Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 16:31

M-Böcke und Zerstörer

Liebe Kartonfreunde der Grauen Abteilung,
mir ist die große Ähnlichkeit der sog. KM M-Böcke mit dem Typ Habicht und dessen Weiterentwicklung der Krake der NVA aufgefallen.Da scheinen die Konstrukteure der volkeigenen Werften wohl auf Pläne der KM zurückgegriffen haben. Wer weiß darüber etwas? Oder waren Personen beteiligt, die sich schon mit den M-Böcken vor dem Krieg und währenddessen befasst hatten?

Und weiter: Die BM bekam in den 60er Jahren die Hamburg Zerstörerklasse. Ist da bekannt, ob es personelle Kontinuitäten bei den Konstrukteuren und im MdV gab? Denn obwohl etwa 14/15 Jahre kein größeres Kriegsschiff gebaut werden durfte, fing man mit dem Ingenieurwissen für die Zerstörer bestimmt nicht bei Null an. Wer weiß, wer letztlich über die äußere Erscheinungform dieser Zerstörer entschied?




Mit freundlichen Grüßen


modellschiff

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 19:28

RE: M-Böcke und Zerstörer

Hallo modellschiff,

die KM hatte die Minensuchertypen: M35; M40 und M43, wovon die BM 5 M35 als Schul-& Geleitschiff, 5 M40 und 1 M43 als Minensucher übernahm,
außerdem war noch ein Minensucher vom Typ M46 in Vorbereitung, welcher aber nicht mehr gebaut wurde,

Der Oberingeniuers Schlaak, welcher an der Konstuktion und Bau der M43 und der Entwicklung des nicht mehr gebauten M46 beteiligt war,
war ab spätestens 1950 Leiter des Konstruktionsbüro Stralsund, er entwickelte die Konstruktion der MLR-Schiffe Projekt 1 Typ Habicht,

die erste neu Konstruktion war das MLR-Schiff Projekt 1 Typ 1000 Habicht, dieses war an dem nichtgebauten Typ M46 angelehnt, aus mehreren Gründen wurde es jedoch abgelehnt,
darauf hin, wurde dann in Anlehnung an dem M43 das Projekt1 überarbeitet, und als Projekt 1 Typ 2000 Habicht in 3 Bauausführungen gebaut,
von der ersten Bauausführung wurden 2 Schiffe(2001 & 2002) 1952/53 gebaut,
noch wärend des Baus wurde es Überarbeitet, als zweite Bauausführung wurden dann 4 Schiffe(2003 bis 2006) 1953/54 gebaut,
eine nochmalige Überarbeitung brachte dann die um 5 Meter länger dritte Bauausführung wovon 1955, 6 Schiffe(2007 bis 2012) gebaut wurden,

schon wärend des Baus der MLR-Schiffe Typ Habicht war ein weiterer Auftrag für ein weiter verbessertes MLR-Schiff ausgelöst, als Projekt 15 Typ 3000 Krake wurden dann 10 Schiffe(3001 bis 3010) 1957/58 gebaut,

also kein Wunder das sich die M-Böcke sehr ähnlich sind.

Meine Empfehlung, gugge mal hier im Forum unter "Orginale und andere Bauformen" .

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (12. Dezember 2007, 21:41)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 16:26

RE: M-Böcke und Zerstörer

Guten Abend Minensucher,
da hast Du meine Mine wirklich gefunden und "entschärft". Danke für die ausführliche Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (13. Dezember 2007, 16:27)


Social Bookmarks