Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Dezember 2011, 22:12

LOCKHEED F- 104 G Jadeverlag skaliert von 1:50 auf 1:25


Hallo Leute
Nach einem Ausflug zu den Fahrzeugen giebt es zur Freude von
Wolfgang Pesek einen Jet !!!
habe schon mal mit der Rupfspitze angefangen.Bilder giebt es mogen.
Gruß Scholz.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 869

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Dezember 2011, 22:13

:D :D :D

*freu*
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Dezember 2011, 23:49

UUuuuah, Scholz!

Wahnsinn! Toll! Klasse!
Ich würde es zwar eher auf 1:33 skalieren, aber 1:25 hat was.
Was machst du mit dem coolen Silber? Ein guter Tip hierzu und ich bin sofort dabei - diesmal dann in 1:33.
Zusehen wollen....

Viele GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Januar 2012, 15:36

reF 104 G


Hallo Leute
heute kommen die ersten Bilder .
Gruß Scholz
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1281.JPG
  • IMG_1282.JPG
  • IMG_1284.JPG
  • IMG_1285.JPG
  • IMG_1286.JPG
  • IMG_1287.JPG
  • IMG_1292.JPG
  • IMG_1296.JPG
  • IMG_1297.JPG

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Januar 2012, 15:37

reF 104 G



Noch Bilder
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1298.JPG
  • IMG_1299.JPG
  • IMG_1301.JPG
  • IMG_1304.JPG
  • IMG_1305.JPG
  • IMG_1306.JPG
  • IMG_1307.JPG
  • IMG_1308.JPG
  • IMG_1309.JPG

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Januar 2012, 15:46

reF 104 G


Heute Abend sende ich noch Bilder vom Bau des Hauptfahrwerks
dazu mußte ich die Fahrwerksklappen öffnen und die ganze sache selbst bauen
Gruß Scholz

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Januar 2012, 16:59

Hallo Scholz,
das macht Eindruck!
Was ist mit dem Rumpfversatz, wo die „107“ steht?
Die Hüftgurte würde ich etwas nach hinten versetzen, so wie hier zu sehen ist.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Januar 2012, 21:05

reF 104 G


Hallo Henyk .
Das mit dem Versatzan der 107 ist ein Passfehler ,der bei der Vergrößerung
noch deutlicher wirt als beim Orginal (bei der 104 von Rutzes in einem Beitrag
vom 29.01.2006 ,auf den ich hier verweisen möchte ,ist es auch zusehen. und das bei 1:33 )
mit dem Beckengurt werde ich leben müssen der ist festgeklebt.den Versatz versuche ich noch
zu koriegiren.nun aber zu dem bau des Fahrwerks Da der orginalbogen nicht über Fahrwerksschächte
verfügt mußte ich diese selber bauen.die Vorlagen dazu habe ich aus dem Netz.
einen Quellennachweis giebt es später.
nun zu den Bildern
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1322.JPG
  • IMG_1321.JPG
  • IMG_1323.JPG
  • IMG_1324_1.JPG
  • IMG_1325.JPG
  • IMG_1326.JPG
  • IMG_1327.JPG
  • IMG_1328.JPG
  • IMG_1330.JPG

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Januar 2012, 21:17

reF 104 G


die Fahrwerksbeine sind aus 2mm Messingrohr und mit dem Og.umhüllt.
Schacht und alle Innereien sinnt Eigenbau .
Weiter geht es mit dem Bugfahrwerk.

»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1332.JPG
  • IMG_1333.JPG
  • IMG_1334.JPG
  • IMG_1335.JPG
  • IMG_1336.JPG
  • IMG_1337.JPG
  • IMG_1338.JPG

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Januar 2012, 16:25

re F 104 G




Heute giebt es Bilder vom Bugfahrwerkschacht usw.
die Teile sind nur lose in den Rumpf eingesteckt,und werden spähter befestigt
Nächster Abschnitt Leitwerg Das Seitenleitwerg möchte ich seperat bauen.
bis dann
Scholz .
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1339.JPG
  • IMG_1340.JPG
  • IMG_1341.JPG
  • IMG_1342.JPG
  • IMG_1343.JPG
  • IMG_1344.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scholz« (7. Januar 2012, 17:55)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

11

Samstag, 7. Januar 2012, 18:09

Aber hallo, Scholz,

1:25 hin oder her, aber das ist mal wieder hohe KUnst, was wir zu sehen bekommen.....
(Was macht eigentlich die pyramidale B29 aus deiner Werkstatt?)

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. Januar 2012, 18:56

reF 104 G


hallo Till
die B 29 wartet auf die Entmontage mir laufen die Leute davon
8o 8o 8o 8o :wacko: :wacko:
noch einige Bilder vom Leitwerk
jetzt sieht das Teil einer 109 schon änlicher.

Gruß Scholz.
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1347.JPG
  • IMG_1348.JPG
  • IMG_1349.JPG
  • IMG_1350.JPG
  • IMG_1351.JPG
  • IMG_1352.JPG

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

13

Samstag, 7. Januar 2012, 20:13

Hallo Scholz!

Sehr beeindruckend, deine F-104. Besonders gut kommen, meiner Meinung nach, die liebevoll ausstaffierten Fahrwerksschächte.

Ein interessantes Projekt!
LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 869

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. Januar 2012, 20:30

Ja was soll man sagen - der Bogen ist nicht der neueste aber verdammt noch mal ist das ein sexy Teil - die 104 hat mehr Sexappeal als F-14,-15 und -16 zusammen.
Deine Fahrwerkschächte zeigen von Einsatz - aber der Machanismus zum rotieren der Radträger ist eindeutig mein Eyecatcher.. very well done !

lg,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 31. Januar 2012, 11:14

reF 104 G



Hallo Leute
Die F 104 ist fast fertig. in der Zwischenzeit habe ich zwei modelle gebaut ,vor denen ich WARNEN möchte.
. 1: Hawker Tempest MkV 1:33 auf 1:25 von Samolot Mysliwsko-Bombowg (die läst sich so bauen wie man den Namen
ausspricht
:evil: :evil: :evil: ) Schöner Druck ANLEITUNG MISERABEL Paßgenauigkeit bis auf wenige Ausnamen schlecht.
.2 : RF-84 F Thunderflash 1:33 auf 1:25 von Hobby Model da paßt auch einiges nicht . ganz verückt sind die Tragflächen .die werden
aus 4 Teilen gebaut.USW.ich habe vor lauter Frust auf Bauberichte verzichtet!!! werde die teile noch in der Gallerie zur Ansicht bringen.
jetzt noch ein Paar bilder von der F 104 der Bau ging gut von statten bis Auf die Haube ,die passt nich so gut.

Gruß Scholz
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1372.JPG
  • IMG_1373.JPG
  • IMG_1374.JPG
  • IMG_1376.JPG
  • IMG_1377.JPG
  • IMG_1378.JPG
  • IMG_1379.JPG
  • IMG_1375.JPG
  • IMG_1380.JPG

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. Januar 2012, 11:16

reF 104 G


noch bilder
»scholz« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1381.JPG
  • IMG_1382.JPG
  • IMG_1383.JPG
  • IMG_1384.JPG

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 31. Januar 2012, 11:48

Hallo scholz,
Dein Vogel wird immer schöner!
Und was Deine Ankündigung anbelangt, da bin ich sehr gespannt, da ich die Hawker Tempest Mk.V auch bald bauen werde; offensichtlich handelt es sich um free download von kartonwork.pl von Andrzej Maciejczak – oder?
Übrigens; „Samolot myśliwsko-bombowy“ ist kein Verlag oder Name des Autors sondern bedeutet „Jagdbomber“.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

scholz

Profi

  • »scholz« ist männlich
  • »scholz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 26. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 31. Januar 2012, 13:48

reF 104 G


Hallo Henryk
du hattest recht es ist der gleiche bogen.Eine V1 ist noch dabei.
vieleich resultieren die Ungenauigkeiten aus der Vergrößerung oder meinem Unvermögen.
ich konnte mich nur an die Zeichnungen halten da ich die Anleitung nicht lesen konnte.
binn mal gespannt wie du mit dem Teil klar kommst.
ich sende noch einige Bilder unter Tempest Mk V

Gruß Scholz


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scholz« (31. Januar 2012, 14:02)


19

Dienstag, 31. Januar 2012, 15:10

moinmoin Scholz,

schön, dass Du meinem "Lieblingsflieger" in dem großen Masstab gebaut hast.
In 1:25 läßt sich wie man sieht, eine Menge machen.

Schade ist, dass Du die F-104 G mit AIM 9 Raketen an den Tragflächen gebaut hast.
Das Modell trägt die Kennung DA+107 und gehörte demnach zum JaboG 31 (Boelcke) in Büchel.
Hier wurde die F-104 als reiner Jabo zur Gefechtsfeldabriegelung und zur Niederhaltung feindlicher Luftwaffen am Boden
eingesetzt (nukleare Teilhabe der BRD eingeschlossen).
Autentischer wären daher nah meiner Meinung Tip-Tanks.
Aber es es drum, ein schöner Flieger ist es allemal. Gratuliere zum roll out :thumbup:

Gruß aus Hamburg
Norbert
»Norbert« hat folgendes Bild angehängt:
  • 44 008.jpg
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Norbert« (31. Januar 2012, 15:19) aus folgendem Grund: Bild hinzu gefügt


20

Dienstag, 31. Januar 2012, 21:25

Moinmoin panzerchen,

Du liegst fast richtig.
Bei abgestellten Fliegern waren die Fahrwerkstore offen (inspektionstechnisch)
und wurden vor dem Anrollen vom Flugzeugführer elektrohydr. geschlossen.
Wurde nach dem Abheben der Fahrwerkshebel auf "Einfahren" gestellt, gingen durch eine
"Folgeschaltung" die Tore auf,Fahrwerk fuhr ein, Tore schlossen sich.
Diese "Folgeschaltung" machte den damaligen Hydraulikern und den Flugzeugelektrikern
oftmals das Leben schwer, da die Tore keinesfals "zuknallen" durften sondern gleichmäig und "sanft"
schliessen bzw öffnen sollten.

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Thomas

Schüler

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 1. Mai 2005

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 1. Februar 2012, 22:00

Ich kenne mich zwar leider nicht mit den genauen Einsatzspektren der Luftwaffengeschwader aus.

Aaaaaaaaber genau diese schnittigen Raketenvögel vom Boelcke Geschwader habe ich sehr sehr oft als Schuljunge beim starten und landen per Rad "besucht" Und das war immer 2 Dörfer weiter in Nörvenich gewesen.

;-)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks