Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:11

Link-Trainer, Download von Ralph Currell

N' Abend Kartonfreunde,
ich hab mir mal was ganz spezielles ausgesucht.
Vor einiger Zeit fand ich den, von Edwin A. Link, entwickelten Flugsimulator als Download im Netz. Das Teil hat mir sofort gefallen und mir kribbelte es gleich in den Fingerspitzen.
Bei der Suche nach Informationen über den "Link-Trainer" wurde ich bei Wikipedia fündig, aber nur auf der englischen Seite. Da Englisch für mich aber eine echte Fremdsprache ist habe ich versucht über den Google Übersetzer ein paar Infos zu bekommen.

Hier eine gekürzte Version meiner "Übersetzung":
Der Link Trainer war der erste echte Flugsimulator.
Durch ihn konnte eine kostengünstige, sichere und realistische Ausbildung für hunderttausende Flugschüler in den 1930er und 40er Jahren realisiert werden.
Edwin A. Link (1904-1981) entwarf und baute einen "Pilottrainer", den er im Jahre 1931 patentieren ließ. Ausrüstung und Instrumentierung waren identisch mit einem realen Flugzeug. Durch den Einsatz von pneumatischen Zylindern und eines motorisierten Drehtellers konnten Bewegungen in allen3-Achsen simuliert werden. Der Unterricht wurde von einem Bediener betreut, der an einem nahe gelegenen Schreibtisch saß. Durch einen Plotter konnten die Flugmanöver für eine spätere Auswertung aufgezeichnet werden. Erst 1934, nach mehreren Flugunfällen bei schlechtem Wetter oder bei Nacht, kaufte das US Army Air Corps sechs Trainer zur Verbesserung der Pilotenausbildung. In den folgenden Jahren stiegen die Umsätze in den USA weiter an, auch andere Länder wie Japan, Deutschland und die UdSSR kauften die Link-Trainer. Als der Zweite Weltkrieg die Notwendigkeit brachte, eine große Anzahl von neuen Piloten auszubilden, bewährte sich der Link Trainer in besonderem Maße. Am Ende des Krieges waren tausende von Link-Trainern für den Einsatz in den amerikanischen, britischen und Commonwealth Streitkräften gebaut worden. Auch heute noch werden einige dieser Geräte bei der Pilotenausbildung genutzt.
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (01.02.2017)

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:20

Zum Modell:
Der Bogen besteht aus 3 Seiten A4 für die Teile und einer 4-seitigen Bilder-Bau-Anleitung. Eine Textanleitung gibt es auch noch aber.... ?(
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-002.jpg
  • Trainer-003.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:23

So soll das gute Stück mal aussehen, das Bild fand ich irgendwo im Netz!
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trainer-004.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:28

Jetzt gehts los, mit der Bauerei!

Als erste Baugruppe kommt das "Unterteil" des Flug-Simulators an die Reihe.
Aufpassen muss man bei der Nummerierung der Bauteile, weil: auf jedem Bogen beginnt die Nummernfolge mit 1, zur Unterscheidung ist dann die Seitenbezeichnung noch davor gesetzt. Aber nur in der Bauanleitung .

Zu Beginn ein großer "Kasten", in der Anleitung als Base bezeichnet. Da kommen alle anderen Teile oben drauf.
Das Bild zeigt die Base von unten bevor die zweite Führungsplatte eingeklebt wurde.
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trainer-005.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:31

Als zweite Baugruppe kommt der Drehtellerfuß an die Reihe:
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-006.jpg
  • Trainer-007.jpg
  • Trainer-008.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:33

Die Spindel ist ein einfacher Zylinder und bekommt am oberen Ende noch eine "Bauchbinde" zur Verstärkung.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-009.jpg
  • Trainer-010.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:35

Die Rumpfplattform bekommt seitlich so eine Art "Faltenbalg" als Abschluss zum Drehtellerfuß ( so deute ich zumindest die gefundenen Bilder vom Original).
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-011.jpg
  • Trainer-012.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:37

Base und Drehteller sind fertig.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-013.jpg
  • Trainer-014.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:43

Als nächstes Teil gab es ein Motorengehäuse und ein Trittbrett zum besseren Einstieg in das Gerät.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-015.jpg
  • Trainer-016.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:44

Der Unterbau ist fertig, der Drehteller ist nach dem Zusammenbau sogar beweglich geblieben .
Die Motorhalterungen habe ich mit Blumendraht verstärkt, die vorgesehenen Kartonwinkel wären wohl doch zu schwach.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-017.jpg
  • Trainer-018.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:52

Nun kann der Bau des "Flugzeugs" beginnen!
Bei der ersten Baugruppe hat es mich gleich voll erwischt, einmal Schrott für die "Rundablage".
Die Ursache für die Fehlproduktion: >>> man sollte sich die Bauanleitung doch seeeeeehr genau durchlesen bzw. anschauen. Die Bauweise ist doch etwas ungewöhnlich.
Es gibt kaum richtige Klebefalze sondern nur Hohlkehlen, die bei der Verklebung der Innen- mit den Außenseiten entstehen.
Wenn man das erst mal verstanden hat geht es aber ganz gut.

Mit dem Zuschnitt der Bugsektion ging es los:
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-019.jpg
  • Trainer-020.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:56

Außen- und Innenseiten sind miteinander verklebt.
Die entstandenen Hohlkehlen sind auf den Bildern kaum zu erkennen, sind ja teilweise auch nur ein knapper Millimeter.
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trainer-021.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Januar 2017, 21:58

Und so sieht die fertige Bugsektion aus.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-022.jpg
  • Trainer-023.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. Januar 2017, 22:04

In der nächsten "Abteilung" kam das "Cockpit" an die Reihe. Auch hier wurden alle Teile gedoppelt und es gab wieder nur ganz kleine Klebefalze.
Man kann sich dran gewöhnen, geht inzwischen ganz gut.
Das Cockpit lässt sich in zwei Varianten bauen, mit geöffneter Tür oder mit geschlossener. Ich werde die Tür offen lassen.

Die blauen Flächen sind Markierungen für die nächsten Bauteile.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-024.jpg
  • Trainer-025.jpg
  • Trainer-026.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 31. Januar 2017, 22:08

Nach dem Verkleben von Bugsektion und Cockpit wurde die Bodenplatte eingesetzt. Die liegt wieder nur in einer Hohlkehle, passte aber ganz genau.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-027.jpg
  • Trainer-028.jpg
  • Trainer-029.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. Januar 2017, 22:11

Entsprechend der Bauanleitung soll nun das Cockpit mit der "Inneneinrichtung" ausgestattet werden, das sind ein paar "Bedienpulte", die "Fußrasten" für die Seitenruder, die Steuersäule und die Sitzbank.
Nach einigen Versuchen mit Draht usw. habe ich das Steuer-"rad" (wie im Bogen vorgesehen) doch aus Papier gebaut.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-030.jpg
  • Trainer-031.jpg
  • Trainer-032.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jürgen.W« (1. Februar 2017, 21:02)


  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:04

Nun die Hecksektion:
Hier gab es mal wieder ein paar Teile mit Klebefalzen.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-033.jpg
  • Trainer-034.jpg
  • Trainer-035.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:07

Das Einfügen der Rückenlehne war ganz schön fummelig, hauptsächlich dadurch wird die endgültige Form der ganzen Baugruppe festgelegt.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-036.jpg
  • Trainer-037.jpg
  • Trainer-038.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:09

Und so sieht der fertige Rumpf mit allen Einbauten aus!
Bis auf den "Sitzbereich", da gab es eine Steckverbindung, wurde auch hier wieder stumpf geklebt.
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trainer-039.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:12

Mein Flugzeug bekommt Flügel!

Die beiden kleinen "Flügelchen" sind ganz schön aufwendig konstruiert, finde ich. Aber das übt ja auch gleich für eventuelle größere fliegende Gerätschaften.
Das "Innenleben" besteht aus einem breiten Kastenholm mit vorgesetzten Profilstummeln für die Tragflächennase.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-040.jpg
  • Trainer-041.jpg
  • Trainer-042.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:16

Nach einem kurzen "Probeliegen" mit den Querrudern, die Dinger sind auch als Hohlkörper konstruiert, wurden die beiden Flächen am Rumpf befestigt und mit leimgetränktem Nähgarn verspannt.

Eine "Radar-Nase" ist auch schon vorhanden.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-044.jpg
  • Trainer-045.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:20

Das Leitwerk:
Höhen- und Seitenleitwerk sind in der gleichen Bauweise konstruiert, zwischen den bedruckten Ober- und Unterseiten wird eine Zwischenlage eingeklebt.
Für das Höhenleitwerk gab es auf der Unterseite noch ein paar Verstrebungen (aus Pinselborsten).
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-046.jpg
  • Trainer-047.jpg
  • Trainer-048.jpg
  • Trainer-049.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:23

Damit ist der Flieger fast fertig, zur Komplettierung gibt es noch die "Kabinenhaube".
Das Ding wurde wohl beim Blind-Flug-Training zugeklappt und der Pilot saß dann im Dustern.
Bei der wieder sehr aufwendigen Konstruktion werden die Teile gedoppelt und auf Stoß zusammengeklebt.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-050.jpg
  • Trainer-051.jpg
  • Trainer-052.jpg
  • Trainer-053.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:26

Ein Teil fehlt doch noch,
die Tür:
Das schon vorgefertigte, gedoppelte Bordwandteil bekommt noch eine Innenverkleidung aus "Sperrholz".
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-054.jpg
  • Trainer-055.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:29

Jetzt kommt der Flugschüler, oder ist das vielleicht der Ausbilder, zum Dienst!
Damit sind alle Baugruppen fertig und zur "Endmontage" bereit.
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-056.jpg
  • Trainer-057.jpg
  • Trainer-058.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:34

Es ist vollbracht ,
mein Link-Trainer ist fertig und kann von den Flugschülern genutzt werden.
Zum Abschluss noch einen kleinen "Rundgang":

(Das Gerät sieht eigentlich aus wie ein Spielzeug aus dem Kinderzimmer, ?( , die ersten Trainer wurden laut Wikipedia ja auch nur auf Rummelplätzen eingesetzt.)
»Jürgen.W« hat folgende Bilder angehängt:
  • Trainer-059.jpg
  • Trainer-060.jpg
  • Trainer-061.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen.W« (1. Februar 2017, 21:39)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (02.02.2017), Horst_DH (02.02.2017)

  • »Jürgen.W« ist männlich
  • »Jürgen.W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Rentier

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 1. Februar 2017, 21:42

Fazit:
Das Modell ist in einer (für mich) doch eher ungewohnten Weise konstruiert. Die Bauteile waren aber sehr passgenau, so das es bei der "Stoß auf Stoß Kleberei" kaum Schwierigkeiten gab.
Wer sich dieses Modell auf die Schneidmatte legen will, sollte aber schon einige Erfahrungen in der Kartonbauerei haben.
Ansonsten hat die Beschäftigung mit diesem Modell wieder viel Spaß gemacht.
Ich hab' grade noch mal nachgerechnet, der Maßstab müsste so ca. bei 1:23 liegen.

Damit ist auf dieser Baustelle jetzt erst mal Schluss.

Ich bin aber am Überlegen, ob ich den Link-Trainer noch in ein kleines Diorama setze, dann könnte die Funktionsweise und eigentliche Aufgabe ohne große Erklärungen vielleicht noch besser erkannt werden. Mal sehen, vielleicht so in der Art wie auf dem (Wikipedia-) Bild.

Viele Grüße aus Warnemünde

Jürgen :)
»Jürgen.W« hat folgendes Bild angehängt:
  • Trainer-001.jpg
Meine Modelle könnt Ihr hier sehen

Hochseeschlepper WEGA, mein zweites Hobby, macht mal KLICK

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jürgen.W« (1. Februar 2017, 21:50)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bohne (02.02.2017)

Social Bookmarks