Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 7. April 2013, 19:01

Weiter gehts auch mit Schablonenteilen. Der Turbo "verteilt seine Luft" über 1 mm starke Messingdrähte.

Auch die weiteren einzubauenden Schläuche bestehen aus diesem Material. War nicht einfach zu biegen, nächstes Mal nehme ich Aludraht oder Lötdraht.

Die Riemenantriebe hätten mit einfachen Scheiben als Räder und Kartonstreifen als Riemen deutlich besser ausgesehen. Die Teile sind später aber eh kaum noch zu sehen.

Damit ist auch dieser Abschnitt einschl. einer Antriebswelle fertig zum Einbau.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7191.jpg
  • CIMG7192.jpg
  • CIMG7193.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (1. September 2014, 19:48)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 7. April 2013, 19:08

So sieht das ganze dann eingebaut aus.

Ach ja, die Welle war schon wieder mal etwas zu lang (siehe Pfeil, dort habe ich da 2 mm abgeschnitten).

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7195.jpg
  • CIMG7196.jpg
  • CIMG7197.jpg
  • CIMG7198.jpg
  • CIMG7199.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 7. April 2013, 19:24

Nächter Halt, Sattelplatte.

Die Laschen für die Sattelplatte an den Kippscharnieren waren mal wieder zu kurz.
Die blaue Linie wäre die Sattelplatte, wie soll das denn gehen ?

Die Korrektur seht ihr auf dem letzten Bild.

Fertig sieht es gar nicht so übel aus, ist nur wieder sehr einfach gestrickt. Das Loch für den Königszapfen ist hier am Modell als Loch angelegt, So könnte der Zapfen aber nicht beim Zurückfahren mit dem LKW hineinrutschen. Der V-förmige Ausschnitt geht eigentlich bis zum Zapfenloch.

Der Kippmechanismus funktioniert.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7201.jpg
  • CIMG7202.jpg
  • CIMG7203.jpg
  • CIMG7204.jpg
  • CIMG7206.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 7. April 2013, 19:30

Einbau mit Hindernis. Die Unterkonstruktion der Sattelplatte war für die Aufnahme am Rahmen nicht breit genug. Die verlangte Kartonverstärkung hätte ich weglassen sollen.

Vorsichtig habe ich einen Teil der Wandung auf beiden Seiten herausgeschnitten, so passt es.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7205.jpg
  • CIMG7208.jpg
  • CIMG7209.jpg
  • CIMG7210.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (7. April 2013, 19:36)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 7. April 2013, 19:33

Für die Teile 79 - 81 gibt es keine Zeichnung des Aufbaues. Nach langem Suchen habe ich auf den Übersichtsbildern die Teile gefunden und mir dann etwa vorstellen können, wie sie aufgebaut werden.

Das sind irgendwelche Auflager.

Und das wars schon wieder für heute. Die nächste Aufgabe sind die Räder. Mit Ersatzrad sind insgesamt 21 Stück mit unterschiedlichen Felgenaufbauten zu bauen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7215.jpg
  • CIMG7216.jpg
  • CIMG7217.jpg
  • CIMG7218.jpg
  • CIMG7219.jpg

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 067

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

46

Montag, 8. April 2013, 13:37

Hallo Jürgen,

dieser Bogen befindet sich auch noch in meinem Fundus. Und daher verfolge ich deinen Baubericht sehr aufmerksam, denn mit deinen Schilderungen können wohl doch so etliche Klippen umschifft werden.

Wenn man deine Zeilen so liest so muss man doch sagen, dass der Bogen eine Vielzahl von Fehlern beinhaltet, und das bedeutet erhöhte Vorsicht. Deine sorgfältige Beschreibung jedes einzelnen Bauabschnittes mit den erforderlichen Fotos ist eine exzellente Ergänzung der Bauanleitung!

Ein Sicherheitsscan wäre wohl im Vorfeld mehr als angeraten, soviel steht fest.

Ich wünsche dir viel Erfolg und den nötigen langen Atem, trotz der vielen Widrigkeiten dieses Modell erfolgreich zu Ende zu führen.

Axel

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 10. April 2013, 21:37

Hallo Axel,

tut mir leid, aber nachdem ich jetzt an den Rädern feststellen musste, dass die dafür vorgesehenen Teile absolut kein Ergebnis ergeben, habe ich mich entschlossen, vorläufig nicht weiterzumachen.

Auf den Bildern kann man erkennen, dass es nicht möglich ist, aus diesen Teilen die Radflanken zu stricken. Ich müsste sie selbst nachbauen. Die Teile haben entweder eine Wölbung nach außen oder nach innen, auf keinen Fall geht das in beide Richrungen.
Dazu habe ich nach den bisherigen Problemen keine Lust und ich weiß ja nicht, was da noch alles kommt.
Evtl. passen glänzende Teile oder was noch schlimmer wäre die silbern glänzenden Teile nicht, da kann ich dann nichts reparieren.

Ich lege das Teil auf Eis, irgendwann mache ich vielleicht wieder weiter.

Sorry an alle, die den Bericht verfolgt haben. Ich baue Kartonmodelle, weil es mir Spaß macht und höre auf, wenn es das nicht mehr tut.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7221.jpg
  • CIMG7222.jpg
  • CIMG7226.jpg

48

Mittwoch, 10. April 2013, 21:44

Hallo Jürgen,
Schade aber absolut nachvollziehbar. Schon was anderes im Visier?

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich

Beiträge: 4 395

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 11. April 2013, 07:18

Servus Jürgen!

Zu den Rädern hätte ich einen Tipp: mach sie, wie die Geli-Räder. Rille sie einfach in der Mitte und dann kannst du die nach außen und innen knicken. Sind zwar auch nicht so der Bringer, aber besser als gar nichts.

walter
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

50

Donnerstag, 11. April 2013, 08:13

Hallo Jürgen

Sehr schade. Aber ich kann Deinen Entscheid sehr gut nachvollziehen. Eigentlich fragt man sich, wie sowas überhaupt möglich ist, dass ein so monströses Modell, das sich als eines der umfangreichsten LKW-Modelle rühmt, so viele Fehler hat. Wie wurde denn da der Probebau gemacht?

Tut mir sehr leid für Dich, ich hoffe, dass ein Nachfolgeprojekt erfolgreicher und vor allem wieder Spass pur wird!

Freundliche Grüsse
Peter

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 633

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 11. April 2013, 08:29

Hallo Jürgen

Schade, aber verständlich. Ein Hobby, das keinen Spass macht, ist kein Hobby mehr. Aber solltest du doch einmal weiterfahren wollen, schau doch mal im Bericht von Henry (HenryFF0) und gehe auf den Link in seinem ersten Beitrag. Dort gibt es eine Nahaufnahme eines Rades, dessen Flanke wohl nach dem gleichen Prinzip gebaut wurde. Mit Anfeuchten und Geduld ist das m.E. hin zu bekommen.

Aber vorerst wieder viel Spass beim neuen Projekt (was wird es eigentlich?)

Gruss
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

  • »HenryFFo« ist männlich

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2012

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 11. April 2013, 09:18

Hallo Jürgen,

Andi hat auf meinen Bericht verwiesen (Danke Andi). Ich hatte bei meinem Reserverad auch das Problem mit den Radflanken.
Beim Stöbern habe ich heute in einem tschechischen Forum was sehr hilfreiches entdeckt. Wenn du diesen Link öffnest, siehst du im obersten Bild 2 Formhilfen für die Radflanken. Das hätte ich auch gebraucht, wobei ich die exakte Rundung wohl zugeschliffen hätte.
Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.

Gruß
Henry

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 11. April 2013, 10:20

Moin zusammen,

klarer Fall und völlig verständlich.

Hier erlaube ich mir mal, auf andere Materialien hinzuweisen. Bau einen Reifen, und dann einen Abguss machen (kann ich Dir machen;-) oder kauf Reifen als Ersatzteile ein. Ich würde sogar mit Felge kaufen.

