Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 12. September 2017, 10:39

Wanni: F-4J Phantom II, GPM (1b)

Rumpf: Mitte

Ich beginne mit dem Rumpf-Mittelteil (Segmente 9 10 11)
Die einzelnen Segmente müssen gut gerillt und vorgerundet werden:



Und da geht‘s schon los 8| :

Teil 9 besitzt die Öffnung für den Luftbetankungs-Stutzen, allerdings den von der Air-Force.
Witzigerweise hat GPM den bei dem allerersten Modell weggelassen:



Beim Modell der F4-E isset richtig:



Die F4-J hat die Luftbetankungs-Sonde rechts neben dem Copiloten, was sogar grafisch angedeutet ist(eingeklappte Sonde):



Boah...blöd...naja, ich werde Teil 9 mit quasi geschlossener Air-Force Sonde versehen... :pinch:

Obwohl die Basis des F4-J Navy Modells die F4-C Vietnam Version ist, haben se hier dat Teil 9 der F4-E genommen....
Die wollen mich doch nur verwirren... :wacko:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 12. September 2017, 11:48

Wanni: F-4J Phantom II, GPM (1c)

Rumpf: Mitte

So, Segment 9 wird <repariert>:



Nun kann Segment 10 angeklebt werden. GPM empfiehlt in der Anleitung, die Klebelasche auf dem Spant anzubringen, und dann die Rumpfsegmente mit dem Spant+Klebelasche zu verbinden.
Wanni empfiehlt: Die Segmente mit der Klebelasche verbinden und dann den Spant einkleben:





Sieht noch ein bisken exotisch aus, aber wenn mehrere Segmente dazukommen, wird‘s gut... ^^
...hoffentlich... ;(

...jaja, wird schon.... ;)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 12. September 2017, 16:52

Noch kurioser ist der Einbau des Cockpit. Um die Rumpfform beizuhalten habe ich beim Cockpitsegment die beiden Spanten eingeklebt und dann den vorgearbeiteten Cockpit-Bereich aufgeschnitten. Ohne vorherige Einschnitte und Rillung wäre dies schon mal kaum möglich. Der Einbau der vorderen Instrumententafel erfodert dann schon mal Gummifinger. Ein nachträgliches Einlassen der Bodengruppe mit Zwischenwand ist gar nicht möglich. Entweder man entfernt den hinteren Spant, oder man "frickelt" die Bodengruppe mit der Trennwand in dem Segment zuammen.

Servus Rudolf,
das Cockpit zusammengeklebt und zusätzlich hatte ich schon den Fahrwerkschacht unter das Cockpit geklebt. Den hinteren, größeren Spannt noch nicht in das Cockpitsegment geklebt. So konnte ich das fertige Cockpit von hinten in das Cockpitsegment einschieben und es blieb genug Platz um die Laschen an die Wand zukleben. Jetzt erst die Rückwand(Spannt) einkleben. Diese Methode wende ich fast immer an und es gab nur gute Erfahrungen damit. Die Methode das Cockpit von oben in die Öffnung zuschieben, nein zu drücken ist nicht so erfolgreich. Schau noch mal meinen Baubericht.
Ansonsten klapp es doch recht gut.
Gruß Thomas

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 12. September 2017, 16:59

F-4B Phantom II

Und weil Rudolf schon recht weit ist, gibt es für ihn eine kleine Belohnung. Nur wenn Tanja was zeigt, gehts auch bei mir weiter!
Gruß Thomas
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (5).JPG
  • F-4B Phantom II (6).JPG
  • F-4B Phantom II (7).JPG
  • F-4B Phantom II (8).JPG
  • F-4B Phantom II (9).JPG
  • F-4B Phantom II (10).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (14. September 2017, 15:04)


  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 12. September 2017, 17:56

Nur wenn Tanja was zeigt, gehts auch bei mir weiter!
Gruß Thomas
ähm,wie jetzt?Was soll ich zeigen? Hab nix zum zeigen, ;( :whistling: :D

Warte immer noch auf Post von Slawomir,trotz das am Letzten Donnerstag schon per Email Bescheid bekam,das es versendet wurde.
Mal gespannt wann es einfliegt endlich mal.
Kann sich nur um Jahre handeln,gibt bestimmt eine Schneckenpostlieferung :D

Gruß
Tanja.

P.S. Kannst also ruhig weiter machen/zeigen.
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Rudolf

Fortgeschrittener

  • »Rudolf« ist männlich

Beiträge: 252

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2005

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 12. September 2017, 18:26

Hallo Maxe (Thomas)
ich bni schon wieder ein Stück weiter, habe nun Teil 9 und 10 (Rumpfende) fast fertig. und die gleichen durch deinen Baubericht vorgewarnten Erfahrungen gemacht Ich lese im Normalfall erst Deinen Baubericht bevor ich weiter werkel :rolleyes:
Ich habe den Cockpitboden mit der Trennwand im Segment zusammengeklebt, war natürlich umstädlicher als draussen, ich wollte aber den voreilig verklebten Spant nicht wieder rausrupfen.
Welche Phantom hast Du denn unters Messer genommen, ich bin ja kein guter Kenner der Fliegersparte.

Gruß Rudolf

87

Dienstag, 12. September 2017, 20:33

Ein bisschen geht es weiter an der F-18.
die Lufteinlässe sind kompliziert. Hier musste ich nachdenken. Aber es scheint zu klappen.

Die gekaufte Farbe macht auch ihren Job. Die Ausbesserungen sind nur noch minimal sichtbar.

Ich bin zuversichtlich, dass am Ende ein halbwegs vorzeigbares Modell entstanden ist... :thumbsup:
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0951.JPG
  • IMG_0952.JPG
  • IMG_0953.JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 12. September 2017, 21:11

Welche Phantom hast Du denn unters Messer genommen, ich bin ja kein guter Kenner der Fliegersparte.

Rudolf,
hier ist sie.
»Maxe« hat folgendes Bild angehängt:
  • F-4B Phantom II (00).JPG

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 13. September 2017, 12:24

Wanni: F-4J Phantom II, GPM (1d)

Rumpf: Mitte und Verstärkungen

Ich verstärke den Rumpf von innen mit meinen berühmten Karton-Stahl-T-Trägern (früher hatte ich ja Wellpappe genommen, damals, als ich noch der König-der-Wellpappe war)



Das nächste Segment 12 ist im Bausatz zweimal identisch vorhanden. Man kann ja zwei verschiedene Varianten bauen. Daher sind auch Rumpfteile mit zwei Kennungen vorhanden.
Segment 12 ist aber bei beiden Versionen gleich...etwas verwirrend :wacko: :



Aber jetzt muss man aufpassen und sich das richtige Segment passend zum Seitenleiterk raussuchen:



...ich baue ja das ganz gelbe...
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

minifly

Fortgeschrittener

  • »minifly« ist männlich

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 21. April 2005

Beruf: DV-Kaufmann, ex-Goldschmied

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 13. September 2017, 18:30

... hm, hm, hm ...
Düsenjäger, was schnelles, was Verrüktes ??

Da liegen aber noch die noch nicht fertigen Connies in der Spur ...

... ne G-91 in 1-144 ? (Verrückt JA, schnell eher nicht)
... die TSR-2 1-33 ? ( Schnell JA aber im normalen Maßstab eher nicht Verrückt)
... einen der alten Fly-Doppelbögen ? MIG-15 & F-86, Harrier & Etendart ?
... 'ne Prowler, Skyhawk oder Intruder ?

mal schauen was ich mir hierfür auf den Tisch packe.
Dauert noch aber kommt

so long Helmut
bbo

  • »ju52-menden« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 19. April 2014

Beruf: Technischer Kaufmann

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 13. September 2017, 20:47

Hallo,
im Laufe der Woche habe ich etwas Zeit zum Bauen gehabt.
Die „Zigarre" ;) wurde vervollständigt, der Lufteinlass mit Landescheinwerfer ( ?( ) im Bug und die Düse im Heck wurden eingebaut.
Dann habe ich festgestellt, dass ich bzw. meine Baucrew am Sonntag, im Übereifer der Planerfüllung, einen Fehler gemacht haben. :cursing:
Dazu aber später mehr.


