• »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Februar 2018, 10:22

Kurzbaubericht Kranschute Hartmut Riedemann, 1:250, Papership

Morgens, wenn ich meine Kids in die Kita bringe, komme ich immer an einem Kanal in HH vorbei, wo schon seit längerer Zeit die Spundwände erneuert werden. Unter anderem ist dort auch ein Schwimmponton mit einem größeren Hebekran im Einsatz. Wir bleiben dann immer fasziniert stehen und sehen dem Treiben der Bauarbeiter gebannt zu. Werde beizeiten mal ein Foto von dem Ensemble machen und hier zeigen…

Und als mir letztens beim Sortieren meiner Bögen die Ätzteile von der Kranschute Hartmut Riedemann in die Hände fiel, war klar: das wird mein nächstes Modell!!

Helmut hat ja schon bereits einen sehr ausführlichen Baubericht vorgestellt, der zum Großenteil ja auch in die Bauanleitung eingeflossen ist.

Hier der Link dazu:
Kranschute HARTMUT RIEDEMANN, Kontrollbau, 1 : 250 (papership Freundeskreis)

Leider endet sein Bericht mit den Worten
„Mit dem Baubericht (Krantaljen) geht es in Kürze hier weiter.“

Das war am 03. Juni 2011 – aber wie wir ja bereits alle wissen: Zeit ist relativ :D (und Helmut B. hieß da auch noch Wiesel :D )

Werde ich hier nur einen Kurz-Baubericht einstellen, da Helmut sehr ausführlich auf die Details eingegangen ist. Der Download für den Bogen steht hier im Forum kostenfrei zur Verfügung. Ich hatte mir damals die Ätzteil-Platine gesichert, die es aber nicht mehr zu kaufen gibt. Es gab im nachfolgenden Link Infos über ein Lasercut-Angebot, aber auch dieser Thread endet leider mit den Worten
„Ich schließe den Thread erstmal bis zur Klärung.“

Suche Ätzteil für Kranschute

Falls jemand noch weitere Infos bzgl. des Lasercut-Satzes hat, bitte ggf. für weitere Bauer dieses tollen Modells ergänzen.


Rumpf, Deck, Bordwände sowie die Scheuerleisten waren schnell zusammengebaut mit vorzüglicher Passgenauigkeit. Habe gerade noch ein/zwei Blitzer gesehen, wo ich nochmal ran muß.

Dann ging es auch gleich los mit den ersten Aufbauten und dem Brückendeck. Als nächstes stehen dann Peildeck und Schlauchboot sowie die ersten Ätzteile an…

Grüße aus dem sonnigen Hamburg... Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0413.JPG
  • s-IMG_0415.JPG
  • s-IMG_0416.JPG

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Eberhard H. (05.02.2018), Helmut B. (05.02.2018), Wolfgang Lemm (05.02.2018), HolSchu (05.02.2018), Franz Holzeder (05.02.2018), Gustav (05.02.2018), Werner (05.02.2018), Lars W. (05.02.2018)

2

Montag, 5. Februar 2018, 21:51

Moin Torsten

schön das du dich der Kranschute annimmst, ein sehr schönes Modell.

Bezüglich Ätzsatz und LC folgendes:

Der Ätzsatz wurde damals nach vorheriger Bestellung gefertigt und war somit nur für die Besteller verfügbar. Manchmal sollte aber nachfragen hier im Forum helfen.

Der LC Satz wurde über Manfred Krüger bei Lasercut Hofmann erstellt und in Kleinserie erstellt und verkauft. Meines Wissens nach gibt es keine Sätze mehr verfügbar. Anfragen könnte man aber bei Lasercut Hofmann, ob Chancen bestehen on demand zu Lasern.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (08.02.2018)

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 172

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. Februar 2018, 22:38

Moin Torsten,

das sieht schon sehr gut aus :thumbup:
Ich habe auch "nur" die Ätzteile zur Schute hier liegen und meine, dass sie optimal dafür sind, ein wunderbares Modell zu bauen.
Zum LC-Satz kann ich leider nichts sagen...

Freue mich schon auf die weiteren Baufortschritte :thumbsup:

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (08.02.2018)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Februar 2018, 10:28

Ätzteile Horror...

@Robi: vielen Dank für die Erläuterung!

@Lars: auch Dir vielen Dank!

Ansonsten auch ein herzliches Dankeschön für die zahlreichen „Liker“!! Bin ja positiv überrascht über die große Resonanz!

In der Zwischenzeit habe ich das Peildeck fertig gestellt und das Schlauchboot mit dem zugehörigen Kran. Bullaugen und Fenster habe ich ausgestochen und mit Brieffensterfolie hinterklebt. Da ich keine Inneneinrichtung hatte, habe ich die Fenster von innen dunkelgrau bemalt. So habe ich den Spiegeleffekt durch die Folie, aber auch einen dunklen Raum dahinter… wenn ich mir so Fotos von Schiffen im Netz ansehe, erscheinen die Fenster auch häufig nur dunkel…

Zu dem Zusammenbau lässt sich nicht viel sagen: ging einfach von der Hand ohne größere Probleme. Nur mit den Sonnen-/Regenblenden musste ich etwas kämpfen und bin nicht ganz so zufrieden mit dem Ergebnis.

Und dann kamen die Ätzteile… :cursing: :cursing: :cursing:

Ich hatte schon seit längerer Zeit keine Ätzteile mehr eingesetzt, da die letzten Modelle fast alle ohne Ätzteile ausgerüstet waren oder einige wenige mit Lasercut-Teilen.

Im Keller hatte ich noch einige Lackierdosen in Weiß und Schwarz stehen. Also hab ich mir die Dose geschnappt, mit der ich vermeintlich immer die weiße Grundierung gemacht hatte – aber irgendetwas an die Kombi Ätzteile und Sprühdose ging schief: es haben sich sofort Farbkugeln an der Reling gebildet und die Farbe hat geschliert. Ich bin dann voller Panik zunächst mit dem Finger rüber, um die Farbe abzuwischen und dann schnell zum Wasserhahn gelaufen, da es Acryl-Farbe war. Diese ließ sich dann auch ohne Probleme noch abwaschen – puuh, Glück gehabt. Nur leider bin ich in der Hektik an zwei/drei Stellen bei den filigranen Ätzteilen hängen geblieben und habe diese ordentlich verbogen. Habe dann versucht, diese wieder mit der Pinzette in Form zu bringen, das Ergebnis seht Ihr unten, insbesondere bei den Leitern… Grrrrrrr….

Die Dose habe ich dann gleich entsorgt und mit Grundierung aus dem Warhammer-Shop, die ich noch über hatte, die Ätzteile besprüht – was dann auch wesentlich besser geklappt hat.

Das war wieder einer der Momente, wo ich die Lasercut-Teile trotz Ihrer massigeren Bauform lobe… aber an die Filigranität von Ätzteilen kommen sie halt nicht ran und ich denke, daß ich einfach wieder mehr Übung benötige…

Als nächstes habe ich den Kransockel zusammengebaut.

So, das wars erstmal für heute… mal sehen, wie das mit den weiteren Ätzteilen, insbesondere beim Kran klappt…

Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0428.JPG
  • s-IMG_0429.JPG
  • s-IMG_0430.JPG
  • s-IMG_0431.JPG

Es haben bereits 10 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (06.02.2018), Lars W. (06.02.2018), Franz Holzeder (06.02.2018), Gustav (06.02.2018), sulu007 (06.02.2018), Johannes (07.02.2018), Fiete (07.02.2018), Robert Hoffmann (07.02.2018), Willi H. (07.02.2018), Werner (07.02.2018)

5

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:05

Moin Torsten,

mein aufrichtige Meinung: GUT GEMACHT!

man muss schon sehr genau hinschauen um die zurecht gebogenen Teile zu erkennen. Ich habe mir angewöhnt, gerade bei Dosen, erst mal einen Versuch ohne Ätzteile zu machen ( blind sprühen), die Dosen sind häufig nach längerer Standzeit etwas störrisch. Also, schön weiter machen. Den Kranausleger vielleicht erstmal ohne Lackierung zusammen setzen und erst danach schön schwarz einnebeln. Und immer schön Zeit lassen!

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Fiete (07.02.2018), Evilbender (08.02.2018)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:09

Krangehäuse mit Gegengewicht

Vielen herzlichen Dank, Robi!! Ich seh halt die Macken, aber Du hast recht: wenn der Betrachter es nicht direkt weiß, fällt es wahrscheinlich auch gar nicht so sehr auf... aber auf der Kran-Basisplatte sind auch ein paar Knicke zu erkennen... die habe ich jetzt aber silber gelassen, da ich das so auch auf einigen Fotos gesehen hatte...

Und leider zu spät, den Kranausleger hatte ich dann auch bereits bei der Sprühaktion in Schwarz grundiert (auch wieder Warhammer-Dose), was gut geklappt hat. Ich wollte beide Grundierungen in einem Abwasch erledigen, damit die Geruchsbelastung in der Wohnung nicht so hoch ist und der Haussegen sich nicht verschiebt :)

Auch wieder vielen Dank an die vielen "Liker"!

In den letzten beiden Tagen habe ich das Krangehäuse mit Gegengewicht fertiggestellt. Die Fenster sind wieder ausgestichelt und hinterklebt. Da ich den Bogen zweimal ausgedruckt hatte, konnte ich vom Ersatzbogen den Scheibenwischer mopsen... macht sich ganz gut, finde ich... Das Geländer sowie die Zugangsleiter beim Kran werde ich aber erst später anbauen - da habe ich zu sehr Angst, daß ich die beim weiteren Bauen verbiege.

Bevor ich den Kranausleger baue, werde ich mich aber erst mal um den ganzen "Kleinkram" auf dem Deck kümmern...

Grüße aus dem sonnigen, aber kalten Hamburg! Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0451.JPG
  • s-IMG_0448.JPG

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

HolSchu (08.02.2018), Hans-Joachim Möllenberg (08.02.2018), Unterfeuer (08.02.2018), Werner (12.02.2018)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 825

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:45

Das sieht schon sehr vielversprechend aus, Torsten!

Du hast recht: Bau erst den "Kleinkram" und dann den Ausleger.
Da Du den schon lackiert hast, solltest Du an den Klebepunkten die Farbe etwas entfernen. Die Verbindung hält dann besser und Du kannst diese Stellen am Schluss mit einem vorsichtigen Pinselauftrag nachlackieren.
Bis die Tage...

Helmut


"Ich würde mein Leben genauso noch einmal leben - 3 Frauen, 3 Bypässe, 3 Sterne!"

In Erinnerung an Paul Bocuse, † 20. Januar 2018


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bodi 48 (08.02.2018), Evilbender (09.02.2018), Shipbuilder (09.02.2018), Franz Holzeder (09.02.2018)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Februar 2018, 08:49

Vielen Dank Helmut! Auch für den Hinweis bzgl. der Klebepunkte. Werde ich so umsetzen!

Habe bisher die Ätzteile mit Sekundenkleber-Gel geklebt. Gibt es hierzu noch bessere Alternativen?

Und dann habe ich noch eine Frage wegen der Baggerschaufel auf dem Titelbild. Diese ist ja im Bogen selber nicht enthalten. Hat jemand eine Idee, wo ich so eine Schaufel herbekommen kann? Ich habe noch den Download von dem Dredger Fairway, da ist aber nur eine wesentlich kleinere Baggerschaufel dabei. Würde halt gerne das Deck noch etwas beleben.

Vielen Dank für die Daumen hoch!

Grüße Torsten

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:00

Kräne im Kanal...

...Werde beizeiten mal ein Foto von dem Ensemble machen und hier zeigen…



Hier die versprochenen Bilder... leider bin ich nicht näher herangekommen...

Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0459.JPG
  • s-IMG_0461.JPG
  • s-IMG_0464.JPG

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Februar 2018, 11:31

Schubböcke und Verholwinde

Während die Kranarmstütze trocknet, habe ich die Schubböcke und die Verholwinde gebaut.

Grüße aus dem verschneiten Hamburg, Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0466.JPG
  • s-IMG_0467.JPG
  • s-IMG_0454.JPG
  • s-IMG_0468.JPG
  • s-IMG_0469.JPG

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (11.02.2018), HolSchu (11.02.2018), Heiner (12.02.2018), Werner (12.02.2018)

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 172

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Februar 2018, 13:15

Moin Torsten,

das sieht richtig gut aus (vor allem, wenn man sich die "Größe" mal vor Augen führt) :thumbsup:

Wegen dem Verkleben von Ätzteilen: Ich komme mit verdünntem Weißleim ganz gut klar (Relinge); manchmal nehme ich auch (nicht schlagen bitte :) ) UHU FF. Es kommt halt auf die Art der Teile an.
Sekundenkleber ist bei mir eigentlich nur allerletztes Mittel, da ich das rapide "Anziehen" einfach nicht gut finde. Ich brauche meist zum Ausrichten der Teile mehr Zeit.

Viel Spaß weiterhin ;)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (11.02.2018), Werner (12.02.2018)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Februar 2018, 16:37

Rollenböcke und Umlenkrollen

Danke schön Lars!!

Hatte jetzt die Kranarmstütze mit Sekundenkleber-Gel geklebt und habe die gleiche Erfahrung gemacht wie Du: der Kleber zieht schnell an und es bleibt nicht so viel Zeit zum Ausrichten. Werde beim Kranarm selber dann auch wieder Holzleim verwenden (hatte ich bei den Relingteilen aber auch schon genommen).

Die Rollenböcke und Umlenkrollen sind gebaut und montiert... und die Makros sind wie immer gnadenlos :(

Es werden 8 Führungsrollen benötigt, im Bogen sind aber nur 7 enthalten. Habe für den mittleren Teil aber auch Polystrol-Stäbchen verwendet, da ich nicht so kleine Locheisen habe.

Aber an dieser Stelle nochmal ein dickes Lob an die Ersteller der Bauanleitung: die ist wirklich klasse übersichtlich und es fehlen keine Details!!

Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0471.JPG
  • s-IMG_0472.JPG
  • s-IMG_0474.JPG

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

HolSchu (11.02.2018), Wolfgang Lemm (11.02.2018), Gustav (11.02.2018), Matthias Peters (11.02.2018), Heiner (12.02.2018), Werner (12.02.2018)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. Februar 2018, 09:09

Kranarmstütze

...hier die Fotos von der Kranarmstütze!

und ein Like für die vielen "Liker"!!

Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0475.JPG
  • s-IMG_0476.JPG
  • s-IMG_0478.JPG

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Franz Holzeder (12.02.2018), HolSchu (12.02.2018), Werner (12.02.2018)

14

Montag, 12. Februar 2018, 09:49

...Werde beizeiten mal ein Foto von dem Ensemble machen und hier zeigen…



Hier die versprochenen Bilder... leider bin ich nicht näher herangekommen...

Grüße Torsten

Ach nee, der Eilbekkanal... ;)

Saubere Arbeit übrigens, trotz der geschilderten Malheurs...

Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Fiete

P.S.: Hättest Du nicht Lust, das Teil mal auf dem "Nordlichtertreffen" zu präsentieren...? ;)

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. Februar 2018, 15:28



Ach nee, der Eilbekkanal... ;)


ahhh, dann kennst Du die Ecke auch, Fiete?!




Saubere Arbeit übrigens, trotz der geschilderten Malheurs...


Vielen Dank!




