Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Husky

Schüler

  • »Husky« ist männlich
  • »Husky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Mai 2012

Beruf: CNC Fachkraft

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Mai 2012, 16:44

Kranich Modell- Bögen

Hallo Modellbaugemeinde!
Ich denke, den richtigen Bereich für einige Bilder vom Bögen und Modellen des Junge Welt- Verlags gefunden zu haben.
Es handelt sich um Modelle aus dem Fundus des Modellsportvereins Zwönitz. Der Bogen einer JAK-27 ist auch in meinen Besitz, den ich immer mal zu Ausstellungen mitnehme.
»Husky« hat folgende Bilder angehängt:
  • karton3.jpg
  • karton4.jpg
  • karton5.jpg
  • karton6.jpg
  • karton7.jpg
  • karton8.jpg
  • karton9.jpg
  • karton11.jpg
  • karton12.jpg
Gruß Jürgen!
Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war.Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet
( Mark Twain )

2

Montag, 28. Mai 2012, 19:48

Klasse,Jürgen,da kommen mir die Jugenderinnerungen wieder ,besonders der Mischka,die utopische Raumstation und die Tu-104 haben mirs angetan,weil schon vor langer Zeit selbst gebaut. Leider ist davon nichts mehr vorhanden.

Danke!

Steffen
Alles ist möglich!

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 980

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Mai 2012, 23:26

Hallo Jürgen,

da ist ja ein Modell der BREMEN (ex PASTEUR) dabei.

Was für ein Verlag ist das denn? Gab es etwa einen Bogen dieses "kapitalistisch-dekadenten" Schiffs von Kranich?
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 980

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Mai 2012, 09:34

Ich habe auch zuerst an die Schreiber-BREMEN gedacht, die habe ich auch gebaut.

Aber dieses Modell sieht in einigen Details (zum Beispiel die Boote und Lüfter) anders aus als die BREMEN von Schreiber.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Mai 2012, 16:00

Ich habe auch zuerst an die Schreiber-BREMEN gedacht, die habe ich auch gebaut.

Aber dieses Modell sieht in einigen Details (zum Beispiel die Boote und Lüfter) anders aus als die BREMEN von Schreiber.
Hoi Helmut,

Von Veritas gabe es auch einen Bremen (neben Windsor Castle, France gab es so einige nicht-"Nirgendwo Leckerer" Schiffe bei Veritas im Programm),

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 982

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Mai 2012, 18:02

Hallo Freunde,
tolle Modelle gab es beim Kranich. Besonders denke ich an die metallbeschichteten. So was gabe es im Ansatz im Westen nur bei Schreiben (TanteJu und noch ein paar wenige andere Flieger) Ein paar metallschimmerden Flieger habe ich gebaqut. Die liegen bei mir unterm Dach. Schade dass ich bei Besuchen in Thürigen damals die Ringraumstation nicht erhalten konnte. Der Mann am Zeitungskiosk konnte ja nicht rechnen, dass da mal ein Menschen aus dem NSWGebiet aufkreuzt und Modellbögen kaufen will. Aber so manchens hat er mir dann doch besorgen können.
Auf gut Deutsch. Die Kranich Modelle stellen heute eine Bereicherung der Modellszene dar.
Die Bremen dürfte ganz bestimmt nicht von Kranich sein. Westdeutsche Schiffe gab es m. W. bei Kranich nicht zumal auch die oft im Maßstab 1:200 konstruierten Schiffsmodelle nicht sehr detailreich waren.Vielleicht ist die hier zu sehende Bremen ein erlaubtes Mitbringsel aus dem Westen gewesen. Die Einfuhr von westlichen Druckerzeugnis war ja nicht so ganz leicht zu bewerkstelligen.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Husky

Schüler

  • »Husky« ist männlich
  • »Husky« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Mai 2012

Beruf: CNC Fachkraft

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:18

Hallo Modellbaufreunde!
Ich war Heute wieder zum Vereinstag. Da habe ich unsere Urgesteine nochmal zum Modell der Bremen befragt, leider ist der Erbauer schon 2006 verstorben, aber alle umliegenden Bögen sind von Frösi bzw. Junge Welt Verlag da gab es eine Reihe "Ziviele Schiffe" als Pinguin- Modell- Bögen, also das Gegenstück zu den Kranich- Bogen.
Damit gehe ich davon aus, dass die Bremen auch zu dieser Reihe gehört hat, aber sicher ist das eben nicht.
Gruß Jürgen!
Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war.Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet
( Mark Twain )

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:24

hallo freunde,

vielleicht kann ich ich etwas licht in die sache reinbringen. also in der damaligen kranich-serie hat es die "bremen" nicht gegeben, was auch aus der dokumentation "ddr in karton" vom mdk-verlag zu entnehmen ist. das gebaute schiffsmodell ist demnach kein verbauter kranichbogen. der aufgeschlagene bogen davor liegt könnte ein A3 format und möglicherweise das fdgb-urlauberschiff oder die "fritz heckert" der kranich-reihe sein. bin mir aber nicht sicher.

könnte auch sein, dass es damals in der "frösi" (ehemalige zeitung der pionierorganisation in der ddr) als vereinzelte bastelbeilage angeboten wurde. darüber gibt es aber m.e. keine nachweise.

* jürgen, die piguin-reihe war nicht das gegenstück der kranich-reihe, sondern vielmehr deren zeitlicher vorläufer. diese modelle kamen zwischen 1959 und ca. 1963 auf dem markt und liefen über die redaktion "fröhlich sein und singen", die teilweise auch später in die redaktion "modellbogen" der verlages "junge welt" einfloss.

beste(nsee`r) grüße
dett
_______________

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich

Beiträge: 200

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. Juni 2012, 08:46

Kranich Modellbogen

Hallo,

die BREMEN auf dem Foto ist eindeutig die WHV BREMEN, ich habe sie selbst 1976 während meines Studiums gebaut. Die Schreiber BREMEN war ein Vollrumpfmodell (habe ich ebenso gebaut), und in 1: 200 gehalten, die WHV im für WHV üblichen Maßstab 1: 250. Untrügliche Kennzeichen des abgebildeten Modells sind für mich die "zerklüfteten" Bordwände, die haben mir einiges Kopfzerbrechen bereitet. Die WHV BREMEN war in Bogengröße A2 (wie Forrestal) gehalten, daher auch die realativ großen Bordwand- und Deckteile. Der Erbauer hat auch einen auffälligen Schönheitsfehler begangen: Die Deckswand vor dem Hauptmast gehört um 90 Grad gerundet und an ihrer tiefsten Stelle mit dem Hauptmast verbunden. Der vor der BREMEN liegende Baubogen ist mit Sicherheit nicht die BREMEN ex Pasteur.

Lucie

Ähnliche Themen

Social Bookmarks