Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juli 2011, 20:04

Lockheed L-049 Constellation, KLM, PH-TAU <Utrecht>, PaperTrade, 1:50 ABGEBROCHEN

KONN – SSTE – LÄHY – SCHÖNN

Hach, alleine schon dieser Name...die Connie, die Königin der Propeller-Verkehrsmaschinen....

...gebt`s zu, ihr findet die Connie auch gut, ne... ^^
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Titel.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 15:48)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Juli 2011, 20:05

Mit Dr. Berny Hemmy hatte ich hier mal einen Doppelbaubericht versucht:
Doppelbaubericht: L-049 Constellation (Wanni), DC-7 Seven Seas (Hemingway)

naja, is leider beim Versuch geblieben... ;(

Nun denn, damals hatte ich ein auf 1:75 verkleinertes Modell im Bau (welches in die ewigen grünetonne Jagdgründe eingegangen ist).
Jetzt und hier kommt der Originalbogen (volle Kanne Silberglanzdruck!) unters Messer. Wohin der fertrige Riesenvogel später aufgestellt wird ?? Keine Ahnung, will ich mir auch jetzt keine Gedanken drum machen...

Den Bogen habe ich hier vorgestellt:
Papertrade, Lockheed L-749 Constellation KLM, 1:50
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 15:38)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Juli 2011, 20:07

Rumpf

Die typische geschwungene Delphin-Rumpfform wird im Modell durch relativ viele Segmente erreicht.

Segment 1 nimmt auch die beiden Hauptholme der Tragflächen auf. Ich baue das Modell mit verglasten Fenstern (Overheadfolie).

Die Bilder stammen noch aus dem alten Baubericht
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-a.jpg
  • Bild-b.jpg
  • Bild-c.jpg
  • Bild-d.jpg
  • Bild-e.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 15:39)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juli 2011, 20:08

Segment 1

Und so sieht Segment 1 in 1:50 vom Originalbogen aus
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Juli 2011, 20:11

Segment 2

Segment 2 wird am hinteren Ende in Richtung Heck der Maschine angebracht.



Zuerst wird das Segment gerollt



Und dann mit der Klebelasche von Segment 1 verklebt



Zum Schluss wird der Spant eingepasst und hier sind mal zwei Aufnahmen in der Abendsonne, die mal den Glanz gut hervorbringen.


Ich bin echt neugierig, wie der volle Oschi am Schluss glänzen wird... 8)
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 15:40)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juli 2011, 06:49

Wenn es ein Flugzeug gibt das mir gefällt und keine Jets als Antrieb nutzt dann die Conny.
Also schön Mühe geben, gell ? ;)

P.S. der Versatz am letzen Bild zw. Rumpfhaut und Klebelasche ist beabsichtigt ?
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juli 2011, 09:46

Yo. Die Connie ist tatsächlich die Queen of Hearts aller Propelloren. Ein edles Teil, freu mich schon auf das Ergebnis ;)

liebe Grüsse
Mischa

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juli 2011, 15:30

Segmente 3 & 7

Laut Bauanleitung soll man nun zuerst den Rumpf in Richtung Heck weiterbauen.
Ich baue aber in beide Richtungen nach vorne und nach hinten.
Segment 3 geht in Richtung Heck, Segment 7 zum Bug.



Die Linienübergänge sind bisher tadellos. Auch lässt sich der Glanzkarton sehr gut mit UHU kleben(Flinke Flasche, HEEEE... :evil: , dat heisst so, dat is nicht mein Spitzname...).



Zitat

Meister Pesek bemerkte verschmitz und kritisch:
der Versatz am letzen Bild zw. Rumpfhaut und Klebelasche ist beabsichtigt ?

Keine Ahnung, ob dat absichtlich is... :huh: ..is aber später unsichtbar... :whistling:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 15:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juli 2011, 18:22

Segmente 4 & 8

Die nächsten beiden Segmente: 4 (Heck), 8 (Bug)



Durch die Verglasung muss man an einigen Stellen der Klebelaschen kleine Aussparungen schneiden, da hier das Material etwas dicker ist (durch die aufgeklebte Folie).
Bei manchen Fenstern muss man noch weissen Karton hinterkleben, da diese Fenster zu nah am nächsten Segment sind (zugezogene Vorhänge).
Ansonsten: bisher problemloser Bau, die Linien passen noch ganz gut.



Das hintere Segment 4 hat zwei nette Details: zwei Segleschiffe ( Davy Jones lässt grüssen, aber wo ist Cpt. Sparrow??)

Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juli 2011, 18:33

Es sieht ganz toll aus! Ist der Karton lackiert? - es glänzt auf den letzten Fotos ganz ordentlich (mir gefällt es) – oder ist das nur die Beleuchtung?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Juli 2011, 18:40

Zitat

Ein geblendeter Henryk meinte:
Ist der Karton lackiert?


Das Modell ist komplett auf hochglänzendem Karton gedruckt (der Karton ist beidseitig beschichtet, wirkt wie Klarlack).
Der Karton ist so in etwa wie hochglänzendes Fotopapier.
Auch die weissen Flächen glänzen daher...
Mir gefällt dat auch extrem gut :thumbup: und erstaunlicherweise lässt sich dieser Karton sehr gut verarbeiten
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Juli 2011, 18:44

Hallo Wanni, Du hast mich neugierig gemacht; etwas mehr über das Papier – wie heißt es genau, wo zu kaufen – Foto der Verpackung – wenn erlaubt...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Juli 2011, 19:36

HENRYK!!!???#### ;(

Ich kann Dir nicht sagen, welche Papiermarke da die Firma PaperTrade für ihr Modell genommen hat??? :pinch:

Den Bogen hatte ich hier vorgestellt:
Papertrade, Lockheed L-749 Constellation KLM, 1:50
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. Juli 2011, 21:01)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Juli 2011, 20:26

Wow Wanni, welch eine Schönheit nimmt denn da in Deinem Hangar Formen an! Die Conni ist wahrlich ein Traum von einem Passagierflugzeug. Die Oberfläche der Bögen ist ja wirklich der Knaller. Ich kann mir nicht vorstellen, das Fotos die Wirkung des fertigen Modells rüberbringen können...drauf freuen werde ich mich natürlich trotzdem :P . Sag mal, habe ich das bei der Vorstellung des Bogens richtig gelesen: Du bist schon mal eine Conni angegangen und hasst es vergessen?? Muss wohl schon ein Weilchen her sein, gell? Na ja , ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf weitere Bilder zunächst mal vom Rumpf dieses phantastischen Flugzeugs. Gib gas!!!!! Viele Grüße J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Juli 2011, 20:59

Da sach nochma einer wat gegen die neue Forensoftware... :rolleyes:

Habe ich gerade selber entdeckt (da dat Börning Bohrt <ähnliche Themen> auflistet)
Hier hat eskatee 2005 das Verlagsprogramm von PaperTrade vorgestellt und dabei auch Bilder eines gebauten Modells eingestellt
Vorstellung Paper Trade Verlagsprogramm



...naja, verglaste Fenster sind doch ne deutliche Verbesserung... 8)
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. Juli 2011, 12:35

Heck

Die Segmente 5, 6, und 20 bilden das Heck.



Das Abschlusssegment 20 hat es dabei in sich, da hier die Rundung nicht so einfach zu machen ist.



Ich denke aber, ich hab`s ganz gut hingekriegt.



Hier mal ne Aufnahme mit Gegenlicht:



Ein bisken Glanz in meiner Hütte, wah? 8)
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9. Juli 2011, 14:21

Heia-Ho, Wanni,

das sieht ja wirklich gut aus. Da kann mal sehen, daß die Wahl des Papiers enorm zum Gesamtbild eines Modells beiträgt. Ich weiß noch, daß es einige hämische Stimmen gab, weil Halinski seine Sachen auf einem recht teuren Papier drucken ließ. (Oder, ich glaube zumindest, daß es seine Sachen waren - Grygiel,/Dworzeckis Sachen wurden dann definitiv auf dem Zeug gedruckt. Nennt sich Amber Graphics (ob das auch, auf die glänzenden Ausgaben der Modelle zutrifft - also P51 und so, weiß ich nicht).
@ Henryk: praktisch jeder Papierhersteller hat diese Papiere im Angebot. Die ganze Geschichte nennt sich "Bilderdruck matt" oder "Bilderdruck glänzend" und ist genau für solche Sachen entwickelt worden. Bildtafeln von Kunstbänden werden z.B. darauf gedruckt - und offensichtlich Constellations. Das Zeug ist aber immer relativ schwer, also, 200g Bilderdruck sind oft dünner als 160g Normalkarton.
@ Wanni: was mir gerade einfällt: wenn du bei scharfen Krümmungen oder so mit dem Gedanken Spielen solltest, Feuchtigkeit einzusetzen, probier das erst an einem Abfallstück. Es könnte sein, daß die Lackierung/Kaschierung die irrwitzigsten Sacxhen macht, wenn das Wasser dran kommt. Kann auch unproblematisch sein - aber probier´s erst.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Juli 2011, 11:46

Fahrwerksschacht

Zitat

Das Zeug ist aber immer relativ schwer, also, 200g Bilderdruck sind oft dünner als 160g Normalkarton.


Ach deswegen... 8o Ich hatte mich schon gewundert. Die Bögen liegen eher schwer in der Hand, die Teile sind beim ausschneiden aber eher dünn.
Ich dachte schon, ich hätte da eine <Haptische-Illusion>, eine Hapta-Morgana :D

-weiter-
So, die Zeit des entspannten Ring-Segmente-Klebens ist vorbei, et wird fummelich...

Dieses Modell hat Fahrwerksschächte, yeah, ein Pluspunkt, den die tollen WHV- und Schreiber Modelle leider nicht haben.
Der vordere Schacht und die beiden Rumpfspanten der beiden vorderen Segmente bilden eine Einheit:



Um schon mal etwas Gewicht auf die Vorderräder zu bekommen, wird der dreieckige Verbindungstunnel mit ollen Schrauben gefüllt:



Der Schacht wird mit den beiden Segmenten verklebt



Nnnjjjj, die Passgenauigkeit ist etwas knapp, aber so gerade eben noch gut :wacko:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (10. Juli 2011, 15:21)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Juli 2011, 11:49

Rumpf

Die beiden Segmente habe ich mal auf den Rumpf aufgesteckt
Die Montage des Cockpits wird einfacher, wenn diese noch nicht mit dem Rumpf verklebt werden

Jaaaaa, das Blau mit dem Weiss und dat Silber...edel & schick, wah.. 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 028.jpg
  • 029.jpg
  • 030.jpg
  • 031.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 778

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Juli 2011, 12:07

...

Jaaaaa, das Blau mit dem Weiss und dat Silber...edel & schick, wah.. 8)
Jau! :thumbsup:

21

Sonntag, 10. Juli 2011, 14:47

Soso, unser Wanni, ...

Durch die Verglasung muss man an einigen Stellen der Klebelaschen kleine Aussparungen schneiden, da hier das Material etwas dicker ist (durch die aufgeklebte Folie).
Bei manchen Fenstern muss man noch weissen Karton hinterkleben, da diese Fenster zu nah am nächsten Segment sind (zugezogene Vorhänge).


... baut der doch tatsächlich Flieger mit Vorhängen! Das hört sich ähnlich schlimm wie "Schattenparker" oder "Warmduscher" an ...

Egal, Hauptsache die Conny wird 2011 fertig :whistling:

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Juli 2011, 15:20

Hinter den Vorhängen sitzen die VIP`s, die reisen natürlich standesgemäss mit ner Connie.
Die Vorhänge werden zum Schutz vor den Papier-Razzi :D zugezogen...

Zitat

Egal, Hauptsache die Conny wird 2011 fertig :whistling:


Ich hau Dich gleich.. :cursing:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 12. Juli 2011, 11:25

Cockpit

Sagte ich bereits, dass die entspannte Rumpfringkleberei ein Ende hat... :wacko:



EIEIEIEIEIE...die beiden letzten Rumpfringe wollen so gar nich passen...können auch gar nicht passen, da der Spant 11b eingeschnitten werden muss



O.K. so geht`s...



wobei leichte Passungenauigkeiten das Gesamtbild etwas trüben--- 8|
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 12. Juli 2011, 11:28

Cockpit

Der nächste Fallstrick, der lauert, ist die Fensterleiste des Cockpits.
Schwer zu verglasen, bzw. die Fenster auszuschneiden, da die Stege recht dünn sind.
Die Klebelaschen des Daches werden abgeschnitten ,die Fensterfolie über den Rand stehegelassen und zu Laschen geeschnitten



Ah ja, mit Scheiben wird das Gesamtbild dann doch recht stimmig



geht doch, geht doch...
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 12. Juli 2011, 11:31

Rumpf

So, mit aufgestecktem Vorderrumpf wikt`s



Und hier mal ein Vergleich mit meiner 1:75 Schreiber-Starliner



Wird doch, ne
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 12. Juli 2011, 11:51

Sieht sehr schön aus. Nur die Cockpitverglasung schient mir irgendwie „milchig“ zu sein...
Die Klebelaschen des Daches werden abgeschnitten ,die Fensterfolie über den Rand stehegelassen und zu Laschen geeschnitten

Ich würde die Folie mit Doppelkleberband befestigen, so sieht es aber auch gut aus.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Juli 2011, 10:53

Leitwerk

Huhu Henryk,

Jaaaaa, die Cockpitfenster sind nicht <Voll-Transparent>.
Das liegt an der bedruckbaren Overheadfolie, die einseitig beschichtet ist. Bei geraden Fensterflächen fällt das nicht weiter auf, aber bei sehr gekrümmten Radien wird`s etwas trübe. FInde ich jetzt beim Cockpit eher passend, da ja keine Inneneinrichtung vorhanden ist.

-Weiter-

Die Rumpfnase werde ich später bauen, so habe ich auch noch die Möglichkeit, das Modell mit zusätzlichem Gewicht auszubalancieren.

Weiter geht`s mit dem Höhenleitwerk



Leider vermisse ich hier eine Spanten-Innenkonstruktion. Lediglich eine zentrale Rippe soll die Profilform herstellen. Zusätzliche Stabilität bringen nur Endprofile der Aussen-Seitenleitwerke (die auch recht mickrig geraten sind :( )

Nääää, da muss ne andere Lösung her.
Zum Glück gibt es ja noch den Schreiber Bogen der l-1649 Starliner, deren Leitwerk die gleichen Masse hat (wohingegen der Tragflügel und der Rumpf komplett anders sind.



Hier werde ich mich des Innenkastens bedienen, den ich jetzt einsannen werde...

Den Baubericht des Schreiber Modells hatte uns Elger hier präsentiert
Lockheed 1649 "Super Star Constellation" (FERTIG) (weitere, bessere Bilder)
----
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. Juli 2011, 19:16

Leitwerk

So, die Innenkonstruktion des Schreiber Modells ist ausgedruckt



...und gebaut



WAT FÜRN UNTERSCHIED.... 8|
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 13. Juli 2011, 19:18

Leitwerk

Die äusseren Seitenleitwerke werden an den Schreiber Holm angepasst



Die Mittelrippe aus dem PaperTrade Bausatz wird mit zwei Klebelaschen umklebt. Dieses Bauteil verbindet später die beiden Höhenleitwerksflächen



Nun wird der Schreiber Innenflügelkasten in die Tragfläche eingeklebt



Also ohne den Flügelkasten, nur mit diesen kleinen albernen Pappwinkeln, wäre dat Ganze aber ziemlich instabil. Da hat sich der Konstrukteur aber ordentlich vertan... :thumbdown:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 14. Juli 2011, 17:26

Doppel-Leitwerk

Das Leitwerk wird mit den Randflügelbögen komplettiert



Der montierte Heckflügel macht aus unserer Connie vorerst eine L-049 mit Doppelleitwerk



Ah ja, wir nähern uns optisch nun deutlich einem Flugzeug an.
Spannweite des Leitwerks: 32cm :S
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 17. Juli 2011, 10:54

Mittleres Seitenleitwerk

Das mittlere Seitenleitwerk bekommt auch das Innenleben des Schreiber-Modells spendiert



Mal ehrlich: ohne irgendwelche formgebenden Innenteile soll das Leitwerk stumpf auf den Rumpf geklebt werden.
Nä, nä, nä! Murks! X(

Die Passgenauigkeit ist aber trotzdem eher miserabel. Ein deutlicher Spalt musste verspachtelt werden.



Zum Glück fällt die graue Spachtelmasse nicht so auf, daher geht`s noch... :whistling:

Puh, hoffentlich wird`s bei den Tragflächen nicht genauso blöd...
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 17. Juli 2011, 11:20

Eine echte Schönheit, wanni. Eleganz ohne Ende.....
Ich bin gespannt auf Flächen und Motoren.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Montag, 18. Juli 2011, 16:00

Zitat

ich bin gespannt auf Flächen und Motoren.


Ich auch, ich auch... :D

Bei den Motoren gibt`s vielleicht sogar ne Möglichkeit, die plastischer zu bauen:
Auch die B-29 hatte die Curtiss-Wright Sternbrummer (hatte sogar die gleichen Überhizungspropleme wie die Connie) und da ich das 1:33 GPM Modell der B-29 habe, und die Motoren dort nicht allzu aufwendig sind..... :rolleyes:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

34

Montag, 18. Juli 2011, 16:03

Tragflächen: Rippen und Holme

Weiter geht`s mit den Rippen und Holmen der Tragflächen:



Naja, is ein bisken dünne, daher habe ich die Teile ordentlich verstärkt:



So, wird immer mehr ein Passagierflugzeug
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 064.jpg
  • 065.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

35

Montag, 18. Juli 2011, 18:45

Zitat

ich bin gespannt auf Flächen und Motoren.


Ich auch, ich auch... :D

Bei den Motoren gibt`s vielleicht sogar ne Möglichkeit, die plastischer zu bauen:
Auch die B-29 hatte die Curtiss-Wright Sternbrummer (hatte sogar die gleichen Überhizungspropleme wie die Connie) und da ich das 1:33 GPM Modell der B-29 habe, und die Motoren dort nicht allzu aufwendig sind..... :rolleyes:


Naja, ich weiß nicht, welche Version von der B29 du hast, aber die Motoren, die ich mir anläßlich der B26 mit Zaphod angeschaut hatte, sehen doch echt doof aus. Ich könnte dir da ein paar anbieten, hehe.
Aber nee, das waren Whithney Housten-Motoren.

Du machst das

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Toretto

Schüler

  • »Toretto« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2010

Beruf: Servicetechniker für Krankenhaus und Pflegebetten.

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 20. Mai 2015, 16:38

Was wurde aus der Connie?
LG Erik
Titanic 1:100 von Schreiber im Bau.
Lockheed L1649 1:50 von Schreiber im Bau

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 20. Mai 2015, 17:38

Unfall -Lagerschaden- Tollpatsch-Wanni (dicke Beule im Rumpf)

Mülleimer (schon vor langer Zeit)

;(
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. Mai 2015, 18:12)


Social Bookmarks