Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

81

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:21

Und so sieht es am Fahrzeug aus. Gar nicht so schlecht. Es wird.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9108.jpg
  • CIMG9109.jpg
  • CIMG9110.jpg
  • CIMG9111.jpg
  • CIMG9113.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

82

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:25

Weiter ging es mit Kleinteilen wie Rücklichter, Schmutzfänger und Kotflügel.

Wer die Abwicklung des Rücklichtes gerechnet hat, sollte wohl noch einmal nachrechnen.

Der Rest war nicht schwer und macht wieder einige weiße Stellen zu nichte.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9115.jpg
  • CIMG9117.jpg
  • CIMG9128.jpg
  • CIMG9130.jpg
  • CIMG9131.jpg
  • CIMG9132.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

83

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:28

So weit so gut. Das Chassis ist so weit fertig.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9133.jpg
  • CIMG9134.jpg
  • CIMG9135.jpg
  • CIMG9137.jpg
  • CIMG9138.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

84

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:35

Die Wohnkabine hat ein Spantengerüst erster Güte. Ich finde es zu übertrieben.

Da dort Fenster dargestellt werden, habe ich dort die Innenseiten geschwärzt.

Danach habe ich den Mantel vorbereitet und überlegt, ob ich ihn Stück für Stück drum herum kleben soll oder erst fertigmachen und dann darüberstülpen werde.

Zum Glück hatte ich mich für die zweite Variante entschieden, da das Spantengerüst zu groß war. Beim Umwickeln wäre mir dann das Wandmaterial um midestens 2 mm ausgegangen.

Nachdem ich das Spantengerüst an allen Seiten abgeschmirgelt habe, hat dann auch der Mantel gepasst. Der sitzt noch immer so stramm, dass ich ihn nur unten angeklebt habe. Als letztes wurde dann der Boden angeklebt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9142.jpg
  • CIMG9143.jpg
  • CIMG9144.jpg
  • CIMG9145.jpg
  • CIMG9146.jpg
  • CIMG9147.jpg
  • CIMG9148.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

85

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:40

Die Innereien der Fahrerkabine sind optisch und technisch recht einfach gestrickt.

Die Sitze zum Beispiel sind auf Glanzkarton gedruckt. Sind wohl Ledersitze hochglanzpoliert. :chuckle:

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9151.jpg
  • CIMG9152.jpg
  • CIMG9153.jpg
  • CIMG9154.jpg
  • CIMG9155.jpg
  • CIMG9156.jpg
  • CIMG9157.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

86

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:43

Die Kabine ist eingerichtet und das wars auch schon wieder.

Die Wände der Kabine, die als nächstes dran kommen sind in viele Richtungen abgerundet und machen mir nach einer Probepassung etwas Angst.

Bis dann.
lg Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9158.jpg
  • CIMG9159.jpg
  • CIMG9160.jpg
  • CIMG9161.jpg
  • CIMG9162.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:09

Hallo Freunde,

ich hab mich mal wieder getraut und an den Truck gemacht.

Bevor die Fahrerkabine dran ist, kommt erst mal das Verbindungsteil zur Wohnkabine dran. Ich wollte sehen, wie die Rückwand der Fahrerkabine geformt werden muss.

Das Verbindungsteil habe ich mit viel Klebstoff an die Wohnkabine geklebt.
Leider habe ich nicht daran gedacht, dass ich die Wände der Fahrerkabine zuerst kleben muss bevor ich die beiden Kabinen zusammenkleben kann. Zu spät, jetzt muss es anders gehen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9391.jpg
  • CIMG9393.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:20

Wie gesagt, waren jetzt die Seitenwände und die Frontscheibe der Fahrerkabine an der Reihe.

Die Frontscheibe anzukleben, hat meine ganze Aufmerksamkeit gekostet, da ich einfach nicht ohne weiteres die erwünschte Neigung zustande gebracht habe.
Doppelt das eh schon dicke Material und dazwischen noch die Scheibe, da lässt sich nur noch wenig Form hineinbringen.
Mit viel Gewalt und Sekundenkleber habe ich es einigermaßen hinbekommen. Allerdings gab es wieder Spannungsrisse in der Oberfläche der Glanzteile.

