Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

201

Donnerstag, 21. August 2008, 22:16

Hallo Schneiderscherenfreunde...
Inzwischen ist das Blinde-, das Fock- und das Großsegel unter der Nähmaschine
gewesen. ;)Die einzelnen Arbeitsgänge wie zuvor. Einzig die Bonnets am Fock- und
Großsegel sind hinzugekommen. Die Entscheidung dazu ist mir nicht leitgefallen! Es
gibt leider sehr wenig Infos über die Segler im 16. Jahrhundert. ;(Auch meine
Neuerwerbung: "Historische Schiffsmodelle - selbst gebaut" von Klaus Krick, bildet da
keine Ausnahme.
Ansonsten ein Buch das ich jedem wärmstens empfehlen kann, der sich an die Historischen wagt.
Einfluß aud diese Entscheidung hatten zahlreiche Ablichtungen, diverser Holzmodelle
aus jener Epoche. Doch ein einheitliches Bild ist auch dort nicht zu finden.
Im nächsten Schritt werden die Rahen wohl herhalten müssen. Bis dahin Euch allen eine
schöne Woche. Euer Renee

:] Ansonsten ein ganz großes Dankeschön an alle Maiblumenfreunde.
Eure Zuversicht spornt an und hilft bereits dadurch so manche Hürde zu nehmen! :]
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 598.jpg
  • 599.jpg
  • 600.jpg
  • 601.jpg
  • 602.jpg
  • 603.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (21. August 2008, 22:16)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 065

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

202

Freitag, 22. August 2008, 11:52

Segel...

Moin zusammen,

der "Krumpel"-Effekt bei den Stoffsegeln am Modell kommt daher, daß sich der Nähfaden der so imitierten Bahnen stärker zusammenzieht, als das Stoffmaterial.

Das ist also eine Art technischer Unfall, der auch mich schon bei Seglern echt genervt hat, da echte Segel im Wind sich schön glatt ohne Schrumpeleien ausrecken.
Weder bei historischen noch modernen Segeln bleiben solche Liegefalten im Original, wenns Falten gibt, hat der Segelmacher oder Rigger geschlampert ;-)

Also alles eine Geschmackssache. Der Farbton "Naturhanffarben" ist auch relativ, da Naturhanftauwerk sich im Einsatz auf See sehr stark verfärbt. Im besten Falle hellgrau, ansonsten sehr schnell schmutzig-grau, je nach Einsatz.

Auf so alten Schiffen wurden Materialien wie Braunteer und Lohe massiv eingesetzt, besonders im Rigg, so daß auch Segel und Lieken schnell schmoddrig aussahen, also mach Dir um die dunklen Lieken bei "Granado" keine Gedanken...

Schön wirds auf jeden Fall!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

203

Sonntag, 24. August 2008, 11:11

Moin allerseits...
Die Lieken sind mittlerweile auch an den restlichen Segeln angebracht. Übung macht den Meister. Selbst die "gefährlichen" Nockhörner, alles Quatsch - Nocklegel sind es natürlich, sind mir gelungen. (also manchmal verschwimmen mir die Fachbegriffe, es werden halt immer mehr) :D
Dazu hab ich das Tau erst mal ganz normal bis zum Oberliek verklebt. Dann wurde das letzte Stückchen herausgetrennt
und das überstehende Oberliek eingepasst. Sieht deutlich besser aus, als das Aufgeklebte! :D
Dennoch werde ich die Bestehenden so lassen. ;)

Hi Hadu...

Zitat

der "Krumpel"-Effekt bei den Stoffsegeln ist also eine Art technischer Unfall, der mich bei Seglern echt genervt hat.
Also alles eine Geschmackssache
Na das ist doch mal eine Info. Danke!
Aber ich denke, ich lass es jetzt so! Mal schau'n wie's wirkt...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 604.jpg
  • 605.jpg
  • 606.jpg
  • 607.jpg
  • 608.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (24. August 2008, 11:15)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

