Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

scififan

Schüler

  • »scififan« ist männlich
  • »scififan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2008

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. November 2008, 13:02

Metall beschichtetes Papier

Hi @ all,

habe ein neues Modell vor zu bauen, das mit Metallbeschichtetem Papier gebaut werden soll, um mehr Realismus einzubringen.

Wer hat Erfahrungen mit solchem Papier und kann mit Tipps geben?

Wie schaut es aus, beim anritzen oder bedrucken?

Gruß

scififan

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. November 2008, 13:08

Hallo Scififan,
das Hauptproblem wird die Beschaffung werden. Wenn Du eine Quelle hast, laß es uns bitte wissen.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. November 2008, 13:10

Ah, ich glaube ich habe Dich mißverstanden. Es geht um einen fertigen Bogen?
Ich persönlich mag die Silbernen Bögen, weil man Weißleimreste einfach abwischen kann. Manchmal muss man die Klebeflächen etwas mit dem Messerrücken anrauhen, damit der Kleber einziehen kann. Aber ansonsten keine Problem. Runden und knicken funktioniert wie bei normalem PApier.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

scififan

Schüler

  • »scififan« ist männlich
  • »scififan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2008

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. November 2008, 13:46

Hi,

Du hast mich zuerst richtig verstanden. Will die Papierbausätze auf das metallbeschichtete Papier aufdrucken.

Habe gelesen, das geht nur mit Laserdruckern ;(

Hier habe ich mein Papier gekauft:

http://www.mercateo.com/p/518-426(2d)121…r_metallic.html

Das Papier ist beidseitig beschichtet. Je nach Lichteinfall glänzt es unterschiedlich.

Ist aber noch nicht ganz das, was ich mir vorgestellt habe. Werde mich aber weiterhin auf die Suche machen. Es soll wie Folie wirken.

Nach den ersten Bauschritten werde ich die Wirkung des Papiers besser beurteilen können.

Gruß

scififan

querry

Schüler

  • »querry« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Beruf: Geodimeter

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. November 2008, 15:28

Zitat

Original von scififan
Will die Papierbausätze auf das metallbeschichtete Papier aufdrucken.

Habe gelesen, das geht nur mit Laserdruckern ;(



Laserdrucker und Fotokopierer tragen eine Rußschicht (schwarz), für Farbe etwas entsprechendes, auf das Druckmedium auf, die dann eingebrannt wird. Es kann zu plastischen Linien kommen, wenn der Untergrund die Farbe nicht aufnimmt. Bei Kunststofffolien passiert es öfter, das das Aufgedruckte nach einger Zeit abplatzt, speziel wenn die Seiten mechanisch belastet werden. Wie sich bei Metalloberflächen verhält , weiß ich nicht. Aber ich vermute das es sehr ähnlich ist. Tintenstrahldrucker dürften gar kein gutes Ergebnis bringen, da die Farbe nicht einziehen kann. Bleiben jetzt noch die Thermotransferdrucker, die eine Wachsschicht auf das Druckmedium aufbringen. Kenne ich nur für Fotodruck, ohne eigene Erfahrung.
einen fröhlichen Tag und Frieden in der Welt

querry

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »querry« (1. November 2008, 15:29)


flimounet

Fortgeschrittener

  • »flimounet« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 8. Mai 2007

Beruf: Selbstândig Drucker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. November 2008, 18:38

Ich hab mir das Ding mal angesehen. Es ist meiner Meinung nach kaltfolienbeschichtetes Offsetpapier; Das erklârt auch warum es je nach Lichteinfall anders aussieht. Ausdruck mit Laserdrucker haftet im Prinzip gut. Ich verwende diese Art von Prägefilmen selbst. Ist einfach kostengünstiger als die klassiche Heißfolienprâgung.
Gruß
Andreas

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. November 2008, 01:38

Hallo Scififan,

es gibt auch beschichtete Papiere fuer Tintenstrahldrucker:

Silber beschichtetes Inkjet Papier

Viel Erfolg wuenscht,

Matthias

Social Bookmarks