Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Februar 2008, 09:14

Masten der USS Mendota

Hallo Modellkapitäne und Scherenmaate,

in der Abteilung Downloads gibt es das USS Mondota, einem Seitenraddampfer aus der Zeit des amer. Bürgerkrieges. Auf dem beigefügten Bild, sieht man, dass die Stangenfüße an den Masten sehr weit nach unten gehen. War das so richtig? Wer weiß mehr darüber?Mit freundlichen Grüßen.

modellschiff
»modellschiff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN0987.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (8. Februar 2008, 09:17)


bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Februar 2008, 09:45

Hallo Modellschiff,

die Stengen wurden gefiert wenn das Schiff

- einen Sturm abzureiten hatte
- unter einer Brücke durchzufahren musste
- bei längeren Liegezeiten
- bei Reparaturen in der Takelage
- im Gefecht? (weiß ich nicht ob dies gemacht wurde)

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Februar 2008, 10:04

Haöllo bauerm,
danke fürdie Nachricht, d. h. die Stenge, so wie abgebildet , ist im abgefierten Zustand gezeigt. Ist das richtig interpretiert?


Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Februar 2008, 10:09

Hallo Modellschiff!

Wie Michael schon geschrieben hat, sind die Stengen weggefiert. Auf diesem Bild des Schwesterschiffs USS Winooski kannst Du sehen, wie das im Normalzustand aussehen würde.

Ich nehme mal an. daß die Stengen nur für's Segeln wirklich nützlich waren. Der Amerikanische Bürgerkrieg zur See bestand aber hauptsächlich in der Blockade der Südstaatenhäfen und spielte sich dementsprechend auf Flüssen und in Flußmündungen ab, da waren die Segel wahrscheinlich selten gefragt.

Ansonsten, gib mal

Zitat


in Google ein, das führt Dich zu vielen, vielen Bilddokumenten dieser Boote!

Viele Grüße!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Social Bookmarks