Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. September 2009, 15:24

Lashcarrier MÜNCHEN

Habe ein paar Bilder vom Schiff MÜNCHEN gemacht.

Da ich weis das einer hier im Forum dieses Schiff bauen will.

Hoffe das es Ihm ein wenig hilft.
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF4052.jpg
  • DSCF4054.jpg
  • DSCF4053.jpg
  • DSCF4055.jpg
  • DSCF4056.jpg
  • DSCF4057.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. September 2009, 15:27

.
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF4058.jpg
  • DSCF4059.jpg
  • DSCF4060.jpg
  • DSCF4061.jpg
  • DSCF4062.jpg
  • DSCF4063.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. September 2009, 15:29

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF4064.jpg
  • DSCF4065.jpg
  • DSCF4066.jpg
  • DSCF4067.jpg
  • DSCF4068.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. September 2009, 15:39

Moin Ernst!

Ja, "einer" kann damit sehr wohl etwas anfangen.
Vielen Dank dafür - ist ein netter Zug!

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 062

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. September 2009, 16:12

München

Moin zusammen,

ist das die unglückliche München, die damals so rätselhaft verschwand?


Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. September 2009, 16:14

Moin Hadu!

Ja - genau diese ist es...
Wirklich sehr schade um dieses schöne Schiff.
Und vor allem traurig, dass bei dem Unfall die gesamte Besatzung ums Leben kam.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 062

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. September 2009, 16:21

Untergang..

Moinmoin,

ja, in der Tat, eine der vielen tragischen Geschichten auf See.

Ist es eigentlich bis heute rausgekommen, was damals passiert ist?

...übrigens, die Sache mit der Glasscheibe als Wasseroberfläche...bei den vielen Modellen, die das UW-Schiff seperat haben, eine gute Idee...

Euer
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. September 2009, 16:39

RE: Untergang..

Zitat

Original von haduwolff
Ist es eigentlich bis heute rausgekommen, was damals passiert ist?
...
Euer
Hadu


Nein Hadu - genau weiß man es bis heute nicht.
Allerdings vermutet man auf Grund der gefundenen Wrackteile, dass eine Riesenwelle die Brücke der "München" zerstört hat und das Schiff dadurch manövrierunfähig wurde.
Dadurch soll sie sich quer zur Dünung gedeht haben und schliesslich durch den schweren Seegang gesunken sein.

Aber wie gesagt - das sind alles nur Vermutungen.
Sicher weiß man nur, dass die Brücke durch Seeschlag beschädigt oder zerstört wurde.
Das ging aus dem ersten Funkspruch der "München" hervor.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. September 2009, 16:43

RE: Untergang..

Zitat

Original von haduwolff
...
Ist es eigentlich bis heute rausgekommen, was damals passiert ist?

...


Nein, geklärt ist das nicht.
Nach dem Ergebnis der Seeunfalluntersuchung seien am wahrscheinlichsten mehrere verheerende Seeschläge anzunehmen, die zum Totalausfall der Schiffselektrik, starker Schlagseite und schließlich nach rund 30 Stunden zum Sinken des Schiffes geführt haben sollen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. September 2009, 17:07

Hallo Rocky,

das ist mir total untergegangen, wußte nur einer will es bauen. Leider konnte ich nicht mehr Bilder machen ging leider nicht. jedenfalls freud es mich dir geholfen zu haben.

Es gibt zum Untergang der München noch die Hypothese das unter den Schiff ein BLOW-UP (Methan)gewesen sein soll und die Oberflächenspannung des Wassers flöten ging also einfach in ein Gasloch gefallen ist.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. September 2009, 17:13

Kleiner Nachtrag:

Es gab mal von der BBC einen sehr guten Domentarfilm zum Thema "Freakwaves".
Dort wird auch der vermutete Undergang der "München" als Trickfilm dargstellt.
So wie auf diesem Bild zu sehen ist, vermutet man auf Grund der gefundenen Wrackteile, dass eine Monsterwelle die "München" von vorne überlaufen hat und das dadurch die Brücke vollständig zerstört wurde.


Bildcopyright (C) 2002 by BBC

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. September 2009, 18:29

Lashcarrier MÜNCHEN

Guten Abend allerseits!

Ich habe mal ein Gerücht vernommen, nach dem das russische Forschungsschiff Akademik Keldish mit seinen zwei Tiefsee-Tauchbooten (auch bekannt durch Tauch-Expeditionen zur Titanic und zur Bismarck) das Wrack der München gefunden haben soll.

Weiß wer was?

Piet

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. September 2009, 21:50

RE: Lashcarrier MÜNCHEN

Ja hallo,
das Wrack der München wurde gefunden und ich habe vor ein paar Jahren auch den Dokufilm gesehen.
Was ich davon in Erinnerung habe, ist das irgendwelche massiven Befestigungspunkte der Davits
oder Rettungsboote in 15 m über See einfach von oben nach unten abgeschlagen, aufgebogen oder was auch immer wurden.
Gruß
Henry
PS. Ich habe gerade nochmal versucht das zu ergoogeln und muss mich berichtigen. Es handelt sich bei den verbogenen Teilen nicht um die München sondern um das gefundene Rettungsboot das diese starken Beschädigungen hatte.
Wenn ich richtig liege habe ich diesen Dokufilm vor ca. fünf Jahren gesehen.
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

kteddybaer

Schüler

  • »kteddybaer« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Oktober 2009, 10:18

Hallo Leute

Ich als alter Hapag Loyd Fahrer muss nun auch mal mein Senf dazugeben.
Ich sollte damals urspruenglich auf der Muenchen einsteigen.
Aber daraus wurde nichts da auf der Rheinland ein Besatzungsmitglied erkrante. So war es mein Glueck das ich eine Tour Ostasien auf der Rheinland fahren sollte.
Erst war ich natuerlich aergerlich darueber, weil die Muenchen zu der Zeit das modernste Schiff in der Hapag Flotte war.

So nun zu dem besagten Tag der vielen Seeleuten das Leben kostete.

Die Muenchen kaempfte schon seit mehreren Stunden in sehr schwerer See.
Der Funker der Muenchen funkte schon das Save our Souls, weil sich der Bordkran geloest hatte. Die Versuche, von der Decksbesatzung, diesen wieder einzufangen schlugen fehl.

Nach einer weiteren halben Stunde kam ueber Funk dass die Bulleyes auf der Bruecke eingeschlagen sind und sie Wasser machten.
Ungefaehr zu diesem Zeitpunkt brach der Funkverkehr ab.

Also braucht man nicht grosse Kenntnisse von der See um sich vorzustellen was dann passiert ist.
Wasser hat eine unsagbare Kraft, und wenn der Bordkran sich schon selbststaendig macht, dann gibt es kein Halten mehr.
Und auch der groesste Pott kann so einer gewaltigen See nicht trotzen.

Gefunden wurde ausser ein laediertes Rettungsboot und ein Rettungsring weiter nichts.

Die Jungs hatten gar keine Chance, sich auf ein Verlassen des Schiffes vorzubereiten.

Meine Erfahrung nach 18 jaehriger Seefahrt sagt mir, dass die Muenchen eine Eskimorolle gemacht hat und dardurch die Besatzung keine Chance hatte, das Schiff zu verlassen. Aber das ist nur Spekulation, man weiss es nicht genau.

MFG kteddybaer
alias Skipper Tom

Wuenscht euch, liebe Kartonkleber immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kteddybaer« (10. Oktober 2009, 19:37)


Social Bookmarks