Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »knizacek otto« ist männlich
  • »knizacek otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. August 2013, 12:28

Leichter Kreuzer Emden III

Hallo Freunde!

Angeblich ist der Kreuzer Emden 1944 (?) auf neue 15cm (15cm L/50) Geschütze umgerüstet worden. Wie sah der neue Schutzschild aus? Gibt es dazu irgend welche Angaben?

Grüße,
Otto.
ottok

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 064

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. August 2013, 12:47

Umbau?

Moin zusammen,

der Umbauentwurf auf acht 15cm-TBK L/48C 36 in den Zwillingstürmen der Zerstörer 1936A entfiel doch (lt. S.Breyer) kriegsbedingt, dachte ich....

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • »knizacek otto« ist männlich
  • »knizacek otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. August 2013, 13:40

Hallo Hadu!

8 x 15cm in Einzellafetten. Keine Zwillinstürme.

Gruß,
Otto.
ottok

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 064

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. August 2013, 13:54

Moin zusammen,

Otto, ach so. Ich hab jedenfalls nirgeds was über einen weiteren Umbau gefunden. Wurde der Umbau tatsächlich vollzogen? 44 lagen die Prioritäten doch ganz, ganz woanders...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. August 2013, 14:19

Moin moin,

einen Umbau hat es nicht gegeben. Allerdings sind 1942 die Schutzschilde ausgetauscht worden gegen diejenigen, die auch auf den Zerstörern vom Typ 1936 A zum Einsatz kamen. Das Geschütz selber blieb unberührt (siehe: Breyer/Koop, "Von der Emden zur Tirpitz", Band 2, Verlag Wehr und Wissen, Koblenz u.Bonn 1981).

Schöne Grüße

Jochen

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. August 2013, 14:59

Hallo Freunde!

Angeblich ist der Kreuzer Emden 1944 (?) auf neue 15cm (15cm L/50) Geschütze umgerüstet worden. Wie sah der neue Schutzschild aus? Gibt es dazu irgend welche Angaben?

Grüße,
Otto.



Hallo Otto

nach meinen Unterlagen sollten schon 1942 die alten Geschütze gegen die moderneren 15cm TBK L/48 C36 Geschütze ausgewechselt werden. Ob das tatsächlich passierte steh nicht einwandfrei fest. Es ist zwar nicht unwahrscheinlich da etliche Geschütze zu verfügung standen . Eigentlich gedacht für die Zerstörer ab Z 35 die jedoch wieder mit den 12,7 cm Kanonen ausgerüstet wurden. Gewechselt wurden allerdings die Schutzschilde die Baugleich mit den Geschützschilden der 15 cm Kanonen der Zerstörer waren. Îrgendwo in den tiefen meines Bücherschrankes hab ich auch noch ein (schlechtes) Foto. Ich muss mal suchen.

Gruß

Michael

  • »Jahrgang 51« ist männlich

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Beruf: glücklicher Rentner

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. August 2013, 22:24

Hallo Otto,

im Marine-Arsenal Bannd 33 sind Bilder der Emden3 im umgebauten Zustand Ende des Krieges abgelichtet. Man sieht deutlich die längeren Geschützrohre im Vergleich zu zeitlich frühreren Bildern. Die dazugehörigen Schutzschilde sehen auf den Bildern aus, wie die auf den Panzerschiffen übliche Konstruktion, vor allem mir dem Überstand am offenen Ende des Gehäuses zum Befestigen der Persennning. Auch sind die neuen 10.5 Geschütze, anstelle der alten 8,8 Flakkanonen, zur Flugabwehr schön zu sehen

schöne Grüße
Wolfgang
Es geht immer noch besser.

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. August 2013, 23:14

Guten Abend Wolfgang,

ich habe leider nicht den Band 33 im Zugrif; aber mal im Ernst, welchen Sinn soll es gehabt haben, die älteste Einheit der Kriegsmarine noch auf diese Geschütze umzurüsten, als die flügellahme Marine schon längst näher der Selbstversenkung als in Angriffsaktionen steckte?

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. August 2013, 07:42

Guten Abend Wolfgang,

ich habe leider nicht den Band 33 im Zugrif; aber mal im Ernst, welchen Sinn soll es gehabt haben, die älteste Einheit der Kriegsmarine noch auf diese Geschütze umzurüsten, als die flügellahme Marine schon längst näher der Selbstversenkung als in Angriffsaktionen steckte?


Moin,

ein Grund dieser geplanten Umrüstung lag darin das keine Munition mehr für das alte Geschütz produziert wurde.

Gruß

Michael

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. August 2013, 12:04

... daß macht Sinn, Michael! Danke für diese Information!

  • »knizacek otto« ist männlich
  • »knizacek otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. August 2013, 14:50

Hallo Freunde!



Danke für euer reges Interesse.
Sicher ist und das ist belegt, ab 1942 kamen neueSchutzschilde. Ob die veralteten 15cm Geschütze
wegen
Munitionsmangel auch ausgetauschtwurden ist nicht 100%
bewiesen. (?) Eine Skizze gibt es vom neuenTurm
(Schutzschild) im Marine-Arsenal Band 36
„Die deutschen Zerstörer (II)“. Die müsste stimmen. 15cm TBts-Kanone in (Einzel) TBts-Lafette
C/36. Da ich beimSchlachtschiff HMS Warspite eine kleinekünstlerische Pause
einlege, es fehlen mir noch Lasercut Teile, möchte ich in
der Zwischenzeit den leichten
Kreuzer Emden III, von WHV, Bauzustand 1942 beginnen, wobei ich mich auch nochmit der Aufstellung
der verstärkten Flak-Bewaffnung befassen muss. Es werden also noch etliche Fragen kommen.


Grüße,
Otto.
ottok

Social Bookmarks