Jetzt zu den Seitenteilen mit den Türausschnitten. Durch diese Ausschnitte bleibt nur wenig Material stehen, welches eigentlich die Form der Kabine stabilisieren sollte.
Am rechten Seitenteil passt die Länge nicht. Es fehlt oben ein ganzes Stück. An der linken Seite stimmt die Länge, aber das vorangegangene Frontteil war zu kurz. Ich musste einen Keil einsetzen, damit Scheibe und Seitenteil passen.

Alles in Allem muss man hierbei mit viel Druck und Zug arbeiten, damit eine geschlossene Kabine entsteht.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9394.jpg
  • CIMG9396.jpg
  • CIMG9398.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:25

Die Seitenteile mit der Rückwand zu verbinden, ging leider auch nicht ohne schnitzen.

Um die Form der Rückwand zu erhaltenm, die dann wiederum an die Wohnkabine passt, habe ich die Form des Zwischenrahmens auf Karton übertragen und mit wenig Kleber angeheftet.

Ich habe mir wirklich alle Mühe gegeben, aber eine Form, die an die Rückwand passt einfach nicht hinbekommen.
Also habe ich die Teile so zurechtgeschnitten, dass es einigermaßen zusammenpasst.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9395.jpg
  • CIMG9397.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:26

Soweit so gut (oder auch nicht).

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9399.jpg
  • CIMG9400.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:33

Dann baute ich die Türen.

Die Türen bestehen aus der Außenhaut und der Innenhaut, die in die Ausschnitte der Seitenteile passen sollten.
Es wunderte mich nicht, dass diese eben nicht ganz passten.
Die Außenfllächen überlappen die Öffnungen und konnten so bleiben. Der innen freibleibende Rahmen blitzte weiß heraus und wurde blau bemalt.
Das dritte Teil jeder Türe ist ein Kasten, der die Verstärkung der Türe darstellt.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9401.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:36

Dann ging es ans zusammenbauen.

Die Fahrerkabine wurde an die Wohnkabine geklebt. Dank des formgebenden Behelfsrahmens passten beide Teile tatsächlich auf Anhieb zusammen.

Die Beifahrertüre habe ich eingeklebt, die Fahrertüre soll offen bleiben und wird daher erst später angeklebt.

Das Gesamtbild besänftigt etwas über den tatsächlichen Zustand.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9403.jpg
  • CIMG9404.jpg
  • CIMG9406.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:40

Was leider zum wiederholten Male passiert. Die Abwicklung der zu verdoppelnten Teile passt nicht. Innenhaut und Außenhaut haben die selben Maße. Darum fehlt selbst bei einem so einfachen Teil wie die Trittstufe zur Wohnkabine ein Stück äußeres Material. In diesem Fall sieht man es aber nicht, da die Fehlstelle eine Klebestelle ist.
Ich muss unbedingt daran denken wenn wieder zu knickende verdoppelte Teile an der Reihe sind.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9407.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:53

Als nächstes sind dann wieder Teile des Motores zu bauen.

Der Gebläsekasten, so dachte ich, kann doch unmöglich an der Oberkante höher sein als die Auflage der künftigen Haube. Demzufolge habe ich das fertige Teil unten entsprechend eingeschnitten, damit es oben nicht übersteht.
War leider ein Irrtum. Die Haube ist dort ausgeschnitten, das Teil wäre also zu Recht so hoch einzubauen.
Zu spät, diesmal mein Fehler.

Auf dem ersten Bild seht ihr oben rechts ein vorgesehenes Spantengerüst eines Rohrkrümmers.
Ich habe gleich darauf verzichtet die Teile auszuschneiden. Ich wusste, dass das Mantelteil da nicht darum herum passt.

