Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd Kothera

Fortgeschrittener

  • »Bernd Kothera« ist männlich
  • »Bernd Kothera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 5. August 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. November 2006, 11:19

KRANICH M-50 1:50 Metallfolie

Hallo nochmal,

hier der zweite Modellbogen aus dem Verlag Junge Welt, KRANICH-Reihe, den ich Euch vorstellen will:

Der 1966 erschienene sowjetische Überschallbomber

Mjassischtschew M-50A, NATO-Code Bounder.

Modellkonstrukteur: Gerhard Krabs
Maßstab: 1:50, ca. 550 Teile
Format: A3, 10 Kartonseiten mit Metallfolie kaschiert, 6 Kartonseiten für die Innenkonstruktion
Preis: 5,00 Mark
Lizenz-Nr.: Ag 715/13 M/66 (für die Sammler)
Es war also das 13. Modell des Jahres 1966, insgesamt das 73. Flugzeug der Reihe.

Auf den Originalmaßen, Länge 57,48m und Spannweite 25,10m, beruhend, müßte sich in 1:50 eine Modellänge von 114,96cm und eine Spannweite von 50,2cm ergeben. In 1:33 wären das erstaunliche 174,18cm Länge und 76,06cm Breite!
Na, wenn das nichts ist...
Dies ist mal ein Bogen, wo man zwangsläufig das unbequeme Format A3 wählen mußte, ist doch z.B. ein Beplankungsteil des Deltaflügels an der Flügelwurzel ca. 37cm lang und 15cm breit!
Leider hab ich selbst noch nie ein fertig gebautes Modell gesehen, aber es müßte sehr beeindruckend sein.

Aber nun endlich Schluß, damit Ihr die Fotos sehen könnt (wie schon beim letzten Mal sorry wegen der Qualität).

Bernd
»Bernd Kothera« hat folgende Bilder angehängt:
  • M-50_01_kartonbau.jpg
  • M-50_02_kartonbau.jpg
  • M-50_03_kartonbau.jpg
  • M-50_04_kartonbau.jpg
  • M-50_05_kartonbau.jpg
…die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
Arno Schmidt

Bernd Kothera

Fortgeschrittener

  • »Bernd Kothera« ist männlich
  • »Bernd Kothera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 5. August 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. November 2006, 11:21

KRANICH M-50 1:50 Metallfolie, 2. Teil

.
»Bernd Kothera« hat folgende Bilder angehängt:
  • M-50_06_kartonbau.jpg
  • M-50_07_kartonbau.jpg
  • M-50_08_kartonbau.jpg
  • M-50_09_kartonbau.jpg
  • M-50_10_kartonbau.jpg
…die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
Arno Schmidt

Bernd Kothera

Fortgeschrittener

  • »Bernd Kothera« ist männlich
  • »Bernd Kothera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 5. August 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. November 2006, 11:22

KRANICH M-50 1:50 Metallfolie, 3. Teil

.
»Bernd Kothera« hat folgende Bilder angehängt:
  • M-50_11_kartonbau.jpg
  • M-50_12_kartonbau.jpg
  • M-50_13_kartonbau.jpg
  • M-50_14_kartonbau.jpg
  • M-50_15_kartonbau.jpg
…die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
Arno Schmidt

Bernd Kothera

Fortgeschrittener

  • »Bernd Kothera« ist männlich
  • »Bernd Kothera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 5. August 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. November 2006, 11:23

KRANICH M-50 1:50 Metallfolie, 4. Teil

.
»Bernd Kothera« hat folgende Bilder angehängt:
  • M-50_16_kartonbau.jpg
  • M-50_17_kartonbau.jpg
  • M-50_18_kartonbau.jpg
  • M-50_19_kartonbau.jpg
  • M-50_20_kartonbau.jpg
…die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
Arno Schmidt

5

Donnerstag, 16. November 2006, 00:33

RE: KRANICH M-50 1:50 Metallfolie

Servus, Bernd,

danke für die Vorstellung! Ist einfach ein geiles Modell, auch wenn es das Original nie über das Prototypenstadium hinaus geschafft hat!