Bis dahin gutes Gelingen

Thomas
»ju52-menden« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-06.jpg
  • Bild-07.jpg
  • Bild-08.jpg

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 14. September 2017, 15:02

F-104G Starfighter

Damit es mal weiter geht
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104 (1).JPG
  • F-104 (2).JPG
  • F-104 (3).JPG
  • F-104 (4).JPG
  • F-104 (5).JPG
  • F-104 (6).JPG
  • F-104 (7).JPG
  • F-104 (8).JPG

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 14. September 2017, 17:42

Wanni: F-4J Phantom II, GPM (1e)

Zitat

Massen-Modellbauer-Maxe:
Damit es mal weiter geht

Damit es hier mal weitergeht???? ?(

Rumpf: Mitte und Lufteinlauf

Segment 8 schliesst den Mittelrumpf nach vorne ab (Lufteinlauf, Triebwerke)



Hui, komplizierte Rumpfform:



Ich habe noch Zwischenwände als Verstärkung eingeklebt. Ich habe nur immer einen Spant genommen. Man muss aufpassen, dass sich der Rumpf nicht verdreht:



Der mittlere Rumpf ist bereits knapp 25cm lang;



Dat wird ein grosser Koffer.... 8|
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 14. September 2017, 19:09

F-104G Starfighter


Damit es hier mal weitergeht????


Na bei mir Wanni!
Und jetzt auch bessere Fotos.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G (9).JPG
  • F-104G (10).JPG
  • F-104G (11).JPG
  • F-104G (12).JPG
  • F-104G (13).JPG
  • F-104G (14).JPG
  • F-104G (15).JPG
  • F-104G (16).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (16. September 2017, 12:42)


95

Donnerstag, 14. September 2017, 21:47

So, auch bei mir ging es etwas weiter, die Heckflosse ist unter viel fluchen dran. ich muss mir echt mehr Zeit zum Anpassen nehmen. Die Teile sind sehr passgenau, nur die Konstruktion des Spantengerüstes ist etwas"freihändig", man muss sich einfach Zeit nehmen.





Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (15.09.2017)

96

Donnerstag, 14. September 2017, 21:52

@Maxe

ahh, sehr schön der sSternenkämpfer von Scissor´n´planes. Hatte ich auch schon mal in der Mache im 1:250er Maßstab. Vielleicht kannst du die Nase noch etwas korrigieren? Da ist bei der Konstruktion leider nicht so richtig drauf geachtet worden, die muss mittiger in die Flucht, nicht so stupsnasig nach oben. Just my 2 cents

Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

97

Freitag, 15. September 2017, 11:08

taaaach zusammen,auf in den Kampf :thumbsup:

so,heut hat mich der Postbote beglückt und mir mein großen Umschlag von Slawomir übergeben.
Da sind sie nun ,die beiden Nato-Diesel (so wie Haddu sie nannte ).

War etwas überrascht von der F 4B.Lose alte etwas stabile Bögen,alles matt.Ein Blatt Bauanleitung,durch die ich mich schweißtreibend kämpfen muss,aber egal.

Die F 4 E schön auf Doppelbögen verteilt und die Farben sind kräftiger.









Auf die Schneidematte ist die F 4 B gelandet und wird angeschnitten.Mit deutschen Hoheitszeichen wäre mir die Phantom lieber,aber egal.Es kütt was kütt und gejammert wird nicht.


Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

98

Freitag, 15. September 2017, 12:35

F-4B Phantom II

Den rechten Lufteinlass habe ich ca. 2mm zu weit nach vorne eingeklebt. Daher wird mich dieser Versatz den ganzen Bau der Zelle verfolgen. Ich bekomme aber das so einigermaßen in den Griff. Kleiner Fehler, große Wirkung!
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (18).JPG
  • F-4B Phantom II (19).JPG
  • F-4B Phantom II (20).JPG
  • F-4B Phantom II (21).JPG
  • F-4B Phantom II (22).JPG
  • F-4B Phantom II (23).JPG
  • F-4B Phantom II (24).JPG
  • F-4B Phantom II (25).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

99

Freitag, 15. September 2017, 12:39

Hier war etwas Gewalt nötig und auf der rechten Seite tat sich eine Lücke auf. Die werde ich später mit einem Reststück kaschieren.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (26).JPG
  • F-4B Phantom II (27).JPG
  • F-4B Phantom II (28).JPG
  • F-4B Phantom II (29).JPG

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

100

Freitag, 15. September 2017, 13:34

fang an der Spitze an.Die Klebelasche habe ich entfernt und dann neu angeklebt,das ich die Schnittkante auf Stoß verklebt bekomme.Den Spant habe ich auf 300gr/m² verdoppelt mit Tonpapier.

die Bauteile





zusammen geklebt und direkt Kanten gefärbt








als nächstes habe ich die Bauteile 3 bis 5 in Arbeit.Spanten wieder verdoppelt.





Bis jetzt geht alles reibungslos vonne Hand.Hoffentlich bleibt es so.Hab noch etwas Zeit,bevor der auch im Karton verschwindet und erst wieder in der neuen Hütte ausgepackt wird ^^






Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

  • »ju52-menden« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 19. April 2014

Beruf: Technischer Kaufmann

  • Nachricht senden

101

Freitag, 15. September 2017, 18:56

Moin Zusammen,
das kommt davon, wenn Leihen ein Flugzeug bauen und die Mitglieder der Baucrew ihr Gehirn in der Umkleide lassen. :)
Als Igor mit dem fertigen Cockpit ankam, viel es allen Beteiligten wie Schuppen von den Augen, der Flugzeugrumpf ist fertig, nur wie bekommen wir jetzt das Cockpitmodul da rein? ?( :?:

Nach zwei Gläsern Wodka kam die Erleuchtung 8o , die Nietencrew bohrt alle Nieten wieder raus, undd nimmt so den Bug wieder ab.
Das fertige Cockpitmodul wird eingeschoben und der Bug wieder angenietet.
OP gelungen :) . Zwar hat der Rumpf jetzt leichte Beulen :whistling: und die genieteten Bleche liegen in dem Bereich an einigen Stellen nicht mehr sooo plan an, aber solange die Kiste fliegt ist das egal. :D

Ist ja nur ein Prototyp und 1948 sieht man das nicht so eng. ;)


Tschüss

Thomas
»ju52-menden« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-09.jpg
  • Bild-10.jpg
  • Bild-11.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ju52-menden« (30. September 2017, 19:11)


  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

102

Freitag, 15. September 2017, 19:52

nabend zusammen,

also heut Nachmittag voller Freude und jetzt ratlos.Von wegen läuft alles reibungslos.Da haben wir schon den ersten Salat wo ich mich echt drüber ärgere.
Bauteil 3 lässt sich nicht auf Stoß verkleben,sondern überlappt diagonal.Daher musste ich ein Keil von ca 0,3mm weg schneiden,damit es passt und zur kante hin für Bauteil 4 ist ne Lücke.Kann man aber nicht grade auf Stoß kleben,sonst passt Bauteil 4 nicht und es würde weiter so gehen das jedesmal geschnipselt werden muss.






Das nächste Problem ist das offene Maul mit den Hackelzähnen.Wie grottenhäßlich !!! :cursing: :cursing:
Ich habe mir im Netz einige F-4B`s angeschaut die diese Maullackierung haben,bei jeder ist es vorne abgerundet,ergibt also ne klare Linie,oder aber die läuft nach unten hin aus,wo dieses andere Teil da noch drunter kommt.





Was nun ? Gute Frage,nächste Frage.
Entweder ich lass es und klopp das inne Tonne (Lehrgeld bezahlt und hol mir nie wieder sowas) ,oder ich lege selbst Hand an später und lackier es selber drauf ,so wie es sich gehört,oder aber ich lackier das komplett ganz neu später.

Ganz zu schweigen von der einseitigen Bauanleitung.Da steht nichts von drin /drauf,wo man schneiden muss für den Cokpiteinbau,geschweige denn überhaupt eine bebilderte Anleitung wie das Cokpit zusammen gebaut wird.Ausserdem bei den Sitzen keine Klebelaschen.

Nun mach ich mir erstmal Gedanken,wie es weiter gehen soll.Geld zum Fenster raus geschmissen?



Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

103

Freitag, 15. September 2017, 20:47

Das hohe C

1) Die F4-B ist eine NAVY Version, die AirForce hatte sich bei den Matrosen aber die F4 ausgeliehen,
und unter der Bezeichnung F-110 getestet.
Als man dann auch die Phantom haben wollte, wurde die F4-B (Navy) zur F4-C (AirForce)

Du baust also ne ZEH (den gleichen Fehler hat auch GPM bei seiner MiG-KIller gemacht).

2) Das Haimaul soll wohl eher ein Tiger-Maul sein, ähnlich der P-40 (daher der Reisszahn).

Dat is ja voll dat Fantasy-of-Flight-Modell.... 8|
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (16. September 2017, 10:34)


schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

104

Freitag, 15. September 2017, 22:03

....Ich will auch.
Dar hier auch ein noch-nicht-bislang-Flieger-gebaut, also Rookie one, mitmachen?

Ich werd wohl auch niemandem die Preise verhageln hoffe nur es zu schaffen.
Zwei Flieschas hab ich mir ausgeschaut




Download weil wenns mal geschieht.. fünfmal geschnitten und immer noch zu kurz

Also wenn ich darf
Irgendwie mag ich ja den gelben

Schaun mer mal
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 690

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

105

Samstag, 16. September 2017, 07:11

....Ich will auch.
Darf hier auch ein noch-nicht-bislang-Flieger-gebaut, also Rookie one, mitmachen?

AOIHHHHH????? ?( Also ich weiss ja nicht....mmhhhh...das müssen wir erst noch
im Bauberichts-Betriebsrats-Komitee abstimmen.... :huh:

...20 Nanosekunden später...

JA ABER SELBSTVERSTÄNDLICH BIST DU DABEI, UWE..... :thumbsup:

Hach, die L-29....

...hat der olle Wanni hier bereits gebaut:



Aero L-29 Delphin, ModelArt, E. Zarkov, 1:32

AERO L-29 Delfin, ModelArt, Downloadmodel in 1:33 (skaliert: 97% Grösse), russische Trainerversion [FERTIG]

www.kartonbau.de/forum/aero-l-29-modelar…hrt/t26381-f18/

Allerdings nicht die Tigerversion.... 8|

Kann den Bausatz nur wärmstens empfehlen, gerade für einen Rhuuki Wann.... :D
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

106

Samstag, 16. September 2017, 12:02

F-4B Phantom II

Die Abwicklung ist knifflig, passt aber recht gut. Noch alles im grünen Bereich.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (30).JPG
  • F-4B Phantom II (31).JPG
  • F-4B Phantom II (32).JPG
  • F-4B Phantom II (33).JPG
  • F-4B Phantom II (34).JPG
  • F-4B Phantom II (35).JPG
  • F-4B Phantom II (36).JPG
  • F-4B Phantom II (37).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

107

Samstag, 16. September 2017, 12:57

F-104G Starfighter


@Maxe

ahh, sehr schön der sSternenkämpfer von Scissor´n´planes. Hatte ich auch schon mal in der Mache im 1:250er Maßstab. Vielleicht kannst du die Nase noch etwas korrigieren? Da ist bei der Konstruktion leider nicht so richtig drauf geachtet worden, die muss mittiger in die Flucht, nicht so stupsnasig nach oben. Just my 2 cents

Liebe Grüße
Robi



Hi Robert,
bei dem Modell kann ich die Stupsnase nur reparieren, wenn ich beim Teil 2 etwas den Umfang konisch beschnipple. Das hätte aber zur folge das die 2 bzw die 5 an der Kennung zu Teil weg wäre. Ich lass es so. Fällt doch eh kaum jemanden auf. Vor einiger Zeit hatte ich schon das NASA Modell gebaut und dort das Fehlerchen korrigiert.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G (2a).jpg
  • F-104 (2).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

108

Samstag, 16. September 2017, 13:00

F-104G Starfighter

Weiter gehts
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G (17).JPG
  • F-104G (18).JPG
  • F-104G (19).JPG
  • F-104G (20).JPG
  • F-104G (22).JPG

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

109

Samstag, 16. September 2017, 14:41

Moin,

nach längerer Krankheit - dauert noch an - hier mal wieder ein kleines Update.
Ich hab dann doch gegen den Protest vom Bauleiter am ersten Modell weiter gebaut. :whistling:

Heute kamen die Lufteinlässe und das Leitwerk dran.


Mir ist auch grad aufgefallen, dass das hier eine Prämiere ist - zumindest im Kartonbau. Der erste Düsenjäger aus meinem Werk. 8o Boah ey!

Jetzt fehlen nur noch die Düsen, Tragflächen und Höhenleitwerke.

Na, dann bis denn.
LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

minifly (19.09.2017)

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

110

Samstag, 16. September 2017, 17:30

Achtung ! Bruchpilot im Anflug ;(

so schnell wachsen einem graue Haare wenn man mit diesem larifariultrahypersuper Kartonbogen arbeitet.

Ich habe nur diese einzige Seite an Bauanleitung und krieg so langsam den Rappel beim bauen. :cursing: :cursing: :cursing:




Jetzt habe ich Bauteil 4 zurecht geschnitten und siehe da,bei der Anprobe dieser Unterschied





Ich habe dann das Bauteil auseinander geschnitten,in Einzelteile zerlegt,damit diese dumme Fratze passt.











Bauteil 5 kommt an die Reihe.Ja,was nun? Keine Anleitung fürs Cokpit,wo kommt das hin,wie und wo und was wird befestigt?
Habe mir erstmal alle teile ab Baugruppe 90 ausgeschnitten und die zusammen gelegt.





Pilotencokpit und Copilatencokpit zusammen geschustert.





soweit das erste mal zusammen geklebt





Dann überlegt wie krieg ich das jetzt hin das es sein Platz hat.Das ganze links und rechts gepfalzt an der weißen Stelle und dann links und rechts jeweils 5 mm Streifen weg geschnitten.Das ganze angeklebt und dann erst links herum und dann rechts herum hoch geklebt.Danach dann das vordere Cokpit von hinten eingeschoben und an den Seiten verklebt.





Also der Bogen verlangt einem alles ab was nur erdenklich ist.Man kann nicht auf gut Freude nach Plan los schnipseln und kleben.Nein,das ist ein Bogen für diejenigen ,die Vatta und Mutta erschlagen haben.

Kenn viele Bögen,aber so einer ist mir im Leben noch nicht unter gekommen. :thumbdown: :thumbdown:


Wer den Bogen auch noch hat,wünsche ich viel Geduld und am besten ein Vorrat an Beruhigungstee oder ne Flasche Weinbrand zum abreagieren.
Ich bin weiß Gott nicht zimperlich,aber das ist das letzte.
Ich werds dennoch fertig stellen,aber nach meiner Bauweise und versuchen,daraus ein dennoch zeigefreundliches Modell zu fertigen.

Bis später mal

Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ulli+Peter (16.09.2017), minifly (19.09.2017)

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 17. September 2017, 15:18

kawummm,knister,ritsch ratsch :cursing:

so,die Phantom ist jetzt in die ewigen Jagdgründe befördert worden.
Es passt aber auch nix richtig zusammen und ich habe kein Bock,jeden Spalt der entsteht zu spachteln.
Für das Geld hätte ich auch was anderes kaufen können.

Den zweiten Bogen ,den ich ja noch ungeschnitten habe,werd ich die Tage anschneiden um zumindest das dann sauber hin zu bekommen,ohne das Spalten entstehen und sowas.Da hab ich auch eine bessere Bauanleitung von drei Seiten und nicht wie bei dem nur eine Seite.

Bevor ich den neuen Bogen anschneide,werde ich erstmal was anderes bauen.

Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (18.09.2017), minifly (19.09.2017)

  • »ju52-menden« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 19. April 2014

Beruf: Technischer Kaufmann

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 17. September 2017, 19:08

Hallo,
im Laufe des Wochenendes sind die Tragflächen zum größten Teil entstanden und wurden auch gleich angebracht.

Zu den bisher verbauten Teilen ist zu sagen, die passen bisher ohne Probleme. Da es mein erstes Flugzeug ist,
betrachte ich den Bau der JAK-30 mehr als Übungsmodell als einen ernst zunehmenden K
onkurrente für die anderen Modelle.

Ach ja, mit dem Hauptfahrwerk bin ich ebenfalls angefangen. Da ich es durch Holzstäbchen verstärke, damit der Flieger später
nicht die Grätsche macht, komme ich wohl nicht daran vorbei, es anzupönnen.


Tschüss, bis die Tage

Thomas
»ju52-menden« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-12.jpg
  • Bild-13.jpg
  • Bild-14.jpg
  • Bild-15.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ju52-menden« (30. September 2017, 19:12)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Maxe (17.09.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 17. September 2017, 22:15

...damit der Flieger später nicht die Grätsche macht...

Also wirklich, eine Unverschämtheit :D

Moin,

ich habe den ersten Bau fertig gestellt.





