Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »lutschinchen« ist männlich
  • »lutschinchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 7. August 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Juni 2012, 13:00

kurzer Baubericht "Sloman Ranger", DSM, 1 : 250

Hallo zusammen,

hier ein kurzer Baubericht meiner "Sloman Ranger".



Beim Bau der "Sloman Ranger" war für mich erstmal der Baubericht von Wolfgang Lemm Pflichtlektüre.

Bevor ich mit dem Bau begann, habe ich 2 komplette Scans der Bögen
gemacht; ich habe Schwierigkeiten erwartet und wollte diese an den Scans
üben.

Das erste und im Nachhinein größte Problem war die Bodenplatte. Das Bild
zeigt einen Scan, der schon teilweise zerschnibbelt ist. Aber man kann
trotzdem sehen, was ich meine.

Beide Teile sollen miteinander verklebt werden. Dabei höllisch
aufpassen, dass man sehr genau arbeitet. Anschließend wird auf die
Grundplatte das Ladedeck 1b aufgeklebt.

Ich habe das erste mal mit einem lösemittelhaltigem Kleber geklebt,
mittel 4 kg Tauchgewichte 1 Tag trocknen lassen. Erfolg:
Wella-Form......

Danach erfolgt der Bau des Vorschiffs, keine großen Probleme.

Teil 9 sind die Längsschotten. Diese werden geknickt und rücken an Rücken zusammengeklebt.....
»lutschinchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000592_kartonbau_kartonbau.jpg
  • P1000593_kartonbau.jpg
  • P1000594_kartonbau.jpg

  • »lutschinchen« ist männlich
  • »lutschinchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 7. August 2010

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Juni 2012, 13:01

kurzer Baubericht "Sloman Ranger"

Weiter



Diese Längstschotten werden stumpf auf die Grundplatte geklebt. Bei
einer Grundplatte ala Günther geht das gar nicht, vor allen auch stumpf.

Ich habe dann den 2. Scan begonnen, diesmal mit meinem
Haus-und-Hof-Kleber wasserverdünntem Ponal. Erfolg so lala, nur die
Zeigten die Längstschotten Wella-Form.

Wohlgemerkt: wenn ich Teile verdoppele, werden diese entweder mit
Spannzangen oder mit bis zu 8 kg Tauchgewicht min 1 Tag zwischen
Brettchen gespannt ! Normalerweise bleiben die Teile dann so, wie sie
sollen.

Als nun auch der 2. Bau in die Hose ging, ging ich dann wie folgt vor (mit dem Originalbogen):

Längstschotten nicht knicken, durchschneiden und dann miteinander
verkleben. An den Grundplatten Kleblaschen lassen !!! Die Längstschotten
dann auf die lange Grundplatte kleben, danach den Bugteil ansetzen. So
hatte ich ein stabilen Unterbau.

Danach das Ladedeck punktuell auf die Grundplatte kleben.
»lutschinchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • P4190017_kartonbau.jpg
  • P4190023_kartonbau.jpg

  • »lutschinchen« ist männlich
  • »lutschinchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 7. August 2010

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Juni 2012, 13:03

kurzer Baubericht "Sloman Ranger"

weiter,

so, nun hatte ich ein stabiles Grundgerüst. Bitte nicht vergessen, vor
dem Einkleben des Ladedecks 1b die Seiten auf der Grundplatte einfärben.
Das sieht sonst blöde aus.

Der Bugteil war ok.

Ei weiteres Problem war die Maßhaltigkeit der Seitenspanten, die
zwischen Längstschott und Bordwand kamen. Hier war Fummelei notwendig:
jedes Teil mußte einzeln angepaßt werden.

Als es dann an die Bordwand ging, habe ich diese gedoppelt. Sie war dann
im Bugteil natürlich steifer, ließ sich dennoch gut verarbeiten.

Ansonsten ging der Bau gut. Bei den weiteren Schwierigkeiten (das
Deckshaus ist an einer Seite höher als an der anderen Seite) verweise
ich auf den sehr ausführlichen Baubericht von Wolfgang Lemm.

Beim Deckshaus kamen mir wieder die Scans zugute. Hier habe ich dann zu
guter letzt einfach das Haus oben begradigt. Das Bild zeigt ein
Probebau, bei dem ich die mich nicht an die Schneidelinie gehalten habe,
sondern die tatsächliche Höhe nahm. Das sieht dann aber nur mit der
Schneidelinie blöd aus. darum die eingekürzte Version.

Der restliche Bau ging gut vonstatten. Als Reling habe ich Lasercutteile
verwendet, genauso wie für die Treppen. Die Ladung sind Container von
Paper Shipwright und von IGS Hansa. Hier nochmlas Dank an H. ???, der
mir diese in 1:250 zuschickte. Und die beiden Kolonnen habe ich aus den
Originalplänen unserer Chemieanlage gebaut (mit ausdrücklicher
Zustimmung meines Arbeitgebers !!)



Tja, und dafür brauchte ich eineinhalb Jahre.........
»lutschinchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • P4190020_kartonbau.jpg
  • P4190021_kartonbau.jpg
  • P5090032_kartonbau.jpg
  • P5090033_kartonbau.jpg
  • P4190025_kartonbau.jpg
  • P1000596_kartonbau.jpg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks