Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xandl

Schüler

  • »Xandl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15. Februar 2007

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:03

Maßstabsänderung (MT-10)

Hallo
Ich habe schon einige Modell gebaut, mich aber immer an die Vorlagen gehalten.
Irgend wie hat es mir das neue Yamaha Modell MT-01 angetan, allerdings ist das in 1:6, das bedeutet bei einer Länge von 2190cm kommen da fürs Modell 36,5cm heraus. Das ist mir für ein Motorrad ein wenig zu groß.

Kann ich das Modell einfach auch auf 1:12 oder 1:16 runter skalieren? Kommt man da noch mit der Bearbeitung der Teile klar?
Kann ich da noch ein 160g/m² Papier nehmen, oder sollte ich da schon ein dünneres verwenden? Muss ich sonst noch was beachten?

Noch etwas nebenbei: Ich habe immer auf einer Papier Unterlage mit normalem billig Stanley Messer geschnitten.
Welche Unterlagen und Messer sind am besten und wo kann man die kaufen (in Österreich wenns geht).

Danke schon mal.

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Februar 2007, 17:06

hallo!
alsoich als unwissender würde sagen wenn du 1:6 in einem bildbearbeitungsprogramm um 50 % kleiner machst kommt 1:12 raus... :rolleyes:

schneidematten kriegst du bei boesner (falls du in wien wohnst)
ansonsten würd ich sagen du gibst hier im forum "schneidematten" als suchbegriff ein da findest du sicher was passendes! ansonsten kriegt man die auch im besser sortierten papierfachgeschäften,bei libro usw....
messer würd ich dir raten bei zgonc (werkzeughandel) zu kaufen,da gibts einen japanischen klingenhalter um 4 euro mit gummierter griffläche(sieht aus wie ein dicker kugelschreiber),und die passenden einsteckklingen dazu um 3 euro (50 stück).
ich schneid seit einem jahr damit und bin restlos zufrieden.
ich kann später am abend noch ein foto davon reinstellen,damit du weisst wie er aussieht.
uhu flinke flasche und uv schutzlack (damit nix ausbleicht) gibts auch bei boesner.
www.boesner.at ,der hat auch glaube ich einen versandhandel.
160g sind für die bikes optimal,am besten einfach ausprobieren,aber dünneres papier würd ich nicht nehmen.in 1:6 kannst du fast schon 200g nehmen.


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (15. Februar 2007, 17:10)


  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Februar 2007, 17:16

Umrechnung ist ganz einfach: was hab ich : was will ich x 100, Also 6:16X100= 37,5%
oder 6:12x100= 50%. :D
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Xandl

Schüler

  • »Xandl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15. Februar 2007

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Februar 2007, 12:24

Danke für die ausführlichen Antworten. Werde gleich zum Zgnoc und Boesner schauen .. super.

Bez. des Maßstabes ist mir die Umrechnung schon klar, mir war nur unklar, ob es dann mit der Papierstärke hin haut und ob jemand mit der Skalierung der Yahmaha Modelle Erfahrung hat (was ein sinnvoller Maßstab ist, bei dem die Komponenten dann nicht zu klein sind um sie zu bauen).

Na dann nehm ich einfach das 160er Papier und werde 2 Seiten auf eine drucken, dann passt das schon.

Social Bookmarks