Hätte ich den Mantel des Rohrstückes nur nach den Schnitten zusammengeklebt, wäre niemals die richtige Form entstanden. Maximal zweimal 45 Grad und nicht zweimal 90 Grad wären entstanden. Also sind einige der Klebestellen übereinandergeklebt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9408.jpg
  • CIMG9410.jpg
  • CIMG9411.jpg
  • CIMG9412.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 21. Dezember 2014, 19:58

Das ist das fertige Teil 116, darunter die einzige Zeichnung davon (ein Rechteck) und rechts oben die Einzelteile.

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis sich mir die Form erschlossen hat. Räumliches Vorstellungsvermögen und Erfahrung sind da schon Voraussetzung. Selbst der einzige Spant hat nicht die Form des Ergebnisses.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9413.jpg

Johannes

Fortgeschrittener

  • »Johannes« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:04

Hallo Jürgen, das ist ja neben Modellbau auch ein Puzzlespiel. Meine Hochachtung Deiner Geduld, dieses Modell so akkurat zu bauen. Gern sehe ich weiter zu!
Gruss
Johannes

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:06

Hallo Johannes,

danke aber ich bin noch lange nicht fertig und noch nicht sicher, ob ich das überhaupt werde.

Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:06

Die fertigen Teile dieses Bauabschnittes.

Die Rohre, die zu bauen waren sind aus einfachem rechteckigem Papier, das eng gerollt werden muss.

Da diese allerdings in Winkeln aneinandergebaut werden müssen, ist das Abschneiden dieser massiven Papierrollen recht schwer, vor alllem bei den kleinen Teilen.

Und dann war da noch der Riesendurchmesser des vorher gebauten Rohrkrümmers und der kleine Durchmesser des (ich glaube) Schlauches. Diese sollten wohl einfach so zusammenpassen (wie auch immer).
Ich habe aus Reservematerial Ringe geschnitten, um die Differenz zu überbrücken.

Der weiße Kreis auf dem tonnenförmigen Teil macht keinen Sinn, da kommt nichts mehr dran.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9414.jpg
  • CIMG9416.jpg
  • CIMG9415.jpg
  • CIMG9417.jpg
  • CIMG9418.jpg

Johannes

Fortgeschrittener

  • »Johannes« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:09

Hallo Johannes,

danke aber ich bin noch lange nicht fertig und noch nicht sicher, ob ich das überhaupt werde.

Jürgen
Natürlich wirst Du das! Bei dem Weg, den Du schon zurückgelegt hast- auch wenn die Fertigstellung noch dauert...

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:10

Hallo Johannes,
du scheinst mich zu kennen. Ich gebe eigentlich nicht auf, brauche dann aber viel Zeit um fertig zu werden.




Das nächste Beispiel der Ungenauigkeiten.

Ein einfaches Teil, die Sonnenblende, die eigentlich nur einmal gezeichnet und für die beidseitige Darstellung einfach nur gespiegelt werden muss, ist ungleich groß.
Das ist nicht schlimm, ich kann es ja nachschneiden, trägt aber nicht dazu bei, Lust auf das Weiterbauen zu machen.

Danach noch die Scheibenwischer. Die hätte ich nicht verdoppeln sollen, sie tragen viel zu dick auf.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9419.jpg
  • CIMG9420.jpg
  • CIMG9421.jpg
  • CIMG9422.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:15

Und wieder Rohre aus massiv zusammgengedrehtem Papier.

Diesmal die Überdruckrohre für den Abgasturbo (ich hoffe, das stimmt).

Nach der Bauanleitung sollten die Rohre zweimal geknickt unter irgendwas untendurchgeführt werden, aber schon beim ersten hinhalten war klar, das reicht nicht mal für die gerade Strecke zum Sammelrohr zwischen den beiden späteren Auspuffen.
Ich lasse es so, fällt später sicher keinem mehr auf.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9423.jpg
  • CIMG9424.jpg
  • CIMG9425.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:21

Gestern ging es dann an die Haube, auch aus doppeltem Material innen und außen.

Die Biegungen waren mir nicht von Anfang an klar, ich hatte die konische Form zum Fahrerhaus breiter werdend vergessen.

Da der Karton nun schon gebogen war, war die Stabilität in diesem wieder gerade gebogenen Teil dahin.
Ich habe daher zur Verstärkung einen Messingrahmen eingeklebt, der die entgültige Form hält.

Leider sind dadurch wieder unschöne Falten entstanden.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9426.jpg
  • CIMG9427.jpg
  • CIMG9428.jpg
  • CIMG9429.jpg
  • CIMG9431.jpg
  • CIMG9432.jpg

Johannes

Fortgeschrittener

  • »Johannes« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

103

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:22

Hallo Johannes,
du scheinst mich zu kennen. Ich gebe eigentlich nicht auf, brauche dann aber viel Zeit um fertig zu werden
...wer die Bismarck fertig baut...
;)

Weiter viel Spass und viel Erfolg beim Bau!
Gruss
Johannes

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:25

Beim Probeanhalten ist mir gleich die nächste Ungenauigkeit aufgefallen. Der Kippmechanismus für die Haube sollte eigentlich parallel übereinander liegen. Ich bin sicher, dass die Kabine an der richtigen Stelle aufgeklebt ist und damit auch die Haube in der Länge passen müsste.
Ich muss sehen, wie sich das auswirkt - aber sicher nicht mehr heute. Gelle Johannes.

Erst mal wieder Pause oder mache ich morgen schon weiter ? Mal sehen.

Bis dann
Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9433.jpg

Rudolf

Fortgeschrittener

  • »Rudolf« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2005

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 21. Dezember 2014, 20:51

Hallo Jürgen,

ich bin absolut begeistert von Deiner bisherigen modellbauerischen Leistung. Ich habe das Modell auch in meinem Fundus und möchte es auch bauen. Ich danke Dir für diese Pionierarbeit. Ich freue mich über jeden weiteren Bauabschnitt den Du hier zeigst. Du wirst es schaffen das Modell in bester Qualität zu vollenden, wie Deine anderen Modelle beweisen.

Gruß Rudolf

  • »Schildimann« ist männlich

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 17. September 2014

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 21. Dezember 2014, 21:27

Moin Jürgen,

mir gefällt dein Mack bisher sehr.
Die Scheiben sind doch klasse eingebaut!.
Und vor allem sind sie sauber, also für mich zumindest keine Klebestellen oder Flecken zu sehen.

Und Danke für den Bericht.

Weiter viel Erfolg.. :thumbsup:
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

107

Montag, 22. Dezember 2014, 18:20

Hallo Rudolf,
vielen Dank. Der Truck ist ja nicht unbaubar, aber hat so einige Tücken. Schön, dass du das Teil auch bauen willst. Bin gespannt, wie du damit zurecht kommst. Das eine oder andere hat sicher an mir gelegen.


Hallo Ralf,
danke auch dir. Die Scheiben haben nur wegen der Dicke des Materiales Schwierigkeiten gemacht. Dadurch musste die Neigung mit viel Druck bewerkstelligt werden.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 28. Dezember 2014, 18:59

Hallo Freunde,

ich hab doch gleich weitergemacht. Zumindest das Zugfahrzeug möchte ich jetzt fertigmachen.

Den Kühlergrill war schnell gebaut, da dieser komplett mit Karton gefüllt ist. Leider sind die Laschen, die auf die Haube geklebt werden sollten zu kurz und leider habe ich keine Bilder von diesem Baufortschritt. Die Fehlstellen habe ich mit rotem Glanzlack gestrichen, das passt so einigermaßen.
Auf die Haube kommt noch die Hutze. Das Bild ist aus einem bereits weitergehenden Fortschritt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9434.jpg
  • CIMG9441.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:06

Als nächstes die Kotflügel. Die sind wieder doppelseitig geplant und hatte schon von Anfang an bemerkt, dass wieder die Größen innen und außen identisch waren, darum habe ich die Innenteile auseinandergeschnitten.

Auf dem Bauplan ist eine Kartonverstärkung an der Außenkante vorgesehen, die selbst geschnitten werden sollte.
Ich habe das versucht und wie ihr auf dem zweiten Bild sehen könnt hätte der Kotflügel aus vielen zusammengestückelten Teilen bestanden, die nicht wie die Bauanleitung aussehen.
Darum habe ich auf diese Verstärkung verzichtet. Den freistehenden Rahmen habe ich jedoch eingebaut um die Form zu erhalten. Auch so ist der Zusammenbau nicht wie beschrieben aber o.k..

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9435.jpg
  • CIMG9436.jpg
  • CIMG9437.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:10

Wie befürchtet, passen Innen- und Außenteile nicht zusammen. Überall gibt es Versätze und Überstände.

Mit feiner Schere konnten die Überstände abgeschnitten werden. Ein vorgesehenes Extrateil als Aufkantung oder Sicke deckt die Versätze einigermaßen ab.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9438.jpg
  • CIMG9439.jpg
  • CIMG9440.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:16

Obwohl jeweis ein Rahmen auf die Haube geklebt ist, hatte ich Mühe, die Kotflügel an diesen Rahmen passend zu kleben.
Das dicke und dann noch versoppelte Material wollte einfach nicht die richtige Form annehmen.
Schlussendlich habe ich mit Sekundenkleber gearbeitet um nicht so lange zusammendrücken zu müssen.

Warum die Kotflügel nach oben schauen, weiß ich nicht. Ich habe versucht, die Dinger waagerecht herunterzudrücken aber kurz vor wieder Abreißen aufgegeben. Bleibts halt so.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9441.jpg
  • CIMG9442.jpg
  • CIMG9443.jpg
  • CIMG9444.jpg
  • CIMG9445.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:21

Die Drehpunkte für die Haube bestehen wieder aus eng zusammengedrehtem Papierstreifen - hier der Stabilität wegen zu Recht.
Der Draht ist aber in der Bauanleitung nicht vermerkt. Wie sollte denn so die Haube aufgehen ?????

Die Rollen waren zudem zu lang, mit einem Glattseitenschneider aber schnell gekürzt. Außerdem habe ich die Laschen mit Vierkantkunststoff verstärkt, damit sie überhaupt in der Lage sind, die Haube und die Stoßstange mit Kuhfänger zu tragen.

Das Fertigbild fehlt leider wieder. Ich bin wohl etwas gestresst.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9446.jpg
  • CIMG9447.jpg
  • CIMG9448.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:27

Als nächstes der Träger für die Stoßstange mit Kuhfänger.

Zuerst dachte ich, diese kleinen aber wichtigen Winkel werden doch wohl nicht einfach stumpf auf den Kühler geklebt. Darum habe ich an den vorgesehenen Stellen den Kühler ausgeschnitten und den Kartoninhalt herausgepult.
Dann bemerkte ich anhand der Abmessungen, dass die Versenkung der Winkel vorgesehen ist, der Einschnitt in den Kühler wurde aber nirgens beschrieben.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9449.jpg
  • CIMG9450.jpg
  • CIMG9451.jpg
  • CIMG9452.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:31

Eine Kleinigkeit zwischendurch - die Verschlüsse der Haube.

Was ich noch erwähnen will. Der Glanzkarton ist ja schön und gut, aber die Farbe ist hauchdünn und sehr schnell zerkratzt, beim Knicken platzt der sehr dicke Karton auf, beim Rillen löst sich die Farbe ab und der "normale" Klebstoff hält nich so richtig.

Das mit dem Kleben war auch bei diesen Verschlüssen der Fall. Durch immer wieder auf- und zuklappen der Haube haben sich diese Teile ständig gelöst. Lösung Sekundenkleber.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9453.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:41

Die Stoßstange mit Kuhfänger besteht aus ganz schön vielen Teilen.

Von außen und von innen sind Gitterdrucke einzukleben. Eigentlich hatte ich vor, dort richtige Gitter zu verwenden aber an genau dieser Stelle wird die Stoßstange später an den Unterbau geklebt. Damit dieser plan aufliegen wird, habe ich an der freien Stelle Karton eingeklebt. Die durch das "Hinter"kleben weiß gebliebenden Stellen habe ich silbern angemalt. Was sich der Konstrukteur wohl dabei gedacht hat ??

Die Stoßstange selbst ist dreiseitig mit 1 mm Karton verstärkt. Da die Gitter beidseitig zu hinterkleben sind und der Bogenkarton wie schon oft beschrieben sehr dick ist, wäre an dieser Stelle das Marerial viel zu dick geworden (Stoßstange außen - Gitter - 1 mm Karton - Gitter - Stoßstange innen).

Darum habe ich die hinterklebten Gitter abgeschliffen bis die Farbe der Forderseite erschien.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9454.jpg
  • CIMG9457.jpg
  • CIMG9458.jpg
  • CIMG9460.jpg
  • CIMG9461.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

116

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:49

Die fertigen Teile der Stoßstange und des Kuhfängers.

Die Streben sind wieder mal aus eng (auf 0,0 Innendurchmesser) gedrehtem Papier und nicht richtig silbern.

Die Träger sollten doch wohl gleich sein, der Winkel war es jedenfalls auf einer Seite nicht.
Ich verstehe nicht, wie derartige Abweichungen eigentlich gleicher Teile passieren können. die Teile müssen beim Konstruieren doch nur kopiert werden.

Fertig sieht es ganz gut aus, allerdings wie gesagt nicht wirklich wie verchromt.

Zwischendurch hatte ich mir überlegt, diese Teile zu streichen, aber dann passt es nicht zum Rest und der ganze Tank auf dem Auflieger ist ja chrom.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9462.jpg
  • CIMG9463.jpg
  • CIMG9465.jpg
  • CIMG9466.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:50

Und so sieht es am Fahrzeug aus.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9467.jpg
  • CIMG9468.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 28. Dezember 2014, 19:56

Als letzte Teile für heute habe ich die Zusatzscheinwerfer gebaut.

Schon an den Teilen war zu erkennen - das wird nie eine Halbkugel.

So war es dann auch. Mit viel Mühe und noch mehr Sekundenkleber habe ich die Teile soweit möglich zusammengebaut. Die entstandene Lücke habe ich mit der Lochzange rund ausgestanzt und mit der gleichen Größe einen Einsatz aus Reservematerilal eingeklebt.

Die Scheiben habe ich vorher gerillt, damit ein Effekt eines Scheinwerferglases entsteht. Die Innenseiten wurden mit Edding 751 Chrom ausgemalt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9469.jpg
  • CIMG9470.jpg
  • CIMG9471.jpg
  • CIMG9473.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 28. Dezember 2014, 20:01

Die Schellenhalterungen sollten wohl wieder nur stumpf auf die Scheinwerfer geklebt werden. Zumindest sagt die Bauanleitung darüber nichts aus. So hält das ja niemals.

Ich habe die Scheinwerfer von unten entsprechend breit ausgeschnitten und den Schnitt verbreitert.
Die Halter habe ich etwas gekürzt und dann in den Schlitz eingeklebt. So gehts.

Das wars wie gesagt für heute. Die Zugmaschine mache ich schnellstmöglich fertig. Den Auflieger wenn ich wieder Lust bekomme.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9474.jpg
  • CIMG9497.jpg
  • CIMG9499.jpg

Johannes

Fortgeschrittener

  • »Johannes« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 7. Januar 2011

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 28. Dezember 2014, 20:04

Hallo Jürgen, die schweren Folien, die an Sektflaschen den Verschluss abdecken, lassen sich gut verformen. Ist ja nur noch ein paar Tage, dann hast Du vielleicht ein Stück zum probieren 8o !
Ansonsten alternativ die Teelichthüllen...
...auf jeden Fall mit Geduld!
Gruss

Johann

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks