Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. September 2016, 13:21

Locust L 752 (Bobcat) inkl Anhänger von PMHT 1:32 (Fertig)

Hallo,
ich wollte noch einen Baubericht anfangen im einen Ruhigen Segment. Aber irgendwie hat es mir z.Z. der Fahrzeugbau angetan. Eigentlich wollte ich da den 1:25 bereich nicht verlassen, aber die 1:32 Modelle sind doch Handlicher. Mein Ziel ist langfristig ein Baustellen Dio zu bauen, was aber noch dauern wird. In 1:32 passen dann auch mehr Fahrzeuge rein als in 1:25, da der Platz sehr begrenz ist. Vorgestellt habe ich den Bogen schonhier . Vorallem geht es mir jetzt auch darum PMHT mal kennen zu lernen.

Der Start ist schon erfolgt. Sieht erst wie ein Geometrielehrgang mit verschiedene Formen, (Körper). Auch der "Kotflügel" ist schon soweit fertig. Schön finde ich schonmal, das da Teile die Abgedruckt sind Optional auch verdoppelt werden können! Bisher gefällt es mir!
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • q1.jpg
  • q2.jpg
  • q3.jpg
  • q4.jpg
  • q5.jpg
  • q6.jpg
  • q7.jpg
  • q8.jpg
  • q9.jpg
:thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomasnicole05« (12. Oktober 2016, 15:53)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (15.09.2016), Suncat (19.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2016, 13:29

Auch habe ich schon mit dem Zusammenbau begonnen. . Hier wurden einige Fehler ersichtlich. Die Anleitung lässt schon einige Fragen offen, wenn man aber Teile ausgeschnitten hat, so kann man sich den Rest dann denken. Aber, zwei Bauteile waren zu kurz, 15 und 16. Da sie verdoppelt werden sollte, hätte man die Bauteile so lang machen müssen, damit es von hinten auch nett aussieht. Das ist aber weiter nicht schlimm. Die Heckpartie war dann doch etwas fumelig, aber machbar. Ein Tipp für Nachbauer: Die Kotflügel erst anbringen, wenn die Teile 13-16 verbaut sind (Die Teile die den Arm der Schaufel halten werden). Die Fotos sind wie im ganzen Baubericht nach der Reinfolge der Arbeiten aufgenommen. Das wars erstmal, jetzt muss dann erstmal weiter gebaut werden.
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • q10.jpg
  • q11.jpg
  • q12.jpg
  • q13.jpg
  • q14.jpg
  • q15.jpg
:thumbsup:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (15.09.2016), 2112 (16.09.2016), Suncat (19.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. September 2016, 09:13

Hallo,
Jetzt habe ich schon mal zwei Räder fertig. Hier zeigt es sich, dass man ganz genau schneiden muss, es darf nicht zu groß geschnitten werden. Ich habe beim zweiten Rad die Felge etwas zu groß geschnitten (hinter der schwarzenliene und großzügig geklebt) so passte die Felge nicht mehr in Reifen rein. Hier kann ich daher sagen, dass es sehr passgenau ist! Sehr gut! Die Profile sind nur aufgedruckt. Da man die Reifen aber immer sehr gut sieht, habe ich mich (gegen meine Faulheit) entschlossen die Profil selber zu schnitzen, aus einer Kopie. Auch die Radmutter und die Radnabe habe ich dann auch noch selber hinzu gefügt, sind nicht im Bausatz enthalten. Das mit den Profilen hält aber ganz schön auf, werde ich bei der möglichen Zugmaschine wohl nicht machen, wenn das Rad eh im Radkasten verschwindet!.
Hier die Bilder. Da zwischen ist auch ein Bild, mit einer Gegenüberstellung, Rad wie vorgesehen und mit meiner Zusatzarbeit:
(Sieht jetzt langsam aus, wie ein "Turboliegestuhl")

Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • p1.jpg
  • p2.jpg
  • p3.jpg
  • p4.jpg
  • p5.jpg
:thumbsup:

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (19.09.2016), Harry17 (19.09.2016), Suncat (19.09.2016), BlackBOx (20.09.2016), Classic (23.09.2016)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. September 2016, 12:18

Ich hatte beim überfliegenden Lesen des Eingangsportals LOCUS gelesen... 8|

Dachte zuerst, watt?? ...jetzt bat er schon ne Papier-Toilette??? :D

Und ich bin mr sicher, ich bin da nicht der Einzige, dem das so ging.... :whistling:

Suncat

Profi

  • »Suncat« ist männlich

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 9. August 2014

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. September 2016, 21:41

Hallo Thomas ,
Mit Profil sieht es besser aus :thumbsup: Weißt du schon welche Zugmaschine du bauen willst? Für die RipperWorks LkW's gibt es Lasercut Profile (sind eigentlich für die Zugmaschine, passen aber auch bei den Kippern)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. September 2016, 12:37

Hallo Wanni,
Der ähnlichen Wortlaut ist mir nie aufgefallen, aber stimmt....... :P


Hallo Ellen und Achim,
die Zugmaschine steht noch nicht fest, ich denke aber es wird kein Lkw von pmht werden, ich liebäugel gerade mit den Dreiseitenkipper Liaz von Ripper-works. Da ihr ja der Meinung seit, das Ripper-works gute Bögen hat und im Netz viele Bilder von fertigen Modellen gibt, bin ich gewillt es auch mal zu versuchen. Mal sehen, zur Zeit laufen Planungen das wir ein Haus in 1:1 bauen, daher kann diese Umsetztung aber noch etwas dauern.... :S


Vielen Dank für die lobende Worte und den likes!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Classic

Fortgeschrittener

  • »Classic« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 31. August 2007

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. September 2016, 03:11

Hallo Thomas,
dein Bobcat ist akkurat im Bau.Dein Profil auf den Rädern ist Dir gut gelungen.
Kannst Du das herstellen nochmal beschreiben.Welchen Kleber und Farbe hast Du benutzt?
Viel Erfolg beim Hausbau
wünscht Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classic« (23. September 2016, 10:48)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (27.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. September 2016, 09:16

Hallo Thomas,
das herstellen von Profilen ist recht mühselig! Da man aber die Räder naher aber immer sieht, ist es die Mühe immer wert.
1. Kopieren, der Lauffläche. Wichtig ist hierbei, das mann mehr Lauffläche braucht als die vier streifen die vorgesehen sind, da die Lauffläche im Papier ja Schnittstellen haben, die beim ausstichel nicht zu verwenden sind. Und es muss recht dickes Papier sein, maßstabsentsprechent.
2. Austicheln der einzelnen Profile, dann lege ich es mir so hin, wie ich es dann kleben werde. Aufgrund der größe mach ich es mit einen spitzen Scalpel.
3. Aufkleben, dazu lasse ich etwas Holzleim auf meiner schneidmatte laufen und tauche eine spitze Nadel in den Tropfen und verteile es auf der zu kleben Flächen, des Rades, dann picke ich das Profilstück mit dem Scalpel auf und drückes auf die Lauffläche des Rades an, wo ja schon der Holzleim darauf wartet.
4. Anmalen mache ich etwas....einfach. Ich benutze nur mein Edding. Das Papier saug die Farbe gut auf, so das die farbe auch in den Schnittkanten kommt. Fertig ist das Rad!
Ach so, ganz wichtig, schon beim verkleben!!!: Achtet auf die Laufrichtung des Rades!!! Gerade beim Trecker. Beim Modell, dass bei mir auf dem Deckblatt abgedruckt ist, da hat man nicht darauf geachtet!
Wenn du das bei deinen Trecker machen würdes, denk daran, dass ein Trecker recht dickes Profil hat und du das Papier gegebenfalls verdoppeln, wenn nicht sogar verdreifachen musst!
Lg
auch Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • o1.jpg
  • o2.jpg
:thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomasnicole05« (23. September 2016, 09:23)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Classic (23.09.2016), Schildimann (26.09.2016), hallifly (27.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. September 2016, 09:20

Die Räder halten noch weiter auf. Es ist jetzt das dritte Rad fertig geworden und damit es nicht zu langweilig wird habe ich zwischen durch schon ein paar andere Teile bearbeitet. Der Kühler hinten und habe auch schon angefangen die Kabine zu fertigen. Die Kabine wird verglast und bekommt natürlich auch ein Innenleben. Dazu sind die ersten Teile Auch ausgeschnitten, aber noch nicht verbaut.
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • o3.jpg
  • o4.jpg
:thumbsup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Suncat (24.09.2016)

Classic

Fortgeschrittener

  • »Classic« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 31. August 2007

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. September 2016, 13:34

Hallo Thomas,
das Profil doppeln vor dem aufkleben der Lauffläche?
Gruß Thomas

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. September 2016, 18:24

Du kopierst erst die Laufflächen. Als nächstes verdoppeln um die nötig Stärke zu bekommen. Dann trocknen lassen, dann aussticheln. Viel Freude noch für dein Projekt!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Classic (24.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. September 2016, 10:16

Hallo allerseits,
hier die neue Wasserstandsmeldung!
Die Kabine ist im Innenbereich fertig und bereits verschlossen. Der Platz war innen sehr begrenzt. Der Stuhl mit dem Armlehnen stoßen doch unschön an den Joystick. Ob das ein Konstruktionsfehler ist....vielleich ist es auch meine Unzulänglichkeit. Einzig das Dach hätte nach meinen Empfinden etwas länger sein können. Untermstrich hätte ich mir das bauen als solches einfacher machen können, wenn ich alle Klebelaschen mit weg geschnitten hätte, was ich jetzt auch immer häufiger mache.
Demnächst werde ich mich mit den fertigen Räder wieder melden.....
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • n1.jpg
  • n2.jpg
  • n3.jpg
  • n4.jpg
  • n5.jpg
  • n6.jpg
  • n7.jpg
  • n8.jpg
:thumbsup:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (27.09.2016), Suncat (27.09.2016), Schildimann (28.09.2016)

hallifly

Meister

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 875

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. September 2016, 12:11

Hallo Thomas!

Inzwischen habe auch ich festgestellt KFZ's (zumal Spezialfahrzeuge) haben auch was! (die Fliegerfraktion möge verzeihen!) Interessant Dein Bericht - speziell die Räderfertigung! Jetzt bin ich am überlegen, ob ich für mein derzeit laufendes Projekt (H3A) nicht wieder von meinen Holzrädeln abgehe. Allerdings, wenn ich den Zeitaufwand und vor allem meine schon gebauten Modelle sehe ;( ?( - na, kommt Zeit, kommt Rat(d)!

Mach weiter so und noch viel Spaß, Harald

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. September 2016, 11:42

Hallo Harald,
das Profil Plastisch zu bauen wertet es ungemein auf. Aber wenn mann die Räder sowie so schlecht bis überhaupt nicht sieht, wenn es naher fertig ist, spar ich mir die Arbeit. Vielen Dank für die lobende Worte!

An alle,
ich habe die Räder jetzt fertig und die Kabine ist auch auf ihren platz. Die Kabine scheint ein wenig zu groß zu sein, da sie hinten, an der schräge zu weit nach oben kommt. Da ich den Braten schon gerochen habe, habe ich die schräge Fläche geschwärzt und jetzt fällt es nicht auf.
Jetzt freue ich mich auf die Hydraulik!
Achso, wenn einer eine gute Idee hat, wie man eine schöne rundumleuchte macht, sagt ruhig bescheit!
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • l1.jpg
  • l2.jpg
  • l3.jpg
:thumbsup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Suncat (29.09.2016), Schildimann (30.09.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Oktober 2016, 15:56

Weiter ging es mit dem Radlader.
Ich habe beide Arme gefertigt, mit den dazugehörigen Zylinder. Wenn man die Zylinder der Hydraulik so baut wie vorgesehen, dann wird man keine Freude dran habe. Der äußere Mantel ist viel größer als der Innere, das wäre wie eine Salami in Elbtunnel, würde nicht funktionieren. Mit einer Strebe wurden die beiden Arme verbunden. Die Schaufel habe ich auch schon gebaut. Auch hier kommt man besser zurecht, wenn man die Klebe Laschen wegschneidet. Die Scheinwerfer habe ich alle ohne Klebelaschen gebaut. Bei der Schaufel könnte das innere Teil ruhig etwas kleiner sein, ich musste da einiges weg schnippeln. Aber soweit bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • k1.jpg
  • k2.jpg
  • k2a.jpg
  • k3.jpg
  • k6.jpg
  • k4.jpg
  • k5.jpg
:thumbsup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (04.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 14:15

Hallo,
mit dem Radlader bin ich jetzt schon gut vorran gekommen. Das Gestell rund um der Hydraulik hat mir einige Nerven gekostet. Hier wäre es angebracht das Papier vorher zu härten da die Löcher wo Achsen reinkommen doch Belastungen ausgesetzt sind und zum Teil nur 1 mm von der kante entfernt sind.Ansonsten klappte alles sehr gut. Die Leuchten und Rundumleuchte habe ich mit einen Bootslack noch bearbeitet um einen glänzenden Oberfläche zu bekommen, was ja in Wirklichkeit ja auch andere Oberfläche wäre als der Rest des Fahrzeuges. Auspuff und Rückscheinwerfer sind auch dran. Eigentlich gehört noch auf den Dach noch Gitter, aber ich habe versuch es auszuschneiden, aber jetzt sieht das Bauteil noch schlimmer aus als vorher. Außerdem finde ich es ohne viel besser, mal sehen ob ich da noch was mache....hier erstmal der Radlader:
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • j2.jpg
  • j3.jpg
  • j4.jpg
  • j5.jpg
  • j6.jpg
  • j7.jpg
  • j8.jpg
  • j1.jpg
:thumbsup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (05.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 14:19

Weiter gehts mit dem Anhänger. Die Grundplatte ist dreimal verstärkt und hat unten rum noch verstrebungen! Ansonsten muss ich erstmal weiter bauen, aber macht schonmal einen guten stabilen Eindruck.
LG
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • j9.jpg
  • j10.jpg
  • j11.jpg
:thumbsup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (05.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 15:17

Hallo,
ist euch schon mal passiert, dass plötzlich das Modell fertig ist und ihr vergessen habt es noch ein wenig zu Dokumentieren? Mir ist es jetzt so ergangen. Der Anhänger ist jetzt auch fertig! Die Räder sind recht einfach gehalten, obgleich nicht so langweilig wie auf dem Titelfoto. Die Rampen sind Klappbar und verschiebbar, auch die Stützen hinten kann man runter setzten. Es passte alles herrvorragend. Lediglich stört mich, das die dreieckigen Katzenaugen so Tief im Rahmen sitzten aber das hätte ich früher merken müssen, da kann man was gegen unternehmen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Zugfahrzeug und die Anschlüsse, für Bremsen und der Stromversorgungen, aber das mache ich dann zusammen. Ein Zugfahrzeug fehlt noch gänzlich, liegt aber in der Wunschliste ganz oben, denn ich Träume noch von einer Baustellendio....
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • i1.jpg
  • i2.jpg
  • i3.jpg
  • i4.jpg
  • i6.jpg
  • i5.jpg
  • i7.jpg
  • i8.jpg
  • i9.jpg
:thumbsup:

  • »Thomasnicole05« ist männlich
  • »Thomasnicole05« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 15:29

Mein Fazit:
Ich bin vom Bogen angenehm Überrascht. Es passte fast alles nahezu Perfekt. Man bekommt ein Hervorragendes Modell ohne grosse Problemen, es hat wirklich spaß gemacht. Die Schanieren der Baggerhydraulik müssen unbeding gehärtet werden, durch das Papier und der Kräfte der Bewegungen, reißen die Papierbauteile sehr schnell. Die Achse sind auch nicht perfekt gelöst, da sie immer aus der Felge Rausragen sollen.....da gibt es bessere Möglichkeiten, aber das kann man Problemlos selber ändern. Ich kann diesen Bogen nur Empfehlen!
Damit ist dieser Kurzbericht Beendet, ich hoffe, es hat euch gefallen! Vielen Dank an alle Begleiter und den Likern!
Lg
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • i10.jpg
  • i11.jpg
  • i13.jpg
  • i14.jpg
  • i15.jpg
  • i16.jpg
  • i17.jpg
  • i18.jpg
  • i19.jpg
:thumbsup:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (12.10.2016), ju52-menden (12.10.2016), Schildimann (13.10.2016)

john14

Fortgeschrittener

  • »john14« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 15. November 2013

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 16:23

Hallo Thomas,
tolles Model, es gibt so viel zu entdecken.
:thumbsup:
Grüße Harry

Social Bookmarks