Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. September 2008, 18:23

Kunst ! ??

Moin, liebe Gemeinde.

Nach dem Fiasko mit der olympischen Wahrheit ( siehe Olympia 2008, die Wahrheit ) , als der Bau einer Erinnerung an 2008 recht heftig danebengegangen war, musste ich erst einmal eine Pause einlegen.Aber wie das so ist bei vom Virus cartonicus Befallenen, allzu lange ohne geht nicht.

Der Bogenschütze besteht, bzw. bestand, nur aus in allen Dimensionen zu rundenden Bauteilen. Vielleicht habe ich auch die falsche Papierstärke verwendet. Gleichwohl, bei meinem nächsten Bau sollte nicht ein 'krummes' Teil dabei sein.

Bei den Downloads von Canon ( http://cp.c-ij.com/english/art/shadow/06.html ) habe ich genau das gefunden. Ein dreidimensionales Wandbild mit Rahmen. Wenn Ihr jetzt fragt, 'wieso 3-D und keine krummen Teile ?' dann sag ich, 'schaut Euch die Bilder an'.

Als erstes mussten aus 6 Grundbildern ( je 2 auf einer PDF-Seite auf Bild 1 ) jede Menge Einzelteile nach Maßgabe einer Vorlage ( auf Bild 2 ) ausgeschnipselt werden ( auf Bild 3 ). Alle diese planen Teile dann mit Abstandhaltern ( auf Bild 1 unten rechts zu erkennen ) aufeinander pappen zu einem ca. 3 cm dicken Block. Statt der vorgesehenen Papierwürfel habe ich allerdings 3 Lagen 1 mm dicken Karton mit doppelseitigem Klebeband zu Streifen geschnitten verwendet. War ja viiiiiiel einfacher und schneller ( klewer, nicht wahr ? ).

Dann mußte der farblich passende, tiefe Rahmen erstellt ( Bild 4 ) und die Rückseite des Bildes mit einem das Passepartout stützenden 'Gartenzaun' versehen werden ( Bild 5 ). Damit man nicht unter dem Passepartout durchsehend das häßliche Innenleben des Rahmens sieht, habe ich noch einen zweiten 'Zaun' um den Bilderblock geklebt und Block dann im Rahmen verklebt ( Bild 6 ). Zum Schluß noch Passepartout ( das Wort gefällt mir so gut, klingt so professionell ) eigeklebt und ...

... hoppla, das sind ja schon 6 Bilder. Also bis gleich grüßt

KURT, der Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • Blatt1K.jpg
  • Blatt4K.jpg
  • Schnipsel.jpg
  • Rahmen1.jpg
  • Rückseite.jpg
  • Einlage.jpg

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. September 2008, 18:58

Kunst ! ??

wo war ich stehengeblieben ?

Ach ja, ... und Fertig zum Aufhängen.

Die 3-D Wirkung ist recht gut, kommt aber im Foto mit nur einem Auge nicht so zur Geltung. Wenn Ihr nun fragt : "Wieso ist das Thema 'Kunst ?", so kann ich nur sagen :" Bei Canon steht der Download im Bereich Art Craft und überhaupt ist Kartonbau ja eine künstlerische Tätigkeit !".

Das ist die Meinung von

KURT, dem Streu
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • FertigK.jpg
  • Hängt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kurt Streu« (21. September 2008, 19:00)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. September 2008, 21:38

Servus Kurt,

Kunst oder nicht Kunst ?

Auf jeden Fall eignet sich so ein Bild als Geschenk oder nette Bastelei für den Eigenbedarf.

Liebe Grüße aus Wien, Herbert

Social Bookmarks