Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2005, 22:36

Leichter Kreuzer "Emden" III / WHV / 1:250

Hallo Kartonisten,

ich möchte mein neues Modellbauprojekt den" Leichten Kreuzer Emden III" vorstellen. Ich möchte das eigentlich schon sehr gute Modell des Möwe-Verlages nicht nach Standard, sondern noch naturgetreuer und detaillierter bauen. Das bedeutet, alle Bauteile einscannen, Farben angleichen, Bilder und Pläne suchen.

Bei meinem Bautempo wird das alles sehr, sehr lange dauern. Ich suche auch noch Pläne und Bilder der Emden, also wer da helfen kann........vielen Dank schon im voraus. Kritik und Lob sind selbstverständlich erlaubt.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sig.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (16. Juni 2005, 14:03)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2005, 22:40

RE: WHV,Best.-Nr01208, Leichter Kreuzer Emden

Einige Daten zur Emden

- Baubeginn: 08.12.1921
- Stapellauf: 06.01.1925
- Indienststellung: 15.10.1925
- Werft: Marinewerft, Wilhelmshaven
- Hauptbewaffnung: 8 x 15 cm-SKC 25/L 45 in Einzellafette MPL C/16, 2 x 8,8 cm-C/32 L/45 Einzellafette,
4 x 3,7 cm-C 30 in Einzellafetten, 11 x 2 cm in zwei Vierlings- und drei Einzellafetten,
4 x 50 cm (ab 1934 12 x) Torpedorohre, bis zu 120 Minen
- Besatzungsstärke bei Indienststellung: 19 Offiziere und 464 Unteroffiziere und Mannschaften
- Verdrängung typen./konstr./max.:5.689 t/ 6.056 t/ 7.102 t
- Länge Konstruktionswasserlinie/über alles - Höhe: 150,50 m/155,10 m - 8,96 m
- Breite:14,30 m
- Tiefgang Konstruktionswasserlinie/max.:5,51 m/5,93 m
- Geschwindigkeit: 29,4 kn
- Antriebsleistung: 46.500 WPS
- Fahrbereich: 18 kn -5.290 sm, 14 kn - 6.750 sm

Werdegang
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Titelbild Emden.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2005, 22:42

zuerst die Spanten..........nicht besonders interessant.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spanten.jpg

  • »Volkmar Adler« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 30. April 2004

Beruf: Konstrukteur/Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Mai 2005, 22:43

RE: WHV,Best.-Nr01208, Leichter Kreuzer Emden

Hallo,
ich nehme an der Maßstab für die Emden III ist 1:200

Ich baue im Moment die S.M.S. Emden Maßstab 1:250

Grüße
Volkmar
U.S.S. Ticonderoga
Shipyard HMS Alert 1:72

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Mai 2005, 22:45

RE: WHV,Best.-Nr01208, Leichter Kreuzer Emden

neee der Maßstab ist 1/250 , hab ich nur vergessen zu schreiben.


Michael

  • »Volkmar Adler« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 30. April 2004

Beruf: Konstrukteur/Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Mai 2005, 22:49

RE: WHV,Best.-Nr01208, Leichter Kreuzer Emden

prima,
ich bin mit meiner Emden (Baujahr 1910) auch erst am Anfang.
Mit den Baubericht werde ich in den nächsten Tagen beginnen.


Grüße

Volkmar
U.S.S. Ticonderoga
Shipyard HMS Alert 1:72

Grautvornix

Fortgeschrittener

  • »Grautvornix« ist männlich

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2004

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Mai 2005, 18:45

RE: WHV, Leichter Kreuzer "Emden" der KM, 1:250

Moin Moin,
die Pläne von:
http://www.dreadnoughtproject.org/plans/KM_Emden_1925/
sind zwar nicht mehr die hübschesten, Datum 1934, aber vielleicht hilft dir das Weiter.
Gruß Grautvornix
aktueller Bau "XXX"
-------------------------------------------------
Wieder auf Reede: "USS INDIANAPOLIS"
Auch auf Reede "CTS Hamburg Express" B&V 1972 1:250
Fertig: "BKM 102", "Bruno Illing", "Finkenwerder", "OPDR Lisboa"

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Mai 2005, 16:11

RE: WHV, Leichter Kreuzer "Emden" der KM, 1:250

Hallo zusammen,

ich habe begonnen die Decksteile einzuscannen und nachzuzeichnen.Allerdings bin ich mit dem Ergebnis nicht 100% zufrieden.Die Farbe des Holzdecks ist ein wenig zu dunkel.
Auf den Fotos kann man den vorher und nachher Effekt sehen.

Gruß
Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Deck original.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Mai 2005, 16:12

RE: WHV, Leichter Kreuzer "Emden" der KM, 1:250

und jetzt das bearbeitete Deck
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Deck nachgezeichnet.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Mai 2005, 19:26

RE: WHV, Leichter Kreuzer "Emden" der KM, 1:250

Hallo Kartonbauer,

so soll es dann aussehen das überarbeitete Deck. Einscannen ,überarbeiten und ausdrucken nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Man ist eben kein Profi mit Photoshop ,Scanner und Drucker. Trotzdem macht es mir jede Menge Spaß.

Gruß
Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0020.jpg

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Mai 2005, 19:31

Hi Michael,

hoffe du schneidest die schraffierten Flächen aus?

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Mai 2005, 20:04

RE: WHV, Leichter Kreuzer "Emden" der KM, 1:250

Zitat

Original von gmd12
Hallo Kartonbauer,

so soll es dann aussehen das überarbeitete Deck. Einscannen ,überarbeiten und ausdrucken nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Man ist eben kein Profi mit Photoshop ,Scanner und Drucker. Trotzdem macht es mir jede Menge Spaß.

Gruß
Michael


Hi Michael !
Ja, da hast Du Recht - das ist eine ziemliche Arbeit. Ich muss bei meiner "Spee" ja auch fast jedes Teil einscannen und nei bearbeiten. Aber es macht auch mir einen supergroßen Spaß !

Dann wünsche ich Dir auch weiterhin viel Erfolg mit Deiner "Emden" und das Dir die anderen Teile auch so gut gelingen !

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Mai 2005, 17:56

Hallo

.........das fertige Deck , von dem alle Klebelaschen und Relingteile abgeschnitten wurden, wird angepasst. Auf dem Foto kann man es nicht sehen, aber die Außenränder des Decks wurde mit 1mm Karton verstärkt .Natürlich nicht dort wo die Spanten ihren Platz finden. Die Verstärkung dient auch als Klebepunkt für die Bordwand.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hauptdeck.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Mai 2005, 17:59

......ich zeige doch noch ein Bild auf dem die Kartonverstärkungen zu sehen sind.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verstärkungen.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Mai 2005, 18:29

Hallo

ich war nicht ganz untätig und habe ein paar Teile mit meinem Grafikprogramm bearbeitet. Als Beispiel stelle ich einTeil des Hauptdecks ein. Das Holz des Decks hat jetzt die endgültige Farbe.


Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hauptdeck endgültig.jpg

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Mai 2005, 23:30

Hallo Michael,

das Hauptdeck schaut ja richtig gut aus ... ich drück Dir die Daumen, dass der ausdruck genauso gut rauskommt.

Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Mai 2005, 10:54

Hi Michael !
Der Farbton des Deck's ist super gelungen. Durch solche kleinen Änderungen kann man ein Modell unheimlich aufwerten.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Mai 2005, 21:21

Hallo zusammen

erstmal ein danke für die Bilder und das Lob.

Ich habe begonnen das Deck zu montieren.Ich habe die Klebelaschen, die eigentlich vorgesehen waren abgeschnitten. Ich ersetze diese Laschen durch eigene, die unter das Deck geklebt werden. Die Originalteile sind nach dem knicken nicht so glatt und sauber gerundet wie die neuen.Auch die Stabilität des Decks wird größer. Der Versuch den ich vorher mit den untergeklebten Pappstücken gemacht habe hat sich nicht bewährt. So bekomme ich eine vollkommen glatte Kante um die Bordwand anzubringen.


Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hauptdeck Klebelasche.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Mai 2005, 07:19

Hallo Michael,

Das wird ein sehr schönes Schiff.
Gefällt mir wirklich sehr.

=D> =D> =D>

Wozu sind den die Beilagscheiben im Heck?
Kommen die noch weg?

Grüße Friedulin

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Mai 2005, 09:26

Hallo

die Unterlegscheiben sind im Bug und Heckbereich eingeklebt. Sie sorgen dafür, das die Emden den Bug oder das Heck nicht zu hoch trägt. Man kann auch Bleigewichte, wie sie zum beschweren in den Gardinen sitzen, benutzen. Aber nachdem meine Frau mich beim Entfernen derselben erwischt hat..........

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (18. Mai 2005, 13:13)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

21

Freitag, 20. Mai 2005, 14:48

Hier ist ein erstes Bild einer Aufbauwand. Ziel ist es, die Bullaugen und Fenster plastisch darzustellen. Den Messingrahmen der Bullaugen versuche ich, durch gelbes Tonpapier, zu imitieren. Dieses Bauteil ist nicht die endgültige Version, die muss deutlich sauberer ausgeführt werden.


Gruß
Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbau1.jpg

Thorsten_68

Schüler

  • »Thorsten_68« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 21. August 2004

Beruf: Schleusendecksmann

  • Nachricht senden

22

Freitag, 20. Mai 2005, 15:32

Hallo gmd12
Ich muß auch sagen,ein sehr schönes Modell,welches du da baust.Aber ich habe noch mal eine Frage zu deinen selbstgemachten Laschen unter dem Deck.
Mußt du die Lasche nicht doch noch einschneiden,um die Rundungen des Decks und der Bordwand sauber abschließen zu lassen?
Denn wenn du jetzt die Bordwände anbringst,entstehen,so glaube zumindest ich,in deinen Laschen kleine Falten,die das Anbringen der Bordwände erschweren.
Mit klebrigen Grüßen
Thorsten aus Kiel
Was nicht passt,wird passend gemacht ( und wenn es auch 10 Anläufe braucht ) erst ;( dann ?( zuletzt :D

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

23

Freitag, 20. Mai 2005, 16:16

Hallo
die Laschen bleiben so wie sie sind.Im Original sind sie genauso ausgeführt.
Lediglich im Heckbereich werden noch Keile reingeschnitten. Sinn der ganzen Aktion war ja eine absolut glatte und durchgehende Klebekante zu bekommen ohne das am Deck vorgeritzt und gefaltet wird.

Michael

Thorsten_68

Schüler

  • »Thorsten_68« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 21. August 2004

Beruf: Schleusendecksmann

  • Nachricht senden

24

Freitag, 20. Mai 2005, 16:28

Hallo Michael
Genau das meinte ich,das im Heckbereich noch Keile ausgeschnitten werden sollten.
Nichts für ungut !!!!
Thorsten
Was nicht passt,wird passend gemacht ( und wenn es auch 10 Anläufe braucht ) erst ;( dann ?( zuletzt :D

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

25

Freitag, 20. Mai 2005, 18:07

Hallo zusammen

jetzt sieht es schon viel besser aus. Ich glaube das Bauprinzip läßt sich gut erkennen.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbau2.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

26

Montag, 23. Mai 2005, 21:16

Hallo

zur Zeit bin ich hauptsächlich mit scannen und der Bildbearbeitung beschäftigt.

Da ich nicht der schnellste Modellbauer bin gibt es auch nur ein paar Aufbauten zu sehen.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbau3.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

27

Montag, 23. Mai 2005, 21:17

und das zweite Teil
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbau4.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 25. Mai 2005, 11:56

Hallo

ich möchte meine Baufortschritte zeigen. Sämtliche Teile wurden eingescannt ,in Photoshop nachgezeicnhet und farblich angeglichen. Die Bullaugen wurden mit einem 1,5 mm Locheisen ausgestanzt. Die gelben Rahmen sind aus Tonpapier ausgestanzt mit einem Locheisen von 1mm und dann hinter das Bauteil geklebt

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • aufbauten gesamt.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 25. Mai 2005, 11:57

und noch einmal aus der Nähe
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • aufbauten detail.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 29. Mai 2005, 11:32

..........und weiter geht`s

ich möchte alle Fenster des Modell`s ausschneiden.Bei Bullaugen ist das einfach nur ein 1,5 mm Locheisen ein kleiner Hammer ..........schon fertig. Recheckige Fenster habe ich erstmal mit dem Scalpell ausgeschnitten. Das Ergebnis war nicht so toll.Nach einiger Überlegung habe ich mir aus Schweißdraht einen jeweils 3 und 4 mm breiten Stechbeitel gemacht und stanze damit die Öffnungen aus.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stechbeitel.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 29. Mai 2005, 11:34

......allerdings sollte man, egal auf welche Weise man die Öffnungen schneidet, von hinten das Bauteil mit Tesafilm verstärken.So wird das Ausreißen von schmalen Stegen verhindert.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tesafilm.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (29. Mai 2005, 11:35)


kobajashi

Schüler

  • »kobajashi« ist männlich

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 10. Juli 2004

Beruf: Sklave im medizinisch-industriellen Komplex

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 29. Mai 2005, 12:35

hi zusammen,

die idee mit den hinterklebten bullaugen ist aber auch fein.

imitiert doch wunderbar den messingrahmen und ist für meine wurstfinger erheblich einfacher auszuführen als die "drahtwickel-methode" von scorpio, gesehen bei der prince of wales.

gruss,
kobajashi
am Ausrüstungskai: HMCS Agassiz
kielgelegt: Bismarck, SMS Baden, SMS Lützow
Bau abgebrochen: SMS von der Tann
im Dienst: Schnellboot Kranich, SMS Brandenburg, SMS Beowulf,
USS Maine, Wright Flyer
von Kampfamazonen versenkt: SMS Undine, SMS Emden

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

33

Freitag, 3. Juni 2005, 19:01

Hallo,

ich habe mir erst mal einen A3 Scanner besorgt. So kann ich die Bogen ganz einscannen und bearbeiten. Die Deckteile kann ich im ganzen nachzeichnen und dann am Rechner so teilen, daß ich sie auf meinem A4 Drucker ausgeben kann.

Bevor Nachfragen kommen ;) ja, ein A3 Drucker ist in Planung.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scanner-A3-Hauptdeck-3.jpg

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

34

Freitag, 3. Juni 2005, 19:31

Hallo Michael,

an einem A3 Scanner bin ich auch interessiert, denn ich möchte meine kompletten Bögen einscannen. Darf man nachfragen welches Wunderwerk der optischen Datenerfassung Du Dir da zugelegt hast? Auch würden mich Deine ersten Eindrücke zur Qualität der Scans interessieren.

Viele Grüße

René

Edit:
Okay, per PN beantwortet .....


Kartonbau.de ... Mein Forum

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

35

Freitag, 3. Juni 2005, 20:13

Hi Michael,

der leichte Kreuzer "Emden" du machst daraus einen schweren Kreuzer "Emden" mit deinen Bau daraus.
Hervorragend dein Baubericht mit den Bildern.

Gruß
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

36

Montag, 6. Juni 2005, 21:22

Hallo,
ich möchte hier nochmal ein von mir bearbeitetes Teil einem Originalteil gegenüberstellen. Man kann gut sehen, was man aus einem eigentlich guten Modell noch machen kann. Natürlich ist der Zeitaufwand sehr groß, man muss vieles probieren, anpassen und dann sollte das Teil natürlich auch optisch gut wirken. Ich glaube, daß ist ganz gut gelungen. Allerdings - wie schon so oft bemerkt... die Makroaufnahmen zeigen jeden kleinen Fehler.

Gruß

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbau5.jpg

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

37

Montag, 6. Juni 2005, 21:31

Hallo Michael,

sehr eindrucksvoll, wie Du das Modell überarbeitest ... sehr schön und wohl mit "Liebe" angefertigt.

Das macht Lust auf mehr ... by the way, willst Du alles geöffnet darstellen?

Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

38

Montag, 6. Juni 2005, 21:36

Hallo

...ja, ich werde alle Fenster und Bullaugen mit Rahmen und Glas versehen. Der Baufortschritt wird zwar sehr langsam :( aber diese Art zu basteln, macht unglaublich Spaß.

Michael

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

39

Montag, 6. Juni 2005, 21:37

Hi Michael !
Diese Überarbeitung von Dir ist einfach phantastisch und ich werde Deine Idee einfach mal frech für mein nächstes Modell klauen ... :D

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

40

Montag, 6. Juni 2005, 22:38

Hallo Rocky,

finde es schön, wenn jemand mit dem, was ich hier zeige, etwas anfangen kann.


Michael

Social Bookmarks