Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thomas-r

Schüler

  • »thomas-r« ist männlich
  • »thomas-r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. September 2006, 11:24

Ladegeschirr Monte Rosa

Moin Henning,

ich hatte die Frage schon mal im August an Wilfried gestellt (im Rahmen seines Monte Rosa Bauberichtes und er hat mir freundlicherweise die entsprechenden Planauszüge zukommen lassen.

Hier noch mal die Frage:

Im Bausatz sind an beiden Masten je 5 Ladebäume + 1 Schwergutbaum vorgesehen. Die mir bekannten Fotos der Monte R. (auch das im Bausatz) zeigen nach meinem Verständnis aber 2 Schwergutbäume am Vormast, die sich achtern auf der unteren Saling abstützen. Das würde auch ganz gut zu den vorhandenen 7 Ladewinschen passen. Bei nur einem Schwergutbaum bliebe eine Winsch ungenutzt.

Am Achtermast blicke ich noch weniger durch. Bei 5 Winschen und 5 Ladebäumen wäre keine mehr für einen Schwergutbaum übrig. Der Decksplan zeigt allerdings nur drei Ladebäume zur achteren Stütze und keine nach vorne. Da wäre dann wieder was frei für zwei Schwergutbäume. Allerdings ist deutlioh eine Schwergutbaumhalterung unterhalb der unteren Saling zu sehen, allerdings nur für einen Baum. Wat mokt wi dann mit de 5. Winsch? ?(

Hast Du möglicherweise aus der Konstruktionszeit des Bausatzes detailliertere Werftunterlagen zum Ladegeschirr (oder evtl. Fotos z.B. vom Bootsdeck aufs Achterdeck)?

Um, wie in der Bauanleitung vorgeschlagen, die vorderlichen Ladebäume des Achtermastes in senkrechter Ruheposition zu sichern, braucht man übrigens noch eine mittlere Saling, da die Bäume nicht bis an die obere Saling heranreichen. Diese mittlere Saling ist im Werftplan nur schwer zu erkennen, aber dafür auf einigen Fotos.

Ansonsten macht die Arbeit an der MR einen Wahsinnsspaß - ein wunderschönes Schiff und ein super Modellbogen!
Gruß aus Nürnberg,

Thomas

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 311

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. September 2006, 17:59

Hallo Thomas !

Ich kann dir nur sagen, wie die Ladebäume auf dem Generalplan angeschlagen sind. Auf den Salings sind jeweils 8 Befestigungspositionen dargestellt. Sie sind wie folgt belegt:

vorn:

lange Ladebäume vorn außen
kurzer Ladebaum vorn innen StB
mittlere Ladebäume achtern innen
Der Schwergutbaum ist im Plan hinter dem Mast aufgetoppt dargestellt.

achtern:

lange Ladebäume achtern außen
kurzer Ladebaum achtern innen Bb
Der Schwergutbaum ist vor dem Mast aufgetoppt dargestellt.

Ich hoffe, dass ich damit weiterhelfen konnte.

Gruß

Henning

thomas-r

Schüler

  • »thomas-r« ist männlich
  • »thomas-r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2006, 11:47

Hallo Henning und Wilfried,

danke für Eure Hilfe. Anscheinend wurde das Ladegeschirr abweichend von dem Werftplan realisiert (war ja wohl nicht unüblich) oder es ist irgendwann einmal modifiziert worden.

Das schöne Foto von Wilfried zeigt ja wohl eindeutig am Vormast zwei Schwergutbäume nach achtern auf den Außenpositionen der unteren Saling.

Falls das Foto scharf genug ist, könnte eine Ausschnittsvergößerung des Achtermastes helfen, die dortige Situation zu klären. Wäre das möglich Wilfried? Du wirst das wohl für Deine MR auch brauchen.

Ich werde jetzt mein Ladegeschirr vorn umriggen und die Schwergutbäume nach außen versetzen.

Und wenn noch jemand Ideen hat, wie es achtern aussieht - ich weiß jede Hilfe zu schätzen.
Gruß aus Nürnberg,

Thomas

Social Bookmarks