Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hilmar

Schüler

  • »hilmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 23. Mai 2005

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 18:59

Martor-Swivel

Hallo Leute,

habe mir heute den Martor-Swivel zugelegt.
Da dieses Teil für mich völlig neu ist eine Frage dazu.
Die Klinge ist völlig frei beweglich eingesetzt. Klappert sogar ein wenig.
Hat jemand von euch dieses Teil und kann mir vielleicht sagen ob dies so korrekt ist. ?( ?(
Danke

Beiträge: 1 547

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Januar 2008, 19:12

Although I haven't got that, or even seen anything like it, by the name of it ("Swivel") it does indeed sound as if it is doing exactly what it is supposed to do, namely swivel - that is being "völlig frei beweglich".



Could it be for cutting curves more easily?

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

hilmar

Schüler

  • »hilmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 23. Mai 2005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Januar 2008, 19:40

Also ist alles in Ordnung

Danke

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Januar 2008, 19:41

Ich hab so'n Teil auch. Die Klinge klappert in der Tat reichlich lose in der Halterung.

Mir ist es noch nicht gelungen, damit irgendetwas auch nur ansatzweise genau auszuschneiden... Hab's aber auch nicht lang probiert.

Viele grüsse
Michael

hilmar

Schüler

  • »hilmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 23. Mai 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Januar 2008, 20:15

Also, nach den ersten Schnittversuchen muß ich sagen: Dieses Teil ist sehr gewöhnungsbedürftig.

Eigentlich hatte ich eine stabile Version eines Messers mit kurzer Klinge gesucht.
Könnt Ihr da eventuell eine Empfehlung geben.

Danke

Hilmar

wolkenstürmer

Fortgeschrittener

  • »wolkenstürmer« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:56

Hallo Hilmar,

ich habe von Martor das Skalpell Martor-Grafix mit der Klinge Nr. 680. Die ist schön klein und super für winzige Schnitte. Aber bei diesem Griff kann man auch andere Klingen von Martor verwenden, obwohl die dann wieder zur teuer werden. Da lohnt dann eher ein günstiges Zweitskalpell.

Viele Grüße
Thomas
Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Januar 2008, 00:14

Moin Hilmar!

Zitat

Original von hilmar
Eigentlich hatte ich eine stabile Version eines Messers mit kurzer Klinge gesucht.
Könnt Ihr da eventuell eine Empfehlung geben.


Sind zwar beide nicht kurz, aber meine Empfehlung sind die Martor-Klingen No. 11 im "Martor Ergocut" und (für ganz knifflige Fälle) No. 12 im Martor Cuttograf.

Viel Erfolg!
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

Grautvornix

Fortgeschrittener

  • »Grautvornix« ist männlich

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2004

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Januar 2008, 20:27

Moin Moin,

Mein Lieblingsinstument höhrt auf den Namen NT D-1000P
Von NT Cutter (Japan http://www.ntcutter.co.jp).
Mit den Abbrechkingen mit einem Spitzenwinkel von 30° kann man enge radien Schneiden und extrem kurze Schnitte machen.
Für lange/grade Schnitte nehme ich immer "normale" Cutter (auch NT) aber mit "standard" Abbrechklingen mit ein Winkel von 58°.
Einen ganz scharfen zum schneiden und einen Cutter leicht Stumpf zum rillen.

PS. Das Teil ist sonst auch sehr gegen gegen wiederborstige Spiltter.

Gruß Grautvornix

PPS. Die Bilder stammen von der NT Cutter Homepage

Kleiner Hinweis nachtraglich. In Japan hab ich sie nicht bestellt/gekauft.
In Hamburg-Stellingen gibt es z.B. "Die Tube"(Kunst und Architektur-modellbedarf)
»Grautvornix« hat folgende Bilder angehängt:
  • D-1000.jpg
  • sizeBD.gif
  • sizeA.gif
aktueller Bau "XXX"
-------------------------------------------------
Wieder auf Reede: "USS INDIANAPOLIS"
Auch auf Reede "CTS Hamburg Express" B&V 1972 1:250
Fertig: "BKM 102", "Bruno Illing", "Finkenwerder", "OPDR Lisboa"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grautvornix« (23. Januar 2008, 22:57)


hilmar

Schüler

  • »hilmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 23. Mai 2005

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Januar 2008, 20:40

Interessante Seite mit wirklich tollen Werkzeugen.
Aber deswegen in Japan bestellen? ?( ?( ?(
Muss man da nicht extra Steuern bezahlen und dann den ganzen "Spaß" auch noch auf dem Hauptzollamt abholen.
Wäre mir einfach zu umständlich bzw. zu aufwändig.

Gruß Hilmar

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Januar 2008, 20:46

Hallo Hilmar,

also verschiedene NT Cutter gibt es auch unter www.airbrush4you.de ... und die Preise sind relativ human. :rolleyes:

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

hilmar

Schüler

  • »hilmar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 23. Mai 2005

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 22. April 2008, 19:56

Zitat

Original von Wilfried
Ich habe mir diesem gute Erfahrungen gemacht:

http://architekturbedarf.de/Shop/Zeichne…/scalpelle.html

Ecobra Designermesser

Mit einem lieben Gruß
der Wilfried



Habe mir nun endlich dieses Messer zugelegt.
Einfach nur Klasse.
Danke für den Tipp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hilmar« (22. April 2008, 19:58)


cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. April 2008, 15:30

An meine Modelle lasse ich nur OLFA und CDs

Social Bookmarks