P.S.: Hättest Du nicht Lust, das Teil mal auf dem "Nordlichtertreffen" zu präsentieren...? ;)


Ehrlich gesagt, habe ich schon mehrmals mit dem Gedanken gespielt... aber meistens kollidierte das Nordlichtertreffen mit meinem anderen Stammtisch oder ich war gar nicht in HH... aber der 3. März passt bisher und ich sag mal ganz vorsichtig zu :D hängt aber auch immer von Dienstreisen und Familie ab... werde mich aber dazu noch gesondert im anderen Thread von Dir äußern...

Grüße Torsten

Franz Holzeder

Fortgeschrittener

  • »Franz Holzeder« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Februar 2018, 18:26

Grüße Torsten[/quote]
Es werden 8 Führungsrollen benötigt, im Bogen sind aber nur 7 enthalten. Habe für den mittleren Teil aber auch Polystrol-Stäbchen verwendet, da ich nicht so kleine Locheisen habe.


Hallo Thorsten,
also ich zähle bei den Führungsrollen 51 bis 51b acht Stück!

Gruß Franz

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:00

Moin Franz,

bei mir sind es 7. Habe anscheinend noch eine ältere Download-Version.

Vielen Dank für den Hinweis. Mal sehen, ob ich noch weitere Abweichungen finde. Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-0479x.jpg

Franz Holzeder

Fortgeschrittener

  • »Franz Holzeder« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:21

Hallo Torsten,
seit Jahren ist die Version 6.6 hier im Download. Keine Ahnung wie du zu einer alten alten Version kommst.

Kann dir eventuel die Baggerschaufel liefern. Muß erst mal den Reinhard kontaktieren.
Gruß Franz

sulu007

Fortgeschrittener

  • »sulu007« ist männlich

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2008

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Februar 2018, 10:30

Hallo Torsten,
tolle Arbeit machst du da. Es gibt mindestens 3 Versionen ab Version 6.5 sind 8 Führungsrollen.
Die Version 6.5 gibt es seit 12.2011, deine Version muss von 05.2011 sein, die aktuelle Version 6.6 gibt es seit 10.2012.

Grüße
Reiner

  • »Evilbender« ist männlich
  • »Evilbender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Februar 2018, 11:45

Positionierwinden

Ja Franz und Reiner, das Speicherdatum von meinem Download ist vom 15. Mai 2011, passt also zu Euren Aussagen... es kam mir nie in den Sinn, nach aktuelleren Versionen zu gucken :( aber vielen Dank fürs Nachsehen...

In der Zwischenzeit habe ich die Positionierwinden fertiggestellt. Die Kurbel habe ich beim Kartonteil weggeschnitten und durch eine von der Ätzplatine ersetzt und die kleine Welle durch ein Stückchen 0,8 mm Polystrolstab. Ansonsten gibt zum Aufbau nichts weiter zu sagen, außer daß es wie immer perfekt passte...

Grüße Torsten
»Evilbender« hat folgende Bilder angehängt:
  • s-IMG_0485.JPG
  • s-IMG_0488.JPG
  • s-IMG_0486.JPG

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Willi H. (14.02.2018), Fiete (14.02.2018), Gustav (14.02.2018)

21

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:19

... ahhh, dann kennst Du die Ecke auch, Fiete?! ...

Ja, durchaus. Sowohl beruflich - hab die städtischen Grundstücke in Eilbek mal verwaltet - als auch privat; mein Vater hat im Bereich Mundsburger Damm/Hamburger Straße mal sein Büro gehabt. Und meine Frau arbeitet in der Bachstraße...auch nicht weit weg. Und unsere Kinder sind noch in der Finkenau auf die Welt gekommen... ;)

Dann schauen wir mal, ob es klappt...

Beste Grüße und weiterhin gutes Gelingen
Fiete

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 608

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:54

Ansonsten gibt zum Aufbau nichts weiter zu sagen, außer daß es wie immer perfekt passte...


Das freut den Konstrukteur! :thumbsup:
ROMANES EVNT DOMVS !

Social Bookmarks