Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »josef mayer« ist männlich
  • »josef mayer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. Mai 2011, 20:53

Lufthansa 1926-1939 B.F.W M20 b JSC 1:250

Hallo Kartonisten,

Angeregt durch unsere Diskusion FP1 möchte ich in loser Folge alle Flugzeugtypen der Lufthansa bauen. dabei habe ich folgende Einschränkungen.

1. Nur landgestützte Flugzeuge
2. nur wenn mindestens 2 Stück davon im Einsatz waren
3. nur Flugzeuge der Zeitperiode Gründung der Lufthansa bis Fall Weiss
4. nur eine Version je Typ (Ausnahme Junkers W33 /W34

Beginnen möchte ich mit dem Zubringer Flugzeug M20. Dies wurde von Willi Messerschmitt entwickelt. Die Maschine wurde im innerdeutschen Verkehr verwendet und konnte 10 Passagiere oder 1000 kg zahlende Fracht transportieren.

Kurz zum Modelbogen. Ich habe den JSC Bogen 101 (5 Lufthansa Flugzeuge in 1:100 ) gescant und anschließend digital nachgezeichnet und farblich dem Orginal angepasst. Damit es ein echter Sepp wird, wurde die Kabiene bestuhlt und das Cockpitfenster durch eines aus Folie ersetzt. Selbstverständlich ist das Cockpit ebenfalls bestuhlt.

Gruss

Sepp
»josef mayer« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7732.jpg
  • DSCN7733.jpg
  • DSCN7734.jpg
  • DSCN7735.jpg
  • DSCN7736.jpg
  • DSCN7737.jpg
:D :thumbup: :P

2

Samstag, 21. Mai 2011, 21:08

Moin Sepp,
die Überzeichnung der Farben von JSC ist leider dringend notwendig.
Sieht gut aus.

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »josef mayer« ist männlich
  • »josef mayer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Mai 2011, 19:09

Hallo Kartonisten,

Es ist vollbracht, der nächste Flieger für mein Museum. Bis auf die Auspuffrohre und den Kühler habe ich alles nach Bogen gebaut. Warum auf dem JSC Bogen alle Flugzeuge Lila sind, wird uns nur der Verlag mitteilen können ;).

Ein kurzes Fazid zum Bogen:

Das Model gibt sehr gut die Form des Orginals wieder die Länge und Spannweite passt exakt. Der Einbau einer Passagierkabine war kein grosser Aufwand, wertet aber das Model enorm auf. Das Cockpit aus Klarsichtfolie ist für mich ein muß. Insgesamt war bis auf kleine Passschwierigkeiten beim Übergang Flügel zu Cockpit der Bogen sehr gut zu bauen. Für mich eine klare Empfehlung. Ich werde auch noch einige andere Modelle des Bogens verkleinern und bauen.

Ein schönes Model aus den "goldenen 30er Jahren der Zivilen Luftfahrt"

Damit beende ich diesen Pseudobaubericht, aber ich hatte erst nach der Fertigstellung wieder eine funktionierende Kamera.


Gruß

Sepp

und nun die Fotos
»josef mayer« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7753.jpg
  • DSCN7755.jpg
  • DSCN7756.jpg
  • DSCN7759.jpg
  • DSCN7761.jpg
  • DSCN7764.jpg
  • DSCN7767.jpg
  • DSCN7768.jpg
  • DSCN7771.jpg
:D :thumbup: :P

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 184

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Mai 2011, 10:39

Ahoi Sepp,

sehr schön !!!!

Ein Flugzeug im Maßstab 1:250 und dann noch mit einer Inneneinrichtung, die man durch die Fenster auch noch erkennen kann, das ist ein tolles Ergebnis !!!

Zusammen mit der Bodenplatte, dem Hangar und der blonden Frau hast Du ein schönes kleines Diorama erschaffen.

Freue mich auf die weiteren Flugzeuge.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (29. Mai 2011, 10:39)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 579

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Mai 2011, 10:48

Zitat

Damit es ein echter Sepp wird, wurde die Kabiene bestuhlt und das Cockpitfenster durch eines aus Folie ersetzt. Selbstverständlich ist das Cockpit ebenfalls bestuhlt.


Das habe ich eigentlich auch von Dir erwartet. ;)

Chapeau

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

  • »josef mayer« ist männlich
  • »josef mayer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Mai 2011, 20:48

Hallo Panzerchen,

Der Flieger stammt vom JSC Bogen 101. In diesem Bogen sind 5 Lufthansa Flugzeuge im Maßstab 1:100 enthalten. Der Bogen sollte noch verfügbar sein. Danach must da aber das Lila des Flugzeugs in Schwarz umfärben. Sollte ich die Komet II als Kartonmodel entwickeln, kannst Du gerne meine Unterlagen erhalten.

Hallo Joachim, Die Hangerrückwand ist meine Kulisse zum fotographieren. Ich habe dabei festgestellt, daß ein Mensch als Grössenreverenz hilfreich ist.

Hallo Rene, schön daß ich deine Erwartungen erfüllen konnte. ;)

Der nächste Luft Hansa Flieger wird die Fokker-Grulich F.II. Dazu werde ich einen alten RAPI Bogen als Basis verwenden.

Gruß

Sepp
:D :thumbup: :P

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Mai 2011, 09:49

Servus Sepp,

auch auf die Gefahr hin, daß Du Dich wieder aufregst ( :D ):
Das "senkrechte" Federbein vom Fahrgestell sollte eigentlich leicht nach vorne stehen (vgl. HIER), bei Dir scheint es mir aber eher nach hinten zu hängen. Dürfte im Zweifelsfalle aber auch jetzt noch leicht zu korrigieren sein.

Ansonsten: Pipifeine Arbeit!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

  • »josef mayer« ist männlich
  • »josef mayer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Juni 2011, 00:05

Hallo Michi,

Da hast Du wohl recht !

Ich habe das Maleur bereits beseitigt

Gruß

Sepp
»josef mayer« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN7809.jpg
:D :thumbup: :P

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Juni 2011, 09:54

Jepp, jetzt ist er perfekt!

Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Social Bookmarks