204

Sonntag, 24. August 2008, 11:57

Nun kamen die Racks an die Reihe. Dazu hab ich die kleinsten im Kaufhaus erwerbbaren Stickperlen genommen und auf die doppelten Enden eines U-Förmig um die Rah gelegten schwarzen Fadens gefädelt. Danach kam am Anfang, sowie zwischen jeder Perle und am Ende, ein Knoten aus dünnem Nähgarn als Polster und zur Sicherung.
Inzwischen sind alle Rahen, bis auf die Rute des Lateinersegels, damit ausgestattet.
Bei der Befestigung der Rute muß ich mich noch kundig machen!
Die Reihenfolge der Bestückung wird nach den Erfahrungen mit der "Granado" diesmal von vorne nach hinten und von unten nach oben verlaufen!
Das erste Segel, die Blinde, bringt vom Text her (Buch über Mayflower) erhebliche Probleme mit.:rolleyes: Um mir die Strippenzieherei dort ein wenig verständlicher zu machen, hab ich mir Schritt für Schritt eine Skizze dazu erstellt. ?(
Vor allem das Blinde-Rack (bis 17. Jh.) und die Belegung über das Drehreep mußte ich mir mehrmals vor Augen führen.
Ich hoffe die beigefügte Zeichnung gibt den Sachverhalt anschaulich und richtig wieder.
Langer Rede kurzer Sinn - auf geht's...
Euer Renee

Sobald ich mich und das Boot enfesselt habe gibts auch Fotos von diesem
Arbeitsgang. :engel:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 609.jpg
  • 610.jpg
  • 611.jpg
  • 612.jpg
  • 613 Blinde.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (24. August 2008, 12:00)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

205

Donnerstag, 28. August 2008, 00:43

Hallo zusammen...
Nachdem ich gestern an meinem 54. Geb. so gut wie nichts geschafft habe, ging's heute zur Sache. Die "Blinde" sollte gesetzt werden. Das Buch von der Mayflower holt da mächtig aus und ich wollte mal sehen wie weit ich das umsetzen kann. ;)
Als Erstes wurden die 3mm Blöcke mit Tauwerk versehen und angebracht. Nun mußte das Segel an die Rah genäht werden. Als es schließlich am Bugspriet mit dem Rack aufgehängt werden konnte, dachte ich daß das Schlimmste nun getan sei. Aber weit gefehlt. Um der Sinnverwirrenden Leinenführung gerecht zu werden bedurfte es mal wieder einer Zeichnung. :P
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 614.jpg
  • 615.jpg
  • 616.jpg
  • 617.jpg
  • 618.jpg
  • 619 Blinde.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (28. August 2008, 00:47)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

206

Donnerstag, 28. August 2008, 00:46

Gedacht, getan - und nun ging's auch gleich besser! Die wichtigsten Leinen waren nun "schnell" verlegt und so blieb noch Zeit zwischendurch den Text zu vertiefen. Die Belegpunkte für die Brassen und Borgbrassen waren mir nicht so ganz klar. Und tatsächlich - erst nachdem ich sie festgemacht hatte, kam die große Erleuchtung. Nun mußte operiert werden, denn so lassen kam für mich nicht mehr in Frage. ;((Skizze zum Verdeutlichen anbei)
Es klappte dann auch besser als befürchtet und ich bin froh das ich den Schritt gewagt habe. :]
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 620.jpg
  • 621 Blinde.jpg
  • 622.jpg
  • 623.jpg
  • 624.jpg
  • 625.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (28. August 2008, 00:48)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

207

Donnerstag, 28. August 2008, 00:51

Nun noch ein paar Fotos vom Stand der Dinge.
Die Blinde ist mit allen beschriebenen Leinen versehen. :yahoo:
Allein die Schoten fehlen noch. Aber die kann man jederzeit anbringen.
Als nächstes sind die Segel vom Fockmast geplant. :engel:
Bis denne, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 626.jpg
  • 627.jpg
  • 628.jpg
  • 629.jpg
  • 630.jpg
  • 631.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

208

Freitag, 29. August 2008, 09:44

Moin Ihr Freunde des laufenden Gutes...
In der begreiflichen Aufregung, vor der Fertigstellung meines ersten Segels gesten Nacht, hab ich doch glatt die Pferde (stehendes Gut) vergessen. Die ganze Zeit hab ich dran gedacht und dann war es weg! Ursprünglich wollte ich sie gleich mit dem Segel an den Rahen anbringen. Nun ja, aber so ging's nun auch! Sie diehnen der Manschaft als Tritt beim Segel setzen bzw. einholen und sollten meiner Meinung nach vorhanden sein. Ging auch ganz gut von der Hand. Macht sicherlich die Übung mit Pinz (in diesem Moment ca. 9 Uhr wurde meine Internetverbindung abrupt unterbrochen und ließ sich auch nicht wiederherstellen) ;(
Was war passiert???
Nun Vorgestern erreichte mich am späten Nachmittag ein automatischer Anruf der Telecom. Ich würde am 28.08. (also Gestern) auf meine gewünschte Vertragsanpassung umgestellt und mein DSL-Anschluß stehe daher kurzfristig nicht zur Verfügung!
Ich dachte mir nichts dabei, da dieser Vertragsabschluß auf DSL 16000 wegen der zu geringen Einspeisung des Providers TeleKom, im T-Kom Laden vor Monaten anuliert wurde. So dachte ich zumindest! :rolleyes:
Gegen Mittag kam dan mit der Post eine Autragsbestätigung der Telekom über eine Vertragsänderung. Ich war baff... 8o8o
Der einzige bisher positive Aspekt der Angelegenheit war: Ich hatte bei der Fehlersuche unterm Schreibtisch gewischt und die Kabel neu geortnet. Und da mein Win XP auch mal wieder seine Macken hatte eine Neuinstallation vorbereitet. :]
Auf jeden Fall gings mit dem Brief erst mal zum Telekon-Laden, denn wenn die Umstellung denn nun wirklich Schuld an der Misere wäre, bräuchte ich ja auch ein neues leistungsfähigeres Modem.
Im Laden traf ich glücklicherweise auf genau jene nette Mitarbeiterin, mit der ich damals den Vertrag anuliert hatte. :D Sie war zunächst genauso irritiert wie ich, gab sich aber die größte Mühe hinter das Geheimnis zu kommen. Da auch für sie eine Klärung über die Hotline unmöglich schien (Bitte Warten... bitte warten...) ;) kamen wir überein, das sie mir ein taugliches Modem kostenfrei zum Testen zur Verfügung stellte.
Bis zum Abend hatte ich dann ein frisches "XP" und tatsächlich (es ist kaum zu glauben!) die schnellste Internetverbindung meines Lebens! Zur Zeit installiere ich gerade meine Programme und werde den Vertrag wohl beibehalten.
Und nun will ich den angefangenen Satz erstmal zu Ende bringen!

"Macht sicherlich die Übung mit Pinzette und Faden!" :]

Mal seh'n was sich in Sachen T-Kom noch so tut,
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 632.jpg
  • 633.jpg
  • 634.jpg
  • 635.jpg
  • 636.jpg
  • 637.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (29. August 2008, 09:53)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

209

Dienstag, 2. September 2008, 00:02

schönen guten Abend...
Für die nachfolgenden Arbeiten an der Takelage, hab ich mir erst mal die Zeichnungen kopiert und an die Wand gehangen. Vom vielen hin und her blättern, zwischen dem Text und den Zeichnungen, wird man sonst irre im Kopf. :evil: :rolleyes: :D Nach der schnell erstellten Skizze wurden nun die Rahen, bis auf die Rute des Besanmastes, mit Blöcken bestückt. Anders als bei der "Granado" konnte ich diesmal für die Marsrahen auf 2mm Blöcke (sonst 3mm) zurückgreifen.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 638.jpg
  • 639.jpg
  • 640 Rahen.jpg
  • 641.jpg
  • 642.jpg
  • 643.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

210

Dienstag, 2. September 2008, 00:05

Nun tauchte ein neues Wort auf. Im Zusammenhang mit den Fall's der Fock- und Großrah kam ein "Kardeelblock" ins Spiel. Ich hab dazu einen Doppelblock mit einer Querbohrung versehen. Er wird nicht, wie ein Block festgebunden, sondern mit dem Falltackel frei hängend verbunden. Unten wäre ein 3zügiger Flaschenzug, der bei mir jetzt nur aus zwei Zügen besteht. Dieser wird im weitern Verlauf mit den Knechten verbunden.
Wenn's klappt wird als nächstes der Fockmast mit Segeln bestückt. ;)
Tschüß denn sagt, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 644.jpg
  • 645.jpg
  • 646.jpg
  • 647.jpg
  • 648 Kardeelblock.jpg
  • 649 Kardeelblock.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 3. September 2008, 18:52

Tach zusammen...
Wie versprochen geht's jetzt mit der Besegelung des Fockmstes weiter.
Da muß als erstes das Fockuntersegel her. Zuvor hab ich aber erst mal noch die Pferde an allen Rahen montiert, das ist sonst am gesetzten Segel recht lästig. Nun wurde das Segel an die Rah genäht. Den richtigen Bogen hab ich dabei noch nicht raus, aber es hängt. Wie bekommt man das Segel aber nun an den Mast? Mal seh'n was mein Buch dazu aussagt? Beim anschließenden lesen und blättern wurde mir ganz mulmig zumute! :rolleyes:Da fehlt ja noch zumindest die Hälfte! ;(Sprutgordings, Bauchgordings, die Geitaue und die Toppnanten müssen erstellt, bzw. vormontiert werden. Wobei die Spruten mal wieder eine besondere Herausforderung waren. :DAlso erst einmal zeichnen!
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 651.jpg
  • 652.jpg
  • 653.jpg
  • 654.jpg
  • 655.jpg
  • 656.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (3. September 2008, 18:57)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 3. September 2008, 19:00

Dabei kommt mir so eine Idee, :engel: wie man das Ganze auch in die Praxis umsetzen kann. Ich weiche dabei zwar von den Vorschlägen des Autors erheblich ab, aber der Erfolg läßt sich sehen. :] Anbei eine Skizze wie ich die Sache angegangen bin. Im Buch wird übrigens zuerst das Segel an den Mast gebracht und anschließend am montierten Segel genäht. :evil: Bei aller Liebe, das trau ich mich nicht. Ob mein Versuch überhaupt funktioniert ist auch noch offen, denn die Montage steht noch bevor. :D Mal schau'n wie's so klappt.
Bis dahin viel Spaß im Hobby, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 657.jpg
  • 658.jpg
  • 659.jpg
  • 660.jpg
  • 661.jpg
  • 662.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 3. September 2008, 22:40

Auf get's...
Unbewußt versuchte ich mit allen Mitteln das Anbringen des Focksegels zu verzögern. Immer viel mir noch etwas ein, das ich vergessen hatte oder vorbereiten könnte. Und sei es neuen Kaffee aufsetzen oder eine Zigarette auf Vorrat drehen. :DNun ja, es war ja auch nicht gerade wenig was ich mir vorgenommen hatte. Als Letztes fielen mir noch die Legel für die Bauchgordings ein.
Dann aber half alles nichts mehr - Das Ding mußte dran! :genau:
Es klappte dann auch besser als in den kühnsten Träumen erwartet.
Ich glaube die Vorbereitungen waren maßgeblich daran beteiligt. :DAls Erstes hab ich die beiden Tauenden des Falls unter die Rah gezogen und mit Klammern befestigt. Das gab schon mal einen gewissen Halt. Nun wurde das Rack um den Masten gelegt und mit der Rah vebunden.
Jetzt konnte ich in aller Ruhe die Fall-Enden vertäuen. :]
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 663.jpg
  • 664.jpg
  • 665a.jpg
  • 665b.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (3. September 2008, 22:40)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

214

Mittwoch, 3. September 2008, 22:43

Im nächsten Schritt wurden die Toppnanten von der Mitte aus, nach rechts und links durch die Blöcke und dann wieder zum Mast hin verlegt. Wie gut das ich die Löcher der Blöcke vorher noch mit einem Bohrer geglättet hatte, :D die Taue ließen sich so mühelos durchfädeln. Im letzten Schritt wurde in gleicher Manier das Tauwerk für die Spruten angebracht. Ich glaube, ich kann mit dem Ergebnis, wie die Fotos belegen, zufrieden sein. :] Für heute reichts! Morgen werde ich die Taue an Deck belegen (festmachen). Dann gibt's auch wieder ein paar Fotos vom Gesammteindruck.
Bis dahin ein gut's Nächt'le, :gaehn:
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 667.jpg
  • 668.jpg
  • 669.jpg
  • 670.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

215

Mittwoch, 3. September 2008, 23:20

Lieber Renee,

es ist keine Frage, dass ich Deinen Baubericht von Beginn an verfolge.

Ich muss Dir ein großes Lob für die Qualität Deines Berichtes ausprechen. Du packst in Deine Trickkiste und erläuterst sie immer schön mit Skizzen. Du zeigst, dass Du Dich in die Materie eingearbeitet hast. :respekt:

Ich denke vor ein paar Monaten wärst Du bei der Millionenfrage bei GJ mit "Was ist ein Toppnanten", schon bei 500.000,-- Euro ausgestiegen. Wenn bei 250.000,-- die Frage nach "Sprutgordings" gekommen wäre, hättest Du Dich mit nur 125.000,-- zufrieden geben müssen. :D

Kartonbau.de bildet und deshalb, schön Dich hier zu haben.