Ein schönes Modell, allerdings hat der Bausatz so seine Tücken, die man anpassen muss.
Da ich mit Fliegern nicht so viel Erfahrung habe, ist mir dies nur teilweise gelungen. :pinch:
Aber wir lernen ja noch :whistling:

Ich hoffe, dass ich den zweiten Bau besser hin bekomme.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

114

Montag, 18. September 2017, 11:17

F-4B Phantom II

Ich habs ja fast befürchtet: die Klagemauer gibt auf, obwohl da immer steht: was nicht passt, wird........................ und aufgeben kommt nicht in Frage. Na ja, dann mach ich trotzdem weiter mit meiner Phantom
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (38).JPG
  • F-4B Phantom II (39).JPG
  • F-4B Phantom II (40).JPG
  • F-4B Phantom II (41).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

115

Montag, 18. September 2017, 11:20

F-4B Phantom II

.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-4B Phantom II (42).JPG
  • F-4B Phantom II (43).JPG
  • F-4B Phantom II (44).JPG
  • F-4B Phantom II (45).JPG
  • F-4B Phantom II (46).JPG
  • F-4B Phantom II (47).JPG
  • F-4B Phantom II (48).JPG
  • F-4B Phantom II (49).JPG
  • F-4B Phantom II (50).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

116

Montag, 18. September 2017, 11:27

F-104G Starfighter

Das Wochenende war lang und da kannste echt was schaffen, auch wenn die Frau mal wieder raus will. Gott sei Dank hats geregnet.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G (23).JPG
  • F-104G (24).JPG
  • F-104G (26).JPG
  • F-104G (27).JPG
  • F-104G (28).JPG
  • F-104G (29).JPG

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 956

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

117

Montag, 18. September 2017, 11:36

F-104G Starfighter

Die weißen Dinger sind keine Klebelaschen. Sie dienen zum formen und ausrichten. Nach dem die Stoßkanten der Cockpithaube von innen mit dünnem Lottoschein verklebt sind, einfach die weißen Hilfsdinger abschneiden
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • F-104G (29a).JPG
  • F-104G (30).JPG
  • F-104G (31).JPG
  • F-104G (32).JPG
  • F-104G (33).JPG
  • F-104G (34).JPG
  • F-104G (35).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (18. September 2017, 20:40)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (18.09.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

118

Montag, 18. September 2017, 19:59

Moin,

nachdem Maxe die F-104 von S&P so schön umsetzt, dachte ich mir, ich könnte von Bruno die T-38, und zwar die 923, bauen.
Ok, meine Jungs haben sich gefreut, konnten das aber hervorragend verbergen. :D

Ja, und wer sie kennt, weiss, dass Brunos Konstrunktionen (fast) ganz ohne Spanten auskommen.
Also eine völlig andere Bauart gegenüber der von Richard. Na, mal schauen, ob ich das auch alles richtig mache. :S

Angefangen wird - oh Wunder - auch hier mit der Nase.





Und nun die Lufteinlässe:



Soweit, sogut. Bin gespannt, wie der Vogel am Schluss im Vergleich zur 514 aussieht. :whistling:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (19.09.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 19. September 2017, 17:11

Moin,

etwas ist es wieder weiter gegangen.

Aus dem


wird das


Bei der Kanzel hat Maxe wieder einen guten Tip mit den Überständen gezeigt. Damit geht es wirklich viel einfacher :D



Jetzt muss sie nur noch irgendwie passen.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 579

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 19. September 2017, 21:39

Alea Iacta Est

Nachdem niemand meine verzweifelten Hilferufe beachtet hat, hab ich mich jetzt zum Bau einer Russki Düse entschlossen.

Auf dem Tisch liegt der Bausatz von angraf 1/2016 MiG-23MF "Flogger" im Maßstab 1:33. Format 320 x 225 mm
Konstruktion: Marcin Straszewski
Die Hoheitsabzeichen zeigen die MiG 23 MF einer polnischen Maschine mit der Nummer 149.

Hier eine Schwestermaschine im Jahre 1990 am Flughafen in Dresden-Klotzsche. (C)Wikimedia Commons

Eine Vorstellung des Bogens habe ich im Forum nicht gefunden und zeige ich hier aber nur verkürzt.
5 Seiten Bauanleitung (doppelseitig)
9 Seiten Bauteile in feinstem Offset Druck
3 Seiten Spanten, die durch die Lasercut Teile ersetzt werden.

Beginnen werde ich vielleicht schon Morgen, aber sicher baue ich auch währen des Marathons.

Na dann warten wir es ab, wie das so geht.

Liebe Grüße
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI0396.JPG
  • DSCI0399.JPG
  • DSCI0400.JPG
  • DSCI0401.JPG
  • DSCI0402.JPG
  • DSCI0403.JPG
  • DSCI0404.JPG
  • DSCI0406.JPG
  • DSCI0398.JPG
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mücke (20.09.2017)

Verwendete Tags

Düsenjäger

Social Bookmarks