Zitat

Original von Bernd Kothera
In 1:33 wären das erstaunliche 174,18cm Länge und 76,06cm Breite!


Das Ding würde sich exzellent zu meiner Tu-160 machen. Da muß ich dann die Augen offenhalten, um vielleicht auch an so was zu kommen...

Der Verlag scheint die Modelle ja in einem hohen Tempo konstruiert zu haben:

Zitat

Original von Bernd Kothera
Es war also das 13. Modell des Jahres 1966, insgesamt das 73. Flugzeug der Reihe.


So was muß man erst mal zusammenbringen!!! V. A. wenn ich dran denke, daß das schon 40 (!) Jahre her ist! Mir scheint auch der Druck sehr gut zu sein, wenn ich die Sowjetsterne mal mit den Korkaden anderer (z.B. polnische) Hersteller 30 Jahre später betrachte...

Old Rutz

PS.: der schwarze Fleck jeweils am oberen Rand kommt doch nur von einer Spiegelung, oder?
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Bernd Kothera

Fortgeschrittener

  • »Bernd Kothera« ist männlich
  • »Bernd Kothera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 5. August 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. November 2006, 09:03

Gegendarstellung KRANICH M-50 1:50 Metallfolie

Hallo rutzes,

so jetzt ist es soweit: ich bin ganz öffentlich Opfer meiner Sammelleidenschaft geworden und Du hast mich (unfreiwillig) entlarvt! :rotwerd:

Ich war wohl gestern zu schnell beim Tippen und hab die Lizenz-Nr. des Bogens falsch interpretiert. Die "13" ist die laufende interne Modellnummer des Jahres, was aber NICHT heißt, daß auch entsprechend viele Modelle zur Auslieferung kamen (vielleicht hat man einfach jedem Projekt erstmal eine Nummer zugeteilt? - so richtig konnte man das im Nachhinein nie aufklären).
Tatsächlich waren es über alle Kategorien verteilt im Jahre 1966 genau 6 Modelle, die hergestellt wurden (war aber auch ein "schwaches" Jahr).
Daß die M-50 das 73. Flugzeug des Verlages war, stimmt hingegen.
Das relativiert das Ganze wieder ein bischen, denn der "Ausstoß" insgesamt war wirklich enorm (allein 22 Modelle im Jahre 1964!!)

Die schwarzen Flecken an den oberen Rändern der Fotos sind tatsächlich nur Spiegelungen.
Ich bin beim Positionieren des Bogens fast wahnsinnig geworden! :gaga:

Was die Druckqualität angeht, ist es ziemlich durchwachsen.
Ich zitiere dazu mal aus der Dokumentation "DDR in Karton": "Die anfängliche Druckqualität entsprach der der Modellbogen-Redaktion eingeräumten Möglichkeit. Eine Hausdruckerei konnte nicht genutzt werden, um somit den kontinuierlichen Einfluß auf die besten Ergebnisse zu sichern. ... Mit Sicherheit war das nicht Welthöchststand im Kartonmodelldruck in der DDR."
Das kann ich nur bestätigen. Es gibt Chargen eines Modells, die sind okay, dann wieder welche, wo Farbversatz oder helle Stellen auftreten (der vorgestellte Bogen ist löblicherweise hervorragend). Ich hatte auch mal eine IL-62, der fehlte eine Doppelseite, dafür war eine andere zweimal vorhanden. Soviel dazu.

Nun aber mal Schluß mit der Geschichtsstunde, wir haben alle sicher noch zu basteln.

Viele Grüße

Bernd
…die Welt ist doch wirklich groß genug, dass wir alle darin Unrecht haben können.
Arno Schmidt

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks