Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. April 2009, 16:26

McDonnell F-101 Voodoo / Variant / ca 1:33

Und wieder einmal möchte ich ein fertiges Modell präsentieren :

die McDonnell F-101 Voodoo von Variant

Dieser Verlag ist ja bekannt für die Typenreihe die auf Negativen ausgeliefert wurde und zur eigenen Entwicklung auf Fotopapier gedacht war. Der Maßstab konnte also in recht weitem Maße selbst bestimmt werden.

old rutz hat mir ein Exemplar der Voodoo überlassen und selbstlos im Corel die Negative in baubare Bögen verwandelt. Der Bau war also eine Überprüfung der Konstruktion als solcher als auch um zu sehen wie gut der Rutz im Corel Draw den virtuellen Pinsel schwingen kann.. :D

Das Cover des Heftes :
»Wolfgang Pesek« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. April 2009, 16:27

Ja und das folgende ist dabei herausgekommen:
»Wolfgang Pesek« hat folgende Datei angehängt:
  • 25.jpg (778,34 kB - 914 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juli 2017, 12:34)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. April 2009, 16:28

Ein paar Fehler waren natürlich im Bogen versteckt wie z.b die sichtbaren Bauteilnummern.
Das nimmt nicht weiter Wunder da die Variantmodelle ja ursprünglich zum selberlackieren vorgesehen waren.
»Wolfgang Pesek« hat folgende Datei angehängt:
  • 07.jpg (926,02 kB - 874 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juli 2017, 12:34)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. April 2009, 16:31

Die Detaillierung ist natürlich weit unter dem gewohntem - aber doch entwickelt das Modell einen Charme - fast wie ein G E L I ! :D
»Wolfgang Pesek« hat folgende Dateien angehängt:
  • 21.jpg (784,37 kB - 860 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juli 2017, 12:34)
  • 22.jpg (890,65 kB - 837 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Januar 2016, 13:31)
  • 27.jpg (848,05 kB - 853 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Februar 2016, 14:35)
  • 29.jpg (789,76 kB - 854 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Januar 2017, 05:56)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Pesek« (16. April 2009, 16:37)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. April 2009, 16:33

Und nun fliegt sie Chase für meine "Balls Three"..
»Wolfgang Pesek« hat folgende Datei angehängt:
  • 33.jpg (1,05 MB - 937 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juli 2017, 12:34)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich
  • »Wolfgang Pesek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 875

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. April 2009, 16:36

Conclusio :

Das Modell von Variant entspricht zweifellos dem Zeitgeist zum Erscheinungszeitpunkt.
Der Modellbauer von heute kann sich beim supern austoben - das Modell gibt einiges her.
Paßgenauigkeit ist erstaunlich gut und es können sogar Modellvarianten gebaut werden. Auf den Negativen ist eine Haube für die Einsitzer und Zweisitzer vorhanden und auch eine alternative Nase für die Aufklärervariante ist enthalten.

Es hat Spaß gemacht - danke an Rutz für die grafische Arbeit.. würde mich freuen ev mehr gebaute Variants im Forum zu sehen..

:prost:,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Pesek« (16. April 2009, 16:48)


7

Donnerstag, 16. April 2009, 17:58

moinmoin Wolfgang,
na das ist doch was.
Ist ein schöner "alter" Jet geworden. Leider besitze ich solche Variant-Bausätze nicht.

Aber da kommt bestimmt noch mehr von Rutz oder?

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

8

Donnerstag, 16. April 2009, 18:20

:prost: nach Wearn,

bravo, die Maschine schaut gut aus! Wenn man bedenkt, daß der Flieger aus dem Jahre Schnee ist und bedingt durch die Negative sicher gewisse Verzerrungen nicht auszuschließen sind, ist die Konstruktion eine wirklich durchdachte.

Mir sind schon ein paar Kleinigkeiten aufgefallen (z.B. Innenleben für die Triebwerke), aber im Großen und Ganzen hast Dir ein Sternderl verdient ;-)


Jörg,

das Modell macht einiges her, noch dazu handelt es sich um ein Modell, welches von den anderen Verlagen links liegen gelassen wurde. Im Vergleich ist die WHV-Version allerdings klar besser, man betrachte z.B. nur mal die Triebwerksverkleidung im Bereich der Tragflächen. Andererseits läßt sich die Variant-101 sicher problemloser auf z.B. 1:200 bringen.


Norbert,

yep - die 100er Reihe ist eigentlich durchwegs schön. Na gut, lassen wir mal die TF-102 außen vor, aber ansonsten: Alles Klassiker!

Klar hab ich noch mehr in petto, aber das wird noch etwas dauern. Insgesamt sind es ca. 85 Negative, welche ich bereits in digitaler Form vorliegen habe, aber ich kann mich ja nicht nur darauf konzentrieren. Es wollen u.A. auch die Kranich-Modelle bearbeitet werden und eine MiG-21-93 hab ich ja auch versprochen ...

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

martin w.

Schüler

  • »martin w.« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 18. August 2007

Beruf: SiFa

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. April 2009, 15:55

Bei Kranich und MIG 21 werde ich hellhörig.
Ist es die Variante mit den Pfeilflügeln?
Ich suche nämlich noch die Variante mit den Deltaflügeln, die zuerst unter E-66 gehandelt wurde und nachher als Serienmodell rausgekommen ist.
Naja, das Testmodell mit den Flügeln der TU-144 ist nie als Modell erschienen. Wen wundert es, es wurden wahrscheinlich nur ein paar Testexemplare gebaut.
Übrigens, ich habe die komplette Ilustrierte Reihe für den Typensammler (Einzelhefte) kann sie aber wegen fehleder Möglichkeiten der Negativumwandlungen in Digital nicht nutzen.

Gruß Martin

10

Freitag, 17. April 2009, 16:31

Servus, Martin,

die MiG-21-93 ist jene von Hobby Model (Baubericht startet bald).

Da ich von Kranich nicht so viele Modelle wie manch Anderer habe, kann ich bzgl. Pfeilflügeln auch nicht viel aussagen. Was ich aber habe (siehe Anhang), ist die E-66. Diese ist mehr oder weniger (in diesem Fall: eher mehr) eine MiG-21F-13 und wird von mir sicher noch gebaut, allerdings auf 1:33 aufgeblasen. Den Scan der Aluseiten lege ich hier (aus Gründen des Copyrights natürlich verzerrt ;-) bei.

Meine Negative hab ich übrigens im Copyshop meines Vertrauens scannen lassen, die mehr als 80 Nilder (mit 4800 dpi, wenn ich mich recht erinnere) haben mich insgesamt ca. EUR 60 gekostet. Dieser Preis war allerdings der Ergebnis harter Verhandlungen, der Regelpreis wäre bei ca. EUR 100 gelegen.

Old Rutz
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 66_1.jpg
  • 66_2.jpg
  • 66_3.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

martin w.

Schüler

  • »martin w.« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 18. August 2007

Beruf: SiFa

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. April 2009, 20:28

Hallo Rutzes,

wenn ich das richtig erkenne hat Kranich für die E-66 und die Mig-21 den gleichen Rumpf verwendet. Nur das Blatt, auf dem die Tragflächen untergebracht sind ist anders aufgeteilt. Die Flächen mußt Du Dir so vorstellen, dass die von der Mig-19 an dem Rumpf der E-66 angebracht sind. Das waren dann so auf den ersten Blick die ganzen Änderungen.

Ich hatte mir die Negative von meinem Liebling, der Neptun, mal in einem Fotogeschäft als Dia auf CD brennen lassen. So berauschend war das ergebnis, dass ich auf weitere Kopien verzichtet habe.

Zu ganz alten Zeiten habe ich mir dieNegative mit dem Bildwerfer an die Wand geworfen und auf Zeichenkarton nachgezeichnet. Die ganze Einrichterei und Ausricherei war eine Fummelei, kann ich Dir sagen. Mit unserem Fotopapier und dem verfügbaren Kleber war das nicht so dolle. Außerdem waren Abzüge vom Fotografen unverschämt teuer.
So habe ich aber auch die Neptun mit 2 Metern Spannweite bauen können. Der Rumpf und die Flächen bestanden aus Wellpappe.
Andere Lieblingsmodelle waren noch die Fiat G-91 in der Trainerversion und die Mohawk.

Zwischenzeitlich habe ich den Bildwerfer und meine Fotolaborausrüstung entsorgt, ich Blödmann. Jetzt suche ich eben immer noch die Möglichkeit meine Negative zu scannen. Das wird eine Herausforderung, bei den frühen Variantmodellen sind die Negative sehr weich gehalten (Kontrastarm). Beim Fotoprozeß spielte das weniger die Rolle, beim scannen schon. Das denke ich mir jedenfalls.

Gruß Martin

12

Dienstag, 21. April 2009, 22:10

moinmoin Martin,
die
Fiat G-91 in der Trainerversion!!??

Das würde mich interessieren!!!!

Kannst Du den Flieger G-91 T3)hier vorstellen?

Gruß aus Hamburg

Norbert der ein alter Gina-Ausrüstungsmeister war
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (21. April 2009, 22:16)


13

Dienstag, 21. April 2009, 22:29

Servus, Norbert,

guckstu zur Vorstellung der Negative hier: Antik ausgepackt - Variant Fiat G.91

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

14

Dienstag, 21. April 2009, 22:35

Zitat

Original von rutzes
Servus, Norbert,

guckstu zur Vorstellung der Negative hier: Antik ausgepackt - Variant Fiat G.91

Old Rutz


moin Old Rutz,

Danke für den Tip (Daumen hoch)

Gruß
Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

martin w.

Schüler

  • »martin w.« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 18. August 2007

Beruf: SiFa

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. April 2009, 15:19

Norbert, das war vor mehr als 30 Jahren und mehr, als ich die Modelle gebaut habe.
Ich erschrecke mich ja auch jedesmal, wenn ich die Zeit zurückblicke. Natürlich habe ich die gebauten Modelle nicht mehr und an die digitale Fotografie war noch nicht zu denken.
Kann ich nur sagen, sorry, geht nicht.

Mit den Variantmodellen konntest du aber sämtliche Varianten bauen, die auf dem Markt waren.
Von der Idee her war das nicht schlecht, nur die Umsetzung hat manchmal Probleme gemacht.
Stell Dir mal vor, ein Verlag bietet heute Kartonmodelle in digitalisierter form an. Von der Idee her super, aber das ist heute eigentlich undenkbar.

Gruß Martin

Social Bookmarks