegen Klebstoffreste, Aufspreizungen usw usf..... vielleicht auch für andere interessant wenn noch nicht bekannt.

Allerdings passen die Längsspanten von der Länge nicht so 100%ig. Meine, dass beide Seitenspanten um ca 2mm zu weit hinten sind. Ob das meine Verwurschtelung oder der Bausatz ist, bin ich mir nicht so sicher..

Desweiteren musste dann der rechte Triebwerksschacht dran glauben. Hier mein ich allerdings, dass das Modell nicht so passt. Denn ich habe es gedreht und gewendet wie ich wollte, aber die Längen passen einfach nicht zusammen :O
Und für das Loch im Fahrwerk hab ich auch kein Bauteil gefunden, weder auf der Anleitung, noch im Bausatz. Wird noch zu gebuttert.
»Nosports« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCW1249.jpg
  • DSCW1250.jpg
  • DSCW1251.jpg
  • DSCW1252.jpg

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

25

Montag, 5. Januar 2009, 00:01

gestern standen wir vor einem Abgrund heute sind wir einen Schritt weiter

So, nachdem ich über die Feiertage noch diese Baustelle weitergeführt hatte haben sich immer mehr Fehler und leider schlechte (meiner Meinung nach) Anleitung mir leider die Lust an dem ansonsten doch sehr schönem Modell vermiest.

Da heut das mit dem Fahrwerk nicht so gut geklappt hatte hab ich nun beschlossen das Modell einzumotten.

Es war eine interessante Erfahrung und ich hab einiges mitgenommen, was geht, was nicht so gut geht, und was auf jeden Fall anders sein sollte :prost:
»Nosports« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCW1338.jpg

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

26

Montag, 5. Januar 2009, 00:43

Hallo Nosports,

mir ist es bei der Maly Mig-29 genauso gegangen. In die Tonne damit, vergessen und was Neues beginnen.

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. Januar 2009, 22:06

Sehr schade, zumal du ja bei den ganzen Extras noch viel mehr Mühe und Zeit investiert hast.
LG
Michael

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:04

Hallo an alle!

Ich baue gerade selbst dieses Modell und möchte ein paar Worte zu seinen Verteidigung sagen.

Ich habe gerade den Rumpf inkl. Triebwerksverkleidungen fertiggestellt.
Nur die Abdeckung der Nase fehlt noch.
Problematische Bereiche sind damit nicht mehr in Sicht

Die Passgenauigkeit sowohl der Spanten, als auch der Hülle waren ausgezeichnet.

ABER: Ich habe beim Bauen eine gänzlich andere Reihenfolge gewählt, als die Anleitung suggeriert.
Sie führt tatsächlich leicht zu Fehlannahmen.

Die drei inneren Längsspanten dürfen nicht fluchten, sondern müssen den oben als Fehler interpretierten Winkel einschließen.
Daher auch die unterschiedliche Länge.
Die Querspanten stehen nicht notwendigerweise senkrecht auf diesen.

Die Montage der Oberseite der Hülle ist tatsächlich sehr anspruchsvoll.
Die Hüllenteile müssen perfekt geformt werden und ohne jede "Luftlöcher" mit den Spanten verklebt werden. Sonst entstehen irreparable Verwerfungen.

Glücklicherweise kann man diese vollständig zusammenfügen bevor man sie mit den Spanten verklebt.
Dann entstehen auch keinerlei Fugen.

Wenn man die Unterseite erst anschließend anbringt, kann man die Spanten genau an den Nähten ausrichten und mit dem dem Daumen die Hülle von Innen zurechtrücken.

Mit dem Cockpitbereich kann man es prinzipiell genauso machen, da er nach oben ohnehin offen ist.

Was den Radom angeht, so hat dieser Trainer in der Realität kein Radar und deswegen einen kleineren Querschnitt als bei den voll kampftauglichen Varianten.
Vielleicht kommen die Probleme in diesem Bereich daher.

Fazit: Die Mig-29UB von GPM scheint ein tolles Modell zu werden auch wenn sehr gründliche Planung notwendig war!

Also: Werft die Anleitung weg, aber behaltet dieses tolle Modell, wenn ihr eine schöne Mig-29 wollt!

Übrigens Danke für die Vorwarnung, denn ohne wär's bei mir vielleicht auch schiefgegangen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (12. Januar 2011, 21:05)


Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:34

Hallo Leophy,
das hatten wir lange nicht. Als ersten Beitrag gleich was konstruktives geschrieben. 3 Punkte gutes Karma dafür und ein herzliches Willkommen hier! :D

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 12. Januar 2011, 22:19

Hm das ist ja fast Leichenflederei =)

Ja die Spanten sind schief, aber das ist mir eben erst später aufgefallen, als ich die zusätzlichen Versteifungen einbauen wollte. Drum haben die ersten zusätzlichen Versteifungen nicth gepasst und diese habe ich dann im CAD neu konstruiert, damit die 'Schiefigkeit' auch schön schief ist. ;)

Klar wusste ich dass die UB kein Radar hat, aber ich war am supern.
Das Radar ist auf einen Spant und der Schnittstelle zur Hülle eingepasst, also hier kein Problem.

Und ja es wäre ein tolles Modell, sieht schön aus und auch die Grafik hat was.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:54

Sollte keine Kritik sein.
Ich hab nur selbst lange nach einer schönen Mig-29 gesucht.

Als ich diesen Bericht gelesen hatte, schien mir der Eindruck entstanden zu sein, dass es kein einziges fehlerfreies und grafisch schönes Modell gäbe.

Und dieses Modell ist wirklich gut, wenn man vor dem Bau über ein Paar Dinge bescheid weis.

Es gibt übrigens im weiteren Verlauf noch ein Paar Stellen wo einen die Anleitung vor Rätsel stellt.

Ich denke deshalb drüber nach, einen Baubericht mit einer richtigen Anleitung zu schreiben, falls jemand Interesse zeigt, dieses Modell zu bauen.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. Januar 2011, 13:04

Hey, Leophy,

da mir die MiG 29 zu modern ist und mir ohnehin selten Jets auf den Tisch kommen, ist ein Baubericht zum Nachbauen für mich persönlich von wenig Interesse. Aber du scheinst jemand zu sein, der ein As im Klippen umschiffen ist, und davon zu lesen ist mit Sicherheit für alle anderen Modell auch von großem Interesse.
Unabhängig davon wirst du bei vielen Leuten hier mit einem MiG29-Baubericht offene Türen einrennen. Geburtstagsgeschenke, Sekt bis zum Abwinken, euphorische Nennungen in der Tagespresse und so weiter.
Also, tu´ dir keinen Zwang an - und, schön, daß du dabei bist.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 13. Januar 2011, 21:44

OK, Super.

Werde mich mal dran versuchen, sobald ich raus habe, wie man einen Thread eröffnet und Bilder einbindet. Hab leider kaum gute Bilder, da mein Projekt schon recht fortgeschritten war, als Hr. Wojcik in einer Mail dieses Forum erwähnt hat.

Zumindest habe ich 2 etwas verschwommene Bilder, die aber den wichtigsten Schritt zeigen.
Kann ja vielleicht auch auf die Bilder hier verweisen.

Wird aber wohl trotzdem eher eine textlastige Bauanleitung werden. Versuche auch ein Paar der Zeichnungen etwas aufmotzen, so dass man mehr damit anfangen kann.

Danke für die positive Resonanz
»Leophy« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM_Mig-29_Spanten.jpg

34

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:09

Hallo
warum sind die dorsalen louvers nicht beweglich gebaut worden ?
KM

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

35

Freitag, 14. Januar 2011, 17:06

War das als Frage an mich gedacht?
Beim Original sind sie beweglich, so weit ich weis.
Da die Lamellen umgepfalzt sind, sind sie beim Modell beweglich.
Mein Modell bekommt ein ausgefahrenes Fahrwerk, deshalb bleiben sie bis auf Weiteres nach Innen geneigt.

Wolltest du darauf hinaus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (14. Januar 2011, 17:10)


  • »Nosports« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

36

Freitag, 14. Januar 2011, 18:51

Die Dinger sind tatsächlich nicht beweglich, man kann sie aber wie er ausschnieden und umklappen. Damit es korrekt ist müsste dann auch der Triebwerkseinlass geschlossen werden.

@Leophy
Wäre toll wenn du eine kleine Anleitung zu diesem Modell schreiben könntest.

Muss nicht viel sein, auch nur kurze Tipps oder sonstwas; jedes bischen hilft :D

Am wichtigsten wäre es wenn ich dich richtig verstanden habe, wenn du einfach eine kurze Liste der 'korrektem' Zusammenbaus aufstellst, Bilder und Skizzen sind natürlcih sehr hilfreich.
(BTW. falls du interne Teile ein bauen willst, so kann ich dir meine Versuche geben; als da wären (Triebwerk, Radar, MG. Das Triebwerk ist ungefärbt, sollte auf grauem Karton gedruckt werden)
Triebwerk KLIMOV-RD-33 mit 2D-CAD

Das ist ja auch Sinn und Zweck eines Forums, gegenseitige Hilfe.
Ich seh meinen Versuch auch nicht so als Versagen an, sondern auch als Hilfe und Achtung wo man aufpassen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (14. Januar 2011, 18:55)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

37

Freitag, 14. Januar 2011, 19:49

Hey, Nosports,

ich bin hier jetzt schon seit Tagen am Zittern und Zagen, ober dein Bericht noch richtig bezeichnet ist mit "Abgebrochen"??? (Edit Wiesel: Entspr. Zusatz im Titel)
Warum macht ihr beiden das nicht zusammen?

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14. Januar 2011, 20:09

Hi
Ich mache bis Montag den neuen Thread mit einer zunächst rein schriftlichen Anleitung auf. Kann den Text dann ja noch nachträglich mit Bildern illustrieren.
Wenn NoSports einverstanden ist würde ich gerne seine Bilder zur Erläuterung mitbenutzen, weil mein Modell bereits fast fertig ist.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

39

Samstag, 15. Januar 2011, 09:03

Hallo an Alle nochmal!

Ich eröffne jetzt unter Bauberichte den neuen Thread.
Die Bezeichnung lautet: GPM 091 Mig-29 UB [Anleitung].

GPM 091 MiG 29 UB [Anleitung]

Hallo Nosports, vielleicht möchtest du später noch deine sehr schönen Modifikationen ergänzen?

Social Bookmarks