Servus
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 4. September 2008, 08:42

Moin zusammen, moin Ren...
Als ich heut morgen (habe Urlaub) nachschaute, wie denn wohl die Reaktionen auf das gesetzte Segel sind, gingen Deine Worte runter wie Öl. :]

Zitat

es ist keine Frage, dass ich Deinen Baubericht von Beginn an verfolge
Freut mich ungemein das Du dabei bist. (der Mann mit der "Bimm") :yahoo:
Und Recht hast Du mit Deinen lieben Worten allemal. Vor etwas mehr als einem Jahr waren das alles "bömische Dörfer" für mich. Selbst bei Fertigstellung der "Granado" hätte ich vieles als Seemannsgarn durchgehen lassen. Aber durch die Recherchen und mit Hilfe des Forums sammelt sich so einiges an Wissen an. Und das betrifft nicht nur das "Handwerk"!
Kartonbau.de bildet :genau: Danke für Dein Lob! :]
Euer Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 4. September 2008, 22:26

n'Abend Kollegen...
Heut war weitgehend Ruhe angesagt. Aber die Taue sind dennoch belegt. Die Bauchgordings des Focksegels sind sogar noch hinzugekommen. Dann hab ich ein wenig mit den Ladetakeln herumexperimentiert. Sie lassen sich problemlos überall einhaken.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 671.jpg
  • 672.jpg
  • 673.jpg
  • 673a.jpg
  • 674.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

218

Donnerstag, 4. September 2008, 22:28

Anbei ein paar Fotos vom Bauvortschritt und ab Morgen geht's an's Vormarssegel mit seinen "Strippen". :rolleyes:
Tschüß dann, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 675.jpg
  • 676.jpg
  • 677.jpg
  • 678.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

219

Freitag, 5. September 2008, 15:32

Es lief einfach zu gut heute morgen...
Nachdem ich alle möglichen, bzw. notwendigen Strippen an das Vormarssegel geknüpft hatte, ging's an anbringen desselben. Ich konnte es dabei sogar auf der Mars abstellen und so die ersten Beiden Taue des Fall's unter die Rah hindurchziehen. Nun konnte in bewährter Manier das Rack befestigt werden. Passt, wackelt (das soll so sein) und hat Luft. Damit mich beim weiteren Werkeln die überstehenden Tauenden nicht stören nahm ich die Schere zur Hand.
Schnipps das Erste viel. :D
Und nocheinmal. Zielen, ansetzen, schnipps! :oops:
Das zweite viel auch und die Stage gleich hinterher!!! @)
Grrrr - Himmel Arsc... und Nähgarn! Volltreffer - Schiff versenkt.
Was tun sprach Zeus? Und mir damit aus der Seele.
Du bist ja vielleicht ein Arsc... schien das Bild meiner Holden über dem Schreibtisch sagen zu wollen. :rotwerd:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 679.jpg
  • 680.jpg
  • 681.jpg
  • 682.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

220

Freitag, 5. September 2008, 15:34

Aber bevor mich der Zorn übermannt mach ich erstmal weiter!
Irgendwie krieg ich das schon gebacken! :engel:
Nun wurden ersteimal die verbliebenen Fäden sortiert und gerichtet.
Um die hinter dem Segel angebrachten Geitaue durch die Mars ziehen zu können, hab ich mit den Schlappgordings das Segel hochgezogen und an der Schreibtischleuchte angehangen. So ließ es sich gut hantieren. :]
Soweit war alles geordnet und ich konnte mich meinem Malheur wieder widmen.
Als Erstes wurden die Reste rigoros entfernt. Vor allem der Block, der janoch am Vorstengetakelläufer befestigt war machte mir Sorgen. :rolleyes:
Aber mit einer neuen Schneide im Skalpel hatte auch er keine Chance. :D
Inzwischen ist das Stag wieder um den Block gezeist und auf dem Weg zum Marsstengetop.
Sobald die Sache abgeschlossen ist und das Segel hängt, gibt's mehr. :genau:
Für mich gibt's jetzt erstmal 'n Kaffee...
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 683.jpg
  • 684.jpg
  • 685.jpg
  • 686.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

221

Freitag, 5. September 2008, 22:01

Es hat gekappt...
:yahoo: :wiegeil: :genau:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • S6300450.jpg
  • S6300451.jpg
  • S6300452.jpg
  • S6300453.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

222

Freitag, 5. September 2008, 22:02

Tatsächlich, es hat wirklich gekappt...
:yahoo: :wiegeil: :genau:
Aber jetzt ist schluß - mir reicht's für heute :gaehn:
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • S6300454.jpg
  • S6300457.jpg
  • S6300459.jpg
  • S6300460.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (5. September 2008, 22:03)


Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

223

Montag, 8. September 2008, 16:05

Hi Renee,

@) @) @)
was muss ich da nach meinem Urlaub sehen... :yahoo:
Absolut bewundernswert, wie Du Dich in die Materie einarbeitest und das dann umsetzt =D> =D>
Ich könnte mir die ganzen Fachbegriffe wohl gar nicht erst merken, geschweige denn, sie modellbauerisch umsetzen.
Ganz großes Kino, was Du hier zeigst (wann sehe ich die "Maiblume" denn live? :D ).

Ich bin schwer beeindruckt =)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

224

Montag, 8. September 2008, 20:32

Hallo Freunde von Nadel und Faden...
Und "es" bewegt sich doch! :D Könnte man in Abwandlung eines bekannten Spuches sagen. War aber auch 'ne elende Schinderei. Den gesammten Sonntag sowie den
größten Teil des heutigen Tages, hab ich an der Erprobung des Großsegels gearbeitet. Fakt ist, ich werde es aufgeien! Und wie ich es vorhabe, scheint auch zu funktionieren. Ein Problem von vielen ist, der Stoff. Das größte aber ist und bleibt: Ich weiß einfach nicht wie so etwas in der Realität von Statten geht. ?( Wie wird es gemacht? In welcher Reihenfolge werden die Taue bewegt? Die statische Darstellung an diversen fantastischen Modellen hilft da recht wenig weiter. ;( Wie's hinterher aussehen soll ist mir schon klar! nur wie kommt man da hin? Gestern hab ich das Segel fünf- und heute drei mal auseinander genommen, weil es meinen Vorstellungen einfach nicht entsprach oder weil ich durch verschiedene Fotos auf eine neue Fährte gestoßen war. Bis auf den letzten, verheißungsvollsten Versuch, wurde alles im Trockendock auf dem Schreibtisch getestet und bei dem Kabelsalat kann es einem schon wirr im Kopf werden. :rolleyes:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 693.jpg
  • 694.jpg
  • 695.jpg
  • 696.jpg
  • 697.jpg
  • 698.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

225

Montag, 8. September 2008, 20:39

Sei es wie's sei...
Auf jeden Fall hängt das Segel inzwischen am Mast. :]
Ein weiterer Test ergab, es läßt sich duch ziehen der Leinen bewegen. Ein Festsetzen der Taue ist aber noch nicht ratsam, weil die Großrah erst noch mit den Schoten nach hinten abgesichert werden muß.
Ich sag's mal so: Die Hoffnung stirbt zuletzt. :genau:
Auf geht's an's Großmarssegel. ;)
Bis dahin, Euer Renee

***************

Hi Lars...
Wieder im Lande? Schön das Du Dich so umgehend meldest. Ich war schon am Überlegen wann Du wohl zurück kommst.
Und - äh, Danke für die "Blumen"! :rotwerd:
"Live" gibts die Maiblume wohlmöglich bereits am Wochenend. Aber ich denke wir bleiben in Verbindung!
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 687.jpg
  • 688.jpg
  • 689.jpg
  • 690.jpg
  • 691.jpg
  • 692.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (8. September 2008, 20:40)


bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

226

Dienstag, 9. September 2008, 06:05

Hallo Renee,

sieht phantastisch aus - weiter so!@)@):super::super:

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bauerm« (9. September 2008, 18:07)


DragonFan

unregistriert

227

Dienstag, 9. September 2008, 08:18

Hallo Rene,

@) WOW wie echt und sauber Arbeit :super: :super:

Gruß DragonFan

228

Dienstag, 9. September 2008, 08:53

Moin Renee,

kann nur sagen :respekt: :super: :meister:....

schöne Grüße

Schrat

Hanc

Schüler

  • »Hanc« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 9. April 2008

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

229

Dienstag, 9. September 2008, 09:52

Servus Renee!

Freue mich zu sehen wie du deiner Mayflower "Flügel" verpasst! Super wie du die Sache angehst und mit wie viel Enthusiasmus du die Details erforscht...

Bei mir geht auch endlich wieder was weiter - die Bewaffnung der Alert schreitet voran. Während ich das Forum abgrase trocknen die letzten 5 Lafetten.

Immer weiter so!
Christian
Im Bau: HM Cutter Alert (Shipyard)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

230

Sonntag, 21. September 2008, 21:59

Guten Abend allerseits...
Nach einem Bastel-Ausflug in die Westernwelt (Baubericht folgt wegen Geburtstag erst am 01.10.), gehts seit heute weiter mit der Maiblume. Junge, junge da muß man sich aber erst mal wieder reindenken! Wo war ich bloß stehengeblieben? Ja richtig das
Großmarssegel mußte gesetzt werden. In gewohnter Manier wurde zuerst das Fall
provisorisch montiert um dann das Rack um die Stenge zu schlingen. Dann die Toppnanten und nun die Geitau... verflixt, die hab ich tatsächlich vergessen. Macht aber nichts, ich bin mit der Pinzette so geübt, das ich sie auch jetzt noch anbringen kann. So langsam nehmen die Fäden überhand. Darum wende ich mich anschließend den Brassen des Fockmastes zu. Das geht besser als erwartet und die kleinen Ösen an den Belegnägeln taten das Ihrige dazu. Diser vordere Teil ist nun nahezu komplett. Als letztes für heute habe ich noch die Schoten des Großmarssegels verlegt.
:yahoo: So - das fünfte Segel hängt. :genau:
Bevor ich aber nun an's Belegen denke, muß erst mal sortiert werden.
Bis denne, Euer Renee :]
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 693.jpg
  • 694.jpg
  • 695.jpg
  • 696.jpg
  • 697.jpg
  • 698.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

231

Samstag, 27. September 2008, 12:50

Hi Norman und alle anderen Freunde der Maiblume...

Zitat

die Schwanten an der Kneizfuddel
Genau meine Meinung! Irgendwie fehlen die noch. :genau:
Aber Spaß beiseite, seit dem ich mich für die "Historischen" interessiere, hab ich meinen Wortschatz enorm aufgestockt. Freiwillig??? :rotwerd: Nee, mir blieb einfach nichts anderes übrig!
Und nun ein paar Impressionen vom Bauvortschritt. :]
Am Großmast sind alle Segel mit den entsprechenden Tauen belegt. Das aufgegeite Großsegel werde ich so lassen und denke es ist diesmal richtiger als bei der "GRANADO". Bevor ich nun den letzten Mast mit dem Besansegel angehe, habe ich begonnen die bisherigen Belegpunkte mit zusammengelegten Leinen (in Rollen, Ringen und Schleifen) zu bestücken. :rolleyes: Auch wieder so eine Arbeit, die meine Geduld zu strapazieren vermag. :evil: Aber sonst würde an dem schönen Schiffchen was fehlen und die Arbeit wäre nur halb getan. Also keine Müdigkeit vorschützen - auf geht's. :D
Mit einem lieben Gruß, euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 701.jpg
  • 702.jpg
  • 703.jpg
  • 704.jpg
  • 705.jpg
  • 706.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

232

Samstag, 27. September 2008, 13:08

absolut sensationell was du da leistest!
das mag ich so am kartonbau;denn wenn man sich für das modell wirklich interessiert und recherchiert,dann lernt man unheimlich dazu...


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

233

Samstag, 27. September 2008, 13:47

Hallo Renee, you are absolutely the king of rigging! :super: :super:
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

234

Samstag, 27. September 2008, 14:32

Fabulous modeling work, with wonderful photos showing the process......... =D> :prost:
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

235

Samstag, 27. September 2008, 15:45

Hallo Renee,

das ist ja dann schon der Endspurt zum Besan. Mir gefällt Deine Vorgehensweise und die Art, wie Du die Probleme löst, ausgezeichnet - von der Umsetzung am Modell ganz zu schweigen.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg

Michael

PS.: Hast Du Dir schon gedanken für die nächste Kiellegung gemacht?
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

236

Samstag, 27. September 2008, 17:51

Abend Renee,

Hab ich glaub noch nicht viel verwendet, aber jetzt ist's nötig: :meister: :meister:
Für mich als Nobody in Sachen anspruchsvolle Segelsetzung bleibt mir schon seit längerer Zeit nur das Staunen und der Versuch etwas lernen zu können... :super:

freu mich schon aufs fertige Modell,

Gianluca
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

237

Samstag, 27. September 2008, 22:55

n'Abend Freunde, ich meine natürlich Maiblumenfreunde...
Sooo viel liebe, aufmunternde Post - :]na das freut den alten Recken natürlich besonders! :]
Und das spornt an! Da werd ich wohl nächste Woche (auf der Zielgeraden?!?), nochmal alles geben was drinn ist. :genau:Allerdings ist auch noch einiges zu tun! Außer dem Besanmast mit seiner Takelung fehlen noch alle Bulins, die Halsen, die Flaggen und last but not least die beiden Anker sowie die Schiffsglocke! Das ist selbst für ein paar Tage Urlaub (ich hab ihn) fast zuviel. :zweifel:Genug geredet, :engel:gehen wir's an... ;)
Euer Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (30. September 2008, 13:47)


Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

238

Montag, 29. September 2008, 22:47

Hallo (Mai)Blumenkinder...
Viel Neues gibt es nich zu schreiben, obwohl mein Kopf vom Takeln raucht.
Gegen acht Uhr heut Morgen nahm das Drama seinen Lauf. Ich wollte mal eben die Bugpartie mit den Schoten, Halsen und Bulins fertigstellen, damit ich mich morgen ganz dem Besanmast widmen kann. So dachte ich jedenfalls. Also das Buch zur Mayflower aufgeschlagen und erst mal lesen. Nachdem ich den Absatz "Blindeschoten" 6 bis 8 mal durchgelesen und noch immer nicht im Ansatz verstanden hatte, ;(versuchte ich mir über diverse Fotos ein Bild zu machen.
Zwischendurch ging immer wieder das Telefon. :evil:
Herzlichen Glückwunsch-, spreche ich mit Herrn Fabisch persönlich-, Sie haben eine
Reise gewonnen, und ich konnte eine Tageszeitung abonieren! :rolleyes:
Wie, so frage ich Euch, soll man da einen klaren Gedanken fassen? ?(
Nach etlichen Rauchstäbchen und einigen Tassen Kaffee, kam dann beim zurückblättern/lesen ein erster Schimmer. Es fehlten definitiv einige Sachen. Der Blinde-Schotstander genauso wie die Bohrungen in der Galionsreling für die Fockhalsen. Das eine wurde in einem Nebensatz erwähnt, das andere galt es unter "Modifikationen" zu finden. Gegen Mittag hatte ich ein Skizze mit dem wahrscheinlichen Verlauf der Leinen fertig. Nun mußten Augbolzen, Doppel- und Einfachblöcke bereigestellt werden. Dann kam lieber Besuch und danach kam ich (inzwischen wieder, mental auf dem Teppich), endlich dazu meine Leinen und Taue zu ziehen. :]Ja, - wenn's erst mal fertig und angebracht ist, leuchtet es auch spontan ein. Ist doch logisch - oder? Ist alles klar und eindeutig! Hinterher ist man immer schlauer! :DBelegt, also festgemacht hab ich noch nichts. Erst wenn morgen die Bulins angebracht sind. ;)Die kleinen Blöcke hab ich schon ausgesucht, doch für mehr fehlt es heut Abend an Konzentration.
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 709.jpg
  • 710.jpg
  • 711.jpg
  • 712.jpg
  • 713.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (30. September 2008, 13:46)


bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

239

Dienstag, 30. September 2008, 07:27

Hallo Renee,

dies wird ein Schmuckstück und Hingucker!!!! @)

Ich habe einmal eine Maiblüte im Maßstab 1:64 vor vielen Jahren getakelt. Daher weiß ich noch, welche Arbeit dies war. Dein Ergebnis überzeugt

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

240

Dienstag, 30. September 2008, 11:50

Guten Morgen Michael...
Danke für das "Schmuckstück und Hingucker"!!! :]:]:]
Und da Du Dir diese Prozedur auch schon mal gegönnt hast, weißt Du ja "was Sache" ist.
Es hält halt immer wieder mehr auf, als gedacht. Ich bin gerade dabei die Bulins vom Fock- und Fockmarssegel anzubringen. Das dafür am Bugspriet natürlich auch noch kleine Blöcke vertäut werden müssen, hab ich zu Beginn glatt übersehen. Nun denn, ich hab sie jetzt dran. Das Unangenehme war allerdings, sie mußten durch die bereits bestehende Takelung hindurch um den Bugspriet verlegt werden. Dennoch macht mir das Takeln großen Spaß. Und wenn man zwischen den :evil:Verzweifelungsanfällen :rolleyes:eine kleine Rauch- und Kaffeepause einlegt, geht's anschließend um so besser weiter! :]
Bis später, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 714.jpg
  • 715.jpg
  • 716.jpg
  • 717.jpg
  • 718.jpg
  • 719.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (30. September 2008, 13:45)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks