Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:26

Lartigue Monorail

Lartigue Monorail....wat`n dat dan?

Der französische ingenieur CARLES LARTIGUE entwickelte um 1875 eine frühe Einschienbahn, die als Lartigue Einschienbahn bekannt wurde.
Die Wagen hatten Behälter die beidseitig an Fahrgestellen befestigt waren, deren Räder auf einer einzelnen Schiene liefen. Die Schienen waren auf A-förmigen Stützen gelagert,an deren Seiten zusätzliche Führungsschienen angebracht waren.

Die Listowel Ballbunion Railway in Irland wurde am 1.März 1888 eröffnet und hatte eine Streckenlänge von 16 Km und bestand 36 Jahre.
Heute gibt es einen Nachbau mit Dieselantrieb als Touristenbahn.
Http//:www.lartiguemonorail.com
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 030_kartonbau.jpg
  • monorail1888_kartonbau.jpg
  • 1_kartonbau.jpg
  • i_kartonbau.jpg
»Forscher« hat folgende Datei angehängt:
  • i_kartonbau.jpg (665,95 kB - 963 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. Oktober 2017, 15:03)
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (9. Juni 2009, 21:01)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:33

Und was soll das nun?
Also, Alphagraphix hat ein Model in seinem Angebot, dem ich nicht wiederstehen konnte.
»Forscher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kartonbau 001_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

bohne

Meister

  • »bohne« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:45

hallo forscher,

das teil ist ja stark! ich liebe diese schrägen maschinen. in welchem maßstab ist der bogen denn und wo hast du den her?

ich bin gespannt auf den bau!
viel erfolg,
stephan
8o

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Juni 2009, 19:54

Hallo bohne
Das Teil hab ich letztes Jahr in Bremen erstanden.
Die Angabe auf dem Bogen besagt das er im englischen Modelbahnmasstab 7mm gehalten ist, ich vermute mal so ungefähr 1:45
in kontinentaler Grösse.
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Juni 2009, 20:44

Ich habe das Model schon letztes Jahr angefangen, dann aber zur Seite gelegt.
Letztes Wochenende kam es mir wieder unter die Finger und ich hab weitergebaut.
Also, los gehts.
Als erstes werden die dreieckigen Schienen gebaut. die sind sehr einfach gehalten. ich glaub da muss man später etwas Besseres bauen.

Der nächste Schritt ist der Bau der Wagen.
1mal 1.Klasse und einer mit Zugführerabteil.
Recht einfach, viereckige Kisten zusammennageln, Dach drauf, fertig.
Ach ja, die Puffer sollte man noch anbringen und die Türen vorher ausschneiden und hinterkleben.
Das wars schon.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 8_kartonbau.jpg
  • 10_kartonbau.jpg
  • 11_kartonbau.jpg
  • 12_kartonbau.jpg
  • 15_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Juni 2009, 12:37

Die Lok
Hier ist Überlegen angesagt. eine Zusammenbauskizze wär hier sehr hilfreich.
Teil 1, der Rahmen, eine Kiste mit Schmettelingsflügeln, hierbei sollte man die hellgrauen Flächen ausschneiden.
Die einzelnen Baugruppen, Führerhütte, Kessel, Zylinder und Lampe zusammenbauen.
Ich vermute das Alpha die jetzige Diesellok als Vorbild für das Model genommen hat, obwohl das Vorbildfoto die alte Dampflok zeigt.
So fehlt dem Model die Nachbildung des Tenderantriebes, und auch die Zylindergruppe der Lok weist einige Mängel auf.
Die Pufferbohle würde, wenn sie nach der Markierung angebaut wird, zu hoch sitzen. Am besten mit einem Wagen justieren.
die schwarze Kiste auf dem Rahmen deute ich als Sandkasten.
Jeder Kessel hat einen Dampfdom und einen Schornstein, aber wo ist das Sicherheitsventil?
Kommen wir zum Aschkasten..eine bootsförmige Kiste? Also doch Diesellok.
Hier muss geändert werden.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kartonbau 825_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 063_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 072_kartonbau.jpg
  • Kartonbau 800_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (10. Juni 2009, 12:41)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juni 2009, 17:04

Weiter gehts.
Der Dampfdom hat einen schwarzen Punkt, dieser soll wohl das Sicherheitsventil darstellen.
Also ein 5mm hohes Röhrchen aufsetzen.Das Dampfdomverbindungsrohr,gemalt und nur zweidimensional, nö..sieht nicht aus! ein Stück Lötdraht in der richtigen Stärke ist besser.
Die riesen Laterne kann auch eine optische Verbesserung bekommen.
Die grosse "Glasscheibe" wird verdoppelt und mit einem goldenen Ring versehen. Den Petroliumrussabzugsschacht sollte man anhand des Fotos auch neu gestalten.Zwei Verstärkungsstangen Rahmen-Führerhaus sollten nicht fehlen.
In die Führerhütte kommt noch eine Kiste auf den Rahmen, und links und rechts der Regler daran. Zwei Stangen stützen das Dach damit es dem Meister nicht auf den Kopf fällt.

Der Tender
Der Tender besteht eigentlich nur aus der grossen Radumhüllung.
Seitlich mit Wassertank und Kohlenkasten.Beim Anbau der Aussenhülle sollte man darauf achten, das die Innenseiten grün gefärbt werden.
An der Pufferbohle kann man die schwarzen Flächen ausschneiden, sie wirkt gleich filigraner.

Die Dampflok hat auch einen extra Tenderantrieb, der fehlt natürlich beim Diesellokmodel.
Der muss neu konstruiert werden, nix besonderes.
Und schon kommen wir wieder mit der Diesellok in Konflikt.
Das Dach der Lok ist zu lang, wo sollen die Abdampfrohre der Tenderzylinder hin?
Dach wieder runter oder den Abstand Lok-Tender vergrössern?
Ich hab das Dach draufgelassen und den Abstand vergrössert.
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 103_kartonbau.jpg
  • 114_kartonbau.jpg
  • 116_kartonbau.jpg
  • 117_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Juni 2009, 23:06

Nun noch ein neues Gleis und der Zug ist fertig für die Vitrine.

Fazit
Das Model wurde der Diesellok der Touristenbahn nachempfunden, bei den beiden Wagen vermute ich es ebenso.
Als Titelbild aber die alte Dampflok abzubilden, das ist Irreführung!

Details
es gibt keinerlei Nachbildung der Fahrgestelle. einfach nur einen dreieckigen Schlitz, das muss genügen. Nicht so gut. Gerade hier ist doch das Abweichende von normalen Eisenbahnfahrzeugen.
Wenigstens an der Lok unter den Kesseln hätt ich mir eine Nachbildung gewünscht.
Die originale Dampflok dürfte auch nicht komplett grün gewesen sein, ausser am Kessel, dort sind auf einem alten Foto schwach Kesselringe zu sehen.
Die Schienen, na ja, schweigen wir lieber.

Alles in allem ein Model das sich völlig von normalen Eisenbahnfahrzeugen abhebt und viel Platz zum Verbessern und Verfeinern bietet.
Auch aus diesem Grund sollte es in keiner Eisenbahnsammlung fehlen
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23_kartonbau.jpg
  • 33_kartonbau.jpg
  • 36_kartonbau.jpg
  • 218_kartonbau.jpg
  • 224_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Forscher« (12. Juni 2009, 23:21)


  • »Forscher« ist männlich
  • »Forscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Juni 2009, 23:46

Als Abschluss eine Gegenüberstellung:
»Forscher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lartigue Monorail 005_kartonbau.jpg
  • 201_kartonbau.jpg
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Juni 2009, 10:48

Moin Forscher,

Na das is ja mal was =)
Ein Glück, dass Du die Dreiecksschiene verbessert hast, denn dadurch sieht das Ganze mal um Längen besser aus 8)
Ein bischen Schade, dass die Wagen so undedailliert sind, aber die Lok ist es ja zum Glück nicht.

Astreiner Exot 8o
Super =)

Gruss

Wanni

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (13. Juni 2009, 10:49)


bohne

Meister

  • »bohne« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2005

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juni 2009, 18:10

hallo forscher,

trotz aller "abers" ist das ein kleiner & feiner hinkucker geworden!

:) stephan
8o

Social Bookmarks