Flieger kaufen sich Kanzeln und Räder, Schifflesbauer Relinge und tonnenweise Ätzteile, also gibt es für Dein Problem auch eine Lösung...(PN kommt)

Grössere Reifen hab ich mit Kreisschneider, Schichtverleimen und Schleiferei gut hingekriegt.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 117

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 11. April 2013, 11:27

Ahoi Jürgen,

Volker Preikschat hat unter streetpaper.de schöne Fahrzeuge im Maßstab 1:43 zum download
bereitgetellt.

Wenn Du unter "Lkw" -> "Mercedes" -> "Zetros" anklickst, erhält Du sehr detaillierte Reifen,
die Du vielleicht hochskalieren und für Deinen Mackliner nutzen könntest.

Wäre ein Versuch wert.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 11. April 2013, 20:15

Hallo Leute,

vielen Dank für eure Tips und Hinweise. Ich habe mich jedoch entgültig entschlossen, momentan nicht weiter zu bauen.
Er waren einfach zu viele Probleme für so wenig Baufortschritt und ich weiß ja nicht, was an den sichtbaren Teilen noch alles nicht passt. Jedenfalls ist mir derzeit die Lust vergangen.

Robert: Natürlich habe ich schon was anderes vor. Allerdings wegen Teilnahme am Wettbewerb nur im Nachbarforum. Es wird das Eisenbahngeschütz Leopold. Von diesem Modell habe ich gutes gehört.

Walter: Habe ich versucht. Ich bekomme allerdings die hochstehende Seite nicht mehr auf Felgennivieau geformt.

Peter: Da sagst du was. Das hat mich schon nach wenigen Problemen gewundert.

Andi: Der Tatra sieht schon klasse aus. Die Räder funktionieren so schon, aber nur wenn die Felge höher liegt als der Reifenrand.

Hadu: Danke auch für die PN. Räder kaufen werde ich nicht. Ich bin nicht so der Fan von Fertigteilen. Ab und an mal Ätz- oder Laserteile o.ä..

Jo: Auch da sind die Radflanken einseitig ein kompletter Kreis, auf der zweiten Seite ist dann sicher wieder die Felge entsprechend geformt. Aber danke für den Link, sind schöne Modelle.


Wie gesagt, das Teil ist nicht im Müll. Irgendwann packt mich sicher wieder der Ergeiz, weiterzumachen. Dann bin ich froh um eure Tips.

lg
Jürgen

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 11. April 2013, 21:32

Hallo Jürgen,

schade, das Dir der Mack so viele Probleme bereitet. Das Du letztendlich sogar ne Pause einlegst, zeigt mir
das Fly hier nicht die beste Arbeit abgeliefert hat. Schließlich bist Du doch ein Kenner solcher Großprojekte.
Ich hoffe schon sehr, das Du eines Tages weitermachst, denn ein solches Modell sieht man ja wirklich nicht
alle Tage!!!

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

57

Freitag, 12. April 2013, 00:25

Also wegen den poppeligen Reifen würde ich mich da nicht aufhalten lassen......... 8|

ggf kann ich dir angepasste Reifen aus meinem LKWs geben, wenn du mir die Abmasse gibst ? 8o

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

58

Freitag, 12. April 2013, 19:37

Hallo Jens, hallo Nosports,

das mit den Rädern war nur das "Tüpfelchen auf dem i" um die Flinte vorerst ins Korn zu werfen.
Ich bin sicher, dass ich irgendwann weitermache. Wie du Jens richtig schreibst, das Teil ist ja nicht alltäglich. Dir Nosports danke ich für dein Angebot. Sollte es weitergehen und ich keine Räder zustande bringe, melde ich mich bei dir.

lg
Jürgen

fuchsjos

Meister

  • »fuchsjos« ist männlich

Beiträge: 1 615

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 16. April 2013, 15:56

Hallo Jürgen!

Wegen Deiner Reifenpanne kannst Du ja hier einmal nachsehen:

*Fertig* Willys Jeep, Modelik Nr. 10/02, 1:25, Spezialbau aus Karton und wenig Ätzteilen

LG
Josef
Stell' Dir vor da ist ein Forum ... und keiner schreibt was!

  • »Dirk Rosendahl« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Beruf: Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Telekommunikationstechnik

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 30. April 2013, 01:08

Hallo Jürgen!

Es tut mir leid, diese Nachricht von Dir und dem Modell zu lesen. Vielleicht packt mich doch irgendwann der Ehrgeiz, dieses Modell doch noch zu bauen, aber meine Frau ist ziemlich frustriert, mir so einen "Schrott" zu Weihnachten geschenkt zu haben...

Vielleicht kann ich den Frust etwas lindern. Hier habe ich einen Link, wo u. a. ein Mack Superliner im Maßstab 1:100 frei erhältlich ist. Wäre das was?

MfG

Dirk

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 17. August 2014, 16:06

Hallo Leute,
ich habe mich entschlossen, den Truck mit mehr Erfahrung und Information weiter zu bauen. Hier die ersten Bilder der Wiederaufnahme des Problembaues.

Auf dem ersten Bild seht ihr die Einzelteile für die 21 Reifen, die der Truck einschl. Ersatzrad erhalten wird.

Der kleine Stapel der schwarzen Reifenflanken ist schon soweit möglich "in Form gebracht".
Mehr Form lässt der Karton ohne Knicke nicht zu.

Noch immer sind die Flankenteile in einer Form, die nicht so aussieht, als würde das jemals eine Reifenseite werden.
Das genau war das Problem, bei dem ich kapituliert hatte.

Mit einer Idee machte ich dann weiter.

Zunächst habe ich die Lauffläche mit schwarzem Tonpapier vorgearbeitet, damit die eigentiliche Lauffläche nur aufgeklebt werden muss.
Zur Unterstützung der Flankenform habe ich dann Ringe aus Karton geschnitten, die auf die Seitenteile geklebt wurden.

Damit war das Grundgerüst fertig.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9051.jpg
  • CIMG9052.jpg
  • CIMG9053.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 17. August 2014, 16:14

Jetzt galt es die Flanken aufzukleben.

Zunächst habe ich dazu die Außenseiten angeklebt und gut trocknen lassen.

Dadurch entstand innen ein Abstand von ca. 2 mm der gleichmäßig angeklebt werden musste.

Die Idee dazu - ein Trichter, der mit Gewicht den Karton gleichmäßig auf die Unterkonstruktion drückt. Die Form ist zwar nicht ganz richtig (zu rund), aber ganz gut so.

Das hat dann auch eine Weile funktioniert, allerdings ist der Trichter immer wieder festgeklebt, da Kleber aus der Verbindung quoll. Dadurch hat der Trichter immer mehr Kleberstellen bekommen, die ihn immer unebener werden ließen.

Da ich viel Kleber verwenden musste, damit die ganze Innenrundung hält, musste eine andere Lösung her.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9054.jpg
  • CIMG9055.jpg
  • CIMG9057.jpg
  • CIMG9058.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 17. August 2014, 16:23

Das zuerst als Gewicht verwendete Wasserglas war zu leicht. darum habe ich eine Filmdose mit verschossenen Luftgewehrgeschossen (Diabolos) gefüllt.

Da der Trichter nach ein paar Verklebungen selbst mit Kleber voll war und somit nicht mehr richtig rund, habe ich nach einer Alternative gesucht.

Bei der Suche danach habe ich aus vergangenen Tagen einen Squashball gefunden. Der ist aus Gummi (passt sich also recht gut dem Untergrund an) und der Kartonkleber haftet nicht daran. Also habe ich den Ball halbiert und es hat funktioniert. Alle Klebungen sind mit dem vielen Gewicht und dem Gummidruck recht gut geworden. Allerdings musste jede Klebestelle über ca. 20 Minuten trocknen. Bei 42 Verklebungen und begrenzter Freizeit hat das gedauert.

21 Reifen sind fertig. Wie gesagt, die Flankenform ist nicht ganz richtig, aber ausreichend.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9061.jpg
  • CIMG9062.jpg
  • CIMG9063.jpg
  • CIMG9064.jpg
  • CIMG9065.jpg
  • CIMG9066.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (17. August 2014, 16:35)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 17. August 2014, 16:27

Dann waren die Felgen dran.

Diese sind recht einfach gestrickt und trotzdem passen die Teile nicht. Die Felgenkörper sind, wenn ich sie genau ausschneide zu groß, passen nicht in die Reifen.

Also habe ich die Scheiben nachträglich kleiner geschliffen und die Mantelstreifen entsprechend gekürzt. Damit passte nun aber der silberne Kranz nicht mehr optimal, er war auch etwas zu groß.

Im Fall der beiden Vorderräder lasse ich das aber so, die Überstände decken die Lücken zum Reifen ab.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9067.jpg
  • CIMG9068.jpg
  • CIMG9069.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 17. August 2014, 16:34

Die Teile für die 8 Hinterräder der Zugmaschine haben Tiefbettfelgen, die schwieriger zu bauen waren wie die der Vorderräder.

Und wieder sind die schrägen Kränze in beiden Fällen zu groß. Bei den blauen, zwischen den Reifen liegenden Ringe war das kürzen der Teile nicht so schlimm, sind ja nur blau. Wie wird das aber bei den sichtbaren silbernen Felgenringen. Diese haben ja angedeutete Löcher mit gleichem Abstand.

Was soll ich sagen - Glück im Unglück. Ich musste einen ganzen Raum zwischen den Punkten herausschneiden, was der Optik keinen Abbruch tat.

Auf dem letzten Bild seht Ihr die Einzelräder ...
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9073.jpg
  • CIMG9074.jpg
  • CIMG9077.jpg
  • CIMG9078.jpg
  • CIMG9079.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 17. August 2014, 16:38

... und hier die verklebten Zwillingsräder.

Das war es auch schon für heute. Ich werde auch die Räder für den Auflieger gleich fertigbauen. Die haben sicher die gleichen Fehler.

Macht es gut und lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9080.jpg
  • CIMG9081.jpg

  • »Dirk Rosendahl« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Beruf: Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Telekommunikationstechnik

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 17. August 2014, 18:33

Schön, wieder von Deinem Super-Truck zu lesen!

Vor allem freut mich, daß Dir neue Ideen eingefallen sind, die Reifen zu bauen.
Ich hoffe, daß Dir die Lust an diesem Bau bleibt und Du ihn fertig bekommst!
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
LG Dirk

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

68

Montag, 18. August 2014, 15:18

Moin,
sehr schön dass es hier weiter geht! Meine Bewunderung! Das man aus der Lustlosigkeit dann wieder mit den vielen Räder weitermacht! Andere würden eher ein neues Modell bauen! (Ich z.B.) Hoffentlich hast du spass an diesen Truck bis er zu Ende ist! Ich bin echt neugierig auf die Bilder!!! Passungenauigkeiten sind echte Spassbremsen daher gebe ich es auf Zivile LKW`s zu bauen, da sie in diesen Segment rarr zu sein scheinen.
Hoffentlich stellt sich in diesen Bogen keine größere Probleme ein da es wirklich ein toller Truck ist! :thumbup:
Lg
Thomas
:thumbsup:

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

69

Montag, 18. August 2014, 19:40

Hallo Dirk,
ich selbst bin gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe nur, dass nicht Teile dabei sind, die gar nicht zu bauen gehen.

Hallo Thomas,
das mache ich gerne, zuerst die schwierigen Sachen. Obwohl, da wird schon noch einiges schwieriges kommen.


Ich werde, wenn nicht wirklich gravierendes dazwischen kommt, den Truck fertigbauen. Wie lange das dauert - keine Ahnung.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

70

Samstag, 23. August 2014, 20:26

Weiter gehts mit Rädern.

Das sind vier Zwillingsräder für den Tankauflieger. Wieder haben die Abwicklungen der Felgenteile nicht gepasst. Ich musste alle kürzen. Zum Glück passen alle gleich nicht. Darum konnte ich alle Teile gleich kürzen.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9082.jpg
  • CIMG9083.jpg
  • CIMG9084.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

71

Samstag, 23. August 2014, 20:31

Und nochmal Räder.

Zwei für den Tankauflieger und ein Ersatzrad.

Auf dem zweiten Bild ist eine Scheibe mit einer Verschraubung zu sehen, die so gedruckt ist, aber wohl so nicht bleiben kann. Der weiße Teil würde sichtbar bleiben.
Daher habe ich eine blaue Scheibe aus dem Reservematerial daruntergeklebt (Bild 3).

Die Schnipsel sind die Beweise für die wieder zu langen Felgenteile.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9085.jpg
  • CIMG9086.jpg
  • CIMG9087.jpg
  • CIMG9089.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

72

Samstag, 23. August 2014, 20:34

Puh, alle Räder sind fertig. Montiert werden sie aber später.

Ich hatte die Räder vorgezogen, weil ich von Anfang an Probleme beim Bau erkannt habe. Der zwischenzeitliche Abbruch war das Ergebnis.

Jetzt bin ich froh, dass diese Hürde geschafft ist.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG9090.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

73

Samstag, 23. August 2014, 20:37

Was ich vor meinem Urlaub noch geschafft habe sind zwei Behälter, deren Zweck ich nicht kenne.

Diesmal haben die Teile nahezu gepasst. Nur die Kleberei ohne Laschen ist schwierig. Ich werde wohl künftig Laschen selbst anbringen.

Das wars mal wieder. Morgen gehts erst mal eine Woche in die Berge, etwas gute Luft und Bewegung werden gut tun.

Bis dann.
lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9091.jpg
  • CIMG9092.jpg
  • CIMG9095.jpg
  • CIMG9096.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 034

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

74

Samstag, 23. August 2014, 21:51

Moin zusammen,

in den eckigen Kästen sind die Batterien drin, drunter sind die Druckluftspeicher...da gehören eigentlich Leitungen, Ablasshähne und Ventile dahinter.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

75

Samstag, 23. August 2014, 22:18

Hallo Hadu,

aha, danke für die Info.

lg
Jürgen

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 24. August 2014, 09:05

Servus Jürgen ,

schön das es hier weiter geht ,das mit den Rädern hast Du sehr gut gelöst , BRAVO !!!

Viel Freude beim weiterbauen und liebe Grüße
Kurt

  • »Dirk Rosendahl« ist männlich

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2010

Beruf: Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Telekommunikationstechnik

  • Nachricht senden

77

Montag, 25. August 2014, 22:16

:thumbsup:

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

78

Montag, 1. September 2014, 19:48

Hallo Kurt, hallo Dirk,

vielen Dank. Ich war eine Woche nicht online (Urlaub) und mache jetzt erst wieder weiter. Etwas dauert es noch.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

79

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:15

Hallo Leute, da bin ich mal wieder.

Leider hatte ich mich in letzter Zeit schreibtechnisch sehr rar gemacht, aber immer eure Berichte verfolgt.

Grund war viel Arbeit, wenig Freizeit und leider auch wenig Bastelehrgeiz. Mir hat irgendwie die Lust gefehlt.

Dafür mache ich jetzt an zwei Baustellen weiter. Hier und beim Mi 24 Hind, der ein Dio bekommen soll.

Zunächst aber hier der Fortschritt.

Es ging weiter mit den Tanks. Alles silberne Teile, die leider beim Knicken doch ziemlich aufreißen.

Die Halter dazu mit 1 mm verstärkt habe ich der Einfachheit halber soweit verstärkt, bis der Mantel gepasst hat.

Naja gepasst, das Teil war mal wieder zu lang. Ist aber besser als zu kurz.

Auch die Haltelaschen sind zu lang, also auch abschneiden. Ist aber nicht so wild, die Schnitte liegen hinter den Tanks.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9100.jpg
  • CIMG9101.jpg
  • CIMG9102.jpg
  • CIMG9103.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

80

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:19

Die Trittbretter sollten eigentlich mit Innenteilen gebaut werden. Da die Teile dann zu dick geworden wären, habe ich mit das erspart und die Außenteile einfach innen silbern ausgemalt.
Auch das hätte ich lassen können, man sieht es nach dem Einbau nicht mehr.

Die Tanks selber mit den Spanten waren schnell gebaut und da hat alles gepasst. Die Deckel habe ich zumindest etwas konkav ausgebildet. Sieht besser aus als ganz flach.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG9105.jpg
  • CIMG9106.jpg
  • CIMG9107.jpg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks