1

Sonntag, 20. März 2016, 19:10

Macchi C.205V Veltro, Halinski KA 1/2009, 1:33 [FERTIG]

Hallo Bastelfreunde,

ich beginne nun den Baubericht meines ersten italienischen Flugzeugmodells, dem Macchi C.205V Veltro aus der halinskschen Kartonowy Arsenal-Reihe 1/2009, natürlich im Maßstab 1:33.

Der Bausatz zählt insgesamt etwa 670 Elemente.
Auf den Einsatz des Lasecut-Spantensatzes werde ich bei diesem Modell verzichten, die Spanten werde ich eigenhändig schnitzen.
Ich werde den Originalbogen verbauen, der mein Eigentum ist.




Der Bau wurde von mir gemäß der Bauanleitung wie bei Halinski gewohnt mit dem Erstellen des zentralen Rumpfabschnitts, der das Cockpit des Piloten beherbergt, Teile El. I, Ia, Ib-Ih, Ii, Ij, Ih, 2 , 2a, 2b, 2c, 2d-2f, 2g-2h begonnen.




Grüße

Alfred

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (7. November 2016, 19:49)


Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 961

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. März 2016, 17:12

Hallo Alfred,
Wünsche Dir gutes Gelingen :thumbup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 102

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. März 2016, 23:28

Heisses Eisen!

Moin zusammen,

donnerwetter, die Veltro ist ein heisses Eisen. Über Norditalien haben die Vögel Mustangs, Thunderbolts und B-24 arg zugesetzt!

Die Ölkühler und der Staubfilter am Motor haben mich bisher eher abgeschreckt. Frohes schaffen!!!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

4

Dienstag, 22. März 2016, 21:20

Hallo Horst & Rainer,

danke fürs Daumendrücken, ich hoffe, dass es schon werden mag...

Grüße

Alfred

5

Mittwoch, 23. März 2016, 22:15

Hallo Bastelfreunde,

weiter im Bau habe ich die mehrschichtige "verglaste" Instrumententafel sowie die Ruderpedale gebaut.




Grüße

Alfred

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

haduwolff (23.03.2016), Horst_DH (24.03.2016)

6

Samstag, 26. März 2016, 22:01

Hallo Bastelfreunde,

weiter bauend entstanden die El. 5... - 6, die ich in das bisher Gebaute integriert habe.






Grüße

Alfred

7

Sonntag, 3. April 2016, 22:05

Hallo Bastelfreunde,

neulich entstand der Steuerknüppel, drei Flaschen und der auf einem Gestell platzierter Pilotensitz samt der Gurte.




Grüße

Alfred

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (03.04.2016), Spitfire (04.04.2016)

8

Montag, 11. April 2016, 20:35

Hallo Bastelfreunde,

als nächsten Bauschritt habe ich die rechte Cockpit-Innenwand gebaut, anschließend habe ich in das bisher Gebaute integriert...




Grüße

Alfred

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Horst_DH (12.04.2016), hallifly (01.05.2016)

9

Freitag, 29. April 2016, 21:35

Hallo Bastelfreunde,

nachfolgend habe ich die linke Cockpitwand gebaut.
Dann habe ich sie an das bisher Gebaute angeklebt und nun sind einige Details des Cockpits quasi "verschwunden".




Grüße

Alfred

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Rainer59 (01.05.2016)

10

Mittwoch, 11. Mai 2016, 22:50

Hallo Bastelfreunde,

nun habe ich die Cockpitsektion des Rumpfes mit dem äußeren Mantelteil beplankt ( Bild 1- 3).
Danach wurden noch zwei weitere Rumpfsegmente angebaut, die hinterm Cockpit in Richtung Heck angeordnet sind (Bild 4 + 5).




Grüße

Alfred

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Mai 2016, 23:26

Moin Alfred,

diese Granate aus dem Hause eines polnischen Herstellers wäre in meiner Sommerpause mal wieder einen Ausflug wert ... :D wenn nicht der Paule von KK wieder mit einer unverzichtbaren "Flugeule" daherkommt ...

mit einem lieben Gruß und Danke für Deinen Baubericht
Wilfried

12

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:15

Hallo Bastelfreunde,

@Wilfried, danke, endlich geht es hier mit der Veltro weiter...


Weiter ging es mit der Heckpartie des Rumpf des Fliegers...




... die anschließend mit dem bisher Gebauten verbunden wurde.


13

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:20

Hallo Bastelfreunde,

nun wurde das Skelett der Vorderpartie des Rumpfes gebaut. Bei Halinski, wie immer, sehr komplex...




Diese Baugruppe habe ich mit dem übrigen Rumpf vereint.


14

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:25

Hallo Bastelfreunde,

die Vorderpartie des Rumpfes habe ich beplankt - wenn man's genau hinschaut, sieht es nicht perfekt aus... Der (die) Fehler gehen natürlich auf mein Konto.




15

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:30

Hallo Bastelfreunde,

weiter ging es mit dem Erstellen des Skeletts der Tragflächen...




.. und die "trockene" Anprobe mit dem bisher fertigen Teil des Rumpfes..


16

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:37

Hallo Bastelfreunde,

weiter wurden von mir die Rumpf-MG-Führungen gebastelt...




sowie der mittlere Abschnitt der unteren Beplankung an dem nun fest mit dem Rumpf verbundenen Flügeln.







17

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:47

Hallo Bastelfreunde,

dann ging es mit einem Teil der Innenbeplankung der Fahrwerksschächte...






...und der Übergänge zwischen dem Rumpf und den Tragflächen. Elegant von Halinski gelöst, wie ich finde.




18

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:53

Hallo Bastelfreunde,

anschließend habe ich die Hauptfahrwerksschächte weiter ausgebaut...




... und die Flügel komplett beplankt. Summa summarum - hier nicht wirklich alles schön anzusehen, aber was soll's...


19

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:02

Hallo Bastelfreunde,

fortführend habe ich die vordere untere Seite sowie die vorderste Partie (vor dem Propellerspinner) des Rumpfes der "Veltro" weiter vervollständigt.






Und ein paar Übersichtsbilder.


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 878

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:03

Hallo Alfred,

ja, in der Tat, leider einige Durchdrücker zu sehen. Woran lag es? Der andere italienische Jäger von Halinski gilt doch auch als etwas tückisch?!

Zaphod

21

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:07

Hallo Bastelfreunde,

nun habe ich mich der beiden (vorderen) Lufteinlässe des (Öl-)Kühlers angenommen...




...wie auch den Lufteinlass unter der Rumpfmittellinie / unter den Tragflächen.


22

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:12

Hallo Lars,

das lag garantiert nicht an der Konstruktion, sondern garantiert am Erbauer ( ;( ), wie sonst in etwa 90% ähnlicher Fälle. Ich habe da zu wenig Zeit investiert und zu wenig Material abgetragen (zu wenig das Skelett der Tragflächen weg geschmirgelt).

Grüße

Alfred

23

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:20

Hallo Bastelfreunde,

nun habe ich mich mit der Heckpartie des Jägers beschäftigt:
es entstand das Höhen-sowie das Seitenleitwerk mit den dazu gehörenden Rudern.






24

Sonntag, 16. Oktober 2016, 19:32

Hallo Bastelfreunde,

weiter ging es mit dem Erstellen des Lufteinlasses des Turboladers...




des Visiers...




der Pilotenkanzel...




sowie der Auspuffrohre des Motors und der daneben platzierten charakteristischen "Beulen".


25

Sonntag, 16. Oktober 2016, 20:00

Hallo Bastelfreunde,

als nächstes war das Hauptfahrwerk und das Heckrad an der Reihe.




Anschließend habe ich die Ruderflächen gebaut.




26

Sonntag, 16. Oktober 2016, 20:16

Hallo Bastelfreunde,

zur guter Letzt habe ich bei diesem italienischen Jäger den Propeller gebaut.




Es folgten die abschließenden "Resthandlungen" am Modell - Flügel-MG's, Pitotrörchen, Antenne und deren Schnur aus Serafil, etc...




Es folgte die Indienststellung des Modells.




Mein Fazit: Es handelt sich hie um ein nicht zu unterschätzendes Modell, das sich nicht für Anfänger eignet. Zu den größten Herausforderungen gehörten hier u. a. die Rundungen (sowohl die inneren, wie äußeren) rund um das Hauptfahrwerkschacht und die Übergänge zwischen dem Rumpf und den Tragflächen.

Leider leidet das hier von mir gebaute Modell u. a. unter temporären Defiziten im Bereich meiner modellbautechnischen Fähigkeiten, das Modell selbst ist nahezu perfekt konstruiert und lässt sich in viel besser Qualität bauen, das mehrfach bereits woanders gezeigt wurde.

Grüße

Alfred

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (16.10.2016), Ralf S. (17.10.2016), Gustav (17.10.2016), Suncat (17.10.2016)

Social Bookmarks