Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Dezember 2015, 11:59

Messerschmitt Me-109 G4, " bestpapermodels" 1:35, scaliert auf 1:33 und umgefärbt Schweizer Luftwaffe

Hallo!

Heute komme ich zu einem Flugzeug der SLW, hinter dem eine interessante Geschichte steht. Im Frühjahr 1944 verflog sich eine deutsche Me-110 mit modernster Ausrüstung (Radar) und musste in der Schweiz notlanden. Diese Maschine sollte auf keinen Fall in Feindeshand gelangen. So wurde nach langen Verhandlungen folgende Einigung erzielt: Die Schweiz erhält 12 der zur damaligen Zeit modernsten Me-109 und die Deutsche Wehrmacht kann die Me-110 auf dem Flugplatz Dübendorf sprengen. Da die Schweiz mit der Me sehr gute Erfahrungen hatte, war man mit dieser Lösung sehr zufrieden, denn die Flugleistungen und die Kampfkraft der Maschinen waren hervorragend! Allerdings gab es schon nach 15 Flugstunden enorme Probleme mit dem Material (die Qualität von Zelle und Motor war katastrophal!) Auch nach enormen Anstrengungen war es nicht möglich die Maschinen länger als bis 1947 in Betrieb zu halten. Mit Messerschmitt wurde dann in langen Verhandlungen ein Vergleich erzielt (finanzielle Entschädigungen)

Nun zu meiner Maschine. Ich habe mich für bestpapermodels entschieden weil ich hoffte den Download gut bearbeiten zu können. Das war allerdings ein Trugschluß, da die nur ein JPEG als PDF zur Verfügung stellen. Also volles Programm mit entsprechenden Zeitaufwand ;( !

Einen Kompromiss musste ich bei der Version eingehen - die Schweizer hatten die G-6! (die Fachleute sollten es verzeihen :sleeping: )

Das umfärben wurde dadurch vereinfacht, dass die Schweizer gleich die Luftwaffenbemalung übernommen haben. Ich musste nur die gelbe Bemalung entfernen. Ansonsten kann ich Maxe nur zustimmen - ungewöhnliche Konstruktion, zB. ohne Spanten! Aber da ich die Jak 1 vom gleichen Verlag auch schon ganz gut hinbekommen habe, sollte es keine Probleme geben!

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ashampoo_Snap_2015.12.07_11h10m58s_001_.jpg
  • Seite 1.jpg
  • K1024_DSC04528.JPG

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Maxe (08.12.2015)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 752

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Dezember 2015, 12:24

109 G

Zitat

Nun zu meiner Maschine. Ich habe mich für bestpapermodels entschieden weil ich hoffte den Download gut bearbeiten zu können. Das war allerdings ein Trugschluß, da die nur ein JPEG als PDF zur Verfügung stellen. Also volles Programm mit entsprechenden Zeitaufwand ;( !


...warum nimmst Du denn nicht die 109 G von Modelart??? ?(
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 109g6.jpg
  • 109g6-ins.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Dezember 2015, 12:29)


hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 17:15

Rumpf

Hallo!

Nun Wanni, weil'se mir nich untergekommen is ;( (gibt's da'nen Link - finde nichts!)

Der Rumpf ist ein Komplettteil - ganz vorn 2 Spanten und im Mittelteil ergibt der Einbau des Cockpits die Rumpfform. Der Sinn dieser Bauweise erschließt sich mir nicht - ich kann weder bei der Konstruktion noch beim Bau eine Vereinfachung oder Zeitersparnis erkennen. Doch baubar ist das Ganze (ich denke aber einfacher wäre ein normaler Rumpf mit Spanten!) Die Klebefalze sind am Modell angezeichnet - ich habe sie alle abgeschnitten und neue hinterklebt. Wichtig beim Kleben des Rumpfe ist ein gutes vorformen! Trotzdem hatte ich beim Kleben der Nähte Schwierigkeiten (muss da wohl noch mal mit dem Kleber experimentieren, z.Z nehme ich UHU-Kraft den ich antrocknen lasse) Der Ausschnitt am Rumpfende erwies sich als sinnlos. Es wird abgeschlossen vom Spornradkasten und dem Kasten für das SLW. Hier wäre ein Spant sehr hilfreich gewesen!
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG
  • 5.JPG
  • 6.1.JPG

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 17:24

Jetzt stimmt die Reihenfolge nicht ganz, denn vorm Zusammenkleben habe ich noch Auspuffanlage und MG's eingebaut. Die Abdeckung für den Auspuff habe ich eilweise auseinandergeschnitten, den das Falten war nicht günstig. Der Spornradkasten hatte Klebezähne in der Größe von einen halben mm ?( - abschneiden und stumpf kleben!
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 6.JPG
  • 7.JPG
  • 8.JPG
  • 9.JPG

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 17:31

Leitwerk

Auch hier abschneiden der Klebefalze und 1mm vom Rand ankleben eines gefalteten Papierstreifen. Ansonsten keine große Sache, nur vorn am Seitenleitwerk musste ich den Anschluss am Rumpf etwas korrigieren, das gleiche beim Anschluss des HLW ans SLW

Gruß Harald
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_P1000838.JPG
  • K1024_P1000856_cr.JPG
  • K1024_P1000859_cr.JPG
  • K1024_P1000861.JPG
  • K1024_P1000862.JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 18:05

Ich würde ja den "gefällt mir" Knopf drücken, aber da würde ich flunkern!. Du hast ja den Rumpf so gut es eben geht hin bekommen. Nur, welcher Konstrukteur, der auch seine Modelle bau, kommt auf so eine Idee? Auf die Befestigung der Tragflächen bin schon gespannt.
Gruß Maxe

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:56

Cockpit

Hallo!



Zitat

Auf die Befestigung der Tragflächen bin schon gespannt




Ja Maxe - das bin ich auch!

Doch jetzt geht es erst mal weiter mit den Einbauten. Die Zeichnung zum Cockpit ähnelt einem Puzzle


Hier müssen 3 mehr oder weniger komplizierte "Kästen" gebaut werden.

Wie sich herausstellt passen die nicht in den Rumpf

Einen Spant könnte man schleifen, aber hier :wacko: ? Hinten krieg ichs dann mit hängen und würgen rein, das vordere Teil schneide ich oben ab und klebe im Prinzip einen Spant ein. Dann passt es einigermaßen


An der Sitzschale scheitere ich erst mal kläglich (Man sollte eben nach Mitternacht ins Bett gehen und nicht versuchen solche Konstruktionen 1:1 umzusetzen!) Die Seitenteile abgeschnitten und stumpf angeklebt, so funktionierts.




Ansonsten ist die Ausstattung nach meinen Geschmack - nicht zu viel Details! Allerdings, die Instrumente hätte ich versuchen sollen tiefer zu setzen.

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 21:23

Was mir auffällt wenn ich meine Detailfotos sehe :wacko: die gefärbten Kanten sehe auf den Makros Sch... aus! Ich nehme Faserstift, bei den grauen Flächen geht es ja noch, aber die grünen.... ;(
Ein Teil konnte ich nicht exakt zu ordnen, ich nehme an es ist die Kopfstütze. ich würde sie oberhalb vom Sitz ankleben



Bei dem Gewürge mit den Cockpiteinbauten ist mir dann ein Fehler unterlaufen - der Einbau des Kühlers. Jetzt ist der Rumpf zu und ich komme nicht mehr an die Klebefalze vom Kühler ran.

Kurzentschlossen schneide ich ein Loch ins vordere Cockpitteil (sieht man später nicht mehr)

von da aus drücke ich die Zacken mit einen gebogenen Draht von innen an den Rumpf. Den Umständen entsprechend gelingt mir dieser minimal-invasive Eingriff einigermaßen. Ein Detail am Rande - der Luftfilter ist auch ein kleiner Kasten, der aber leider auch zu groß ist! Also auch als Spant neu gebaut. (vermutlich wollte der Konstrukteur Pappe sparen)


Nun noch ein Bild vom jetzigen Stand (um mal was anderes zu sehen, als die brutalen Makros :wacko: )

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 23:20

Hey, Harald,

also, für diese schräge Konstruktion sieht das verdammt gut aus, was du da zauberst. Nach den ersten Bildern des kompletten Bogens hätte ich nicht gedacht, daß das so ein schnuckeliges Modell wird.
Betreffs des Teils, das du nicht zuordnen kannst... wenn das Teil 36 ist, das auf deinem Bild 6 links neben dem gelben Rumpfband angeordnet ist: das ist die Kopfstütze, oder vielmehr die Panzerung und die wird glaube ich in die Haube eingebaut.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 154

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Dezember 2015, 10:02

Kopfstütze

Moin zusammen,

bei der Bf 109 war die Kopfstütze bzw. Kopfpanzerung an der Kabinenhaube angebracht, die mit der Haube nach rechts aufklappte...
Was übrigens immer bei den Piloteuren zu bösen Kopfnüssen geführt hat, wenn der Wart die Klappe schwungvoll zuhaute bzw. der Flieger seinen Kopf beim zumachen nach hinten drehte. Rumms AUA! :rolleyes:

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgendes Bild angehängt:
  • G-6  Bundesarchiv_Bild_101I-487-3066-04,_Flugzeug_Messerschmitt_Me_109.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Dezember 2015, 14:04

Harald,
das Foto ist von meinem Bb und zeigt, wo das Blech mit Kopfkissen hingehört

Gruß Maxe

Messerschmitt Me-109 G, Doppelbaubericht Orlik/Maly, Maßstab 1:33
»Maxe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Maly (111).JPG

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Dezember 2015, 15:36

(gibt's da'nen Link - finde nichts!)


http://cadbest.com/store/en/?cid=1

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. Dezember 2015, 16:55

»Maxe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bf-109 (8).jpg

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Dezember 2015, 18:30

Hallo Harald

Die 109 sieht toll aus,zum Kantenfärben nehme ich Aquarellstifte mit denen komme ich am besten klar :)


L.G.Rainer

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Dezember 2015, 20:35

Tragflächen

Hallo!

Mann ist mir das peinlich :whistling: ! - Ich hätte nur mal genauer hinschauen müssen, denn genau die Maschine habe ich ja schon gebaut ;( ! Zu meiner Ehrenrettung muss ich aber sagen, dass ich die Maschine von KK schon beim Bau des Cockpits in den Händen hatte. Allerdings konnte ich nicht viel sehen, da ich den Vogel nachträglich mit UV-Lack behandelt habe - (seitdem hat die Haube Milchglasscheiben!) Aber der Kopfschutz ist schon zu erkennen!

Auf jeden Fall - herzlichen Dank für Eure Hilfe :thumbsup:

(Bei der ganzen Aktion bin ich in den unergründlichen Tiefen meines PC's auch noch auf den Scann des KK-Modells gestoßen. Und außerdem den Link gefunden zu E. Zarkow! - mit sehr interessanten Modellen - trotzdem Dank Wilfried!)

Jetzt aber weiter im Text. Wie schon vermutet, die Tragflächen sollten sich als Problemfall erweisen! Ich habe bestimmt 2 Stunden Trockenübungen gemacht X(

- Einbau der Fahrwerkskästen - Zeichnung Fehlanzeige

Das Teil, wo das Gelenk des FW-Beines sitzt, stößt am Rumpf an. Habe mir erst einmal aus einer Vorderansicht eine Schablone mit den genauen Maßen und Winkel der FW-Beine angefertigt. Dann habe ich noch am Rumpf etwas weggeschnitten - Ergebnis zufriedenstellend

Der Holm ist erstmal OHNE Verstärkung vorgesehen! Ich habe dann noch oben und unten Kartonstreifen aufgeklebt. Beim Anpassen der Flächenhaut musste ich dann feststellen, dass es ziemlich knapp zu geht - nur mit ziemlicher Würgerei erreichte ich Deckungsgleichheit. Dazu habe ich erst einmal die Unterseite geklebt und dann mit viel Kraft die Oberseite. (Der Fahrwerksschacht sitzt eindeutig zu weit vorn.) Im Ergebnis, ich hab zwar die Kleberei ganz gut hinbekommen, aber die Fläche insgesamt hat eine leichten Drall.

Die Verkleidung zwischen Rumpf und Fläche erweist sich als zu kurz, eine um 2mm gestreckte Version ausgedruckt - passt!

Nun bin ich auf die andere Fläche gespannt!
Bis demnächst, Harald

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (13.12.2015), Maxe (14.12.2015)

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Dezember 2015, 22:01

Hallo Harald,

Sieht gut aus! :thumbup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

B111 (14.12.2015)

B111

Schüler

  • »B111« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 31. Juli 2012

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. Dezember 2015, 13:53

Hallo,
Du arbeitest sehr sauber, Gratulation.
Bin schon auf den Weiterbau gespannt.
In alter Frische
modeller

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. Dezember 2015, 16:06

Fahrwerk

Hallo!

....sieht unkompliziert aus und ist es auch. Doch erst noch ein Bild von den Schächten. Wie schon erwähnt liegen sie im Flügel zu weit vorn, deshalb lassen sie sich auch nicht optimal einbauen.

(jetzt funktioniert wieder mal das Einfügen der Bilder in den Text nicht ?( - nun, mach ich eben "normal" weiter)

Die Fahrwerksbeine wickle ich aus 120g Karton, Räder wie üblich. Das Spornrad sitzt wohl etwas zu tief, habe das leider zu spät bemerkt. Das letzte Bild ein Vergleich von der 109er von KK (habe ich vor etwa 4 Jahren am Neuanfang meiner Basteleien gebaut - sieht man auch! So war z.B. Kantenfärben für mich nicht wichtig)

Der Winkel, in dem die Beine stehen sollen, ist nicht angegeben (die Hilfe - ein Dreiseitenriß)

Ansonsten, Danke an modeller - leider ist's nicht ganz so toll!
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hallifly« (18. Dezember 2015, 16:26)


hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. Dezember 2015, 16:44

Kanzel

Hier habe ich mich entschieden, mal nicht mit Schrumpfschlauch zu arbeiten, sondern die relativ geraden Glasflächen einzeln einzukleben. Beim ausschneiden der (vielen ;( !) einzelnen Fensterchen habe ich einen Fehler gemacht, denn als ich dann hinterher mal durch meine Lichtlupe geschaut habe, konnte ich viele Unsauberkeiten erkennen - Das zum Thema sauber arbeiten! Die Innenverkleidung habe ich in einzelne Teile zerschnitten und auch so eingeklebt.


-Einfügen von Bildern geht immer noch nicht - ich mach alles wie immer :wacko: !

Beim Anpassen der Kanzel gab es einige Spalten. Als erstes habe ich an den Cockpitrand schmale Streifen geklebt und dann mit viel Druck und Geschiebe die Kanzel einigermaßen an Ort und Stelle bekommen. Bis auf eine Stelle ging das auch gut. Den einen Spalt habe ich dann mit einem schmalen Keil ausgefüllt - wer's nicht weiß, sieht's nicht :cool:
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.1.jpg
  • 2.2.jpg
  • 2.jpg
  • 5.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

20

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:00

Propeller

Die Nabe ist wieder ungewöhnlich konstruiert - in einem Stück! Ging aber ganz gut - vorformen, Klebelaschen aus dünnem Papier (ich nehme immer Transparentpapier, ist sehr haltbar!) an die Ringe kleben und das Ganze zusammenfügen. Mit dem Ergebnis kann ich leben. Die Blätter habe ich komplett auseinandergeschnitten, vorgeformt und dann mit UHU-Kraft die Ränder eingestrichen, antrocknen lassen, zusammenfügen ( Drall nicht vergessen :cool: ) und das Teil an die Maschine!
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

21

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:22

Sonstiges und fertig!

Es geht in die Endphase! (Davor graut's mir eigentlich immer, denn da sind dann auch Teile dabei, die ich vor mir her geschoben habe!)

So ein Teil ist der Ansaugstutzen links vorn. Bei KK ist der in einzelnen Ringen konstruiert, hier ist es ein einzelnes Teil. Bin nicht zufrieden, muss auf jeden Fall noch mal mit dem Pinsel nachgearbeitet werden (wie auch an manchen anderen Stellen ;( )

Dann habe ich noch ein paar Teile angebaut, die ich bei KK abgeschaut habe, Luftöffnungen und eine Verkleidung für die Anschlüsse der Höhenleitwerke.

Als letztes - die Antenne. Sie besteht aus einem Carbonstab und die Ableitung ist ein Draht aus Litzendraht.

Als kleiner Vorgeschmack auf die Galerie noch ein paar Bilder. Gleichzeitig ein Vergleich bestpapermodel und Kartonowa Kolekcia und 2011 und 2015

Zum Schluß ein Fazit - wie ich schon bei der Jak 1 festgestellt habe, so schlimm wie es aussieht wird es nicht (wenn ich so in andere Bericht schaue - da gibt es wohl viel schlimmeres!) Und des Ergebnis kann sich sehen lassen - denke ich jedenfalls :sleeping: Also kann ich frohgemut in die Zukunft schauen, denn ich habe mir nämlich damals einige Flieger runtergeladen! (FW-190)

Hier noch der Link zur Galerie

Euch noch eine schönes Fest, Harald!
»hallifly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.1.jpg
  • 1.2.jpg
  • 1.jpg
  • 2.2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6 (2).jpg
  • 6 (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »hallifly« (19. Dezember 2015, 20:09)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ReSzAT80 (18.12.2015), Maxe (19.12.2015), ju52-menden (20.12.2015), B111 (20.12.2015)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 154

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

22

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:32

Moin zusammen,

toll geworden..aber die Motorkanone hat doch kein sooo langes Rohr vorne raus gehabt.

Die guckte doch grade so über die Propellerhaube raus.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

23

Freitag, 18. Dezember 2015, 17:43

Danke Hadu! Habs nach Vorschrift gemacht, werde da gleich mal das Hackebeilchen nehmen!

Gruß Harald

ReSzAT80

Anfänger

  • »ReSzAT80« ist männlich

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2015

  • Nachricht senden

24

Freitag, 18. Dezember 2015, 22:33

Eine Frage zum Bau: Ist das Fahrgestell aus- und einschwenkbar? Zumindest interpretiere ich die Skizze so, daß das so vorgesehen oder möglich ist, bei Bestpapermodel gibt's ja auch andere Modelle (Zero, Ki-61, Jak-1) die einen derartigen Mechanismus haben.

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich
  • »hallifly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 928

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

25

Samstag, 19. Dezember 2015, 20:07

Hallo Rene!

Kann man wohl beweglich machen - aber meine Enkel sind aus dem Alter raus, das sie an solchen Teilen spielen (und ob da bei mir Freude aufkommen würde :wacko: ?!) Und die Flieger hängen einfach nur in meiner Vitrine :cool: Klebe inzwischen auch die Propeller fest an!

LG Harald

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

26

Samstag, 19. Dezember 2015, 21:55

Schau an, schau an! Eine seltsame Konstruktion und man kann tatsächlich was draus machen. Die Spinnerkonstruktion hat mich amüsiert. Wer kommt auf so eine schräge Idee? Aber du hast das super hin bekommen!!
Gruß Maxe und weiße Weihnachten